Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Battlestar Galactica [neue Serie]

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Depa Billaba Beitrag anzeigen
    Ist Battlestar Galactica (beide Serien) für mich als Fan von Babylon 5, Farscape und Stargate (SG1 + Atlantis) empfehlenswert?
    Ich sage es mal so: Deine Nennung dreier im Detail doch unterschiedlichen Serien (Zeiteinbettung, Humor vs. Epik, Skurrilitätsgrad usw.) lässt mich darauf schließen, dass du allgemein an SF-Serien interessiert bist. In diesem Falle würde ich dir nicht von nBSG abraten. Wie es dir am Ende des Tages dann im Vergleich gefällt, kann dir natürlich niemand sagen. Ich finde beispielsweise anders als Lord Yu, dass B5 sowohl SG1 als auch nBSG überlegen ist - aber das ist nun einmal der eigene Geschmack.

    Kommentar


      #17
      Zitat von Depa Billaba Beitrag anzeigen
      Ist Battlestar Galactica (beide Serien) für mich als Fan von Babylon 5, Farscape und Stargate (SG1 + Atlantis) empfehlenswert?
      Von der alten Serie habe ich zu wenig gesehen um ein eindeutiges Urteil zu geben. Die wenigen Folgen die ich gesehen habe waren aber interessant.

      Bei nBSG bin ich zweigespalten. Die Serie ist gut gemacht und die Raumgefechte sind ein wundervolles Feuerwerk. Die Wackelkamera hat mich dabei nie gestört.
      Die Charaktäre fand ich auch gut, aber ... jeder einzelne ist dauerdepressiv. Meine Mutter erträgt das keine 5 min und mir fällt das auch manchmal schwer. Dazu dieses Gottgeschwafel. Außerdem sollte man sich den Satz "Schlimmer kann es ja jetzt nicht mehr werden" sparen. Bei SGU hat man dann irgendwie versucht diese schlechte Stimmung zu kopieren und ist bekanntermaßen gescheitert. Dann doch lieber das Original.

      Reinschauen schadet auf jeden Fall nicht. Am besten beide Serien, dann kann man entscheiden welche Punkte einem jeweils besser gefallen.

      Kommentar


        #18
        Nun bei NSBG geht es im Gegensatz zur deinen genannten Scifi nicht wirklich um das All, Aliens, und co

        Es war schon immer das Drama (Achtung Moralische Fragestellungen) zwischen den Menschen in einem Absoluten Ausnahmezustand.

        Die Charaktere sind nicht Dauerdpressiv, aber leider wollte man wohl zuviele mögliche Fragestellungen abarbeiten weswegen das Handeln und auch die Beziehungen zwischen den Charakteren oftmals schwanken, oder zu sehr Konstruiert sind.

        Hinzu kommt ab der Mitte natürlich noch ein Spirutueller Teil, bzgl Schicksal, Leben, Tod, Götter, Mensch sein.

        Deswegen leidet es etwas zum Schluss, wobei die Serie auch wohl viel Gelitten hat durch Unterbrechungen beim Autorenstreik etc.

        Hinzu kommt ab und zu etwas Top Gun im Weltall, wobei es insgsamt von der Bewegung im vergleich zu anderen Serien recht schöne Szenen sind "Mehr 3 Dimensional, als 2 Dimensional"

        Einfach mal Anschauen. wäre mein Tipp

        Kommentar


          #19
          Guten Morgen,

          danke für eure hilfreichen Antworten. Gerade weil viele Kritiker die Dauerdepression und auch die oftmals philosophischen Fragen bemängeln. An SciFi finde ich gerade die Themen ums All, Aliens usw. toll. Und mit Philosophie kann ich jetzt eher wenig anfangen. Schaue SciFi eher wegen dem wissenschaftlichen Aspekt. Aber ich lass mich trotzdem überraschen. Danke nochmals, evtl. schreibe ich nach dem Gucken Reviews.

          "We are, without a doubt the weirdest ship in the fleet."
          -Gordon Malloy
          "Unsere Begegnung war kein Zufall. Nichts geschieht zufällig."
          –Qui-Gon Jinn

          Kommentar

          Lädt...
          X