Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[714] "Eine Art Heimkehr" / "A Sort Of Homecoming"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [714] "Eine Art Heimkehr" / "A Sort Of Homecoming"

    US Erstausstrahlung: 16.09.2020 (The CW)
    Deutsche Erstausstrahlung: 04.02.2021 (Sixx)

    Regie: Jessica Harmon

    Handlung:
    Clarke und ihre Freunde sind zurück auf der Erde aber Bellamys Tod hängt wie ein Schatten über der Gruppe. In Sicherheit sind sie allerdings noch nicht, denn Sheidheda geht einen Deal mit Cadogan ein, um Madi nach Bardo zu bringen. Der Kampf fordert weitere Opfer und schließlich stellt sich Madi freiwillig, um weiteres Blutvergießen zu verhindern. (Quelle)
    2
    ****** Die beste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    50,00%
    1
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0%
    0
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    50,00%
    1
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Die schlechteste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020

    #2
    Es sind alle der verbliebenen Menschen von der Erde durch die Anomalie gegangen. Indra, Raven, Murphy, Emori, Nylah, Jackson und Madi. Sogar Gabriel.
    Sie kommen in der Rotunde des alten Bunkers heraus.
    Aber Bill bleibt nicht. Er verschluckt einen grünen Stein (?) Redet von Nano Tracking und verschwindet.
    Gaja kommt herein. Sie erzählt was ihr passiert ist. Das sie mit einem Bardo-Wächter hierher geschleudert wurde, der den Stein auf Sanctum abschalten wollte. Wenn die Brücke sich unerwartet schließt wird der Herkunftsplanet der DNS gewählt die sich gerade darin befindet. Also die Erde.
    Gaja tötete den Mann. Sie ist erst ein paar Tage hier. Die anderen kamen erst vor kurzem an.
    Sie führt die Gruppe durch einen Tunnel nach draussen. Von Polis ist nichts mehr da. Nur grüne Wälder, hohe Bäume. Echo fragt nach Bellamy.
    Clarke gesteht daß er tot ist und daß sie ihn töten musste. Erst sieht es so aus als würde Octavia sie angreifen, aber sie umarmt sie. Sie versteht. Der alte Bellamy hätte alles für seine Schwester gegeben, aber nicht mehr dieser Bellamy. Echo sie haben ihn vor langer Zeitverloren und Cadogan ist schuld an seinem Tod. Umarmt auch die beiden. Selbst Murphy laufen Tränen herunter.
    Wieder im Bunker. Gaja sagt es gibt keine Algenfarm mehr, aber man kann von Vögeln und Insekten leben und in der Nähe gibt es Trinkwasser in einem Bach. Murphy will hier raus und zurück.
    Aber wo ist der Stein? Die Helme haben ihn nicht gefunden. Ravens setzt den Helm auf, sie sieht den Stein 30 Meter unter ihnen. Offensichtlich gab man ihnen defekte Helme damit sie hier nicht wegkommen.
    Clarke nimmt Ravens Helm und schlägt ihn gegen die Wand.
    Dies ist jetzt ihr zuhause. Jeder den sie lieben ist hier. Sie will niemand mehr verlieren. Sie sollen sich Unterkünfte im Bunker suchen.

    Bardo.
    Sheidheda lebt und liegt auf einer Behandlungsliege während Bill neben ihm im Buch von Madi blättert.
    Sheidheda will Herrscher von Sanctum bleiben. Er will nichts mit Bills Krieg gegen die Erschaffer der Steine zu tun haben. Bill will umfassende Transzendenz und die „Fleischsäcke“ von Körper verlassen. Das würde dann alle treffen auch Sanctum. Sheidheda erzählt ihm, daß die Bilder im Buch von Madi sind und er will sie für Bill holen.

    Erde.
    Jackson und Miller sind zusammen im Bett. Sinnieren über Vergangenheit und Zukunft.
    Die anderen sind auf Quartiersuche. Gabriel, Nylah, Hope und Jorden finden einen Aufenthaltsraum. Nylah hat in einem Luftschacht Schnaps versteckt der noch von Monty gebraut war. Gabriel stürzt sich auf ein Klavier das hier steht.

