Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstein lag falsch!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einstein lag falsch!

    „Eine Masse kann NIEMALS Lichtgeschwindigkeit erreichen!“


    Das ist richtig, aber die Teilchen, die die Masse bilden, könnten auf quantenmechanischer Ebene angeregt werden, um mit Lichtgeschwindigkeit zu oszillieren!


    Vereinfachtes Prinzip nur zur Veranschaung:
    Würde man das elektrische Feld in einem Plattenkondensator „mit Lichtgeschwindigkeit“ umkehren können, somit würde ein Elektron, welches diesem ausgesetzt wäre....
    ...was?
    Keine Ahnung, soweit reicht meine Vorstellungskraft nicht aus!
    Das "MRT-Prinzip" kommt dem noch näher, kann allerdings eben nur Dipole beinflussen; Magnetfelder kann man für diesen Zweck also natürlich vergessen, es gibt allerdings eine Energieform die die Möglichkeit bieten würde...
    Hat zufällig jemand ein paar Millionen und eine entsprechend technische Einrichtung????

    Die komplette Masse würde in Energie umgesetzt werden, also wohl endlich eine Möglichkeit für eine Waffe mit der sich die Menschheit samt ihrem Sonnensystem wegblasen könnte!

  • #2
    @Nic34

    Wenn du einen Thread eröffnest und darin eine Behauptung aufstellst, solltest du dir schon die Mühe machen, diese auch mit Argumenten zu belegen. Geht es dir bei diesen Mitteilungsbedürfnis um eine konstruktive Diskussion, oder ist das nur ein Crackpot-Beitrag?
    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
    Dr. Sheldon Lee Cooper

    Kommentar


    • #3
      Als SciFi-Enthusiasten sollten wir evtl so tolerant sein und ein

      Crackpot-Science-Unterforum eröffnen
      \\// Dup dor a´az Mubster
      TWR www.labrador-lord.de
      United Federation of Featherless
      SFF The 6th Year - to be continued

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
        Als SciFi-Enthusiasten sollten wir evtl so tolerant sein und ein

        Crackpot-Science-Unterforum eröffnen
        Wenn man es physikalisch genau nimmt, sind viele SF-Universen in ihrer Physik und Technik ja ohnehin Crackpot-Science. Glücklicherweise, behaupten diese meist nicht die Realität abzubilden, auch wenn einige Fans das nicht immer ganz so mitbekommen.
        Bislang sind glücklicherweise Crackpot-Themen, in Technik & Wissenschaft nicht so häufig, das wir dafür ein eigenes Unterforum brauchen. Von mir aus, können diese auch gerne in den einschlägigen Foren bleiben.
        Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
        Dr. Sheldon Lee Cooper

        Kommentar


        • #5
          Crackpot... schon möglich werden wir aber wohl nie ganz erfahren.

          Ich stelle hier halt nur die Behauptung, dass es meiner "Phantasie" nach mögich ist, einen festen Körper in so eine Resonanz zu bringen, dass er sich in Energie "auflöst".

          Materie ist einfach nur Energie die sich auf einer geschlossenen Bahn "bewegt/schwingt"...
          Ihr kennt bestimmt die Stringtheorie... ?
          Materie ist nur wie eine angeregte geschlossene Saite (z.B. man kann es sich aber wohl besser wie einen "super dünnen gläsernen Ring, den man von einem angeregten Weinglas abgeschnitten hat" vorstellen), zerreißt man sie an einer Stelle, schnellt sie auf und gibt ihre Energie frei... (Glas bricht halt in Schwerben...macht KLIRR auch eine Energieabgabe, aber halt eben ein anderes Medium)

          z.B. Licht hat einen Well-Teilchen-Dualismus ein "Medium" so für sich nicht bekannt!

          Was glaubt ihr machen die Wissenschaftler mit ihren Teilchenbeschleunigern wirklich???
          Nur Geldverschwenden!
          Sie werfen ein Weinglas (oder schöner als Porzellanteller vorzustellen, wenn er auch so schön schwingen könnte) zwar nicht gegen die Wand sonder gegen ein anderes Glas, zeichnen die Formen der Glasscherben auf (die allerdings wie durch Zauberhand alle veschwinden) und glauben sie fänden so heraus das er aus Sand, Silizium, Kalk etc. besteht... wie hoch es gebrannt wurde finden sie so aber bestimmt auch nicht heraus


          Ich werde hier aber wohl kaum schreiben, wie man die Erregerfreuquenz erzeugt, die im Stande ist Atome anzuregen ...

          Leider habe ich eine andere Laufbahn eingeschlagen und würde somit wohl kaum bei irgendeinem Wissenschaftler auf "kollegiale Geduld" stoßen, sich meine "Spinnereien" anzuhören, da es die Schulphysik auch etwas übersteigen würde. :P
          Jackpot! ich habe nur ein Mitteilungsbedürfnis und schniff schniff suche nach Anerkennung, dass jeman das Potenzial erkennt. :P

          Über was könnten wir somit diskutieren?


          .
          EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

          Nic34 schrieb nach 10 Minuten und 56 Sekunden:

          z.B. Anwendungen:

          1.Reisen im Raum mit Lichtgeschwindigkeit, also über tatsächlich "Beamen. Beam me up, Scotty!"

          Ich spreche hier nämlich nicht davon Materie zu "atomisiert/zerpulvern", nein ich spreche hier davon, dass man Atome in Energie umwandelt.
          E=mc²
          und diese in eine bestimmt Richtung schcken kann.

