Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Diskussion:] 3D Software allgemein

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Diskussion:] 3D Software allgemein

    Da wieder einmal im Thread http://www.scifi-forum.de/science-fi...hiffe-274.html
    die Diskussion aufgetreten ist von wegen, welche 3D Software und ist Blender tauglich möchte ich diese Diskussion hier weiterführen. Für mich fing es in etwa hier an:

    ggf. Könnten wir ja auch mal einige Infos (kein Glaubenskrieg!) hier einmal zusammenführen bzw. es entsteht hieraus einmal ein halbwegs gescheiter Info Thread für 3D Software für Anfänger die sich überlegen mit 3D an zu fangen.


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    CPL386 schrieb nach 7 Minuten und 48 Sekunden:

    Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
    Das weiß ich nicht. Das war vor 2 - 3 Jahren. Zeitgleich hatte ich auch etwas mit 3DS Max 2009 experimentiert, bin aber schnell wieder zu MAYA zurückgegangen.
    Ok, das erklärt mir ne ganze Menge. Blender 2.5 Alpha kam ca. 2010 raus und war offiziell Alpha, da gabs noch gar nichts.
    Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
    Das Verwalten verschiedener Kameras. Zum Beispiel, dass die Kameras automatisch bestimmte Objekte verfolgen und du gleichzeitig mehrere Kameras auf einmal rendern lassen kannst.
    Soll mittlerweile möglich geworden sein, kann aber dazu leider nichts Genaues sagen.
    Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
    Ich erinnere mich noch an diesen unsäglichen Rettungsring als Cursor. Und ich fand auch dieses viel zu schnelle, unbeabsichtigte Wechseln von orthographischer und normaler Ansicht ätzend, zumal es etwas ist, was man seltenst benötigt.
    Rettungsring? Meinst Du dass hier?
    Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
    Für MAYA finde ich aber mindestens genauso viel und ich würde mal die Vermutung aufstellen, dass die Oberklasse-Tutorials von MAYA einfach weit über denen Blender stehen, da die Profis auch professionelle Software benutzen.
    Oberklasse? Gnomon? Die sind wirklich klasse, falls Du die meinst.
    Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
    Für Ich mag zugeben, ich bin in der Hinsicht etwas "komisch". Das von vielen kritisierte komplizierte Handling von MAYA hat bei mir direkt funktioniert, ich kam von Anfang an mit der Steuerung des Programms besser klar als mit 3DS oder Blender oder SketchUp oder sonst was.
    Maya ist einfach für manche gewöhnungsbedürftiger. Dies liegt aber eher am Problem, dass eben die Funktionsvielfalt irgendwann überhand nimm. Die aber bei (wie nenne ich so etwas jetzt?) „gescheiter“ 3D Software wirklich nötig wird.


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    CPL386 schrieb nach 21 Minuten und 48 Sekunden:

    Für diejenigen die sich ggf. einen Überblick über Blender geben möchten, habe ich hier bereits schon mal etwas zusammengetragen:

    http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post2753338

    Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
    Hallo Loengard,
    hab mal nachgesehen und ab Version 2.48 wurde auch eine 64Bit Variante von Blender angeboten.
    Aktuell ist jedoch die bereits die 2.64a! (Klick auf Download und unter der „Windows 32 bits“ findest du auch „Windows 64 bits“ also die 64Bit Version von Blender.

    Ich würde zu den neueren Versionen neigen da ab V2.5 die Oberfläche komplett überarbeitet wurde und ab V2.63 endlich BMesh eingeführt wurde.
    BMesh ermöglicht es nicht nur die übliche Form von Polygonen wie Dreiecke (threes) und Vierecke (Quads) zu erstellen sondern sogenannte Ngones. Also Flächen „Faces“, die mehrere Punkte „Vertices“ haben. Was das Erstellen von so manchen Objekten vereinfachen kann.


    Für Einsteiger empfehle ich diese Seiten:
    Blender Cookie | Blender 3D Tutorials and Training(Englisch, sehr ausführliche Video Tutorials)
    Blender Artists Community (Englisch, sehr bekanntes Blender Forum)
    Foren-Übersicht • blend.polis (Deutsches Forum, wird auch von der Blender Foundation unterstützt)
    Tutorials - Blender- AgenZasBrothers - Filmproduktion, Mediengestaltung, 3D-Gestaltung & Visuelle Effekte/ (ja, endlich mal deutsche Video Tutorials)
    BlenderHilfe.de (Deutsche Videotutorials, für Anfänger sehr gut geeignet.)

    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    CPL386 schrieb nach 5 Minuten und 9 Sekunden:

    Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
    Du kanst dir ein paar der online verfügbaren Handbücher von C4D runterladen, die gibts auf Maxons Webseite:

    MAXON | 3D FOR THE REAL WORLD: Dokumentation

    Einen ganz groben Überblick gibts auch auf der Seite, bei denen die Funktionen der einzelnen C4D Versionen gegenüber gestellt werden.

