Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Evolution

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Evolution

    Hallo,
    ich nehme gerade an einem Seminar zum Thema Biodiversität teil (wie ich shcon erwähnt habe). Dabei sind wir auch auf Evolution zu sprechen gekommen und wie wenig neuere Erkenntnisse auf diesem Gebiet eigentlich in Schulen o.ä. Verbreitung finden.

    Ich wollte deshalb einfach mal ein bisschen herumzufragen und möglichst viele Meinungen und Ansichten zu diesem Thema einzuholen.

    So, und nun kommen meine Fragen:

    Wie stellt ihr euch den Ablauf der Evolution vor? Was sind wichtige Faktoren/Grundelemente für den Beginn der Evolution? Was spricht eurer Meinung nach dafür/dagegen?
    <<Assimulabimini!>>

  • #2
    Man könnt darüber stunden lang reden äh schreiben!
    Der Ablauf der Evolution!
    Also da ist ein Lebewesen das sich mit Hilfe von Mutationen immer weiter an seine Umwelt anpaßt (bis ein Meteor einschlägt oder der Mensch eingreift und die Umwelt so schnell verändert das das Lebewesen keine zeit hat sich darauf einzustellen und ausstirbt).
    Die wichtigen Faktoren/Grundelemente für den Beginn der Evolution!
    Das Lebewesen muß über eine DNA verfügen sonst gibt es keine Evolution.

    Kommentar


    • #3
      Re: Evolution

      Originalnachricht erstellt von Tiamat
      Wie stellt ihr euch den Ablauf der Evolution vor? Was sind wichtige Faktoren/Grundelemente für den Beginn der Evolution? Was spricht eurer Meinung nach dafür/dagegen?
      Schau dich doch nur um, die Evolution zum homo "sapiens", einem Tier mit "Verstand", war ein einziger Fehltritt der Natur!
      Und überhaupt: Was soll die Frage nach pro/kontra? Als ob man die Evolution anhalten könnte oder sowas...

      Er nennt's Vernunft und braucht's allein
      Nur tierischer als jedes Tier zu sein.


      @Tarjan:
      Können sich RNA-"Lebewesen" nicht weiter entwickeln?

      Kommentar


      • #4
        Was soll die Frage nach pro/kontra? Als ob man die Evolution anhalten könnte oder sowas...
        Mit dieser Fragestellung bezog ich mich auf Ansichten, die die Evolution komplett abstreiten (gibt es wirklich(!), besonders in den USA).

        Ich sollte vielleicht noch kurz meine Ansicht beisteuern (hab ich vorher vergessen ):
        Mir erscheint Dawkins Modell zur Evolution am glaubwürdigsten. Kurz ausgedrückt besagt es, dass die einzige Bedingung zur Entstehung von Leben und Evolution die zufällige Bildung eines Replikators ist (=ein Molekül, welches sich selbst kopieren kann). Der heutige Replikator ist die DNA oder bessergesagt kurze Stücke davon (=Gen). Ein Gen, das evolutionär erfolgreich ist, muss "egoistisch" sein, d.h. seine Verbreitung auf Kosten der Verbreitung seines Allels steigern.
        Evolution und Selektion finden nur auf Ebene der Replikatoren statt, wobei alle Individuen lediglich Vehikel / Überlebensmaschinen sind, die einzig und allein dem Zweck dienen den in ihnen enthaltenen Replikatoren zu einer weiteren Verbreitung zu verhelfen.
        <<Assimulabimini!>>

        Kommentar


        • #5
          Zieh dir den Film Evolutin rein der is GeiL!!!
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            @Tiamat: Ja, ich hab mich mal mit solchen Kreationisten unterhalten.
            Mit Argumenten ist denen einfach nicht beizukommen.

            Kennt jemand zufällig das Buch: "Aus Staub geboren. Leben als kosmische Zwangsläufigkeit"?
            Ich finde die Philosophie von dem Autor einfach genial. Selbst ich als Atheist neige nach dem Buch schon ein winziges bischen zum Pantheismus.

            Kommentar


            • #7
              Also ich erinnerer mich noch an meinen LK Bio in der Schule, da hatten wir das Thema auch und ein Problem, das mit der Darwwin-Theorie blieb war die Zeit...wenn man sich überlegt, wie viele Mutationen man bis zum Menschen braucht und wie lange es dauert bis sich eine Mutation durchsetzt, dann dürfte es denn Menschen erst in einigen 100000 Jahren geben.

              Gibt es dazu irgendwelche neuen Erkenntnisse?
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8
                Naja, dass mit der Zeit ist ansichtssache. Ich habe auch Bio LK, allerdings ist Evolution erst wieder 2002 dran, deshalb habe ich mir mal selbst etwas ausgedacht:

                Wenn man sich mal so überlegt dass die Domestikation des Hundes "erst" vor ca. 14000 Jahren begann und sich heutzutage mal die vielen verschiedenen Hunderassen anschaut, die alle durch künstliche Selektion aus einer Ursprungsart entstanden sind...

                Der Beginn des Lebens auf der Erde wird doch so auf vor ca. 5-6 Milliarden Jahren geschätzt, die ersten Säuger gab es vor ca. 250 Mio Jahren.

