Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kommunismus/Demokratie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kommunismus/Demokratie

    Hallo Leuts
    ich möchte euch fragen, welches System ihr besser findet und wo es Verbesserungsmöglichkeiten an aktuellen Beispielen gibt.
    Ist der Kommunismus besser, oder die Demokratie/Kapitalismus? Wieso? Weshalb?
    Kommunismus:
    [quote]Kommunismus (vom lateinischen communis = „gemeinsam“) bezeichnet eine klassenlose Gesellschaft, in der das Privateigentum an Produktionsmitteln aufgehoben ist und das erwirtschaftete Sozialprodukt gesellschaftlich angeeignet wird, das heißt allen Menschen gleichermaßen zugänglich ist.
    [quote]
    Demokratie:
    [quote]
    Die Demokratie (griechisch δημοκρατία, von δήμος dēmos „Volk“ und κρατία, kratía „Macht, Herrschaft, Kraft, Stärke“) bezeichnete zunächst im antiken Griechenland die direkte Volksherrschaft. Heute wird Demokratie zumeist als allgemeiner Sammelbegriff für Herrschaftsformen gebraucht, deren Herrschaftsgrundlage aus dem Volk abgeleitet wird: z. B. direkte Demokratie, repräsentative Demokratie, Radikaldemokratie, Basisdemokratie. [quote]
    -
    Ich bin für den (theoretischen!)Kommuninsmus, da dort keiner benachteiligt werden kann und es keine Probleme mit Geld und allem gibt. Man geht ins Geschäft und nimmt sich was man braucht.


    MfG Philliph
    Zuletzt geändert von Philliph Adama; 11.12.2007, 22:42.
    ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

    InterStella - Foren-RPG

  • #2
    ich möchte euch fragen, welches System ihr besser findet und wo es Verbesserungsmöglichkeiten an aktuellen Beispielen gibt.
    Ist der Kommunismus besser, oder die Demokratie? Wieso? Weshalb?
    Kommunismus:
    Ist das eine Scherzfrage?

    Ich bin für den Kommuninsmus, da dort keiner benachteiligt werden kann und es keine Probleme mit Geld und allem gibt. Man geht ins Geschäft und nimmt sich was man braucht.
    wirklich wurde Niemand im Komunismus benachteiligt? und was war mit den Menschen die frei denken wollten?

    Kommentar


    • #3
      Das war doch kein Kommunismus damals. Das hieß zwar mitunter so aber der wahre Kommunismus ist doch ganz anders.
      Nur dumm, das auf dem Weg dorthin noch jedes Land in den Abgrund gerauscht ist.

      Natürlich ist Demokratie aus Ermangelung an Alternativen zu bevorzugen.
      Favorisieren würde ich eine Mittelbare Präsidentialdemokratie in einem Föderalstaat.

      Kommentar


      • #4
        Man kann Demokratie und Kommunismus auch gar nicht gegenüber stellen.

        Der "Kommunismus" ist erstmal eine Ideologie, wo eben die Produktionsgüter in der Hand der Bevölkerung sind, etc. es keine Klassen gibt, usw.

        Demokratie ist eine besondere Herrschafts- bzw. Regierungsform. Diese kann im Kommunismus verwirklicht sein, muss sie aber nicht.
        Natürlich kann man sagen, dass der "ideale Kommunismus" generell eine Regierungsform mit Räten anstrebt, also auch eine Art Demokratie, aber gerade die Geschichte hat uns gezeigt, dass dies keinesfalls immer der Fall ist.

        Die kommunistische Ideologie ist in meinen Augen solange voll zu befürworten, wie sie mit demokratischen Prinzipien Hand in Hand geht... nein, falsch eigentlich. Ich bin sogar der Überzeugung, dass Demokratie konsequent angewandt zwangsläufig zu einem Zustand führen würde, der Marx' Kommunismus sehr ähnlich wäre.
        Das dies bei uns nicht der Fall ist, liegt nur daran, dass unsere Regierungsform nur sehr eingeschränkt demokratisch ist.
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          Na, das ist ja mal ein Thema, das hatten wir noch nicht.