    Und spaßeshalber hab ich mal die Handbücher meiner betagten C4D R8 fotografiert ^.^ und die liefern immer noch nur eine grundlegende Übersicht über die Funktionsweise, da man alles ziemlich lustig kombinieren und "zweckentfremden" kann und zu jeder C4D Version massig Plugins gibt, welche den Funtionsumfang noch erweitern.



    Und seit der R8 sind noch massig Funktionen hinzu gekommen aktuell ist ja die R14.
    Vielen Dank für deine Mühe und das schöne Foto
    Es Symbolisiert sehr anschaulich, was an Möglichkeiten, Funktionen usw. an so einer 3D Software dran hängen.
    Zuletzt geändert von CPL386; 01.12.2012, 15:37. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  • #2
    Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für deine Mühe und das schöne Foto
    Es Symbolisiert sehr anschaulich, was an Möglichkeiten, Funktionen usw. an so einer 3D Software dran hängen.
    Hir gibt es noch eine übersicht darüber, was die aktuelle Cinema 4D R14 so in ihren erhältlichen Versionen zu bieten hat, wer sich nicht durch die Onlinehandbücher quälen will

    MAXON | 3D FOR THE REAL WORLD: Produktvergleich

    Natürlich wird jedem irgendwie ein anderes Programm zusagen, und man kann auch nicht sagen, das es ein einzelnes Programm gibt, was in absolut jedem Bereich alle anderen in die Tasche steckt, doch as mich immer noch oder immer wieder an C4D fasziniert, trotz seiner massig vorhandenen Fähigkeiten findet man sich auch als Ahnungsloser sehr schnell drin zurecht. Das ist etwas, was ich bei einigen anderen Programmen (egal ob teure Profi oder Freeware) schmerzlich vermisst hab ^.^
    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
      Hir gibt es noch eine übersicht darüber, was die aktuelle Cinema 4D R14 so in ihren erhältlichen Versionen zu bieten hat, wer sich nicht durch die Onlinehandbücher quälen will
      MAXON | 3D FOR THE REAL WORLD: Produktvergleich
      Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
      Natürlich wird jedem irgendwie ein anderes Programm zusagen, und man kann auch nicht sagen, das es ein einzelnes Programm gibt, was in absolut jedem Bereich alle anderen in die Tasche steckt, …
      Natürlich nicht, brauch man nur mal nach zu sehen, womit die „Profis“ in Blockbuster Filmen oder Games arbeiten ...
      Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
      … doch as mich immer noch oder immer wieder an C4D fasziniert, trotz seiner massig vorhandenen Fähigkeiten findet man sich auch als Ahnungsloser sehr schnell drin zurecht. Das ist etwas, was ich bei einigen anderen Programmen (egal ob teure Profi oder Freeware) schmerzlich vermisst hab ^.^
      ... wenn ich da noch einmal Amaranths Kommentar zu Maya hervorheben darf, findet sich ja jeder irgendwie anders zurecht. Mein „AHARR!-Erlebnis“ fand z.B. auch erst im Vektorgrafik-Bereich statt.

      Kommentar


      • #4
        Hallo, im Zuge einer kleinen Unterhaltung mit sven1310 über seine hübsche Miranda die auch modellierte Innenräume hat kam diese Frage auf:
        Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
        Gehe ich Richtig in der Annahme, dass die Räume ins Schiff gelinkt sind? Oder ist das alles wirklich nur eine Datei?
        Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
        Gelinkt? Das sagt mir gerade garnichts?
        Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
        Bei Blender und soweit ich weiß auch allen anderen größeren Systemen gibt es die Möglichkeit, ein Objekt in einer Datei zu erstellen und in einer Szene (die in einer anderen Datei gespeichert wird) wieder zu verwenden.

        Blender unterscheidet da zwischen Append und Link. Man kann ein Objekt so zu sagen in die andere Datei importieren oder eben Linken. Beim Linken kann man aber das Objekt nicht in der Szene verändern / modellieren. Dazu müsste man in die original Datei gehen.
        Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
        Interessant. Die Funktion sagt mir ehrlich gesagt nichts.
        Da wir hier wieder so schöne Unterschiede zwischen den 3D Programmen haben, begab ich mich mal auf die Suche in die Doku der anderen Systeme.

        Außerdem verlinkte ich, so weit es ging, auf die offiziellen online Dokumentationen / Handbücher der Systeme!


        Link / Append / Reference Objects:

        Blender
        3Ds Max
        Maya

        Bei Cinema 4D fand ich leider keine Online Dokumentation / Manual. Aber diese Info.
        MAXON | 3D FOR THE REAL WORLD: MAXON CINEMA 4D Release 13 Now Available
        Zitat von MAXON CINEMA 4D Release 13
        Superior XRef Object: Improves artist efficiency with fully embedded XRef (External Reference) commands in R13 so referenced objects can be textured, animated, and included in expressions or simulations within the master file, greatly enhancing work in a collaborative environment.
        Wenn jemanden bekannt ist, wo eine Online Dokumentation oder Manual von Cinema 4D zu finden ist, wäre ich dankbar .