                Bei diesen riesigen Zeiträumen kann ich mir die Enstehung aller verschiedenen Arten durch schrittweise Selektion schon recht gut vorstellen, selbst wenn natürliche Selektion wesentlich langsamer abläuft als künstliche.
                <<Assimulabimini!>>

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe mich mit diesem Thema anläßlich meines Spezialgebiets für die Biologiematura (Abitur) befasst und halte den Ansatz, dass die Evolution von den 4 Hauptfaktoren: Mutation, Selektion, Migration (also Wanderbewegungen und Austausch zwischen Populationen) und Gendrift (also Wirkung des Zufalls) abhängig ist, für recht glaubwürdig.

                  Ach ja: ich war auch einmal in eine Diskusion mit "Creationisten" verstrikt und denen ist echt nicht mit logischen Argumenten beizukommen.
                  tempus fugit

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Tiamat: Ich denke der Hauptgrund, warum man in den Schulen so wenig neues darüber hört, ist der große Einfluss der Kirchen in Deutschland. Denen passt die Evolution nun ja überhaupt nicht ins Gebet und darum tun sie auch alles dagegen, was sie können.

                    Original geschrieben von 3of5
                    @Tiamat: Ja, ich hab mich mal mit solchen Kreationisten unterhalten.
                    Mit Argumenten ist denen einfach nicht beizukommen.
                    Da muss ich dir sowas von Recht geben. Ich diskutiere auch in einem anderen Forum darüber und da sind auch Kreationisten dabei: Freigeisterhaus
                    Ihr solltet euch vor allem mal die Beiträge eines gewissen Sommers, der sich jetzt nur noch "i" nennt durchlesen. Das ist bodenlose Ignoranz. Crazy-Daisy ist auch ganz witzig zu lesen.

                    In dem Forum findet ihr auch viel über die allgemeinen Mechanismen der Evolution, viel mehr, als ich hier jetzt ausführen könnte.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      das zu lesen is ja ne Lebensaufgabe...
                      also ich muss sagen, dass ich keinen Widerspruch zwischen Schöpfungsgeschichte der Bibel und Evolutionslehre sehe!
                      Ich gehöre nämlich auch nich zu denen die glauben, dass die Bibel vom Himmel gefallen is!
                      Nur weil da steht 7 Tage müssen das nich 7 Tage gewesen sein! Is Gott nich zeitlos?? könne also auch 7 Mrd. Jahre gewesen sein....
                      Und wenn jetz da zuerst die Planzen kommen, und dann Sonne und Mond is da eben was verwechselt! Der Sinn ändert sich ja net!
                      Naja in Reli beschäftigen wuir uns jetz mit der pneumatischen(Bibel is vom Himmel gefallen! Jedes Wort stamm direkt von Gott und is deshalb heilg....) und der historisch-kritischen Bibelauslegung!
                      Is schon komisch wenn man denkt, dass die Welt zivilisiert is und irgendwann erklennt man die Wahrheit! Viele achso Zivilisierte sind riesen Ignoranten gesteuert von geldgeilen Sektenführern!
                      Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                      "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                      Kommentar


                      • #12
                        Dann versuch doch auch mal die Argumente, die wir anderen gebracht haben zu widerlegen. Und eine Bitte: Versuche es bitte ohne Lügen. Von denen hab ich dem guten Sommer nämlich so einige nachgewiesen.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Also mit der Kirche bin ich jetzt in Sachen Evolution noch nicht in
                          Konflikt gekommen, das mag daran liegen das die Kirche in meinem Umfeld äußerst modern und zu allem neuen aufgeschlossen ist.
                          Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                          Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                          John Le Caree

                          Kommentar


                          • #14
                            Früher habe ich mit Leidenschaft mit Freikirchlern über die Evolution diskutiert. Das waren noch Zeiten... je länger ich nun studiere, desto weniger Verständnis habe ich für solche Theorien, desto mehr aber kann ich darüber lachen. Diese Leute haben keine Ahnung, wie konstistent insgesamt die geologische Vergangenheit der Erde ist.

                            Mich näme noch wunder, welche Lügen du dem Sommer nachweisen konntest, Spocky.

                            Kennt jemand von euch die Seite des "Sceptical Inquierer"? da sind einige sehr interessante Texte drauf, unter anderem auch zum Kreationsimus. Oder auch www.creationism.com, sehr interessante Anti-Seite.
                            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                            Kommentar


                            • #15
                              @ Bynaus: Sommer hatte z.B. behauptet, dass einige Evolutionsforscher selbst nicht an die E glauben. Das allerdings ist schon ein widerspruch in sich. Sie können keine Evolutionsforscher sein, wenn sie nicht dran glauben. Die Sache ist ja die, dass viele Kreationismen den Streit über die einzelnen Mechanismen der E in ihrer Argumentation so auslegen, als seien die Evolutionisten sich selbst nicht einig, ob es die E überhaupt gegeben hätte.

                              Dazu gibt es auch einen, wie ich finde, sehr guten Aufsatz:
                              http://www.waschke.de/twaschke/gedank/diskuss/miz.htm
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X