Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Entwicklung der menschlichen Intelligenz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Entwicklung der menschlichen Intelligenz

    Nein keine Angst ich werde hier garantiert keine rassistischen Tiraden anstimmen. Ich habe nur gerade einen Artikel gelesen, den ich recht interessant finde. Im groben ging es in dem Artikel darum, dass Asiaten einen durchschnittlichen IQ von 106, Weisse einen von 100 und farbige einen von 85 haben.

    artikel

    Ich wollte daher fragen ob ihr es für möglich haltet. Persönlich denke ich das es theoretisch möglich ist. Ich meine in Asien gibt es die am besten "ausgearbeitete Kultur", Europa kam erst später und in Afrika bilden sich gerade erst fortgeschrittenen Kulturen.

    Trotzdem bin ich skeptisch.
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    Da haben wir wieder das Problem des IQ´s. Die Tests sind völlig unzulänglich, da sie Kulturspezifisch für Europäer erarbeitet sind. D.h., dass Afrikaner dabei immer schlechter wegkommen werden, da sie eine völlig andere Denkstruktur haben. Zumal ein IQ-Test weite Felder der menschlichen Intelligenz überhaupt nicht erfasst, sowie Kreativität und unkonventionelle Problemlösung.
    Mit anderen Worten: So etwas wie eine "Überlegenheit der Eurasischen Rasse" in Sachen Intelligenz gibt es nicht.

    Außerdem: ---> Technik und Wissenschaft
    Möp!

    Kommentar


    • #3
      Nein, ich glaube nicht, dass da einen Zusammenhang besteht. Dafür haben IQ-Test viel zu sehr mit dem Bildungsstandard zu tun. Zudem hat sich die Menschheit in Afrika entwickelt und ist dann nach Asien und Europa ausgewandert. Wenn es also mit dem Alter einer Kultur und/oder Rasse zu tun hat, müssten die Afrikaner den höchsten IQ haben.
      Das schönste Raumschiff in Computerspielen
      2009: Machariel (EvE Online)
      2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

      Kommentar


      • #4
        Cu hat schon alle wichtige Dinge gesagt.

        Es liegt außerdem noch an der Ernährung und der Bildung.

        Amerikanische Schwarze würden da bestimmt besser abschneiden.

        Bei Asiaten weiß ich das die viel mit Kopfrechnen und Rechenschiebern machen. Ob die deswegen in den Tests besser abgeschnitten haben?

        Kommentar


        • #5
          Nur mal so:

          Der IQ-Test ist normalerweise Bildungsunabhängig! Er bezieht sich auf das logische Denken in den Bereichen Sprache und Mathematik, sowie auf räumliche Orientierung und Abstraktionsfähigkeit.

          Da haben wir nämlich das Problem. Der normale IQ-Test (z.B., der Stanford-Binet Test) wurde für Europäer entwickelt. Also auch z.B. für deren Sprachverständniss und deren Sprachstruktur. Diese ist aber bei Afrikanern völlig anderes. Ebenso verhält sich dieses mit den anderen Teilbereichen.
          Asiaten dagegen denken in viel stärker in linearen, also steng logischen Kategorien, sind also wesentlich "geeigneter" als Afrikaner.

          Der Bildungsstandart hat damit erstmal nichts zu tun.
          Möp!

          Kommentar


          • #6
            Ja schon. Aber gerade die Sprachbereiche sind doch bildungsabhängig oder nicht?

            Wenn jemand kaum Umgang mit der theoretischen Sprache(Schreiben/Lesen) hat, dann muß er doch zwangsläufig Probleme bekommen oder?

            Z.B Wortstrukturen usw.

            Ok, diese Analogien sind rein logisch aber ich denke mal das hierbei auch der häufige Umgang mit theoretischer Sprache Einfluss hat.


            Der IQ Test ist aber im Ganzen Bildungs/Wissensunabhängig. Allerdings hat man Vorteile wenn man solche Aufgaben regelmäßig löst. Was wieder eine Lernsache ist.

            Asiaten dagegen denken in viel stärker in linearen, also steng logischen Kategorien, sind also wesentlich "geeigneter" als Afrikaner.
            Das meinte ich mit Kopfrechnen usw. Gerade in Mathematik sind die sehr gut. Und beim IQ Test die mathematischen Teile sind ja quasi Kopfrechnen. Sachaufgaben, Zahlenreihen usw. Alles schnell und richtig wie möglich im Kopf lösen.

            Kommentar


            • #7
              Bin der Meinung, dass die Behauptung dass es Unterschiede gibt sowohl richtig als auch falsch ist. Es ist einfach eine Frage, wie man Intelligenz deffiniert.
              Wenn man nur logisches denken nimmt ist das vermutlich durchaus korrekt - aber dann übertreffen Computer (und sogar einfache Digitalschaltungen) uns alle
              Da wir aber wissen, dass Computer eigentlich recht dumm sind muss der Intelligenzbegriff anders definiert werden. Und dann kommen wir schon an die Grenzen der Testbarkeit (wie ja schon gesagt wurde)!
              Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
              Bilder vom 1. und 4.Treffen

              Kommentar


              • #8
                @ Noulder
                Sehe ich auch so!

                Wenn überhaupt, dann müsste doch Intelligenz daran bemessen werden, wie in einer Problemsituation mit möglichst hoher Effizienz selbige gelöst wird.

