Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

„The Host“: Koreanischer Monsterfilm bricht alle Rekorde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • „The Host“: Koreanischer Monsterfilm bricht alle Rekorde

    Gute Nachrichten für Godzilla- und Monsterfilm-Fans:

    "The Host" hat in Korea sämtliche Zuschauer-Rekorde gebrochen.

    Dieser Film scheint aus einer hochdramatischen Story (Entführung) plus allerfeinsten CGI-Effekten (Star Wars-Macher) zu bestehen - Hoffentlich läuft der auch bei uns bald im Kino.



    In der noch jungen koreanischen Filmindustrie setzen in der Regel zeitgeschichtliche Dramen Maßstäbe und stellen Rekorde auf. Dies änderte sich diesen Sommer, als der Monster-Film „The Host“ (int. Titel, der koreanische Titel bedeutet schlicht: „Kreatur“) Ende Juli startete und binnen kürzester Zeit mit fast 13 Millionen Zuschauern in Süd-Korea sämtliche Zuschauerrekorde brechen konnte. In dem Film entsteigt dem Han River eine riesige mutierte Kreatur und macht die Hauptstadt Seoul unsicher.

    Der Film soll einen üblichen Monsterfilm mit einer Familiengeschichte mischen, das Monster verschleppt die Tochter eines Familien-Clans, hohe Dosen von schwarzem Humor und auch politischer Kritik enthalten und wartet mit den CGI-Effekten eines der Star Wars-Macher auf.

    „The Host“ erfuhr von den Kritikern viel Lob, u.a. schrieb der sonst eher für nüchterne Texte bekannte Variety-Rezensent Derek Elley, dass es einen solchen Monsterfilm noch nie gegeben hätte und hob heraus, dass die am Anfang des Films inszenierte Massenpanik, wenn das Monster dem Fluss entsteigt, die bestinszenierteste der Filmgeschichte sei.
    Der mit sehr bekannten koreanischen Stars wie Byeon Hie-bong, Song Kang-ho und Park Hae-il besetzte Film stellt die dritte Regie-Arbeit von Bong Joon-ho dar, der vor drei Jahren mit dem ungewöhnlichen, intelligenten Krimi „Memories of Murder“ auch außerhalb Asiens viel Beachtung fand.

    Wann die Kreatur aus „The Host“ westliche Kinoleinwände unsicher macht, steht noch nicht fest.
    Quelle: http://www.phantastik-news.de/module...ticle&sid=2296

    Trailer: http://www.themoviebox.net/movies/20...he/trailer.php

    Homepage: http://www.guemuru.com/

    Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
    Starcat66
    Zuletzt geändert von Starcat66; 05.10.2006, 02:40.
    Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

  • #2
    Hört sich zwar nicht schlecht an, aber ich glaube nicht dass dier Film hier bei uns im Kino läuft. Es kommen eh nur ca 5 % Asienfilme ins Kino, der Rest wird sofort auf DVD gebrannt und dort vermarktet.
    Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

    Profiler-Liste

    Kommentar


    • #3
      Zitat von CaptainSheridan Beitrag anzeigen
      Hört sich zwar nicht schlecht an, aber ich glaube nicht dass dier Film hier bei uns im Kino läuft. Es kommen eh nur ca 5 % Asienfilme ins Kino, der Rest wird sofort auf DVD gebrannt und dort vermarktet.
      Was in Anbetracht solcher Filme wie The Ring oder The Call eigentlich recht schade ist. Die Horrorfilme aus Hollywood schocken einfach nicht mehr (ein paar wenige Ausnahmen mal ausser Acht gelassen)

      Kommentar


      • #4
        Danke für die Info.
        Der Trailer ist ganz nett. Mir kam irgendwie der Gedanke "hm, eine Fortsetzung von "Surface (die gecancelte US Serie) als asiatische Kinofortsetzung".
        Wenn es den Film zumindest in englischer Sprache gibt, würde ich mir den schon gern mal anschauen.
        Das er hier ins Kino kommt, wage ich auch mal stark zu bezweifeln.