    Madi und Clarke sind in einem Raum mit viel Betten. Madi gefällt Clarkes Entscheidung für sie alle nicht. Hier sind viele Betten die gefüllt werden sollten. Sie hat auch Freunde aber die sind in Sanctum und nicht hier. Stürzt hinaus.

    Raven aktiviert den Strom im Bunker. Murphy und Echo wollen zurück nach Sanctum. Murphy zeigt Führerqualitäten und will das alle hierher geholt werden. Raven soll den Helm reparieren damit sie den Stein finden.

    Octavia betet im Wald ein Gebet daß ihr Lincoln beibrachte. Indra will daß sie die Wache übernimmt aber sie weigert sich den Bunker zu betreten. Zu viele Erinnerungen an die Vergangenheit und die schlimmen Taten als Bloodraina. Indra sagt wie wären alle Bloodraina gewesen damals und sie gehen zusammen hinein.

    Octavia hat Flashbacks als sie die Arena sieht. Plötzlich aktiviert sich die Anomalie. Gaja kommt hinzu aber niemand kommt hindurch. Indra ist alarmiert , sie spürt daß jemand da ist.
    Sheidheda! In getarntem Anzug.

    Madi folgt dem Klavierspiel von Gabriel durch die Gänge. Jordan und Hope tanzen dazu. Kommen sich näher. Hope ist verwirrt von ihren Gefühlen und flieht hinaus. Jordan folgt ihr.

    Nylah ist sturzbetrunken. Hat noch eine Flasche gefunden und geht zu Echo.
    Beide teilen ihre Geheimnisse. Echo ist Ash und Nylah ist keine ganze Trikru, Ihre Mutter war Azgeda und der Königin nach wurde sie deshalb Nylah genannt und sie lebten versteckt im Wald.

    Clarke und Octavia suchen verzweifelt nach Madi im Bunker, Sheidheda folgt ihnen unbemerkt.

    Murphy, Emori und Raven sind in einem Werkraum und versuchen die Maske zu reparieren. Murphy will für alle ein Zuhause daß sie nicht auffrisst oder in den Wahnsinn treibt. Sie hören Hope weinen. Murphy versucht sie zu trösten. Jordan löst ihn ab. Sie reden über ihre schlechten Gewissen daß ihnen der Tanz gefallen hat, obwohl Hopes Mutter gerade gestorben ist und Jordan ja auch erst vor wenigen Wochen vom Tod seiner Eltern erfahren hat, als er aufgeweckt wurde.

    Clarke und Octavia kommen in die Werkstatt. Ihr ist klar, daß jemand hier ist um Madi zu holen. Sie will nun auch daß Raven den Helm repariert. Octavia wird vom getarnten Sheidheda in den Raum gestossen. Dann sperrt er alle dort ein. Hope wusste daß Madi im Aufenthaltsraum ist und hat dies Clarke mitgeteilt. Jetzt weiß Sheidheda wo sie ist.

    Gabriel und Madi spielen gemeinsam am Klavier. Plötzlich wird Gabriel von hinten ein Messer durch die Brust gerammt. Madi flieht vor dem Unsichtbaren. Sheidheda nimmt den Helm ab.
    Er teilt ihr mit daß er hier ist um sie zurückzuholen – hält ein Fläschchen mit grünen Kapseln hoch – oder wenn sie sich wehrt – hält ein Messer hoch.
    Aber eigentlich will er nicht transzendieren, er will herrschen und Madi abschlachten.
    Gabriel lebt noch und greift ihn an. Madi soll zur Rotunde fliehen.

    Diese läuft laut schreiend dort hin. Sheidheda folgt ihr und kämpft gegen Indra und Gaja. Als er am Boden liegt und Indra in töten will, rammt er sich selbst ein Messer in den Bauch und verschwindet in einer grünen Wolke. Das Messer bleibt zurück. (Tracker-Messer!)

    Alle stehen um den sterbenden Gabriel im Aufenthaltsraum. Jackson kann ihm nicht mehr helfen. Sheidheda ließ seinen Helm zurück, aber er ist auch beschädigt. Es ist klar, daß noch mehr kommen werden um Madi zu holen. Clarke will zurück nach Sanctum und eine Armee holen.
    Madi will keinen Krieg mehr um ihretwillen und flieht aus dem Raum.
    Rennt zur Rotunde und sticht sich mit Sheidhedas Messer in den Bauch. Verschwindet im grünen Nebel.