        P.S. @All
        An dem Thread darf sich jeder beteiligen!
        Mit Fehlen Communitys und alles mögliche zu den einzelnen Systemen...
        Über SketchUp hab ich z.B. noch gar nix.
        Zuletzt geändert von CPL386; 20.11.2013, 09:06.

        Kommentar


        • #5
          Die Dokumentation für Cinema 4D bekommst Du ebenfalls über Maxon:
          MAXON | 3D FOR THE REAL WORLD: Dokumentation

          Die wird in Cinema 4D installiert und dort kannst Du dir dann alle Funktionen über die Hilfe erklären lassen. Da ist dann eine komplette Bibliothek drin. Du kannst auch innerhalb des Programmes z.b. ein Werkzeug mit der rechten Maustaste anklicken und dir darüber auch die Hilfe zu dem Werkzeug direkt anzeigen lassen. Siehe Bild:


          Es gab hier schon mal einen Thread zu dem Thema. Vielleicht ist da ja noch was nützliches dabei:
          http://www.scifi-forum.de/science-fi...n-aka-faq.html

          Das Schöne ist es ist nicht mehr wie vor 6 oder 7 Jahren. Youtube hat sich sehr stark durch gesetzt und inzwischen gibt es unzählige Video Tutorials zu dem Thema.
          cinema 4d tutorial deutsch - YouTube

          Wer bereit ist etwas Geld zu investieren, dem kann ich Video2Brain sehr empfehlen. Ich besitze selbst mehrere Ihrer Schulungs DVD's.
          www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

          Kommentar


          • #6
            Danke Seven,
            Hab ich glatt vergessen den 3D-FAQ zu Verlinken
            Was Dokumentationsseite von Maxon kenne ich schon, nur leider, wie du selber schreibst kriegt man da die Files für das Hilfesystem von Cinema 4D. Die anderen haben einfach eine HTML Version online die man auch ohne Prog ansehen kann. Das meinte ich.
            Vielen Dank für die Tuts!

            Nachtrag, hab den Link zur 3D-Faq doch nicht vergessen, war nur nicht so ersichtlich...

            Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen

            Für diejenigen die sich ggf. einen Überblick über Blender geben möchten, habe ich hier bereits schon mal etwas zusammengetragen:

            http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post2753338

            Kommentar


            • #7
              Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
              Danke Seven,
              Hab ich glatt vergessen den 3D-FAQ zu Verlinken
              Null Problemo.

              Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
              Was Dokumentationsseite von Maxon kenne ich schon, nur leider, wie du selber schreibst kriegt man da die Files für das Hilfesystem von Cinema 4D. Die anderen haben einfach eine HTML Version online die man auch ohne Prog ansehen kann. Das meinte ich.
              Ja aber wer will sich schon eine über 500MB große Dokumentation zu einem Programm ansehen mit dem er garnicht arbeitet...? Das ist einfach etwas zu trocken für Leute die damit nichts direkt zu tun haben. Das ist einfach nur ein Nachschlagewerk. Ich glaube da sind Video Tutorials immer noch am Besten. Man sieht direkt die Bedienung des Programmes während damit gearbeitet wird. Der Ersteller des Tutorials gibt während dessen meistens noch Praktische Tipps.

              Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
              Vielen Dank für die Tuts!
              Kein Problem und wie gesagt wer sich einen ersten Eindruck der Programme verschaffen will kann sich ja ein Video anschauen und dann einfach das Programm antesten (Freeware oder halt die Demo Version).

              Hier die beiden Kostenlosen 3D Applikationen die wohl am verbreitetsten sind:

              SketchUp
              SketchUp | 3D for Everyone
              und Videos um einen ersten Eindruck zu Gewinnen:
              sketchup tutorial deutsch - YouTube

              Blender
              blender.org - Home of the Blender project - Free and Open 3D Creation Software
              und wieder Videos...:
              Blender tutorial deutsch - YouTube

              Es gibt noch ein paar andere Freeware 3D Programe aber die sind entweder stark veraltet und werden auch nicht mehr aktualisiert oder sie fristen ein Nischen dasein.
              Es gibt z.b. noch LEGO Prgramme wie MLCAD MLcad - 3D Lego Tutorial (1 / 2) - YouTube oder Lego Digital Designer Lego digital designer tricks, tips and bugs - YouTube auch wenn ich das streng genommen nicht als 3D Modelling bezeichnen würde.