        Oder man wartet 2-3 Jahre, dann gibt es sicher wieder ein US Remake hierzu.
        (siehe The Ring, The Grudge... Hollywood ist immer dankbar für erfolgsversprechende Ideen, die sie selber nicht mehr haben.)

        Kommentar


        • #5
          Ich könnte mir schon vorstellen, daß er bei uns zumindest auf DVD in die Videotheken und Läden kommt. Asienfilme gibts ja da schon zuhauf, vor allem Filme aus Korea haben momentan nen echten Boom (Memories of Murder, Legend of Gingko, JSA, etc.).

          Bin gespannt.
          "I was me but now he`s gone!"
          James Hetfield

          Kommentar


          • #6
            Hört sich interessant an. Im Trailer sieht man nicht so viel. Und die Massenpanik kann nicht wirklich mit Hollywood mithalten finde ich. Aber vielleicht sieht sie ja im ganzen Film beeindruckender aus.


            Naja, ich glaube auch nicht das der hier in die Kino´s kommt.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Dahlia Beitrag anzeigen
              vor allem Filme aus Korea haben momentan nen echten Boom (Memories of Murder, Legend of Gingko, JSA, etc.).
              Und das zu Recht, denn die liefern ja momentan auch die besten Filme ab. "Taegukgi", "A Tale of two Sisters", "Oldboy", "Save the green Planet", "Shiri" - um mal die liste zu erweitern.
              Zitat von Skymarshal Beitrag anzeigen
              und die Massenpanik kann nicht wirklich mit Hollywood
              Dafür Überbieten die Filme in Sachen Einfallsreichtum und Kreativität das Einerlei aus Hollywood.
              Zuletzt geändert von Kaff; 07.10.2006, 15:26.
              Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
              "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kaff Beitrag anzeigen
                Dafür Überbieten die Filme in Sachen Einfallsreichtum und Kreativität das Einerlei aus Hollywood.
                Ja? Welcher denn? Du meinst doch nicht das dieser Film einfallsreich ist oder?

                Wenn ich schon "das Einerlei aus Hollywood" höre...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skymarshal Beitrag anzeigen
                  Ja? Welcher denn? Du meinst doch nicht das dieser Film einfallsreich ist oder?
                  Dieser - weiss ich noch nicht. Der muss sich sich zudem erstmal an den japanischen kaiju-Filmen messen. Aber unterhaltsamer als Emmerichs Zilla wird er sicherlich.

                  Ansonsten einfach die Liste von Dahlia und mir anschauen...und noch ein paar mehr...

                  Wenn ich schon "das Einerlei aus Hollywood" höre...
                  Dann? Musst du uns recht geben? Nenn mal ein paar wirklich originelle Filme der letzten Jahre, die direkt aus Hollywood kamen.
                  Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                  "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Kaff Beitrag anzeigen
                    Dieser - weiss ich noch nicht. Der muss sich sich zudem erstmal an den japanischen kaiju-Filmen messen. Aber unterhaltsamer als Emmerichs Zilla wird er sicherlich.

                    Ansonsten einfach die Liste von Dahlia und mir anschauen...und noch ein paar mehr...
                    Ehrlich gesagt kenne ich mich asiatischen Film kaum aus um das beurteilen zu können. Das meiste was ich kenne ist entweder Monster-Trash oder Martial Arts Gekloppe welches man nicht gerade als innovativ bezeichnen kann.

                    Nach dem was ich von "The Host" gehört habe ist der auch nichts neues. Hier werden einfach verschiedene Genreelemente zusammengemixt.

                    Dann? Musst du uns recht geben? Nenn mal ein paar wirklich originelle Filme der letzten Jahre, die direkt aus Hollywood kamen.
                    Was verstehst du denn unter originell?

                    Bestimmt keine Blockbuster oder Remakes oder?

