Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Uwe Boll - was will der bloß?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Uwe Boll - was will der bloß?

    also wenn ihr nicht wißt wer Uwe Boll ist

    der nimmt mit Vorliebe Videospiel vorlagen und verwandelt sie in einem Film nachdem Selbstmordhotlines Hochkonjunktur haben

    bspw. hat er House of the Dead und Alone in the Dark verbrochen, ebenso heuer noch "Bloodrayne" was allen Eindrücken nach wieder ein absoluter Müll ist

    nächstes Jahr verwandelt er dann einen Farcry Film und einen Dungeon Siege Film in ein Desaster und 2007 kommt Postal


    ist er der AntiChrist der Videospiel Fans quälen will mit seinen Filmen oder ist er einfach nur ein talentloser Kerl der auf Teufel komm raus Geld machen will?
    Homepage

  • #2
    Zumindestens werfen die Filme Gewinn ab. Die Rechteinhaber dürfte es daher kaum stören ob die Filme schlecht sind weil sie eben Gewinn erwirtschaften.

    Daneben könnte ich jetzt keine einzige Spielumsezung nennen die auch nur annähernd an das Spiel rankommt.

    cu, Spaceball

    Kommentar


    • #3
      ja das mag sein,

      aber Filme wie Resident Evil oder diverse andere konnte man sich wenigtens einmal ansehen, weil sie einen gewißen Unterhaltungswert bieten, aber seine.................................
      Homepage

      Kommentar


      • #4
        Dem kann ich mich nur anschließen. Ich habe zwar nur "Alone in The Dark" damals in der Sneak gesehen, aber das hat mir gereicht. (Ausführliche Kritik von mir, gibt's hier!. Da wurde übrigens auch schon über Herrn Boll diskutiert).

        Ein Film mit so einer schlechten Story, so hölzernen Schauspielern, schlechten Dialogen und unmengen an Logikfehlern ist mir noch nie untergekommen.
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Spaceball
          Zumindestens werfen die Filme Gewinn ab. Die Rechteinhaber dürfte es daher kaum stören ob die Filme schlecht sind weil sie eben Gewinn erwirtschaften.

          Daneben könnte ich jetzt keine einzige Spielumsezung nennen die auch nur annähernd an das Spiel rankommt.

          cu, Spaceball
          "Mortal Kombat" und "Tomb Raider" fand ich ganz gelungen.


          "Dungeons & Dragons" kenne ich noch nicht. Und den Rest finde ich Mist.

          "AVP" komm auch ganz gut an das Spiel ran. Nur den Filme finde ich nicht so gut. Versaut die anderen Predator und Alienfilme. Weil Anderson wieder Mist gebaut hat. Wie bei "Resident Evil"...

          Lediglich "Event Horizon" von ihm hat mich überzeugt.


          Zum Topic: Wer ist Uwe Boll?


          EDIT: Das war ein Scherz....

          Kommentar


          • #6
            Was er wohl bezwecken will? Seinen Beruf ausüben (darf sich eigentlich jeder Regisseur schimpfen) und Kohle damit machen.

            Das Spielelizenzen wahrscheinlich nicht soo teuer sind und man nur schlechte Schauspieler engagiert, kann immer noch ein Gewinn herausschauen. Auch wenn der Film schlecht ist, wird es sicherlich einige Leutchen geben die das Merchandising drum rum wahr nehmen und das Spiel auch kaufen. So ist jedem geholfen - bis auf dem geneigten Kinogeher
            'To infinity and beyond!'

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Skymarshall
              "AVP" komm auch ganz gut an das Spiel ran.
              Nur ist die Vorlage ein Comic und nicht das Spiel
              Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

              Kommentar


              • #8
                Das erstaunliche ist ja, dass Boll immerwieder ganz passable und anerkannte Schauspieler dazu kriegt, bei seinen Müll-Filmen mitzumachen, wie aktuell bei Bloodrayne (Ben Kingsley, Michael Madsen, Michelle Rodriguez) oder Dungeon Siege (Ray Liotta, Jason Stratam).
                Zu "Bloodrayne" gibt es übrigens schon einen Trailer, der übelste Qualität erahnen lässt: http://www.apple.com/trailers/independent/bloodrayne/
                Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                Kommentar


                • #9
                  ja gut, aber Ben Kingsley ist ja sowieso für seine ausgefallene Rollenauswahl bekannt und Ray Liotta's gute Tage sind auch schon ein paar Jahre vorbei. Und Jason Stratam ist ja seit ein paar Jahren am kommen und schafft den Durchbruch nicht. Die restlichen von dir aufgezählten Schauspieler kenne ich gar nicht. Da finde ich den Auftritt von Meatloaf in "Bloodrayne" schon wesentlich beeindruckender
                  Zuletzt geändert von Dr.Bock; 19.11.2005, 18:29.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Stargamer
                    Nur ist die Vorlage ein Comic und nicht das Spiel
                    Wenn man es genau nimmt sind es die Filme.