              Zu den verbreitetsten Profi 3D Programmen gehören:

              3DS Max
              3ds max tutorial deutsch - YouTube

              Maya
              maya tutorial deutsch - YouTube

              Lightwave
              lightwave tutorial deutsch - YouTube

              Cinema 4D
              cinema 4d tutorial deutsch - YouTube

              Es gibt auch noch andere Programme wie z.b. den Landschaftsgenerator VUE
              vue eon - YouTube
              oder das Sculpting Programm ZBRUSH
              zbrush tutorial deutsch - YouTube

              3DS Max hat ein eigenes Programm für das Sculpting Names Mudbox bekommen das man sich hinzu kaufen kann.
              Bei Cinema 4D ist seit Version R14 ein eigenes Sculpting Tool mit integriert.

              Youtube ist natürlich nicht die Einzige Quelle. Hinzu kommen noch Tonnenweise Homepages und Foren wo Tutorials gepostet worden sind.

              Ich selbst benutze Cinema 4D und das ist auch meine erste Wahl unter den 3D Programmen. Es ist ein hervorragendes und Bedienerfreundliches Programm. Die wahrscheinlich verbreitensten Profi Programme in Deutschland bzw. im Amateur 3D bereich dürften 3DS Max und Cinema 4D sein. Jedenfalls verwenden das die Meisten der 3D'ler mit denen ich in den Jahren zu tun hatte. Aber das muss jeder auch für sich selbst entscheiden. Ich persönlich habe auch schon mal mit 3DS Max und ZBrush gearbeitet. Beides absolute Klasse Programme aber für mich waren sie nichts. Andere die ich kennen lernte schwören wiederum darauf.....Geschmäcker sind halt verschieden.
              www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

              Kommentar


              • #8
                Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                3DS Max hat ein eigenes Programm für das Sculpting Names Mudbox bekommen das man sich hinzu kaufen kann.
                Eigentlich ist Mudbox viel mehr als nur Sculpting, es ist auch so ziemlich die einfachste Möglichkeit, Modelle aus Autodesk Programmen zu bearbeiten. Die Schnittstelle gilt nämlich nicht nur für 3DS Max, sondern auch MAYA kann direkt auf Mudbox zugreifen, obwohl es auf rudimentärer Ebene bereits einen Teil der Funktionen von Mudbox von Haus aus kann

                Ich persönlich habe auch schon mal mit 3DS Max und ZBrush gearbeitet. Beides absolute Klasse Programme aber für mich waren sie nichts. Andere die ich kennen lernte schwören wiederum darauf.....Geschmäcker sind halt verschieden.
                Dem kann ich nur zustimmen. 3DS Max und ZBrush sind... merkwürdig. Das Handling kommt mir nicht gerade flüssig aus der Hand, während MAYA äußerst intuitiv ist, wenn man in der Lage ist, alle Menüs, die man nicht braucht (ca. 90%) auszublenden und sich auf das konzentriert, was für einen wichtig ist.
                "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                  Eigentlich ist Mudbox viel mehr als nur Sculpting, es ist auch so ziemlich die einfachste Möglichkeit, Modelle aus Autodesk Programmen zu bearbeiten. Die Schnittstelle gilt nämlich nicht nur für 3DS Max, sondern auch MAYA kann direkt auf Mudbox zugreifen, obwohl es auf rudimentärer Ebene bereits einen Teil der Funktionen von Mudbox von Haus aus kann
                  Dafür ist es ja auch von Autodesk entwickelt worden. Es sollte Defizite von 3DS MAX ausgleichen um es Konkurenzfähiger zu machen und gleichzeitig noch ein paar Kunden von ZBRUSH abwerben bzw. zukünftige Kunden. So ist Mudbox z.b. auch dafür gedacht nicht nur Modelle per Sculpting zu erstellen sondern sie auch zu texturieren. Cinema 4D hat schon seit vielen Versionen das Programm Bodypaint 3D mit dabei das diese Funktion erfüllt und so hat Autodesk gleich in doppelter Hinsicht nachgezogen.

                  Organisches Modelling um z.b. Personen zu erstellen war auch noch nie die Stärke von den 3D Programmen. Jedenfalls war es sehr umständlich. Mit ZBRUSH sah die Sache dann wieder anders aus. Das Programm war Speziell dafür ausgelegt. Dafür war es wieder nicht für Technische Sachen ausgelegt wie Raumschiffbau. Da wahren C4D, 3DS Max usw. im Vorteil.
                  Damals war es auch noch sehr kompliziert Modelle von ZBRUSH z.b. nach C4D oder 3DS Max zu importieren. Ab der Version 4 von ZBRUSH kann man es als eine art PlugInn bei den Profi Programmen installieren und mit wenigen klicks transferiert man das Modell hin und her zwischen den Applikationen. Aber wie gesagt Cinema 4D hat jetzt auch sein eigenes in das Programm integrierte Sculpting und 3DS Max hat sein Mudbox.