                    Naja, ich denke ich könnte dir ein paar nennen wenn du mir sagst was du unter originell verstehst.

                    Gelten Buchverfilmungen auch als originell? Remakes wahrscheinlich nicht, das ist mir klar.

                    Aber alles aus Hollywood als 0/8/15 Massenware abzustempeln ist pauschalisierend und falsch.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Skymarshal Beitrag anzeigen
                      Ehrlich gesagt kenne ich mich asiatischen Film kaum aus um das beurteilen zu können. Das meiste was ich kenne ist entweder Monster-Trash oder Martial Arts Gekloppe welches man nicht gerade als innovativ bezeichnen kann.
                      Na dann, folgende Filme anschauen...
                      Zitat von Dahlia Beitrag anzeigen
                      Memories of Murder, Legend of Gingko, JSA, etc.
                      Zitat von Kaff Beitrag anzeigen
                      "Taegukgi", "A Tale of two Sisters", "Oldboy", "Save the green Planet", "Shiri"
                      ...und Horizont erweitern.

                      Nach dem was ich von "The Host" gehört habe ist der auch nichts neues. Hier werden einfach verschiedene Genreelemente zusammengemixt.
                      Na mal schauen. Auch ein Mix kann originell sein.

                      Was verstehst du denn unter originell?
                      Naja, originell eben... etwas neues, frisches, was in dieser Form noch nie da war. Sei es von der Story, oder von der Art der Erzählweise.

                      Bestimmt keine Blockbuster oder Remakes oder?
                      Blockbuster...naja, wenn sie originell sind, gern, aber das sind sie kaum. Und Remakes...es gab schon ein paar originelle...wenn sie sich vom Vorgänger sehr unterscheiden.


                      Naja, ich denke ich könnte dir ein paar nennen wenn du mir sagst was du unter originell verstehst.
                      Naja, mach mal... mir fällt gerade keiner ein.

                      Gelten Buchverfilmungen auch als originell?
                      Naja, wenn das Buch oder die Art der Verfilmung interessant gemacht wurde, dann auf jeden Fall auch.

                      Aber alles aus Hollywood als 0/8/15 Massenware abzustempeln ist pauschalisierend und falsch.
                      Ist aber in den letzten Jahren immer mehr so, dass Hollywood kaum frische ideen rausbringt, sondern sich mehr am massengeschmack orientiert. "Snakes on a Plane" war ja der Super-Gau in dem Fall.
                      Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                      "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Kaff Beitrag anzeigen
                        Na dann, folgende Filme anschauen...

                        ...und Horizont erweitern.
                        Solange sie nicht in japanisch, koreanisch oder sonstwas sind, kann ich das gerne machen.

                        Naja, mach mal... mir fällt gerade keiner ein.
                        Filme von Tarantino, Rodriguez, Coen Brüder, Fincher, Lynch, Shalayman z.B.

                        Oder "Matrix" , "Green Mile" , "Trueman Show" ,"Vanilla Sky" ," The Game".

                        Es gibt etliche die nicht in das Raster von reiner Massenware fallen. Und originell sind.

                        Auch fand ich von Burton die "Planet der Affen" Interpretation sehr originell. Im Gegensatz zu vielen anderen...


                        Ist aber in den letzten Jahren immer mehr so, dass Hollywood kaum frische ideen rausbringt, sondern sich mehr am massengeschmack orientiert.
                        Hollywood hatte schon immer eine Massenausrichtung. Aber es gab auch immer wieder Filme die nicht so einfach in das Schema passen. Und das wird denke ich auch so bleiben.

                        Auch in Hollywood werden mal andere Schritte gewagt.