          (einzeiler musste sein).

          @Ch'Rel: Es heißt Präsidialdemokratie, wenn ich mich da nicht sehr vertue.
          Republicans hate ducklings!

          Kommentar


          • #6
            das ist mir ja auch gerade ebend eingefallen,, deshalb hab ich den Kapitalismus mit hinzugefügt. Wie wärs mit einer Art Zwischending?
            kommunistische Demokratie oder so!
            ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

            InterStella - Foren-RPG

            Kommentar


            • #7
              Das war doch kein Kommunismus damals. Das hieß zwar mitunter so aber der wahre Kommunismus ist doch ganz anders.
              Hat es überhaupt mal auf der Erde einen "wahren" Kommunismus gegeben? Bisher war das afaik immer nur die Ausrede für "der Staat krallt sich alles".

              Wie wärs mit einer Art Zwischending? kommunistische Demokratie oder so!
              Wovon soll dass denn ein Zwischending sein? Die beiden Dinge stehen sich nicht gegenüber, sondern liegen in zwei völlig verschiedenen Kategorien.
              Ein Demokratie kann genauso gut kapitalistisch wie kommunistisch sein und das Selbe gilt auch für die Diktatur.
              Die DDR war schließlich auch kommunistisch und (zumindest zum Schein) demokratisch.
              And if you keep fighting other peoples demons, they will eventually become your own

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Philliph Adama Beitrag anzeigen
                Man geht ins Geschäft und nimmt sich was man braucht.
                Und was, wenn ich ins Geschäft gehe und nehme, was ich will?

                Wie stellst du dir überhaupt eine Wirtschaft ohne privatisierte Produktionsmittel vor? Das kann doch nicht funktionieren. Da müsstest du aus rein praktischen Gründen so viele Kompromisse eingehen, dass du am Ende doch wieder ein kapitalistisches Wirtschaftssystem hast.
                When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                Kommentar


                • #9
                  Hat es überhaupt mal auf der Erde einen "wahren" Kommunismus gegeben? Bisher war das afaik immer nur die Ausrede für "der Staat krallt sich alles".
                  Aufjedenfall nirgendwo wo man ihn auch so genannt hat. Es dürfte wohl einige kleinere Stämme gegeben haben die sehr ähnlich gelebt haben oder auch heute noch leben.

                  Das Problem mit dem Kommunismus ist, dass er in der heutigen Zeit immer zu Mangel an Gütern führen wird, da nicht genügend Menschen bereit sein würden für "nichts" zu arbeiten. Das kann in eigenen Jahrzehnten durch die Automatisierung von Produktionsprozessen ganz anders aussehen, wenn die anstehenden Riesenprobleme wie Peak-Oil und Klimaerwärmung gelöst werden können.
                  "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                  (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                  Kommentar


                  • #10
                    Marx's Kommunismus, mit einer Klassenlosen Geselschaft und ohne Private Produktionsmittel war ein schöner Traum, nur leider unmöglich. Sonnst wäre ich ganz sicher für einem Demokratischen Kommunist mit sehr viel Basisdemokratie. Aber leider tendiert der Mensch meisten zum negativen weshalb es einfach nicht möglich ist.

                    Zur Zeit wäre die einzige Möglichkeit dem nahe zu kommen ein Goldener Mittelweg zwischen, Kapitalismus und Kommunismus. Große Betreibe für die Versorgung der Menschen sollten Volks oder Staatseigentum sein, wie die Energieversorgung, Post, Kultur,Wasser, Bahn, Medizin, Bildung und Rüstung. Natürlich sollte es auch kleinere Firmen zur ergänzung geben wie z.B. Werke die die Windkraftwerke oder Turbinen für die Kraftwerke herstellen. Jedoch sollten die VEB's von Fachleuten geleitet werden und nicht von irgendwelchen Politikern.

                    Andere Betreibe vor allem in der Landwirtschaft sollten sich z.B. zu großen Genossenschaften zusammen legen, wie es bei uns in Ostdeutschland der fall ist, wo viele kleine Bauern ihre höfe zusammen legen mussten. Nach der Wende waren die Konkurrenzfähigker als die Anlagen in Westdeutschland. Größere Flächen sind ja einfachrar zu bebauen.