          Stargate etc... so ein Sci-Fi ist es gar nicht!
          Zuletzt geändert von Nic34; 30.10.2011, 09:03. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

          Kommentar


          • #6
            Man merkt, das du nicht wirklich weißt, wovon du sprichst. Ein bischen Laienwissen reicht nicht.
            Ein paar Analogien und Wunschdenken machen keine Naturwissenschaft.

            Machen wir doch mal den Crackpot-Test

            The Crackpot Index
            John Baez

            A simple method for rating potentially revolutionary contributions to physics:

            1. A -5 point starting credit.

            2. 1 point for every statement that is widely agreed on to be false.

            3. 2 points for every statement that is clearly vacuous.

            4. 3 points for every statement that is logically inconsistent.

            5. 5 points for each such statement that is adhered to despite careful correction.

            6. 5 points for using a thought experiment that contradicts the results of a widely accepted real experiment.

            7. 5 points for each word in all capital letters (except for those with defective keyboards).

            8. 5 points for each mention of "Einstien", "Hawkins" or "Feynmann".

            9. 10 points for each claim that quantum mechanics is fundamentally misguided (without good evidence).

            10. 10 points for pointing out that you have gone to school, as if this were evidence of sanity.

            11. 10 points for beginning the description of your theory by saying how long you have been working on it. (10 more for emphasizing that you worked on your own.)

            12. 10 points for mailing your theory to someone you don't know personally and asking them not to tell anyone else about it, for fear that your ideas will be stolen.

            13. 10 points for offering prize money to anyone who proves and/or finds any flaws in your theory.

            14. 10 points for each new term you invent and use without properly defining it.

            15. 10 points for each statement along the lines of "I'm not good at math, but my theory is conceptually right, so all I need is for someone to express it in terms of equations".

            16. 10 points for arguing that a current well-established theory is "only a theory", as if this were somehow a point against it.

            17. 10 points for arguing that while a current well-established theory predicts phenomena correctly, it doesn't explain "why" they occur, or fails to provide a "mechanism".

            18. 10 points for each favorable comparison of yourself to Einstein, or claim that special or general relativity are fundamentally misguided (without good evidence).

            19. 10 points for claiming that your work is on the cutting edge of a "paradigm shift".

            20. 20 points for emailing me and complaining about the crackpot index. (E.g., saying that it "suppresses original thinkers" or saying that I misspelled "Einstein" in item 8.)

            21. 20 points for suggesting that you deserve a Nobel prize.

            22. 20 points for each favorable comparison of yourself to Newton or claim that classical mechanics is fundamentally misguided (without good evidence).

            23. 20 points for every use of science fiction works or myths as if they were fact.

            24. 20 points for defending yourself by bringing up (real or imagined) ridicule accorded to your past theories.

            25. 20 points for naming something after yourself. (E.g., talking about the "The Evans Field Equation" when your name happens to be Evans.)

            26. 20 points for talking about how great your theory is, but never actually explaining it.

            27. 20 points for each use of the phrase "hidebound reactionary".

            28. 20 points for each use of the phrase "self-appointed defender of the orthodoxy".

            29. 30 points for suggesting that a famous figure secretly disbelieved in a theory which he or she publicly supported. (E.g., that Feynman was a closet opponent of special relativity, as deduced by reading between the lines in his freshman physics textbooks.)

            30. 30 points for suggesting that Einstein, in his later years, was groping his way towards the ideas you now advocate.

            31. 30 points for claiming that your theories were developed by an extraterrestrial civilization (without good evidence).

            32. 30 points for allusions to a delay in your work while you spent time in an asylum, or references to the psychiatrist who tried to talk you out of your theory.

            33. 40 points for comparing those who argue against your ideas to Nazis, stormtroopers, or brownshirts.

            34. 40 points for claiming that the "scientific establishment" is engaged in a "conspiracy" to prevent your work from gaining its well-deserved fame, or suchlike.

            35. 40 points for comparing yourself to Galileo, suggesting that a modern-day Inquisition is hard at work on your case, and so on.

            36. 40 points for claiming that when your theory is finally appreciated, present-day science will be seen for the sham it truly is. (30 more points for fantasizing about show trials in which scientists who mocked your theories will be forced to recant.)

            37. 50 points for claiming you have a revolutionary theory but giving no concrete testable predictions.
            Also die Punkte 2, 3, 4, 6, 7, 18, 23, 26, 36, 37 treffen schonmal zu.
            Zuletzt geändert von Dannyboy; 30.10.2011, 10:15.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
              Ich stelle hier halt nur die Behauptung, dass es meiner "Phantasie" nach mögich ist, einen festen Körper in so eine Resonanz zu bringen, dass er sich in Energie "auflöst".
              Solange du dich weigerst deine Behauptung zu beweisen, kann dich auch niemand widerlegen. Eine typische Crackpot Argumentationsstrategie.

              Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
              Ich werde hier aber wohl kaum schreiben, wie man die Erregerfreuquenz erzeugt, die im Stande ist Atome anzuregen ...
              Klar, du erzählst uns das du es weißt, willst es aber hier nicht verraten. Warum hast du dann diesen Thread eröffnet?

              Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
              Leider habe ich eine andere Laufbahn eingeschlagen und würde somit wohl kaum bei irgendeinem Wissenschaftler auf "kollegiale Geduld" stoßen, sich meine "Spinnereien" anzuhören, da es die Schulphysik auch etwas übersteigen würde. :P
              Bislang hat deine Vermischung von ein paar physikalisch/technischen Begriffen und vereinfachten Analogien, noch nicht einmal jemanden in einen SF-Forum überzeugt. An den Technobabble würde ich noch arbeiten, wenn du damit jemanden überzeugen willst.

              Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
              Jackpot! ich habe nur ein Mitteilungsbedürfnis und schniff schniff suche nach Anerkennung, dass jeman das Potenzial erkennt. :P
              Hier im Forum gibt es ganze Threads mit ausgedachter Physik und Technik, kreative Köpfe sind da immer gerne gesehen. Aber lass es, dabei zu behaupten, diese entspreche der Realität, wenn du es nicht beweisen kannst oder gar willst.
              Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
              Dr. Sheldon Lee Cooper

              Kommentar


              • #8
                Cool, Crackput muss ich mir gleich kopieren; hat jemand zufällig auch eine Deutsche Übersetzung?
                Danke!


                Und was soll ich jetzt machen?
                Warten bis Kinder erwachsen werden und fähig werden eigene Gedanken zu entwickeln bzw. fremde fortzuführen?

                "Menschen verstehen nur das, was sie selbst zu wissen glauben!"

                "Eine Theorie ist desto eindrucksvoller, je größer die Einfachheit ihrer Prämissen ist, je verschiedenartigere Dinge sie verknüpft, und je weiter ihr Anwendungsbereich ist."

                Reisen mit Lichtgeschwindigkeit ist doch ein ziemlich weiter Anwendungsbereich

                Crackpot:

                2.Das Prinzip der Resonanz werden die meisten wohl kennen.
                3.Die Quelle der Erregerfrequenz ist wohl also das einzige was fehlen würde, damit man es nicht nur Crack ist.
                Crack ist es nicht, Licht ist es nicht, eine Feldspule ist es auch nicht,
                4.?
                6.?
                7.NIEMALS? der Satz ist kopiert und eingefügt.
                18.Viele Menschen halten ihren schulischen Horizont für die Grenzen der Welt.
                23.Sci-Fi ist vergleich zur "Realität" in wahrheit noch Kinderkram, geistig ist die Menschheit zur Zeit leider nur auf einem Kinderspielplatz - einige Menschen haben halt genug Phantasie um Tatsachen herzunehmen und sie fürs Publikum fantastisch zu präsentieren.... die meisten Gaukler sind klüger als ihr Publikum! Nur wenige Menschen werden sich auch bewußt wie "die Alten" Planetenpositionen nur im Kopf berechnen konnten und sie dagegen auf dem Niveau eines Babys sind.
                26.Falsches Forum für so was; bin zu faul um es wirklich auszuarbeiten und wo zu publizieren, außer eben in der Sparte Sci-Fi!
                36.siehe Punkt 23.
                37.Schon einmal etwas von der Börse gehört?

                So stark ist mein Mitteilungsbedürfnis wieder auch nicht, dass ich hier eine Technologie der Zukunft proklamiere.

                Um es zu beweisen müsste ich so ein Ding wohl zuerst bauen; Menschen glauben halt wohl nur das was sie "sehen"... ich werde jetzt aber nicht für 20Jahre die Laufbahn eines Physikers bestreiten, damit ich mit 60a vielleicht irgendwo in geheime Wissenschaftslabore eigeführt werde und dort...

                "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." Account gelöscht!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen

                  "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." Account gelöscht!
                  Und wenn einem auf der Autobahn ständig Autos hupend entgegen kommen, dann sind das wohl alles Geisterfahrer.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                    Cool, Crackput muss ich mir gleich kopieren; hat jemand zufällig auch eine Deutsche Übersetzung?
                    Keine Übersetzung, aber ein dt. Artikel, der das "Crackpottum" und seine verbreiteten Ausprägungen schön beschreibt: Keiner zu klein, ein Einstein zu sein!

                    Und was soll ich jetzt machen?
                    Ein Laufbahnwechsel würde sich anbieten. Und wenn du dann endlich eine richtige Theorie entwickelt, in Fachzeitschriften publiziert und vom Nobel-Komitee als größte geistige Errungenschaft des Jahrhunderts bestätigt bekommen hast, kommst du zurück, um den kleingeistigen Zweiflern hier die lange Nase zu zeigen.
                    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      „Eine Masse kann NIEMALS Lichtgeschwindigkeit erreichen!“


                      Das ist richtig, aber die Teilchen, die die Masse bilden, könnten auf quantenmechanischer Ebene angeregt werden, um mit Lichtgeschwindigkeit zu oszillieren!
                      was sollen "Teilchen, die die Masse bilden" sein? Redest du vom Higgs-Mechanismus? Bei dem erhalten die Teilchen ihre Masse aber nicht von den Higgs-Teilchen, sondern vom Higgs-Feld. Entsprechend sind die Higgs-Teilchen keine "Teilchen, die die Masse bilden", sondern das Higgs-Feld ist ein Feld, das die Masse bildet.

                      Und was soll "mit Lichtgeschwindigkeit oszillieren" bedeuten? Einer Oszillation (Schwingung) lässt sich nur in dem Spezialfall eine Geschwindigkeit in m/s zuschreiben, dass es sich um eine mechanische Schwingung handelt, d.h. eine sich periodisch ändernde Position eines Teilchens im Raum. Für andere Arten von Oszillationen, z.B. eine Schwingung des elektrischen Stromes oder des elektrischen oder magnetischen Feldes oder der quantenmechanischen Wellenfunktion, ist keine Geschwindigkeit definiert.