                  Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                  Dem kann ich nur zustimmen. 3DS Max und ZBrush sind... merkwürdig. Das Handling kommt mir nicht gerade flüssig aus der Hand, während MAYA äußerst intuitiv ist, wenn man in der Lage ist, alle Menüs, die man nicht braucht (ca. 90%) auszublenden und sich auf das konzentriert, was für einen wichtig ist.
                  Mit MAYA habe ich nie gearbeitet, nur gehört das es sehr umständlich und kompliziert sein soll im Vergleich zu den anderen Programmen. 3DS Max ist ein sehr gutes Programm aber mir hat das Handling von Cinema 4D einfach besser gefallen. Und ZBRUSH.........es ist ja ein unglaublich Mächtiges Tool aber meine Fresse.....diese Bedienung. Absolut nicht meins.
                  www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                    Mit MAYA habe ich nie gearbeitet, nur gehört das es sehr umständlich und kompliziert sein soll im Vergleich zu den anderen Programmen.
                    Naja, MAYA erschlägt einen im ersten Moment mit den Menüs, das stimmt schon. Aber umständlich oder kompliziert ist es nicht, die Menünavigation ist sehr schnell und sobald man erstmal herausgefunden hat, wo die ganzen Buttons aus den Menüs im Kontextmenü der rechten Maustaste sind, wird MAYA auf einmal richtig schnell.
                    Die größte Stärke von MAYA war aber auch schon immer die Animation und da ist das Programm... Nicht umständlich oder kompliziert, aber es hat einfach eine Tonne voll von Optionen, und die braucht man alle nicht, wenn man "nur" ein 3D Modell machen möchte. Dafür kann man natürlich die Sachen besser im Endeffekt in Szene setzen und das Shaderhandling ist auch weit übersichtlicher gestaltet als bei 3DS Max.
                    Das "Problem" bei Autodesk ist unter anderem eben auch, dass man teilweise einfach nicht an deren Programmen herumkommt. Studenten arbeiten soweit ich weiß (kenn da ein paar) auch nur mit Autodesk Produkten, wenn man irgendwas in diese Richtung studiert. Da ist Mudbox als Bodypainttool für Autodesk natürlich auch eine schöne Einnahmequelle.
                    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                      Ja aber wer will sich schon eine über 500MB große Dokumentation zu einem Programm ansehen mit dem er garnicht arbeitet...? Das ist einfach etwas zu trocken für Leute die damit nichts direkt zu tun haben. Das ist einfach nur ein Nachschlagewerk. Ich glaube da sind Video Tutorials immer noch am Besten. Man sieht direkt die Bedienung des Programmes während damit gearbeitet wird. Der Ersteller des Tutorials gibt während dessen meistens noch Praktische Tipps.
                      Stimmt schon, mir wäre es nur dienlich gewesen, da ich als Außenstehender die Funktion bzw. die Bezeichnung zu "Link" und "Append" aus Blender gesucht habe

                      Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                      Kein Problem und wie gesagt wer sich einen ersten Eindruck der Programme verschaffen will kann sich ja ein Video anschauen und dann einfach das Programm antesten (Freeware oder halt die Demo Version).
                      Die Demoversionen bzw. die Seiten von denen man sich diese Beziehen kann Folgen

                      Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                      3DS Max hat ein eigenes Programm für das Sculpting Names Mudbox bekommen das man sich hinzu kaufen kann.
                      Bei Cinema 4D ist seit Version R14 ein eigenes Sculpting Tool mit integriert.
                      Hmm, habe immer als Mudbox als etwas eigenständiges gesehen, dass sich aber in einer Produktionspipeline perfekt mit den anderen Autodesk Programmen vereinen lässt gesehen.


                      Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                      Ich selbst benutze Cinema 4D und das ist auch meine erste Wahl unter den 3D Programmen. Es ist ein hervorragendes und Bedienerfreundliches Programm. Die wahrscheinlich verbreitensten Profi Programme in Deutschland bzw. im Amateur 3D bereich dürften 3DS Max und Cinema 4D sein. Jedenfalls verwenden das die Meisten der 3D'ler mit denen ich in den Jahren zu tun hatte. Aber das muss jeder auch für sich selbst entscheiden. Ich persönlich habe auch schon mal mit 3DS Max und ZBrush gearbeitet. Beides absolute Klasse Programme aber für mich waren sie nichts. Andere die ich kennen lernte schwören wiederum darauf.....Geschmäcker sind halt verschieden.
                      ZBrush kenne ich eher aus dem Bereich der organischen Formen, wenn man sich im Forum von ZBrush umsieht merkt man schon, was das Teil drauf hat. Ob dies aber z.B. für Raumschiffe oder Architektur Sinn macht ist eine andere Frage.
                      Besonders ja auch in der Hinsicht, dass Sculpting nicht 3D Modeling ist
                      Edit: Weißt Du ja selber schon


                      Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                      Dem kann ich nur zustimmen. 3DS Max und ZBrush sind... merkwürdig. Das Handling kommt mir nicht gerade flüssig aus der Hand, während MAYA äußerst intuitiv ist, wenn man in der Lage ist, alle Menüs, die man nicht braucht (ca. 90%) auszublenden und sich auf das konzentriert, was für einen wichtig ist.
                      Lässt Du die Tastaturkombinationen (die man, soweit ich weiß, selber einstellen / umstellen kann) nur außen vor oder verwendest Du diese einfach nicht?