                Ein Lagerfeuer während eines Tropenregens zu entfachen und am brennen zu halten ist demnach nicht minder intelligent als einen PC nach einem Crash wieder fit zu bekommen.
                Die Umgebung und deren Situationen definieren die Erfahrungen und Fähigkeiten. Zu behaupten, was oder wer da intelligenter ist, entbehrt jeder logischen Grundlage.
                "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                Kommentar


                • #9
                  Die Sache ist ganz einfach. Man kann die sogenannte Testintelligenz trainieren, das heißt, man kann dürch Üben seinen IQ steigern. Dazu hat man in Europa und in Asien natürlich die Möglichkeit, aber in Afrika bestimmt nicht und in den Armenvierteln der USA sicher auch nicht. Ergo müssen die zwangsläufig unter den Durchschnitt fallen.
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    @Spocky: Genau.

                    Zitat von Ereignishorizont
                    Ein Lagerfeuer während eines Tropenregens zu entfachen und am brennen zu halten ist demnach nicht minder intelligent als einen PC nach einem Crash wieder fit zu bekommen.
                    Ich glaube dazu gehört mehr als Intelligenz!

                    @Noulder: Ein Computer kann nur auf einer Ebene arbeiten. Demnach sind ihm sogar viele Tiere vorraus. Weil die Gehirne parallel operieren. Sie lösen gleichzeitig viele verschiedene Aufgaben.

                    In der Zukunft könnte sich das aber ändern.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ausserdem kann man bei Menschen nicht von "Rassen" im biologischen Sinne sprechen, da die genetischen Unterschiede viel zu gering sind, um einen "Rassenunterschied" festmachen zu können.
                      When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von matrix089
                        ...und in Afrika bilden sich gerade erst fortgeschrittenen Kulturen.
                        Ich sage nur: Ägypten.

                        Ich glaube auch, dass dies mehr mit Bildungssystemen und Lernmethoden zu tun hat, denn:

                        Lassen wir zuerst einmal die nackten Zahlen sprechen: Die Schulkinder der DDR brachten es auf einen durchschnittlichen IQ von 102, die heutigen Schulkinder in der ehemaligen DDR schaffen nur noch 95, genauso viel wie die in den alten Bundesländern.
                        Quelle

                        Gruß, succo
                        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von succo
                          Ich sage nur: Ägypten.
                          Da würde ich dir voll zustimmen. Ich rede aber von "permanenten" Kulturen. Sicher war Ägypten eine Hochkultur. Das ist aber 2000 Jahre her. Hätte diese Kultur bis heute bestand gehabt, hätte sie denke ich genauso gute Werte wie in Asien.

                          Aufgrund der stetigen intellektuellen Forderung, kann es denke ich schon sein, dass die Evolution dort schneller oder effektiver gearbeitet hat, als anderswo.

                          Du hast aber auch damit recht, dass es z.Zt. in Afrika so gut wie kein Bildungssystem gibt bzw. es von den Bildungsmethoden abhängt.

                          Cu
                          Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                          Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                          Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich finde das die Pisa Studie zu sehr als Maß der Dinge genommen wird. Ok, das mit dem Textverständnis stimmt. Viele Schüler, besonders Hauptschüler können nichtmal einfachste Texte vernünftig lesen und verstehen.

                            Aber bei den anderen Bereiche haben die Entwickler dieser Testfragen bewiesen wie wenig sie eigentlich von Praxisnähe verstehen. Ich habe mir zweimal im Fernsehen diesen Pisa-Test angeguckt wo auch Originalfragen drangekommen sind. Die Aufgaben die sich mit angeblicher Problembewältigung im Alltag beschäftigt haben waren mehr als lächerlich. Solche Probleme hat kein Mensch.

                            Und zu den "Ossis": Als ich vor ein paar Jahren in einer Umschulung war, waren da auch ein paar Ostdeutsche. Diese waren besonders in Mathematik, speziell Kopfrechnen(Sorry das ich es wieder sage ) gut. Als Erklärung haben sie ganz einfachen Pragmatismus genannt. Sie haben nicht wegen jeder kleinen Rechnung wie die "Wessis" einen Taschenrechner benutzt. Viele Jugendliche können einfach nicht mehr viel im Kopf rechnen.

                            Auch ist mir aufgefallen das Ostdeutsche(zumindest die ich kenne) besser praktisch improvisieren können. Z.B. wenn irgendwelche Werkzeuge oder Hilfsmittel fehlen. Dazu meinte mein damaliger Kollege gelassen: "Die Not macht erfinderisch!".

                            Zu den unterschiedlichen IQ`s kann ich nichts sagen. Aber das Bildungssystem muß wohl eine entscheidene Rolle spielen. Allerdings hatte ich immer den Eindruck als wenn alles mit Druck vermittelt worden ist. Besonders bei den Sportlern soll viel gedrillt worden sein. Umsonst waren die Medaillenspiegel der DDR auch nicht so hoch denke ich.


                            Wir hatten auch noch Rußland-Deutsche in der Umschulung. Die waren alle in Mathematik hervorragend. Ihre Rechenwege waren ganz andere als unsere und die des Lehrers. Mir hat einer erzählt das die das von klein an eingeprügelt bekommen haben.

                            Kommentar


                            • #15
                              Das hat finde ich eine gewisse Logik. Das die Intelligenz mit dem täglichen Leben zu tun hat und nicht unbedingt von Tests abhängt. Wenn jemand tagtäglich kopfrechnen muss ist er bestimmt fitter als jemand der jeden Tag am Computer etwas ausrechnet.

                              Das Problem vieler Leute ist, dass sie zu kompliziert denken. (Vergleich Nasa-Kugelschreiber / Russen-Bleistift)
                              Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                              Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                              Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X