Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[2x13] "Caliban's War" / "Calibans Krieg"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [2x13] "Caliban's War" / "Calibans Krieg"

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ExS2Folge13.jpg
Ansichten: 124
Größe: 81,4 KB
ID: 4486061

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: e13.jpg
Ansichten: 135
Größe: 59,7 KB
ID: 4486062
    Regie: Thor Freudenthal
    Erstausstrahlung: 19.04.2017 SyFy

    Deutsche Online Premiere: 08.09.2017
    BESETZUNG
    Thomas Jane als Joe Miller
    Steven Strait als James Holden
    Shohreh Aghdashloo als Chrisjen Avasarala
    Dominique Tipper als Naomi Nagata
    Cas Anvar als Alex Kamal
    Wes Chatham als Amos Burton
    Florence Faivre als Julie Mao
    Paulo Constanzo als Shed Garvey
    Chad L. Coleman als Fred Johnson
    Jared Harris als Anderson Dawes
    5
    ****** Eine der besten Folgen aller Zeiten!
    20,00%
    1
    ***** Sehr gute Folge!
    40,00%
    2
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40,00%
    2
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten. Absolut Unwürdig!
    0%
    0
    Zuletzt geändert von Infinitas; 20.12.2017, 16:39.
    Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

    #2
    Also für ein Staffelfinale fehlte es der abschließenden Folge ein klein wenig an Spannung, aber ansonsten waren die unterschiedlichen Handlungsstränge großteils unterhaltsam.
    Sehr gut gefallen hat mir der Handlungsstrang rund um Avasarala, besonders der Teil wo Gunnery Sergeant Bobbie Draper Avasarala und ihren Leibwächter den Hintern rettete. Aber auch die Story rund um die Crew der Rocinante lieferte gute Unterhaltung, jedoch hätte ich mir ein wenig mehr Infos bezüglich der Motivation bzw. Handlungsweise des Wesens bzw. blinden Passagiers gewünscht.
    Am besten hat mir der Teil mit dem Forschungsraumschiff bei der Venus gefallen, welches den Absturzkrater von Eros untersuchte. Die Schlussszene wo sich das Raumschiff in seine Einzelteile auflöste, jedoch die Menschen dazwischen noch leben zu sehen waren, wurde optisch beeindruckend umgesetzt.
    Ich gebe dem Staffelfinale somit vier Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020

    Kommentar


      #3
      Ein gutes "Finale", welches weitaus mehr wie ein Finale als das von Staffel 1 wirkt.

      Die Handlung mit dem Hybriden und dem einklemmten Holden konnte etwas und sorgte für Action und gute Effekte. Aber auch bei Chrisjen mit Ein Mann Armee Bobbie geht es nicht gerade ruhig zu.

      Der Cliffhanger macht auch Lust auf mehr. Naomi gesteht Holden, dass sie das Proto Molekül nicht vernichtete, welches sich Johnson nur krallt (der damit seine Machtposition wiederhaben dürfte). Und das Schiff auf der Venus wird in seine Einzelteile zerlegt (wunderschöne poetische Szene).

      Gebe gute
      5 Sterne!

      Kommentar


        #4
        Da ich dank Amazon Prime nun auch an die späteren Expanse Folgen komme, habe ich mit der dritten Staffel angefangen. Zunächst einmal habe ich aber noch die letzte Folge der zweiten Staffel einmal quer geschaut, um mich wieder halbwegs an die Handlung zu erinnern. Die Folge hatte ich seinerzeit vergessen zu bewerten, daher hole ich das hier nach.

        Als Finale der Staffel ist die Folge in Ordnung aber nicht herausragend. Im Gegensatz zum Ende von Staffel 1 ist man hier klar auf eine Fortsetzung ausgelegt, da viele Handlungsfäden offen bleiben. u.a. Chrisjens Handlung auf der Luxus-Yacht. Und auch bei der Rossie Crew ist nach Naomis Alleingang am Ende vieles im argen. Die Folge hat denn auch einige Höhepunkte, aber im Vergleich sind die Cliffhanger jetzt nicht wirklich nervenaufreibend. Bis auf die Venus-Geschichte. Die wurde in Staffel 2 ja recht stark vernachlässigt, aber das Ende wie ich der Forschungsraumer in seiner Einzelteile zerlegt ist schon beeindruckend.

        Ich gebe hier gute 4 von 6 Sternen und 7 von 10 Punkten.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
          Im Gegensatz zum Ende von Staffel 1 ist man hier klar auf eine Fortsetzung ausgelegt, da viele Handlungsfäden offen bleiben
          War doch bei Staffel 1 nicht anders. Im Gegenteil, Staffel 1 war das Finale quasi ne normale kleine Folge. Der ganze Eros-Handlungsbogen von Buch 1 wurde erst in Folge 5 von Staffel 2 beendet.

          Kommentar


            #6
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

            War doch bei Staffel 1 nicht anders. Im Gegenteil, Staffel 1 war das Finale quasi ne normale kleine Folge. Der ganze Eros-Handlungsbogen von Buch 1 wurde erst in Folge 5 von Staffel 2 beendet.
            Hm, stimmt, da hast du recht. Ich habe das falsch erinnert, weil ich damals Staffel 1 und 2 am Stück gesehen habe...

            Kommentar

            Lädt...
            X