Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lieblingscharakter bei Firefly

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bugbuster
    antwortet
    Platz 1 bekommt bei mir Jayne, dicht gefolgt von Mal
    Ich mag einfach diese verwegenen Typen.
    Oh mnann, wie ich diese Serie vermisse. Schade, dass sie bereits nach so superkurzer Zeit zuende war.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stargamer
    antwortet
    Und was hat dieser kopierte Text (den man vielleicht besser verlinkt hätte) mit der Frage nach dem Lieblingscharakter zu tun?

    Einen Kommentar schreiben:


  • avatax
    antwortet
    Gelöscht bzw. verschoben....
    Zuletzt geändert von avatax; 03.05.2019, 06:14.

    Einen Kommentar schreiben:


  • avatax
    antwortet
    Jayne.
    Ein typischer Söldner und Waffennarr, aber mit weichem Kern.

    Dicht gefolgt von der Schiffsmechanikerin Kaylee.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nelthalion87
    antwortet
    Wenn ich mir hier so einiges zu Firefly durchlese sollte ich mir die Serie vielleicht mal anschauen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hawk644
    antwortet
    • Zoë Washburne (Gina Torres)
    • Captain Malcolm 'Mal' Reynolds (Nathan Fillion)
    • Inara Serra (Morena Baccarin)
    In exakt dieser Reihenfolge. Die Charaktere haben mir allerdings insgesamt (fast durchwegs) sehr gut gefallen und liegen nach meinem Geschmack sehr nahe beieinander. Nur River Tam (Summer Glau) war weniger mein Fall und fiel für mich etwas ab, im Vergleich zum Rest der Crew.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nadia
    antwortet
    Firefly - oh wie ich die Serie geliebt habe! Echt ätzend, dass sie so schnell abgesetzt wurde.

    Lieblingscharaktere waren:
    • Captain Malcolm 'Mal' Reynolds (Nathan Fillion)
    • Inara Serra (Morena Baccarin)
    • Kaylee Frye (Jewel Staite)
    • Shepherd Book (Ron Glass)

    Einen Kommentar schreiben:


  • EA-Loyalist
    antwortet
    Es dauerte lange, bis ich hier eine Antwort geben konnte. Das Firefly-Universum harmonisiert als Ganzes einfach sehr gut und die Figuren sind wunderbar ausbalanciert. Schlussendlich habe ich mich für Inara Serra entschieden, deren Würde und Stil mir sehr gut gefallen, aber natürlich wäre diese Figur nichts, ohne den Kosmos um sie herum. Tatsächlich fühlt man sich mit diesen fiktiven Leuten schon nach kurzer Zeit mehr verbunden, als es oft bei Serien der Fall ist, die wesentlich mehr Zeit und Folgen gehabt haben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jackie Estacado
    antwortet
    Das ist eine jener Serien, wo es keinen Charakter gibt, den ich nicht mag... dafür aber viel zu viele, die ich wirklich richtig gut findet. Sie alle sind sehr interessant, der eine eben auf die eine und der andere auf die andere Weise, und zumindest momentan kann ich hier niemanden favorisieren. Andererseits sollte ich mir die Serie vielleicht wieder mal ansehen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lt. Roberta
    antwortet
    Natürlich Zoë Washburne! Um zu sehen, Gina Torres Ich begann gerade die TV-Serie "Suits"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lord Sun
    antwortet
    Meine Wahl fählt auf den Capitain Malcoum, weil er endlich mal ein Anführer ist, welcher auch unpopulaire Entscheidungen fällt.

    Jedoch gewinnt er nur knapp vor Frye, die wie ich finde einmal eine sehr erfrischend neue Maschinenchefin darstellt

    Einen Kommentar schreiben:


  • irony
    antwortet
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Dazu kommt, dass man ähnlich Tyre Anazazi nie genau weiß, auf wessen Seite Jayne jetzt nun steht.
    Immer nur auf seiner eigenen. Jayne beurteilt alles nur danach, ob es ihm nützt oder nicht. Wenn Jayne sich mal für andere einsetzt, tut er es gezwungenermaßen, weil es einem höheren Ziel, nämlich ihm selbst dient. Jayne wartet nur auf seine Gelegenheit, und Mal täte gut daran, Jayne möglichst schnell loszuwerden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HanSolo
    antwortet
    Die Charaktere sind bei "Firefly" eindeutig ne große Stärke. Eigentlich alle sympathisch und keine einzige Schnarchsocke (ok, ein klein wenig vielleicht Zoe) dabei. Doch zwei stechen IMO besonders hervor:

    1. Mal
    Sowohl sein Humor, als auch sein Lausbubencharme und die tollen Shipper-Szenen mit Inara machten ihn zu meinem persönlichen Favoriten. Dazu kommt, dass er ein klein wenig an Han Solo erinnert.

    2. Jayne
    Vor allem seine trockenen Kommentare sind meist toll. Dazu kommt, dass man ähnlich Tyre Anazazi nie genau weiß, auf wessen Seite Jayne jetzt nun steht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • cybertrek
    antwortet
    Oder etwas subtiler aber dafür um ein vielfaches witziger: "Two By Two, Hands Of Blue" Firefly reference in Castle episode "Fool Me Once" - YouTube

    Es ist schon schwer, nicht für Mal zu stimmen. Nicht dass die anderen Charaktere schlecht sind, im Gegenteil, aber er wird von Fillion schon grandios dargestellt. Dennoch sind auch etliche andere Charaktere so gut, dass sie es hier verdient hätten bevotet zu werden. River zum Beispiel, oder Kaylee. Inara mit ihrer Würde ist ebenfalls hervorragend.

    Ich nehme jetzt dennoch Jayne. Egal ob arrogant, verängstigt, abweisend oder Sympathie und Wertschätzung suchend, er ist einer der vielseitigsten Charaktere der Serie. Auch wenn er äußerlich meist plump und eindimensional wirkt, hatte er größtes Potential für die Serie. Mit mehr Episoden bzw. Seasons glaube ich wäre er charakterlich weiter gekommen als der Rest.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ductos
    antwortet
    Malcolm Reynolds

    Warum? Weil er von Nathan Fillion gespielt wird! Einem der lustigsten, geekigsten und auf seine eigene Art und Weise beknackt großartigsten Schauspieler die ich kenne.

    Und nicht nur das: Wenn man Fillion als Person mal näher betrachtet, sei es in Interviews oder von seiner Aktivität bei Twitter bemerkt man auch, dass es im Grunde wenig Unterschiede zwischen Charakter und Schauspieler gibt. Die Rolle des Captains ist ihm mit allen Eigenheiten auf den Leib geschrieben worden. Er hat mit Reynolds finde ich sogar mehr gemeinsam als mit seinem neuen Serienego Richard Castle. Dazu passt auch, dass er jede Gelegenheit nutzt, um seinem alten Charakter zu huldigen.

    Sei es hier: Castle - Rick Castle speaks chinese (the TV show part) - YouTube
    hier: Castle - Serenity reference - YouTube
    oder regelrecht mit dem Holzhammer wie hier: Castle: "Space Cowboy" (Firefly/Serenity) - YouTube

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X