Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lieblings-Filmszenen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lieblings-Filmszenen

    Ich meine damit, welche Momente in Filmen euch am meisten beeindruckt haben, wie zB der legendäre Lichtschwertkampf aus "Star Wars-Das Imperium schlägt zurück", auf den wohl das berühmteste Bekenntnis der Filmgeschichte folgt.
    Es ist egal, ob witzig, bewegend oder schockierend.

    Meine drei Favoriten sind:

    1. das Finale in "Blade Runner"
    2. div. Dialoge zwischen Schindler und Stern in "Schindlers Liste"
    3. der sterbende Soldat in "Zwei Glorreiche Halunken"

    Es gibt natürlich noch zig andere, aber ich habe die genommen, welche mir spontan eingefallen sind.
    Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

  • #2
    Da fällt mir spontan nur eine Szene ein:
    "Der Soldat James Ryan"
    Als der Captain und Ryan am Schluß im Dorf sind und der Captain gerade den Löffel abgibt. "Führen sie ein gutes Leben."
    If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
    - Paul Walker
    1973 - 2013

    Kommentar


    • #3
      Ich mag die Eingangsszene von "Armaggedon" so gerne: man sieht einen Stiefel, einen Golfball ... der Ball wird geschlagen ... Großaufnahme: komischer Kerl schlägt in Richtung eines Greenpeace-Frachters

      Dann dieses wahnsinnig rührende Finale von "Dirty Dancing"

      Es gibt da sehr viele Szenen ... aber auf Anhieb wollen mir nicht viele einfallen.
      Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
      Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

      Kommentar


      • #4
        Sind auch Szenen aus Serien erlaubt? Ich war naemlich tief bewegt als "scotty" in der TNG - Folge "Besuch von der alten Enterprise" allein auf der Bruecke der holographischen Nachbildung seines alten schiffes (der einzig wahren ersten enterprise!) sitzt, auf seinen alten Platzt schaut, sein Glas erhebt und sagt "Auf euch Freunde."

        Dann waehre da noch aus dem ersten und besten Highlaender Film die Sterbszene von Connors Frau.

        Nicht zu vergessen, die Schlusszene aus "Im Westen nichts neues". (beide Verfilmungen)
        Die ganze Sinnlosigkeit von Krieg komprimiert auf wenige sekunden...das ist stark...
        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

        Kommentar


        • #5
          @ succo
          Natürlich sind auch Szenen aus Fernsehserien erlaubt. Die Szene mit Scotty fand ich auch sehr gut.

          Mir ist auch noch eine Szene aus "Der Schmale Grat" eingefallen. Als der junge Soldat in den Armen seines Freundes stirbt und die Szene dann in das Schlachtgeschehen in Zeitlupe wechselt. Einfach perfekt!
          Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

          Kommentar


          • #6
            das ende von blade runner (director's cut) , als man im hintergrund nochmal "ein jammer dass sie nicht leben wird - aber wer tut das schon ? " hört, da liefs mir echt kalt den rücken runter !
            für mich eine der besten szenen sowie eine der besten schlusszenen der filmgeschichte.

            dann natürlich noch endlos viele aus b5

            meine highlights sind aber:

            delenn rettet den tag mit ein paar minbari crusern nachdem ich schon dachte jetzt ist die station endgültig geschichte (Severed Dreams)

            sinclair begrüßt 2 minbari als valen auf babylon 4 (War without end)

            und natürlich der "showdown" auf Z'Ha'Dum (Z'Ha'Dum)
            Kurdy: All right now, you're gonna do this calm like we planned, right?
            Jeremiah: Yeah, calm's my middle name.
            Kurdy: Too bad your last name is "Before-The-Storm".

            Kommentar


            • #7
              Also spontan fällt mir da nur eine Stelle ein, auch baylon 5. Ich bin mir nciht sicher ob es "der erste Schritt" ist. Jedenfalls das TV-Movie in den Londo den 2 Kids die Story des Minbarikrieges erzählt.

              Als er da die Stelle kam wo er von der Tapferkeit der Menschen erzählt und wie die Hoffnung immer mehr für sie sinkt und dann die finale Ansprache der Präsidentin.
              Diese Stelle hat mich einfach echt ergriffen.

              Eine weitere heftige Szene ist, als in "The Green Mile" der eine Kerl mit der Maus auf dem Elektrischen Stuhl landet und er so verbruzelt wird, weil der Schwamm nicht nass ist. Auch heftig.

              Und dann noch die längste beste Filmszene: Forrest Gump. Der komplette Film ist ein einzige super Szene.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                A Beautiful Mind:
                John's Frau macht ihm klar, daß sie und ihre Gefühle für ihn real sind.

                American Beauty:
                Lester träumt von der Freundin seiner Tochter.

                Lord of the Rings:
                Arwen gesteht Aragorn ihre Liebe zu ihm.

                Gladiator:
                Maximus wird nach dem Kampf mit Comodus aus der Arena getragen.

                The Truman Show:
                Truman stößt mit seinem Boot an das "Ende der Welt".

                und viele mehr...

                Liebe Grüße,
                Gene
                Live well. It is the greatest revenge.