                      Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                      Die größte Stärke von MAYA war aber auch schon immer die Animation und da ist das Programm... Nicht umständlich oder kompliziert, aber es hat einfach eine Tonne voll von Optionen, und die braucht man alle nicht, wenn man "nur" ein 3D Modell machen möchte. Dafür kann man natürlich die Sachen besser im Endeffekt in Szene setzen und das Shaderhandling ist auch weit übersichtlicher gestaltet als bei 3DS Max.
                      Stimmt, wenn ich alleine an dieses Haar- oder Muskelsystem von Maya denke, könnte man ab und an schon schwach werden.
                      Ist 3Ds Max überhaupt schon in die Nähe davon gerückt? Muskelsystem hat 3Ds ja auch schon länger. Aber ist es Eben würdig?

                      - - - Aktualisiert - - -

                      Demoversionen:
                      Cinema 4D

                      Audodesk Maya

                      Autodesk 3Ds Max

                      Pixologic zBrush
                      Board
                      Videotutorials

                      Sculptris
                      Kostenloses Sculptin Programm, schön zum lernen und wird als Hobby bzw. Einsteigerprogramm/-droge für zBrush beworben, da das Handling usw. fast das selbe wie bei zBrush ist und die Files direkt übertragen werden können.
                      Board

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                        3DS Max und ZBrush sind... merkwürdig. Das Handling kommt mir nicht gerade flüssig aus der Hand, während MAYA äußerst intuitiv ist, wenn man in der Lage ist, alle Menüs, die man nicht braucht (ca. 90%) auszublenden und sich auf das konzentriert, was für einen wichtig ist.
                        Ich hatte vor einigen Jahren mal eine Demoversion von Maya installiert - tolle Optionen, aber irgendwie kam ich von Beginn an mit MAX besser hin, in Sachen Modelle bauen. Kann aber daran liegen, dass ich vorher bereits mit GMax kleinere Game-Modelle gebastelt hatte, und der Editor fast identisch ist.

                        Meine bisherigen Modelle sind in MAX (überwiegend) und C4D entstanden - und es gibt Dinge, die ich mal mit dem einen, mal mit dem anderen Programm besser hin bekomme.

                        So gewöhnungsbedürftig für mich die Benutzeroberfläche des Lightwave-Editors ist - im Moment habe ich das Gefühl, dass ich mit dem Editor, jetzt da ich intensiver damit arbeite, in der Summe am besten zurecht kommen werde. Ich muss mal abwarten, wie er sich beim Boolen, und beim Biegen von Texten macht. Wenn ich da ebenfalls so gut vorankomme, wie mit den bisherigen Tools, dann habe ich definitiv meinen Allround-Editor für zukünftige Projekte gefunden.
                        Deutsches BABYLON5 Forum || STAR TREK - ICICLE || STAR TREK - BREAKABLE
                        Mein Fan-Fiction und Original-Fiction WIKI

                        STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || FAN-FICTION TOTAL || SPACE 2063 WIKI

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
                          Lässt Du die Tastaturkombinationen (die man, soweit ich weiß, selber einstellen / umstellen kann) nur außen vor oder verwendest Du diese einfach nicht?
                          Tastenkombinationen meinte ich nicht einmal, die verwendet man eigentlich überall gleich. Abhängig vom Modus, indem ich bin (z. B. Edge-Select oder Face-Select), unterscheidet sich das Kontextmenü drastisch.
                          Meine Aussage bezog sich eher auf die Tools, die Maya einem gibt, je nachdem, in welchen Arbeitsmodus man geht (z. B. Polygon, Surface, Animation, etc.). Wenn man sich da auf Polygone beschränkt, ist das eigentlich ziemlich übersichtlich, aber dummerweise nicht standardmäßig darauf eingestellt, sondern auf Animation.