                      Und wie soll die Anregung auf quantenmechanischer Ebene aussehen und den beschriebenen Effekt herbeiführen?

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Vereinfachtes Prinzip nur zur Veranschaung:
                      Würde man das elektrische Feld in einem Plattenkondensator „mit Lichtgeschwindigkeit“ umkehren können, somit würde ein Elektron, welches diesem ausgesetzt wäre....
                      was soll ein Umkehren des elektrischen Feldes mit Lichtgeschwindigkeit sein? Änderungen im elektrischen Feld breiten sich mit Lichtgeschwindigkeit aus, das ist aber unabhängig davon, wie schnell (schnell nicht im Sinne einer Geschwindigkeit in m/s, sondern in dem Sinne, wie lange ein Vorgang dauert) man bei einem Kondensator das Feld umpolt. So gesehen kehrt man immer das Feld mit Lichtgeschwindigkeit um.

                      Oder meinst du vielleicht den Fall, dass die Dauer des Umpolungsvorganges so kurz ist, dass das Licht in dieser Zeit gerade von der einen Kondensatorplatte zur anderen gelangt? Das gibt es daber schon, das ist nämlich die Grundlage für die Rundfunktechnik, da ist nämlich die Größe einer Antenne in der Größenordnung der Wellenlänge der ausgesandten oder empfangenen Funkwellen.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      ...was?
                      Keine Ahnung, soweit reicht meine Vorstellungskraft nicht aus!
                      deine Vorstellungskraft reicht für deine eigenes Konzept nicht?

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      [INDENT]Das "MRT-Prinzip" kommt dem noch näher,
                      was soll das für ein Prinzip sein?

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Hat zufällig jemand ein paar Millionen und eine entsprechend technische Einrichtung????
                      um was für eine technische Einrichtung sollte es sich da handeln? Einen Kondensator? So einen kriegst du im Elektronikladen für 50 Cent.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Die komplette Masse würde in Energie umgesetzt werden,
                      du meinst, du willst Materieteilchen mit Masse in masselose Teilchen umwandeln? Wenn die sich dann aber mit Lichtgeschwindigkeit bewegen, steht das in völliger Übereinstimmung mit Einsteins Relativitätstheorie, deine im Titel gemachte These "Einstein lag falsch" lässt sich damit also nicht begründen.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      also wohl endlich eine Möglichkeit für eine Waffe mit der sich die Menschheit samt ihrem Sonnensystem wegblasen könnte!
                      hm, ja gut, Einstein war Pazifist. Wenn du also danach strebst, eine Weltvernichtungswaffe zu bauen und diese auch einzusetzen, dann stehst du wohl tatsaächlich in massivem Widerspruch zu Einstein. Allerdings mehr politisch als physikalisch.


                      .
                      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                      Agent Scullie schrieb nach 32 Minuten und 58 Sekunden:

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Crackpot... schon möglich werden wir aber wohl nie ganz erfahren.

                      Ich stelle hier halt nur die Behauptung, dass es meiner "Phantasie" nach mögich ist, einen festen Körper in so eine Resonanz zu bringen, dass er sich in Energie "auflöst".
                      Resonanz bedeutet, dass eine primäre Schwingung eine sekundäre Schwingung anregt. Dazu müssen beide Schwingungen die gleiche Frequenz haben, ihre Natur kann aber unterschiedlich sein, so kann eine Feldschwingung des elektrischen Feldes eine mechanische Schwingung von elektrischen Ladungsträgern anregen. Was wäre in deinem Fall primäre und sekundäre Schwingung, und wie wäre die Frequenz?

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Materie ist einfach nur Energie die sich auf einer geschlossenen Bahn "bewegt/schwingt"...
                      Ihr kennt bestimmt die Stringtheorie... ?
                      Materie ist nur wie eine angeregte geschlossene Saite (z.B. man kann es sich aber wohl besser wie einen "super dünnen gläsernen Ring, den man von einem angeregten Weinglas abgeschnitten hat" vorstellen), zerreißt man sie an einer Stelle, schnellt sie auf und gibt ihre Energie frei...
                      ein solches Aufreißen von Strings kommt aber in der Stringtheorie nicht vor. Es gibt zwar offene Strings, d.h. Strings die nicht geschlossen sind, und Prozesse, bei denen aus geschlossenen Strings offene entstehen oder umgekehrt, das kann man sich aber weder als Aufreißen und Aufschnellen vorstellen, noch wird dabei einfach Energie frei. Es entstehen einfach nur neue Strings.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      (Glas bricht halt in Schwerben...macht KLIRR auch eine Energieabgabe, aber halt eben ein anderes Medium)
                      etwas dem vergleichbares gibt es bei Stringprozessen nicht. Strings sind fundamentale Objekte, sie können nicht "zebrechen".