                    Bereits in Predator 2 gab es eine Anspielung das beide Spezies in ein und den selben Universum vorkommen. Und zwar im Predatorraumschiff. Dort wurde neben etlichen Trophäen auch ein Alienschädel gezeigt.

                    Trotzdem finde ich den Film von allen Alien und Predatorfilmen am schlechtesten. Genaue Gründe hatte ich dazu in den entsprechenden Threads genannt.

                    @Dr.Bock: Ray Liotta hatte seinen letzten guten Auftritt in "Copland". In "Hannibal" hat er auch eine Scheiss-Rolle gehabt.


                    Meat Loaf war ja auch in "Fight Club" zu sehen. Außerdem in diesen Film wo der den Trucker und Psychopathen Jack spielt. "Blacktop". Cooler Film und cooler Auftritt.


                    Für den Trailer von "Blood Rayne" muß ich mir erstmal die neuste Quicktime Version ziehen. Bin da gerade bei.

                    Aber die Darsteller sind interessant. Ben Kingsley. Billy Zane oder Michael Madsen. Loken der Feger.

                    Das muß man Boll wirklich lassen. Er kann namenhafte Schauspieler für seine Filme begeistern. Auch wenn sie Scheisse sind.


                    Edit: Der Trailer beeindruckt mich nicht. Sieht für mich wie ne Mischung aus Underworld, Electra und Xena aus. Nur um Längen billiger.
                    Zuletzt geändert von Skymarshal; 19.11.2005, 18:35.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Skymarshall
                      Wenn man es genau nimmt sind es die Filme.

                      Bereits in Predator 2 gab es eine Anspielung das beide Spezies in ein und den selben Universum vorkommen. Und zwar im Predatorraumschiff. Dort wurde neben etlichen Trophäen auch ein Alienschädel gezeigt.
                      Dicht daneben ist auch vorbei, der Comic kam vor Predator 2 raus und ist damit die Grundlage
                      Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                      Kommentar


                      • #12
                        Aus aktuellem Anlass hole ich den Thread mal wieder hervor. Denn, Uwe Boll schlägt wieder zu! Zwar hat er noch vor kurzer Zeit behauptet keine Videogames mehr zu verhunzen, stürzt er sich jetzt doch wieder auf einen PC-Titel. Und diesesmal muss Far Cry dran glauben. Das einzig positive daran ist, das Far Cry keine wirkliche Story hat und somit kann Boll jene auch nicht zerstören.

                        Ich frage mich nur wer dem Typen diese Filmflops finaziert!?! Ein grösseres Kassengift als Boll ist in Hollywood ja nicht unterwegs und trotzdem bekommt der Typ immer wieder die Kohle zusammen!
                        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                        (René Wehle)

                        Kommentar


                        • #13
                          naja Far Cry stand schon länger fest, und Boll nutz noch für ein paar Filme eine Steuerlücke die aber endgültig geschlossen ist wenn erstmal alle filme gedreht wurden die schon in Produktion waren als die Steuerlücke geschlossen wurde.
                          Spätestens ab ~2009 dürfte es also wirklich keine Boll Filme mehr geben
                          Homepage

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Peter R.
                            Ich frage mich nur wer dem Typen diese Filmflops finaziert!?! Ein grösseres Kassengift als Boll ist in Hollywood ja nicht unterwegs und trotzdem bekommt der Typ immer wieder die Kohle zusammen!
                            Da sist ja der Gag. Neben George Lucas ist er ausserhalb des Hollywoodsystems der einzige, der solche Budgets zu Verfügung hat. Das traurige daran ist ja, dass es fähoigere Independent Regisseure gibt, die sich auch nur über ein zehntel des Budgets freuen würden...
                            Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                            "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Octantis
                              Spätestens ab ~2009 dürfte es also wirklich keine Boll Filme mehr geben
                              Dein Wort in Gottes Ohr! Angeblich wollte er ja auch die Rechte an Metal Gear Solid aber Konami hat sich geweigert ihm die Rechte zu übertragen.

                              Zitat von Kaff
                              Da sist ja der Gag. Neben George Lucas ist er ausserhalb des Hollywoodsystems der einzige, der solche Budgets zu Verfügung hat.
                              Aber wie macht der Typ das? Eine Steuerlücke alleine kann doch nicht der Grund sein.
                              <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                              Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                              (René Wehle)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X