                Kommentar


                • #9
                  gant spontan fällt mir die sterbensszene von walter e. kurtz in coppolas "apocalypse now" ein. das parallel inszinierte niederschlachten von ihm und dem wasserbüffel, der kampf in dessen gesicht und diese worte:" the horror!...the horror!" jagt mir jetzt noch ne gänsehaut den rücken runter

                  aber am besten gefällt mir, und da zieh ich mit succo gleich, die letzten szenen von conner und seiner geliebten frau heather im film "highlander". conner kommt mehrmals die hügel herauf immer noch jung und hübsch, seine geliebte frau dagen altert von szene zu sezene; dann nacht, sie liegt sterbend in seinen armen, streicht mit ihrer hand über sein junges gesicht, nimmt ihm das versprechen ab an ihrem geburtstag eine kerze für sie anzuzünden- auf ewig. dann die worte: "mein mann, mein wunderschöner mann". daraufhin stirbt sie, conner begräbt sie, das clanschwert der maclouds als kreuz
                  dazu klingt leise queens "who wants to live forever"
                  da kämpf ich immer mit den tränen und unterliege immer hoffnungslos
                  die beste szene in einem sensationelen film...
                  leere macht sich breit...

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kann jetzt auch nur sagen, was mir so spontan einfällt, gibt bestimmt noch etliche andere Szenen, die ich genial finde.

                    Terminator 2: Der T-1000 ist zwar im gesamten Film einfach grossartig, aber als Sarah Connor im Stahlwerk die Munition ausgeht, kurz bevor sie ihn hätte vernichten können kommt das hier und es ist einfach cool



                    Das Leben des Brian:
                    Ebenfalls ein grossartiger Film, aber mir fällt keine Szene ein, bei der ich wirklich immer so gut lachen kann, wie in jener in der von einem gewissen alten Freund von Pontius Pilatus die Rede ist

                    Vielleichr fällt mir ja noch demnächst mehr ein, komischerweise fallen mr grad keine Szenen ein, die mich mal irgendwie berührt haben...

                    Kommentar


                    • #11
                      So ganz spontan fällt mir die Szene aus der "Matrix" ein, als Trinity und Neo in der Empfangshalle mit ihrem Waffenarsenal ordentlich "saubermachen".

                      Oder die Szene aus "Star Trek Generations", als die Untertassensektion der Enterprise auf die Planetenoberfläche abstürzt, sieht einfach genial aus.

                      Die Schlussszene von "The Sixth Sense", als Bruce Willis klar wird, was mit ihm geschen ist, als ich das Ende gesehen habe, hat es mich fast vom Stuhl gehauen.

                      Die Anfangssequenz aus "2001" mit den Affen und die darauffolgende mit den Raumschiffen/stationen die mit klassischer Musik (mir fällt gerade der Name nicht ein) unterlegt sind.

                      Wie das eben so ist, da gibt es zwar sicher noch mehr Szenen die mir besonders hängengeblieben sind, aber im Moment fallen mir nicht mehr ein.

                      Kommentar


                      • #12
                        Aus "Is was, Doc?" die Verfolgungsjagd. ("Wir schaffen es, wir schaffen es!"..."Ich glaube, wir schaffen es nicht")

                        Aus Blues Brosthers der Massencrash mit den Copkarren.

                        Die Endszene von Ghostbusters I.

                        Das wars erst mal.
                        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                        Kommentar


                        • #13
                          in Angriff der Killertomaten die art wie die tomaten "sprechen", z.b. ganz am anfang die, die in der spüle liegen und dann die hausfrau anfallen - ich hab flach gelegen vor lachen

                          außerdem das ende von Cube...

                          und in B5 fand ich eine der erschütternsten szenen (kann leider den folgennamen nicht nennen...) als garibaldi mit einer flasche mit irgendwas hochprozentigem da sitzt und ein glas leert und es wieder füllt
                          B5 ist sowieso ein einziger beeindruckender moment. es fängt so harmlos an und am ende fügt sich alles zu einem so beeindruckenden großen ganzen zusammen und dann haut JMS nochmal einen drauf und ich war eigentlich ständig fasziniert

                          besonders faszinierend fand ich auch in 12 Monkeys die erdoberfläche - keine menschen, es schneit, wilde tiere auf und in den gebäuden. das ist ein sehr interessantes bild.
                          Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

                          Kommentar


                          • #14
                            "il bueneo, il brutto & il cattivo"... das Finale ab dem Moment wenn Tico wie ein Derwisch über den Friedhof rennt. Dann das Close-Up-Duell Tico - Blonder - Sentenza und der "Es gibt zwei Arten von Menschen auf der Welt. Die einen haben 'ne Kanone... und die anderen... die buddeln." Teil.

                            Und natürlich die *SCHWERTFUCHTEL, FUCHTEL, SCHWING, BLITZ, FUCHTEL, FUCHTEL, PISTOLE ZIEH, PENG*-Szene aus "Raiders of the Lost Arc".

                            Kommentar


                            • #15
                              bodyguard...kevin costner rennt über die bühne und schmeisst sich vor whitney houston...die brüllt darauf hin..."ich blute nicht, ich blute nicht, es ist mein bodyguard!!!"...wow, die szene liebe ich über alles...

                              oder ein tanzender billy elliot...

                              oder die finaleszene vom club der toten dichter...die jungs steigen auf den tisch und rufen..."oh captain, my captain"...

                              @mr. vulkanier..."das leben des brain" ist kult...der ganze film ist einzigartig...beste szene aus meiner sicht, die szene am kreuz...always look on the bride side of life...dadab...usw. und beste figur...die mutter von brain...
                              Gustave: Aw, he's got a crush on her again!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X