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      z.B. Licht hat einen Well-Teilchen-Dualismus ein "Medium" so für sich nicht bekannt!
                      das scheint mir jetzt zwar eher ein Nebenaspekt zu sein, aber der Vollständigkeit halber sollte es doch erwähnt werden: der Welle-Teilchen-Dualismus ist ein Konzept aus der Frühphase der Quantenphysik, der in der modernen Quantentheorie gar nicht mehr vorkommt. Licht ist weder Welle noch Teilchen, sondern ein Quantenobjekt, das gewisse Eigenschaften klassischer Wellen und klassischer Teilchen hat. Dasselbe gilt auch für Materie. Dass es für das Licht kein Medium, also keinen Äther, gibt, ist desweiteren völlig unabhängig von den Quanteneigenschaften des Lichts. Für Schall z.B. gibt es ein Medium, er kann aber trotzdem quantisiert werden, wobei dann Schallquanten, sogenannte Phononen, herauskommen.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Was glaubt ihr machen die Wissenschaftler mit ihren Teilchenbeschleunigern wirklich???
                      Nur Geldverschwenden!
                      Sie werfen ein Weinglas (oder schöner als Porzellanteller vorzustellen, wenn er auch so schön schwingen könnte) zwar nicht gegen die Wand sonder gegen ein anderes Glas, zeichnen die Formen der Glasscherben auf (die allerdings wie durch Zauberhand alle veschwinden) und glauben sie fänden so heraus das er aus Sand, Silizium, Kalk etc. besteht...
                      folgt man der Stringtheorie, ist diese Sichtweise falsch. Strings sind wie gesagt fundamentale Objekte, sie können weder in Scherben zerbrechen, noch bestehen sie aus kleineren Objekten (so wie ein Weinglas aus Silizium-Atomen besteht).

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      wie hoch es gebrannt wurde finden sie so aber bestimmt auch nicht heraus
                      es gibt in der Stringtheorie nichts, das der Höhe des Brennens vergleichbar wäre.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Ich werde hier aber wohl kaum schreiben, wie man die Erregerfreuquenz erzeugt, die im Stande ist Atome anzuregen ...
                      weil du selbst keine Vorstellung hast, was für eine Frequenz des sein könnte, geschweige denn wie man sie erzeugt?

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      z.B. Anwendungen:

                      1.Reisen im Raum mit Lichtgeschwindigkeit, also über tatsächlich "Beamen. Beam me up, Scotty!"
                      gesetzt den Fall, man könnte die Elementarteilchen, aus denen ein Raumschiff und die Körper seiner Insassen besteht, masselos machen, dann könnte dieses Raumschiff zwar mit Lichtgeschwindigkeit reisen, allerdings würden dann die aus denen Elemtarteilchen aufgebauten Atome und höheren Strukturen kaum mehr zusammenhalten - man bedenke nur, dass der Atomradius maßgeblich durch die Elektronenmasse bestimmt ist - was für die Raumschiffinsassen tödlich wäre. Da wäre es besser, den Teilchen ihre Masse zu lassen, und sich damit zu begnügen, dass das Raumschiff dann eben nur auf beinahe Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden kann.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Ich spreche hier nämlich nicht davon Materie zu "atomisiert/zerpulvern", nein ich spreche hier davon, dass man Atome in Energie umwandelt.
                      die unweigerliche Konsequenz wäre aber, dass Materie nicht nur atominisert wird, sondern auch die Atome und Atomkerne zerrissen würden.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Stargate etc... so ein Sci-Fi ist es gar nicht!
                      Stargate hat mit deiner Beschreibung aber wenig zu tun. In Stargate geht es darum, weit schneller als mit Lichtgeschwindigkeit ans Ziel zu kommen. Dagegen ist deine Konzept ne lahme Krücke.


                      .
                      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                      Agent Scullie schrieb nach 14 Minuten und 43 Sekunden:

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Und was soll ich jetzt machen?
                      mir würde es für's erste reichen, wenn du dein Konzept näher erläuterst.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Warten bis Kinder erwachsen werden?
                      na wenn du so lange dafür brauchst...

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      "Menschen verstehen nur das, was sie selbst zu wissen glauben!"
                      das mag auf dich wohl zutreffen.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      "Eine Theorie ist desto eindrucksvoller, je größer die Einfachheit ihrer Prämissen ist, je verschiedenartigere Dinge sie verknüpft, und je weiter ihr Anwendungsbereich ist."

                      Reisen mit Lichtgeschwindigkeit ist doch ein ziemlich weiter Anwendungsbereich
                      du müsstest aber erst einmal aufzeigen, dass deine Theorie diesen Anwendungsbereich hat.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      2.Das Prinzip der Resonanz werden die meisten wohl kennen.
                      du aber offenbar nicht.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      3.Die Quelle der Erregerfrequenz ist wohl also das einzige was fehlen würde,
                      die Frequnz selbst zu kennen, wäre auch nicht verkehrt.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Crack ist es nicht, Licht ist es nicht, eine Feldspule ist es auch nicht,
                      Feldspule? Ist die Erregerschwingung bei dir also magnetischer Natur?

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      18.Viele Menschen halten ihren schulischen Horizont für die Grenzen der Welt.
                      so wie du?

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      einige Menschen haben halt genug Phantasie um Tatsachen herzunehmen und sie fürs Publikum fantastisch zu präsentieren.... die meisten Gaukler sind klüger als ihr Publikum!
                      das trifft auf dich allerdings nicht zu.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Nur wenige Menschen werden sich auch bewußt wie "die Alten" Planetenpositionen nur im Kopf berechnen konnten
                      bist du dir dessen denn bewusst?

