Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[3x11] "Fallen World" / "Gefallene Welt"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [3x11] "Fallen World" / "Gefallene Welt"

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2FyQ99dUhEoGQ5teJvoGHOkY2jE.jpg Ansichten: 1 Größe: 119,3 KB ID: 4500064Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 9XW3bxUZdz1LBCvZucIqNApeIuw.jpg Ansichten: 1 Größe: 141,6 KB ID: 4500065Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: LrXqwzEzHtSviEVa402ie3cbKO.jpg Ansichten: 1 Größe: 126,6 KB ID: 4500066

    Handlung: Die Schiffe von Mars, Erde und der OPA wurden gewaltsam abgebremst. Während Anna sich um die Verwundeten und Sterbenden kümmert, nutzt Clarissa Mao das Chaos um zur Rocinante zu gelangen und Holden ein für alle mal zu töten. Ashford und Drummer müssen ihre Differenzen beilegen, um sich aus einer brenzligen Lage befreien zu können.
    Drehbuch: Dan Nowak
    Regie: Jennifer Phang
    US-Ausstrahlung: 20.06.2018


    Fallen World leitet das Finale ein. Die Figuren werden auf ihre Positionen gebracht (Ashford übernimmt das Kommando und lädt alle anderen Figuren zu sich auf die Behemoth ein). Rückblickend hätte man die Handlungen auf der Thomas Prince und der Behemoth in den letzten beiden Folgen ökonomischer erzählen können bzw. müssen, da diese mehr oder weniger auf die Abbremsung gewartet haben und nur die Holden-Handlung sinnvoll vorangeschritten ist. Da hatte ich als Buchleser was anderes erwartet, aber stattdessen geht die Serie hier ihren eigenen Weg. Hier sitzt nun Holden in Warteposition. Während die letzten Episoden ziemlich schlampig bei Umsetzung von Schwerelosigkeit waren, beweist die Serie wieder ein Auge für Details. Feuer in Schwerelosigkeit sieht zumindest so ähnlich aus wie in der Episode dargestellt und Tränen sammeln sich im Auge statt die Wangen herunterzulaufen. Schade, dass die Serie das nicht immer so ehrgeizig umsetzt. Aber das ist wohl der Realität des Serienbusiness (Budget- und vor allem Zeitlimitationen) geschuldet.

    Etwas seltsam war die Szene mit dem Kampf zwischen Naomi und Clarissa bzw. das Loch in der Luftschleuse. Verhindert das Kraftfeld oder was auch immer die Schiffe festhält auch das Entweichen der Atmosphäre? Das würde sich aber mit der Szene als Naomi ihr Skiff verlässt beißen, wo sie extra die Luftschleuse geöffnet hat, um das Feuer zu ersticken, obwohl ihr Schiff auch festgehalten wird. Keine Ahnung, muss ich mir nochmal anschauen.

    8
    ****** Eine der besten Folgen aller Zeiten
    12,50%
    1
    ***** Sehr gute Folge!
    37,50%
    3
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    4
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten. Absolut Unwürdig!
    0%
    0
    Zuletzt geändert von -Matze-; 11.02.2019, 00:04.

    #2
    Was Holden da jetzt genau angerichtet hat, ist mir immer noch schleierhaft. Er wird es aber sicherlich schwer haben, sich da aus der Aktion irgendwie rausreden zu können. So oder so, hat er sich sicherlich noch weniger Freunde gemacht, als er schon vorher hatte.
    In einer richtig unpraktischen Situation waren Klaes und Caminia, als beide vom Fahrzeug eingeklemmt waren. Zum Glück sind da beide aber heile raus gekommen, denn es wäre zu Schade, wenn einer der beiden die Serie verlassen müsste.
    Gut umgesetzt waren die Szenen, als Anna mitten durch die ganzen schwerelosen toten rumlaufen musste.
    Melba hat in dieser Folge all ihre Karten verspielt und ich denke mal, dass sie auch in der nächsten Folgen getötet wird.