                    Politiker sollten auf jeder Eben zur jeder Zeit abgewählt werden können, da könnten die nämlich nicht andauernd solche Sinnfreien Gesetze verabschieden, wie es heute manchmal der Fall ist. Außer vielleicht eine Leitfigur an der spitze des Staates.
                    Klimaerwärmung einmal positiv
                    Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ist ein schwieriges Thema. Ich stufe mich selbst ja als linksliberal ein, was ja irgendwie weder das Eine noch das Andere ist. Am besten wäre wohl eine Art "kontrollierter Kapitalismus", wobei dies wiederum ein bisschen nach einem Widerspruch in sich klingt. Andererseits haben wir ja zur Zeit einen kontrollierten Kapitalismus, wenn man so will, nur dass es eben nicht funktioniert, bzw. die Kontrolle nicht wirklich funktioniert. Auch eine generelle Privatisierung, wie sie die Neoliberalen fordern, halte ich für absolut fragwürdig, denn so gibt die Politik nach und nach immer mehr Macht auf und ist am Ende für gar nichts mehr zuständig. (Hey, vielleicht denkt sich die FDP das ja so, dass wenn sie an der Macht ist und alles privatisiert, dann sind sie für nix mehr verantwortlich!).
                      Ach je, ist jedenfalls ein schwieriges Thema.
                      Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                      Stalter: "Nope, it's all bad."

                      Kommentar


                      • #12
                        Kommunismus ist genauso realistisch wie eine kriminalitätslose Gesellschaft oder ein absolut selbstloser Mensch (wobei der - wenn er existieren würde - wahrscheinlich wie die "perfekten" Menschen bei Serenity enden würde).
                        Der Kapitalismus passt besser zum Menschen, solange sich der Mensch nicht wie bei Star Trek weiterentwickelt gibt es wahrscheinlich nichts anderes, das im großen Maßstab funktionieren würde. Vielleicht bei Aliens oder im Himmel, aber nicht auf unserer Erde, nicht in unserer Zeit.

                        Mit der Demokratie halte ich es wie Churchill, die schlechste aller Möglichkeiten, mit Ausnahme all jener anderen, die wir bereits versucht haben.

                        Kommentar


                        • #13
                          @macrovirus
                          Da ist ja das Problem des Kommunismus. Der Mensch muss verzichten und für das wohl der Gesellschaft und nicht seines Wohles arbeiten.
                          Dafür, das du dir das ausm Laden hohlen gehst, arbeitest du ja.
                          Der Mensch ist nur viel zu egoistisch veranlagt um sich im Kom. Wohlzufühlen.
                          Er hortet sich alles was er kriegen kann und will nicht teilen. Ist ja auch ein Grundtrieb.
                          und was du willst brauchst du ja in einem bestimmten Sinne.
                          ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

                          InterStella - Foren-RPG

                          Kommentar


                          • #14
                            Nett, mach mal Kommunismus und ich trete einer der vielen Mafia-ähnlichen Organisationen bei, die Anteile ärmerer stehlen und sich daran bereichern, oder den Nationen die den Kommunistischen Staat überrennen. Nein, ehrlich, der Grundgedanke ist zwar schön und gut, aber erstens brauche ich auch eigenen Besitz den ich mir verdiene wenn ich hart arbeite, und zweitens wäre die Kriminalität kaum zu kontrollieren. Utopisch, wie gesagt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Warum wär die Kriminalität nicht zu Kontrollieren?
                              da kann es doch auch Polizei geben! Oder besser den Volkspolizisten!
                              Um den Menschen erstmal reinzuführen, kann man ja Marken verteilen. Aber das wäre ja auch wieder eine Art Währung! Ist schon schwer so eine Gesellschaft.
                              Wenn der Mensch aber so erzogen wird, das Kriminalität nicht gut ist (während des Kommnismus) und ihm zeit was man mit Verbrechern macht(das schon in jungen Jahren) dann würen die es auch nicht tun
                              ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

                              InterStella - Foren-RPG

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X