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      26.Falsches Forum für so was; bin zu faul um es wirklich auszuarbeiten und wo zu publizieren, außer eben in der Sparte Sci-Fi!
                      das ist dann jetzt halt dein Pech. Entweder im Detail ausarbeiten oder Klappe halten!

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      So stark ist mein Mitteilungsbedürfnis wieder auch nicht, dass ich hier eine Technologie der Zukunft proklamiere.
                      dass dein Mitteilungsbedürfnis nicht weit genug geht, uns hier die Details deines Konzepts auszuführen, ist inzwischen klar geworden. Dann kannst du auch nichts dagegen haben, wenn man dich ignoriert. Wenn du Beachtung haben willst, musst schon etwas mehr rausrücken.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Um es zu beweisen müsste ich so ein Ding wohl zuerst bauen;
                      wäre von Vorteil.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      Menschen glauben halt wohl nur das was sie "sehen"...
                      vor allem dann, wenn es um etwas geht, das praktische Anwendungen haben soll.

                      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                      ich werde jetzt aber nicht für 20Jahre die Laufbahn eines Physikers bestreiten
                      also halten wir fest: du willst nicht mehr verraten. Das ist mittlerweile klar geworden.
                      Zuletzt geändert von Agent Scullie; 30.10.2011, 16:24. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                      Kommentar


                      • #12
                        Das ist richtig, aber die Teilchen, die die Masse bilden, könnten auf quantenmechanischer Ebene angeregt werden, um mit Lichtgeschwindigkeit zu oszillieren!
                        Nö, würden sie nicht. Die Trägheit des Massepunktes steht dem entgegen und sobald man eine gewisse Erregerfrequenz übersteigt, wird das Masseteilchen dem Wechselfeld nicht mehr folgen. Eine Empfehlung für die Basics: Klick. In der Optik gibt es das Modell des Lorentz-Oszillators, der durch eine elektromagnetische Welle getrieben wird. Der Verlauf des Brechungsindizes kann mit diesem Modell skizziert werden und zeigt für hohe Frequenzen genau das, was ich die hier erzählt habe: es gibt einen Peak für die Resonanz, danach geht Geschwindigkeit, mit der der Oszillator dem Erregerfeld "folgt", stark zurück. Du wirst mit dem vorgeschlagenen Mechanismus niemals eine schnelle Oszillation erreichen.

                        Materie ist einfach nur Energie die sich auf einer geschlossenen Bahn "bewegt/schwingt"...
                        Ihr kennt bestimmt die Stringtheorie... ?
                        Ich schon. Du offenbar nicht wirklich. Und ganz bestimmt hast du auch noch nie davon gehört, dass diese Theorie in höchstem Maße umstritten ist und man darauf keine revolutionären Theorien bauen und sie dann für das Gelbe vom Ei verkaufen sollte.

                        Was glaubt ihr machen die Wissenschaftler mit ihren Teilchenbeschleunigern wirklich???
                        Nur Geldverschwenden!
                        Als jemand, der im 8. Semester Physik studiert und daher exponentiell viel mehr Ahnung von der Materie hat als du, kann ich dir verraten: bei einer Teilchenkollision passiert noch mehr, als die Teilchen in ihre Bestandteile zu zerschmettern. Das mag ein Todschlagargument sein, aber du weigerst dich ja, dich genauer damit zu beschäftigen.

                        z.B. Anwendungen:

                        1.Reisen im Raum mit Lichtgeschwindigkeit, also über tatsächlich "Beamen. Beam me up, Scotty!"

                        Ich spreche hier nämlich nicht davon Materie zu "atomisiert/zerpulvern", nein ich spreche hier davon, dass man Atome in Energie umwandelt.
                        E=mc²
                        und diese in eine bestimmt Richtung schcken kann.
                        Boah, cool, Materie in Energie verwandeln? Dumm nur, dass Materie nichts anderes als lokalisierte Energie ist. Die genannten Anwendungsmöglichkeiten sind allesamt Humbug. Denn sobald du Masse einmal in "Energie" umgewandelt hast (nämlich in PHOTONEN!), hast du keinen Einfluss mehr darauf, wo die hin geht. Die KANNST du nicht in eine bestimmte Richtung schicken.

                        ich werde jetzt aber nicht für 20Jahre die Laufbahn eines Physikers bestreiten, damit ich mit 60a vielleicht irgendwo in geheime Wissenschaftslabore eigeführt werde und dort...
                        Du kannst dich nicht weigern, dich ernsthaft damit zu beschäftigen, und dann erwarten, dass irgendjemand deinen unfundierten, zusammengeschusterten und unzusammenhängenden Ideen glaubt. Fakt ist, dass deine Vorstellungen von der Quantenmechanik über ein bisschen Schulphysik und Populärwissenschaft keinen Deut hinaus gehen und du keine Ahnung hast, wovon du redest. Den Artikel "keiner zu klein, ein Einstein zu sein!" kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen.