                          Stimmt, wenn ich alleine an dieses Haar- oder Muskelsystem von Maya denke, könnte man ab und an schon schwach werden.
                          Ist 3Ds Max überhaupt schon in die Nähe davon gerückt? Muskelsystem hat 3Ds ja auch schon länger. Aber ist es Eben würdig?
                          Ehrlich gesagt finde ich die Animationssachen wie Particles und Fluids noch genialer ;D
                          Zu 3DS Max kann ich nichts sagen, habe mich nie großartig damit beschäftigt.
                          "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                            Naja, MAYA erschlägt einen im ersten Moment mit den Menüs, das stimmt schon. Aber umständlich oder kompliziert ist es nicht, die Menünavigation ist sehr schnell und sobald man erstmal herausgefunden hat, wo die ganzen Buttons aus den Menüs im Kontextmenü der rechten Maustaste sind, wird MAYA auf einmal richtig schnell.
                            Die größte Stärke von MAYA war aber auch schon immer die Animation und da ist das Programm... Nicht umständlich oder kompliziert, aber es hat einfach eine Tonne voll von Optionen, und die braucht man alle nicht, wenn man "nur" ein 3D Modell machen möchte. Dafür kann man natürlich die Sachen besser im Endeffekt in Szene setzen und das Shaderhandling ist auch weit übersichtlicher gestaltet als bei 3DS Max.
                            Übung macht halt den Meister. Aber stimmt, ich erinnere mich. Das war früher tatsächlich ein Argument für MAYA. Die Animationsmöglichkeiten. Aber auch hier hat die Konkurrenz in den letzten Jahren sehr starkt aufgeholt.

                            Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                            Das "Problem" bei Autodesk ist unter anderem eben auch, dass man teilweise einfach nicht an deren Programmen herumkommt. Studenten arbeiten soweit ich weiß (kenn da ein paar) auch nur mit Autodesk Produkten, wenn man irgendwas in diese Richtung studiert. Da ist Mudbox als Bodypainttool für Autodesk natürlich auch eine schöne Einnahmequelle.
                            Stimmt. Eine Freundin von mir hat vor ein paar Jahren dasselbe gehabt. Sie machte Mediengestallterin und mußte sich in die 3D Schiene einarbeiten. Allerdings hatte sie sogar unterricht mit Cinema 4D. Was mich auch etwas überrascht hat.

                            Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
                            Stimmt schon, mir wäre es nur dienlich gewesen, da ich als Außenstehender die Funktion bzw. die Bezeichnung zu "Link" und "Append" aus Blender gesucht habe
                            Ah Verstehe. So gesehen hast Du natürlich recht.

                            Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
                            Hmm, habe immer als Mudbox als etwas eigenständiges gesehen, dass sich aber in einer Produktionspipeline perfekt mit den anderen Autodesk Programmen vereinen lässt gesehen.
                            Das ist es ja gerade. Es soll mit "Autodesk" Programmen flüssig zusammen arbeiten.
                            Natürlich ist es ein Eigenständiges Programm aber es soll auch die eigene Produktlinie von Autodesk stärken. Wenn Du Mudbox mit Cinema 4D zusammen verwenden willst wird es nicht so gut laufen.

                            Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
                            ZBrush kenne ich eher aus dem Bereich der organischen Formen, wenn man sich im Forum von ZBrush umsieht merkt man schon, was das Teil drauf hat. Ob dies aber z.B. für Raumschiffe oder Architektur Sinn macht ist eine andere Frage.
                            Besonders ja auch in der Hinsicht, dass Sculpting nicht 3D Modeling ist
                            Edit: Weißt Du ja selber schon
                            ZBRUSH ist ja auch für das Charakter Modelling da (wurde aber natürlich auch für anderes verwendet) und es stand mit seinen Möglichkeiten und seiner Qualität lange Zeit so ziemlich alleine da. Aber auch das hat sich jetzt geändert. 3DS Max hat Mudbox und Cinema 4D seit R14 sein eigenes Sculpting.

                            Zitat von CPL386 Beitrag anzeigen
                            Stimmt, wenn ich alleine an dieses Haar- oder Muskelsystem von Maya denke, könnte man ab und an schon schwach werden.
                            Ist 3Ds Max überhaupt schon in die Nähe davon gerückt? Muskelsystem hat 3Ds ja auch schon länger. Aber ist es Eben würdig?
                            Ich kann da nur für Cinema 4D sprechen (wobei ich davon ausgehe das 3DS Max das auch bietet) aber C4D hat das alles. Wie weiter oben schon geschrieben hat sich in den letzten Jahren so einiges getan. Früher hat man zwar gesagt das MAYA für Animationen das Programm der ersten Wahl ist aber die Konkurrenz schläft nicht. Auch hier wurde sehr viel Modernisiert.

                            Ich habe auch schon ein paar mal mit Hair herumgespielt.
                            Hier habe ich z.b. einen Kumpel von mir etwas in Szene gesetzt und Ihm eine neue Matte verpasst.

                            Du siehst also auch da ist viel möglich.
                            www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                              (...) Wenn man sich da auf Polygone beschränkt, ist das eigentlich ziemlich übersichtlich, aber dummerweise nicht standardmäßig darauf eingestellt, sondern auf Animation.
                              Kann man aber wenn ich nicht Irre umstellen

                              Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                              Ehrlich gesagt finde ich die Animationssachen wie Particles und Fluids noch genialer ;D
                              Zu 3DS Max kann ich nichts sagen, habe mich nie großartig damit beschäftigt.
                              Stimmt, die Fluids sind wirklich genial. Nuke soll da, glaube ich, noch stärker sein. Aber dann wären wir eher im Compositing Bereich.

