Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[110] "Mission Galactica: Angriff der Zylonen" / "The Living Legend"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Ich tue mich heutzutage wirklich schwer mit der "Serienversion", eben dieser Doppelfolge und der Kino-TV-Version als "Spielfilm". Ich muss ehrlich sagen, auch wenn für den "Film" die ein oder andere Szene aus den ja insgesamt 3 Galactica-Folgen die dafür zusammengeschnitten wurden ja fehlt, finde ich die Film-Version aber wesentlich besser, ganz zu schweigen von der um Meilen besseren Synchro als in den "normalen" Folgen, die so, zumindest für mich und ein paar Bekannte/Freunde, einfach zum einen zu hauf grandiose "Kultsprüche" enthält und vorallem allein schon aufgrund der Stimmen/Stimmenlage usw. wesentlich ansprechender ist, nicht zuletzt die Zylonen mit einfach nur genialen "Metal-Robo-Stimmen". ("Verfolgung aufnehmen und vernichten.... Verfolgung aufnehmen und vernichten...")

    Aus allem was ich auch bisher an unterschiedlichen Versionen dazu gesehen hab (Kino/TV/DVD/Serie) hat man ja echt großen "Experementierschindluder" mit betrieben. Die bisher "beste" Version meiner Meinung habe ich bis jetzt nur damals vor vielen Jahren in der ARD gesehen. Diese und nur diese Version sollten die mal aus ihren Archiven rauskramen und als DVD-Version rausbringen, das wäre klasse!

    Ansonsten ist hier alles für mich einsamer Kult. Cain, die Pegasus, die Aktionen auf Gomorra, die "Denver-Clan-Seifenoper"-Einlagen, die Zylonen, Baltar, usw. Endgeil. Diese Thematik hätte man mal wesentlich ausführlicher und vorallem über einen viel längeren Zeitraum behandeln müssen, dann wären da noch wesentlich mehr Folgen einsame Spitze geworden.
    "So freue dich, Jüngling, in deiner Jugend...". (Kap. 11, Salomo)

    Kommentar


      #17
      Der erste Teil der Doppelfolge hat mir sehr gut gefallen. Durch das Auftauchen des Kampfsterns Pegasus kommt wieder Hoffnung auf, welche dann aber wieder gekonnt durch die beiden verschiedenen Ansichtsweisen des weiteren Vorgehens der beiden Kampfstern-Kommandanten gedämpft wird. Gut gefallen hat mir auch der fanatische und größenwahnsinnig gewordenen Baltar, der selbtst bei dem Angriff auf die Galactica mitfliegt. Optisch ganz gut wurde auch der Angriff der Zylonen auf die verbleibene menschliche Flotte umgesetzt, wobei ich gerne mehr von den Raumkämpfen gesehen hätte.
      Alles in allem war der erste Teil sehr gut, weshalb ich sech Sterne für diesen vergebe.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


        #18
        Der zweite Teil der Doppelfolge hat mir auch sehr gut gefallen, deswegen vergebe ich wieder sechs Sterne.
        Gut gemacht fand ich den Angriff auf die Zylonen-Basis und deren Plünderung. Endlich konnte die Galactica einmal einen wertvollen Sieg gegen die Zylonen einfahren, welcher aber auch hohe Verluste und Beschädigungen mit sich brachte. Auch der Teil mit der Pegasus und deren Angriff auf die Zylonen-Basissterne wurde sehr gut gemacht, wobei ich mich nur frage was wohl mit Baltar und der Pegasus los ist. Ich hoffe das dieser Teil noch einmal aufgegriffen wird. Gut gefallen haben mir auch die Kämpfe, obwohl wieder sehr viel wiederverwertete Szenen vorkamen.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


          #19
          Bei nBSG war der Pegasus-Plot ein absolutes Highlight, das Original hier war auch nicht schlecht, jedoch hätte ich mir mehr erwartet.
          Zuerst mal, wenn ich richtig verstanden habe lebten auf Gomorrha 50 Millionen Menschen, welche aber von den Cylonen getötet worden sind. Also irgendwie scheint mir dass die zwölf Kolonien nur eine menschliche Nation unter vielen waren.
          Cain hat mir gut gefallen, er spielte seine Rolle bravorös. Nur wenn er der bedeutenste Held der Flotte ist, warum ist er nur Commander und nicht Admiral?
          Und schließlich noch Baltar, schade, eigentlich gefällt er mir gut. Aber hier hatte er ja immer nur dieselben Auftritte, der Charakter gibt sicher mehr her als immer nur superböse zu sein.
          Wenn ich richtig verstanden habe, ist die Pegasus gar nicht zerstört und fliegt alleine weiter????

          Von mir gibt es 4 Sterne
          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


          das geht aber auch so

          Kommentar


            #20
            Hab den Zweiteiler nun auch gesehen.

            Der Pegasus-Dreiteiler gehört in nBSG ja sicherlich zu den besten Folgen der Serie. Positiv ist hier auf alle Fälle, dass im Original nicht alle Pegasus-Chars pöhse sind und Cain selbst zwar fehlgeleitet, aber kein Monster, welches Six massenvergewaltigen lässt. Lloyd Bridges als Cain hat mir insgesamt sehr gut gefallen, als Captain Kirk kann ich ihn mir aber so gar nicht vorstellen.

            Die Kinofassung wurde ja anscheinend mit der nächsten Folge (die ich mir auch noch ansehen möchte) zusammengeschnitten, wodurch viele Szenen des Zweiteilers der Schere zum Opfer fielen und nicht synchronisiert wurden. Finde ich sehr schade und es wirkt etwas seltsam, wenn fast 50 % der Folge englisch gesprochen wird (im Pilotfilm waren es ja nur einige Szenen).

            Die Effekte sahen wieder sehr gut aus und es gab auch einiges an militärischer Taktik und viele Charkterszenen. Von dem her erinnerte die Doppelfolge mehr an nBSG als der Pilotfilm, der etwas trashig rüberkam.

            Dass die Pegasus am Ende nicht zerstört wird, hat mich verwundert. Sprich möglicherweise wäre sie, wenn die Serie nicht abgesetzt worden wäre, ja wieder aufgetaucht (bei New Caprica ).

            Gebe
            5 Sterne!

            Kommentar


              #21
              Den zum Kinofilm umgeschnittenen Pegasus-Dreiteiler hatte ich als Kind von meinem Vater auf Videokassette aufgenommen bekommen - und ich habe ihn so oft rauf und runtergesehen, dass ich das nicht mehr zählen kann. Ich würde auch heute noch sagen, dass ich "Angriff der Zylonen" öfters gesehen habe als einen der OT-Filme von Star Wars.

              In der Gesamtheit ist es ein sehenswerter Film bzw. eine sehenswerte Doppelfolge mit fürs TV grandiosen Effekten (damals ganz klar Kino-Niveau). Auch muss man festhalten, dass die weiblichen Hauptrollen auch damals schon starke Charaktere waren - und dass das nicht erst eine aktuelle Entwicklung ist.

              Eventuell sehe ich das auch etwas durch die Nostalgie-Brille, aber Angriff der Zylonen ist für mich ein echtes Stück Kindheitserinnerung.

              Kommentar

              Lädt...
              X