                        Zusammenfassend: schon lang nicht mehr so gelacht. Vielen Dank für dein Engagement
                        "Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort" - Ludwig Marcuse
                        "Ich bin gegen Religion weil sie uns lehrt damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." - Richard Dawkins
                        "Menschen brauchen nun mal für jedes Wehwehchen einen zuständigen Gott. Die in den letzten zwei Jahrtausenden in den Himmel aufgenommenen christlichen Heiligen machen da keine Ausnahme." - Erich von Däniken

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                          Vereinfachtes Prinzip nur zur Veranschaung:
                          Würde man das elektrische Feld in einem Plattenkondensator „mit Lichtgeschwindigkeit“ umkehren können, somit würde ein Elektron, welches diesem ausgesetzt wäre....
                          ...was?
                          Keine Ahnung, soweit reicht meine Vorstellungskraft nicht aus!
                          Meine schon

                          Also wenn du das Feld des Plattenkondensators mit Lichtgeschwindigkeit umkehrst, was übrigens wirklich beinahe passiert, wenn man die Polung der Spannungsquelle umschaltet, würden die Elektronen in die Gegenrichtung wandern. Die Geschwindigkeit der Elektronen hängt dabei nicht von der Umschaltgeschwindigkeit des Feldes ab, sondern von der Stärke des Feldes. Je stärker das Feld, desto schneller die Geschwindigkeit.

                          In der Praxis ist die Geschwindigkeit der Elektronen aber selbst bei hypothetisch unendlich starkem elektrischen Feld geringer als die Vakuumlichtgeschwindigkeit, weil sich die Elektronen eben nicht durch ein Vakuum bewegen sondern durch Materie. In Materie ist die Lichtgeschwindigkeit für gewöhnlich kleiner als die Vakuumlichtgeschwindigkeit... abgesehen von diesem komischen Cäsium-Experiment, wo die Lichtgeschwindigkeit im Material angeblich größer als die Vakuumlichtgeschwindigkeit ist.


                          .
                          EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                          McWire schrieb nach 9 Minuten und 8 Sekunden:

                          Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
                          Ich stelle hier halt nur die Behauptung, dass es meiner "Phantasie" nach mögich ist, einen festen Körper in so eine Resonanz zu bringen, dass er sich in Energie "auflöst".
                          Das würde auch in der Realität geschehen, aber eben in Stufen und nicht auf einen Schlag.

                          Zuerst würden die Bindungen zwischen den Molekülen, anschließend die Atombindungen in den Molekülen zerreißen. Dafür reicht nebenbei bemerkt schon simple thermische Energie... sprich aufheizen.

                          Um die Elektronen von dem Atomkern zu lösen, also die Materie in Plasma zu verwandeln, reicht auch thermische Energie in Form von Hitze. Das dürfte bei den meisten Elementen wohl so um die 1 Mio Kelvin passieren. Bei Wasserstoff reichen glaube schon 10.000 Kelvin.

                          Um dann den Atomkern zu zerlegen, müsstest du lokal mehr elektromagnetische Abstoßung erzeugen als die starke Kernkraft ist. Dafür reicht eine einfache thermische Schwingung wohl nicht mehr... jedenfalls nicht in dem uns zur Verfügung stehenden technisch möglichen Temperaturbereich.

                          Ich denke mal bei ca. 500 Mio Kelvin dürfte sich Materie vollständig in Neutronen und Protonen auflösen.

                          Um diese zu zerlegen, braucht es dann schon mehrere Milliarden bis Billionen Kelvin und selbst dann hat man immer noch Materie und keine reine Energie. Um dann auch noch die Quarks aufzulösen müsste man Energiemengen haben, die wohl die Strahlung aller Sterne in der Milchstraße bei weitem übersteigt.

                          Grundsätzlich möglich ist es, selbst nach Einstein. Es gibt absolut nichts, was Einstein je gesagt hat, was die Umwandlung von Materie in reine Energie in frage stellt.

                          PS: Einfacher wäre natürlich die Herstellung einer äquivalenten Menge Antimaterie und eine Annihiliation. Da spart man sich die Erzeugung von genügend Hitzeenergie.
                          Zuletzt geändert von McWire; 30.10.2011, 17:49. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            In der Praxis ist die Geschwindigkeit der Elektronen aber selbst bei hypothetisch unendlich starkem elektrischen Feld geringer als die Vakuumlichtgeschwindigkeit, weil sich die Elektronen eben nicht durch ein Vakuum bewegen sondern durch Materie. In Materie ist die Lichtgeschwindigkeit für gewöhnlich kleiner als die Vakuumlichtgeschwindigkeit... abgesehen von diesem komischen Cäsium-Experiment, wo die Lichtgeschwindigkeit im Material angeblich größer als die Vakuumlichtgeschwindigkeit ist.
                            das mit der in Cäsium höheren Lichtgeschwindigkeit betrifft auch nur die Phasengeschwindigkeit des Lichts. Die obere Schranke für die Geschwindigkeit von Elektronen ist allerdings nicht durch die materialabhängige Lichtgeschwindigkeit gegeben, sondern stets durch die Vakuumlichtgeschwindigkeit. Das ändert sich nicht, wenn die Elektronen durch ein elektrisches Feld beschleunigt werden. Wenn das Feld stark genug ist, kann ein Elektron also durchaus auf eine Geschwindigkeit oberhalb der Lichtgeschwindigkeit im Medium gebracht werden.

                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Um dann den Atomkern zu zerlegen, müsstest du lokal mehr elektromagnetische Abstoßung erzeugen als die starke Kernkraft ist. Dafür reicht eine einfache thermische Schwingung wohl nicht mehr... jedenfalls nicht in dem uns zur Verfügung stehenden technisch möglichen Temperaturbereich.
                            dazu braucht es keine zusätzliche elektromagnetische Abstoßung, nur eine hinreichend hohe Temperatur, so dass die thermisch bedingte mittlere kinetische Energie der Teilchen ausreicht, um die Nukleonen aus den Atomkernen herauszureißen.