    Plötzlich aktiviert sich die Wolke wieder. Jemand schickt eine Bombe durch. Miller schnappt sich das Ding und schleppt es in einen Nebenraum. Sie explodiert.

    Emori und Murphy stürzen aus dem Aufenthaltsraum wo Gabriel starb in den Flur. Sie hören mehrere Explosionen über ihnen.
    Sie werden verschüttet als die Decke einstürzt.

    Fazit:
    Alle sind auf der Erde angekommen. Im Bunker.
    Sheidheda hat überlebt weil Bill ihn nach Bardo brachte. Er geht einen Deal mit Bill ein und soll Madi von der Erde nach Bardo bringen.
    Sheidheda geht getarnt zur Erde, tötet Gabriel, musst sich aber selbst retten ohne Madi mitzunehmen.
    Madi transportiert sich selbst mit dem Tracker nach Bardo, damit ihretwegen niemand mehr stirbt.

    Tote:
    Bardowächter (Gaja)
    Gabriel (Sheidheda)
    ZUKUNFT -
    das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
    Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
    Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

    Kommentar


      #3
      Im Großen und Ganzen war die Folge ja ganz unterhaltam, jedoch ärgerte es mich sehr das Sheidheda mal wieder entkommen konnte. Indra sollte einfach viel weniger quatschen und endlich einmal handeln. Alleine wegen ihr konnte Sheidheda etliche Mensche töten, nur weil sie entweder zu weich ist oder die vielen Gelegenheiten ihn zu töten einfach nicht wahrnimmt.
      Weiters war ich etwas überrascht das es auf die Erde wieder möglich ist zu leben und sich die Natur wieder erholt hat. Ok, die Reise im Raumschiff dauerte etliche Jahre und der Aufenthalt auf Sanctum und Bardo dauerte auch einige Zeit, jedoch sollte sich die Erde nicht so rasch von der Zerstörung und Verstrahlung erholen können.
      Über den Ärger übers Entkommen von Sheidheda kann ich der Folge leider nicht mehr als drei Sterne geben.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020

      Kommentar


        #4
        Ich habe nochmal nachgelesen.

        Zitat aus Folge 513: "Damokles - Teil 2" / "Damocles - Part 2"

        Es sind 412 Menschen auf dem Schiff. Das grüne Tal ist vernichtet.
        Shaw teilt mit das die Vorräte nur für ein paar Wochen reichen und das Tal mindestens 10 Jahre verstrahlt ist. Aber es sind 500 Kryokapseln an Bord. Die einzige Option.
        Nach und nach gehen alle in die Kapseln. Clarke und Bellamy als Letzte.

        Eine Kapsel öffnet sich. Clarke erwacht.
        Dann Bellamy. Sie fragen sich warum nur sie wach sind. Die anderen Kapseln sind noch aktiv. Ein junger Mann teilt ihnen mit, daß „Mom und Dad“ das so wollten.
        Er ist Jordan. Monty und Harpers Sohn. Sie haben 125 Jahre geschlafen.

        Jordan zeigt ihnen auf der Brücke eine Botschaft von Monty. Jedes Jahr berichten sie kurz ob es etwas Neues gibt. Die Algenfarm läuft, Harper ist schwanger und das Kind soll Jaspers Familiennamen bekommen (Jordan).
        Acht Jahre später. Monty weckt niemanden wie geplant. Die Erde ist immer noch unfruchtbar. Weitere 18 Jahre später haben sie Jordan in Cryoschlaf versetzt. 28 Jahre sind vergangen und Monty hat erkannt daß sich die Erde nicht mehr erholen wird.
        50 Jahre nach Beginn des Cryo-Schlafes. Monty hat den Bericht der Eligius 3 geknackt. Sie sollten einen Planeten finden auf dem es Erdöl gibt. Monty hat das Schiff dorthin programmiert. Die Reise soll 75 Jahre dauern. Er selbst ist inzwischen ein alter Mann und Harper ist schon vor einem Jahr gestorben. Da er nicht mehr ohne Harper auf einem neuen Planeten leben will geht er selbst nicht in Cryo. Die Eligius 3 hat sich nie mehr gemeldet oder es fiel in die Zeit nach der ersten Apokalypse.

        ZUKUNFT -
        das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
        Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
        Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

        Kommentar

        Lädt...
        X