    4*

    Kommentar


      #3
      Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
      Etwas seltsam war die Szene mit dem Kampf zwischen Naomi und Clarissa bzw. das Loch in der Luftschleuse. Verhindert das Kraftfeld oder was auch immer die Schiffe festhält auch das Entweichen der Atmosphäre? Das würde sich aber mit der Szene als Naomi ihr Skiff verlässt beißen, wo sie extra die Luftschleuse geöffnet hat, um das Feuer zu ersticken, obwohl ihr Schiff auch festgehalten wird. Keine Ahnung, muss ich mir nochmal anschauen.
      Ist zwar schon ein paar Monate her: sie hat eine tragbare Notfallluftschleuse mitgebracht und diese aussen angebrachten.
      Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
      "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

      Kommentar


        #4
        Mir hat die Folge ganz gut gefallen, weil sie in großteils spannender Art und Weise zeigt was die Auswirkungen des schießwütigen Mars-Marien sind. Das es aber so viele Tote und Verletzte gibt ist schon erschreckend zu sehen. Ich finde das es sehr gut rüberkam mit welchen Problemen man es in der Schwerelosigkeit bei Verletzungen zu kämpfen hat.
        Am besten gefallen hat mir in dieser Folge die Szenen mit Camina und Klaes und von Klaes Taten war ich ein wenig überrascht. Ich hätte ihn nämlich nicht zugetraut das er allen Fraktionen Hilfe anbietet.
        Ich gebe der Folge somit vier Sterne.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


          #5
          Die Atmosphäre nach der Abbremsung war schon sehr stark. Viele Tote und Verletzte in der Schwerelosigkeit. Auch war die Handlung rund um die Kommandantin und den potentiellen Meuterer recht spannend, da ich mir echt nicht sicher war, ob beide überleben. War schön zu sehen, wie sie zusammenarbeiten müssen und sich quasi versöhnen.

          Holden darf in der Folge großteils schlafen, aber ok . Und die restliche Familie (inkl. Naomi, die nun weiß, wo ihr Platz ist) ist auf der Rocinante wieder vereint. Mir gefällt die Chemie zwischen den Chars, welche sich mittlerweile entwickelt hat. Hat echt etwas von Familie.

          Gebe der Folge
          4,5 Sterne!

          Kommentar


            #6
            Die Folge beginnt arg grausam. Dass es für die Besatzung dicker Raumschiffe nicht gut kommt, wenn diese abrupt von einer Geschwindigkeit von einigen tauschend km/h auf fast 0 abgebremst werden, leuchtet jedem ja ein, aber es zu zeigen ist schon heftiges Zeug.In The Expanse gibt es eben keine Star Trekschen Trägheitsdämpfer, so dass hier die armen Menschen den Kräften direkt ausgesetzt sind. Da kann man eher von Glück reden, dass überhaupt noch so viele Leute am Leben sind. Wobei auch ziemlich richtig gesagt wird, dass innere Verletzungen in Schwerelosigkeit verdammt schlecht heilen, weswegen noch mehr Leute sterben werden.

            Aber natürlich gibt es dennoch einiges an Plot-Armor, denn alle wichtigen Hauptfiguren haben die Abbremsung überlebt. Naomi kommt endlich an der Rossi an, aber Amos und Alex sind beide ausgenockt. Dafür hat Clarissa Mao die Abbremsung gut verkraftet - wohl dank ihrer Bionics - und setzt zur Rossi über. Allerdings ist ihr Anna auf den Fersen, die die sterbende Prominente gefunden hat, welche ihr noch rechtzeitig alles erklären konnte. So kann Maos Tochter gerade noch rechtzeitig auf der Rossi unschädlich gemacht und festgesetzt werden.

            Auf der Behemoth sind Drummer und Ashford beide in einem abgelegenen Lagerraum eingeklemmt und könnten sich nur befreien, in dem sich einer opfert. Am Ende bringt Drummer dieses Opfer, wodurch sie schwer verletzt wird. Ashfort übernimmt dann das Kommando. Und zum Glück wurde die Behemoth bzw. die Nuovoo als Rotationskörper entworfen, so dass man dadurch eine eigene Schwerkraft erzeugen kann. Die Szene, in der die Trommel aktiviert wird, ist wieder sehr gut gemacht - und dass Ashfort auch UN und Marsianern hilft ist eine überzeugende Geste guten Willens.

            Holden ist indessen noch von den Auswirkungen in der letzten Folge ausgenockt.

            Auch hier ist das wieder eine sehr spannende und gute Folge. Die 3. Staffel The Expanse dreht zum Ende hin richtig auf.

            Ich gebe 5 von 6 Sternen.

            Kommentar

            Lädt...
            X