                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Ich denke mal bei ca. 500 Mio Kelvin dürfte sich Materie vollständig in Neutronen und Protonen auflösen.
                            da kannst du noch ein paar Nullen dran hängen. Die Bindungsenergie eines Uran-Kern z.B. beträgt 1800 MeV. Schätzt die erforderliche Temperatur mit E = k*T ab, wobei k die Boltzmann-Konstante ist, so kommt man auf

                            T = 1800 MeV / k ~ 20 Billionen K

                            mit k ~ 0,8 eV / 10000 K

                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Um diese zu zerlegen, braucht es dann schon mehrere Milliarden bis Billionen Kelvin
                            du meinst Protonen und Neutronen in Quarks? Das ist aufgrund des Quark-Confinements generell nicht möglich, egal wie hoch die Temperatur ist. Nur bei hinreichend hoher Dichte, wenn der mittlere Abstand zwischen den Nukleonen kleiner wird als der Nukleonendurchmesser, lassen sich die einzelnen Nukleonen nicht mehr voneinander abgrenzen, so dass ein Quark-Gluon-Plasma entsteht.

                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Um dann auch noch die Quarks aufzulösen müsste man Energiemengen haben, die wohl die Strahlung aller Sterne in der Milchstraße bei weitem übersteigt.
                            Quarks sind nach derzeitiger Kenntnis fundamental, d.h. bei beliebig hoher Temperatur würde sie nicht in Bestandteile zerlegt werden, weil es schlicht keine Bestandteile gibt.

                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Grundsätzlich möglich ist es, selbst nach Einstein.
                            aber nicht durch Zerlegung der Materieteilchen in ihre Bestandteile, sondern nur durch Umwandlung in andere Teilchen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                              das mit der in Cäsium höheren Lichtgeschwindigkeit betrifft auch nur die Phasengeschwindigkeit des Lichts. Die obere Schranke für die Geschwindigkeit von Elektronen ist allerdings nicht durch die materialabhängige Lichtgeschwindigkeit gegeben, sondern stets durch die Vakuumlichtgeschwindigkeit. Das ändert sich nicht, wenn die Elektronen durch ein elektrisches Feld beschleunigt werden. Wenn das Feld stark genug ist, kann ein Elektron also durchaus auf eine Geschwindigkeit oberhalb der Lichtgeschwindigkeit im Medium gebracht werden.
                              Die Elektronen würden trotzdem mit den vorhandenen Ionen kollidieren und dadurch an Bewegungsenergie verlieren. In einem mit Materie angefüllten Raum, kann man nicht so ohne weiteres Vakuumlichtgeschwindigkeit erreichen.

                              Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                              dazu braucht es keine zusätzliche elektromagnetische Abstoßung, nur eine hinreichend hohe Temperatur, so dass die thermisch bedingte mittlere kinetische Energie der Teilchen ausreicht, um die Nukleonen aus den Atomkernen herauszureißen.
                              Das meine ich ja. Durch elektromagnetische Strahlung wird die kinetische Energie der Teilchen und damit auch ihre Eigenschwingungen angeregt.

                              Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                              da kannst du noch ein paar Nullen dran hängen. Die Bindungsenergie eines Uran-Kern z.B. beträgt 1800 MeV. Schätzt die erforderliche Temperatur mit E = k*T ab, wobei k die Boltzmann-Konstante ist, so kommt man auf

                              T = 1800 MeV / k ~ 20 Billionen K

                              mit k ~ 0,8 eV / 10000 K
                              Ok, meine Zahl war eher so grob anhand bekannter astronomischer Phänomene geschätzt.

                              Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                              du meinst Protonen und Neutronen in Quarks? Das ist aufgrund des Quark-Confinements generell nicht möglich, egal wie hoch die Temperatur ist. Nur bei hinreichend hoher Dichte, wenn der mittlere Abstand zwischen den Nukleonen kleiner wird als der Nukleonendurchmesser, lassen sich die einzelnen Nukleonen nicht mehr voneinander abgrenzen, so dass ein Quark-Gluon-Plasma entsteht.
                              Bei hinreichend großer Temperatur, wäre die kinetische Energie der Protonen und Neutronen so groß, dass es zahlreiche Kollision geben würde, wobei die Baryonen dann aufbrechen und Mesonen entstehen... eben das was wir im Teilchenbeschleuniger wie das LHC machen. Mesonen können in Photonen zerfallen, da sie ja zu 50% aus Antimaterie bestehen.


                              Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                              Quarks sind nach derzeitiger Kenntnis fundamental, d.h. bei beliebig hoher Temperatur würde sie nicht in Bestandteile zerlegt werden, weil es schlicht keine Bestandteile gibt.
                              Ja, aber bei Hochenergiekollisionen entstehen aber auch Antiquarks (wie in Mesonen), die dann die Quarks in elektromagnetische Strahlung umwandeln.

                              Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                              aber nicht durch Zerlegung der Materieteilchen in ihre Bestandteile, sondern nur durch Umwandlung in andere Teilchen.
                              Du kannst aber durch die Erhöhung der kinetischen Energie von Teilchen und in der Folge durch Hochenergiekollisionen Antimaterie erzeugen, die dann mit der restlichen Materie reagiert, wobei nur Photonen übrig bleiben.
                              Mein Profil bei Memory Alpha
                              Treknology-Wiki

                              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X