                        "Snakes on a Plane" war ja der Super-Gau in dem Fall.
                        Ich habe über "Snakes on a Plane" nur gutes gehört.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Skymarshal Beitrag anzeigen
                          Solange sie nicht in japanisch, koreanisch oder sonstwas sind, kann ich das gerne machen.
                          Naja, es gibt sie schon in Deutschland mit Untertiteln oder Synchro...aber das nimmt eh nur die Atmosphäre

                          Filme von Tarantino, Rodriguez, Coen Brüder, Fincher, Lynch, Shalayman z.B.
                          Naja also Tarantino, Rodriguez, die Cones und Lynch sind ja nicht wirklich Hollywoodregisseure. Die haben vielleicht mal den einen oder anderen Film in Hollywood gedreht, aber meistens arbeiten sie unabhängig. Rodriguez hat ja sogar Hollywood ganz den Rücken gekehrt, weil er bei Sin City Frank Miller als Coregisseur angegeben hat und deswegen Strafe zahlen musste

                          Oder "Matrix" , "Green Mile" , "Trueman Show" ,"Vanilla Sky" ," The Game".
                          Matrix...naja, was den Style angeht. Vanilla Sky war eh nur ein Remake...The Game war eine Independent Produktion....die anderen beiden,okay, die hatten durchaus eine gute Idee, bei Green Mile natürlich in der Buchvorlage.
                          Auch fand ich von Burton die "Planet der Affen" Interpretation sehr originell. Im Gegensatz zu vielen anderen...
                          Naja, es war zumindst kein 1:1 Remake, das ist schon gut.
                          Ich habe über "Snakes on a Plane" nur gutes gehört.
                          Naa, er hat schon einen Kultfaktor. Es wurde eben Szenen nachgedreht, wegen dem Internethype. Letztendlich wurde sich dann aber nach den Zuschauerwünschen gerichtet - und das kann ja wohl kaum das Ziel von Kunst sein.
                          Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                          "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Hab jetzt mal den Trailer gekuckt.

                            Gut, von den Fiechern sah man leider wirklich nicht viel, aber was man sah sah eigentlich ganz gut aus.
                            Mal sehen, wenn man ihn irgendwo mal zumindest in englischer SPrache zu sehen bekommt würd ich ihn mir schon gerne mal anschauen.

                            Aber warum brüllt der eine Koreaner in den TV Nachrichten "scheiße"?
                            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Kaff Beitrag anzeigen
                              Naja, es gibt sie schon in Deutschland mit Untertiteln oder Synchro...aber das nimmt eh nur die Atmosphäre
                              Nützt nur nichts wenn man nichts versteht.

                              Naja also Tarantino, Rodriguez, die Cones und Lynch sind ja nicht wirklich Hollywoodregisseure. Die haben vielleicht mal den einen oder anderen Film in Hollywood gedreht, aber meistens arbeiten sie unabhängig. Rodriguez hat ja sogar Hollywood ganz den Rücken gekehrt, weil er bei Sin City Frank Miller als Coregisseur angegeben hat und deswegen Strafe zahlen musste
                              Ich denke mal die finanziellen Sponsoren kommen trotzdem größtenteils aus Hollywood oder?

                              Matrix...naja, was den Style angeht.
                              Auch die Ideen(oder die Zusammensetzung) waren was neues auf der Leinwand.

                              Vanilla Sky war eh nur ein Remake...The Game war eine Independent Produktion....die anderen beiden,okay, die hatten durchaus eine gute Idee, bei Green Mile natürlich in der Buchvorlage.
                              Ich kann noch mehr aufzählen wenn du willst. Da findet sich garantiert noch was.
                              Naja, es war zumindst kein 1:1 Remake, das ist schon gut.
                              Jo.


                              Naa, er hat schon einen Kultfaktor. Es wurde eben Szenen nachgedreht, wegen dem Internethype. Letztendlich wurde sich dann aber nach den Zuschauerwünschen gerichtet - und das kann ja wohl kaum das Ziel von Kunst sein.
                              Naja, aber das ist doch gerade mal was neues. Es werden die Wünsche der Zuschauer mit einbezogen. Ich denke der Film passt trotzdem nicht in das übliche Mainstream Muster oder?

                              Muß ich mir auf jeden Fall noch angucken.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X