Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firefly [105] "In letzter Sekunde" / "Safe"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Entweder habe ich etwas nicht mitbekommen oder es wurde nicht erwähnt. Woher wußten die Entführer von Simon das er Arzt ist? Nach dem äußerlichen Erscheinungsbild hätte man doch eher auf einen reichen Geschäftsmann oder ähnliches tippen können.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


      #17
      Wenn man sich hier die Bewertungen durchliest, muss ich ja fast schon davon ausgehen, ein Firefly-Fanboy zu sein. Sicherlich, die Folge gehört jetzt nicht zu den bisherigen Besten, aber an und für sich hat sie doch ein paar Szenen, welche die Folge zumindest vor den 3 Sternen, die hier ansonsten so vergeben wurden, bewahren. (Interessanterweise sieht das Votingergebnis doch noch etwas anders aus, aber 6 Sterne kann auch ich bei dieser Folge nicht nachvollziehen, das ist Pusherei.)

      Ja, die Story ist mal wieder nicht der Hammer. Man hat ja sogar versucht, dieses Mal zwei "unerwartete" Wendungen einzubauen, nämlich einmal, dass die fiesen Gangster, die den Doc entführen, ja doch nichts Böses wollen und eigentlich nur dabei sind, ein Dorf zu retten, und dann das mit der Hexenverbrennung. Beide Wendungen sind etwas klischeehaft, zumal die erstgenannte auch ein wenig an die Wendung aus "Train Job" erinnert.

      Aber einmal mehr sind es die Charaktere, auf die es ankommt - auch für die Autoren ankommt. Man lässt sich viel, ja sehr viel Zeit, um die Charaktere einfach miteinander agieren zu lassen. Diese ganze Tour durch die Stadt, auch die Szene im Einkaufsladen, wo der Arzt und Kaylee sich etwas näher kommen, führen einfach seelenruhig und ohne Hast in die Serie ein, die wir leider nie vollständig erleben werden.

      Schön sind auch solch erzählerische Rafinessen wie der Zusammenschnitt von Rivers River Dance und der Entführung des Arztes. Bei solchen Szenen ist es mir persönlich ja auch sehr wichtig, dass sie nicht einfach nur da sind, um künstlerisch zu wirken (ein Fehler, den nBSG manchmal begangen hat und wegen dem ich bis heute den Lob für die Anfangssequenz von "Kobol's Last Gleaming" nicht nachvollziehen kann), sondern dass man auch etwas aus ihnen herausziehen kann. Das ist eindeutig der Fall, und nicht nur, weil River und der Arzt (menno, Name entfallen) Geschwister sind - auch, weil es ja ansonsten River ist, die leidet, während der Arzt zumindest das "sorgenlosere" Leben führt. Dieses eine Mal, wo River endlich wieder ein wenig Spaß hat, passiert dann gleich mal etwas mit ihrem Bruder. So etwas gefällt mir einfach.

      Etwas schnell ging mir dann das Ende, wie River vor der Verbrennung gerettet wird. Das hätte man eleganter lösen können. Aber dennoch gibt es noch (wenn auch eher schwache)

      4 Sterne

      Es ist übrigens erfreulich zu sehen, wie subtil "Firefly" Einzelfolgen miteinander verbindet. Ich meine, hey, es ist nur eine Kuhherde, aber sie zeigt an: Wir vergessen die letzte Folge nicht einfach. Solche Kleinigkeiten wie das mit Book, das zunächst einmal übrigens erstmal an mir vorbeigelaufen ist, helfen da nur noch mehr.

      Kommentar


        #18
        3*** Weil diese Folge bis auf einige Schießereien zum einschlafen ist :P

        Kommentar


          #19
          Die Folge war zwar besser wie die vorherige, aber auch nur mittel-mass.
          Die Geschichte war nicht sonderlich spannend.
          Ich vermute mal das Shepherd früher bei der Allianz gedient hat und auch nur deswegen operiert wurde.
          3*
          Zuletzt geändert von human8; 23.12.2012, 20:42.

          Kommentar

          Lädt...
          X