Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Interessanteste Alien Spezies bisher bei The Orville

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Interessanteste Alien Spezies bisher bei The Orville

    Bei der hervorragenden Scifi Serie von Seth Mac Farlane The Orville gab es bereits eine große Anzahl von interessanten Aliens zu sehen. Drei große Alien Rassen spielen in der Serie dabei bisher eine besondere Rolle.

    Die Moclaner: Eine (eigentlich) eingeschlechtliche rein männliche Spezies. Moclaner sind meist sehr groß gewachsen und physisch sehr stark. Sie sind Teil der Planetary Union und deren größter offensiv und defensiv Waffen Produzent. Da Moclaner das weibliche Geschlecht als minderwertig erachten, und aufgrund einer Vielzahl von rückschrittlichen Dogmen in der Gesellschaft der Moclaner ist eine Interaktion mit ihnen für die Planetary Union oft sehr schwierig. Zu erwähnen ist außerdem, dass der zweite Offizier der USS Orville ein Moclaner ist.

    Die Krill: Eine reptilienartige aggressive Spezies, die sehr zur Expansion neigt. Die Krill sehen alle anderen Spezies im Universum als minderwertig an, da ihrem Glauben nach sie die einzigen nach ihrem göttlichen Vorbild (AVIS) erschaffen wurden. Da es auf der Heimatwelt der Krill sehr dunkel ist, besitzen sie eine natürliche physische Abneigung gegen helles Licht. Tageslicht wie z.B. auf der Erde würde sie töten, indem es ihren Körper verbrennen lässt. Auf Planeten mit hellem Licht müssen die Krill deswegen einen Schutzanzug inklusive Helm tragen.

    Die Kaylon: Bei den Kaylon handelt es sich um eine Rasse von Robotern mit hoher künstlicher Intelligenz, und einem eigenen Bewusstsein. Die Kaylon wurden ursprünglich von einer biologischen Spezies entwickelt und gebaut, die diese allerdings nur als Sklaven für niedere Aufgaben nutzten. Als die Kaylon ein Bewusstsein bekamen und um ihre Freiheit baten, wollten ihre Erbauer sie allerdings alle deaktivieren. In einem unfassbaren Genozid vernichteten die Kaylon ihre Erbauer. Aufgrund ihrer negativen Erfahrungen mit biologischen intelligenten Lebewesen, sahen die Kaylon von da an alle biologischen Lebewesen als eine Bedrohung für ihre Existenz an. Da die Planatary Union eine Ansammlung von vielen biologischen Spezies sich in der Galaxie immer weiter ausbreitete, beschlossen die Kaylon einen Abgesandten (Isaac) zur Planetary Union zu schicken, um die Bedrohung durch die biologischen Spezies besser einschätzen zu können. Ihr Urteil in Bezug auf biologische Lebewesen blieb jedoch trotzdem fatal.

    Die nachfolgende Spezies wurde bereits zwar nur einmal in der Serie gezeigt (sonst nur noch mal erwähnt), wird aber vermutlich in den nächsten Seasons von The Orville noch eine größere Rolle spielen. Deshalb lasse ich sie ebenfalls am Voting teilhaben.

    Die Calivon: Über die humanuide Spezies der Calivon ist bislang nicht sehr viel bekannt. Die Calivon sind eine hochentwickelte und technologisch weit fortgeschritten Zivilisation. Bei den Calivon handelt es sich um eine haarlose Spezies mit feurig roter Haut. Da die Calivon der Planetary Union und auch den meisten sonst bekannten Spezies in der Galaxie weit überlegen sind, sehen sie weniger fortschrittliche Spezies als minderwertig an. Deshalb haben sie auch keine ethischen Bedenken in Bezug darauf andere intelligente Spezies in ihren Zoos zu halten. Der technologische Stand der Calivon dürfte in etwa auf dem der Kaylon liegen.

    Welche dieser Spezies haltet ihr für die (Stand Season 2) bisher interessanteste Spezies in Bezug auf Aussehen, Kultur und ihre Bedrohlichkeit?
    Angehängte Dateien
    7
    Moclaner
    0%
    0
    Krill
    57,14%
    4
    Kaylon
    42,86%
    3
    Calivon
    0%
    0

    #2
    Hallo ich habe mich leider bei dem Titel zu diesem Beitrag verschrieben
    Ich kann das aber leider nicht mehr korrigieren.

    Es sollte eigentlich "Interessanteste Alien Spezies bisher bei The Orville" heißen.

    Wenn jemand das korrigieren kann und würde, wäre ich ihm sehr dankbar

    LG

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank für die Korrektur

      Kommentar


        #4
        Mir gefallen bisher die Krill am besten und da gibt's noch sehr viel zu entdecken.
        John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
        Stark: Yes. That's fair.
        John: Good.
        Stark: How much later?

        Kommentar


          #5
          Welche dieser Spezies haltet ihr für die (Stand Season 2) bisher interessanteste Spezies in Bezug auf Aussehen, Kultur und ihre Bedrohlichkeit?
          • Moclaner 4* 4* 2* --> 3,33
          • Krill 4* 3* 4* --> 3,66
          • Kaylon 3* 3* 4* --> 3,33
          • Calivon 3* 3* 3* --> 3,0

          Kommentar


            #6
            Hier zeigt sich ein Muster: Jeder sieht den Anderen als minderwertig an.

            Wenn ich wählen müsste, würde ich mich unter den zur Verfügung stehenden Kandidaten wahrscheinlich entweder für die Krill oder die Kaylon entscheiden. Die Moclaner ignoriere ich hier mal eben tapfer. Als ob deren dem Zeitgeist zuwiderlaufende Frauenfeindlichkeit auch nur die geringste Aufmerksamkeit verdienen würde. Pah! Schmeißt sie doch einfach aus der Union raus und holt euch eure Waffen woanders!
            Zuletzt geändert von Schpucki; 08.06.2020, 07:53.
            Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

            Kommentar


              #7
              Meine Stimme geht an die Krill. Allerdings hast du Allaras Spezies vergessen, welche bisher auch recht häufig thematisiert wurde (habe aber trotzdem den Namen vergessen ).

              Kommentar


                #8
                Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                Meine Stimme geht an die Krill. Allerdings hast du Allaras Spezies vergessen, welche bisher auch recht häufig thematisiert wurde (habe aber trotzdem den Namen vergessen ).
                Ich habe die Xeylarianer eigentlich deshalb bewusst ausgelassen, weil sie eine sehr freundliche Spezies sind, und wohl nicht für größere Konflikte in der Serie herhalten werden. Dennoch sind sie eine interessante Spezies, da stimme ich zu. Wenn es gewünscht ist sie am Voting Teilhaben zu lassen, werde ich sie mit aufnehmen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Datas Kopf Beitrag anzeigen

                  Ich habe die Xeylarianer eigentlich deshalb bewusst ausgelassen, weil sie eine sehr freundliche Spezies sind, und wohl nicht für größere Konflikte in der Serie herhalten werden. Dennoch sind sie eine interessante Spezies, da stimme ich zu. Wenn es gewünscht ist sie am Voting Teilhaben zu lassen, werde ich sie mit aufnehmen.
                  Nachdem es nicht heißt interessanteste feindliche Spezies, wäre ich absolut dafür. Sonst dürfte man bei Star Trek (nach TOS) ja auch nie für die Klingonen als interessanteste Spezies (was sie IMO sind) voten.

                  Kommentar


                    #10
                    Für mich sind die Kaylon knapp vor den Krill. Die Moclaner gingen mir nach einiger Zeit ziemlich auf die Nerven.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X