                              Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                              Das ist es ja gerade. Es soll mit "Autodesk" Programmen flüssig zusammen arbeiten.
                              Natürlich ist es ein Eigenständiges Programm aber es soll auch die eigene Produktlinie von Autodesk stärken. Wenn Du Mudbox mit Cinema 4D zusammen verwenden willst wird es nicht so gut laufen.
                              Schon, aber da bleibt noch so halbwegs die Möglichkeit über *.OBJ usw. zu importieren. Irgendwie geht's immer.
                              Außerdem kenne ich jetzt kein System, für dass man nicht über Skript Erweiterungen bauen kann.
                              Zur Not baut man sich nen Importer wenn es wirklich so häufig vorkommt / wenn man es braucht.
                              Wenn ich so an Blender denke, da müsste ja in der Community des entsprechenden Programms auch irgendwann so ein Skript auftauchen.
                              Bei zBrush lief es glaube ich auch ähnlich. Viele Arbeiten da mit 3Ds Max und Maya, dann tauchten die ersten Skripte auf und Pixologic baute dann diese "Go-zBrush". Das weitaus mehr kann.


                              Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                              ZBRUSH ist ja auch für das Charakter Modelling da (wurde aber natürlich auch für anderes verwendet) und es stand mit seinen Möglichkeiten und seiner Qualität lange Zeit so ziemlich alleine da. Aber auch das hat sich jetzt geändert. 3DS Max hat Mudbox und Cinema 4D seit R14 sein eigenes Sculpting.
                              Naja, Mudbox habe ich nicht so verfolgt, ist aber noch weit mehr als nur Sculpting soweit ich das verstanden habe.
                              zBrush war halt aufeinmal Platzhirsch in einem neuen Bereich.
                              Aber wenn ich mir so andere Sculptingsysteme ansehe (auch Blender hat eines mit Dynamic Topologic) usw. würde ich fast bei so was immer noch eher zu zBrush neigen. Aber da zu teuer verwende ich entweder das von Blender oder Sculptris, mit dem ich auch so meine Probleme habe.
                              Bin momentan eher Froh, mich nicht unbedingt mit organischen Modellen herum schlagen zu müssen

                              Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                              Ich kann da nur für Cinema 4D sprechen (wobei ich davon ausgehe das 3DS Max das auch bietet) aber C4D hat das alles. Wie weiter oben schon geschrieben hat sich in den letzten Jahren so einiges getan. Früher hat man zwar gesagt das MAYA für Animationen das Programm der ersten Wahl ist aber die Konkurrenz schläft nicht. Auch hier wurde sehr viel Modernisiert.

                              Ich habe auch schon ein paar mal mit Hair herumgespielt.
                              Hier habe ich z.b. einen Kumpel von mir etwas in Szene gesetzt und Ihm eine neue Matte verpasst.

                              Du siehst also auch da ist viel möglich.
                              Also bei der Auflösung sieht es wirklich Gut aus. Nur lässt es bei genaueren Hinsehen vermuten, dass es bei hoher Auflösung der "typische" Farbe zu Alpha verlauf sichtbar wird.

                              Bei Blender wird sich auch noch einiges tun. Die großen Sprünge kamen eher durch die Entwicklung von Kurzfilmen.
                              Jetzt haben sie vor, einen 90 Minuten Film in Zusammenarbeit mit anderen Studios (normalerweise machte das die Blender Foundation immer alleine) zu machen.

                              Bin gespannt, was dabei alles heraus kommt.

                              Der neue Renderer Cycles wird auch immer besser und besonders durch die Möglichkeit mit Cuda (Rendern auf der Grafikkarte) um einiges beschleunigt.

                              Es fehlen aber noch ein paar Dinge wie Volume Rendering, Deformation Motion Blur, richtiges Displacement Rendering, Hair BSDF usw.

                              Das kann man mit dem Internen zwar umgehen und im Compositing bereich von Blender schön zusammenführen aber ist einfach umständlich.

                              P.S. Fall es jemanden Interessiert: Dev:2.6/Source/Render/Cycles/ToDo - BlenderWiki

                              Edit: Mir ist aufgefallen, dass ich nicht einmal zu den Blender Foundation Filme verlinkt habe ...
                              tz, tz, tz....
                              http://www.blender.org/features/projects

                              P.S. hier darf jeder seine Werbetrommel wirbeln für sein System

                              - - - Aktualisiert - - -

                              Und noch einmal n Nachtrag
                              Habe gerade das im Blender Forum gefunden.
                              Für die, die sich Sculpting nicht vorstellen können:
                              http://stephaneginier.com/sculptgl/

                              Ist irgendwie nice
                              Zuletzt geändert von CPL386; 25.11.2013, 15:33. Grund: Nachtrag

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X