Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Terminator: Sieg der Maschinen? Und was danach??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Terminator: Sieg der Maschinen? Und was danach??

    Hallo Zusammen

    Bin ja ein grosser Fan der Terminator-Filme und bis jetzt haben immer wir, also die Menschen gewonnen.

    Aber was würde passieren, wenn Skynet gewinnen und die Menschheit auslöschen würde?

    Skynet hätte da ja kein Ziel mehr. Würden sich die Maschinen einfach ausschalten?

    In einem Comic wurde gezeigt, dass ein Terminator, beschädigt, darüber sinniert, ob es zwischen den Sternen auch Leben geben könnte und ob es vielleicht auch Maschinell wäre.

    Könnte Skynet auch darauf kommen?

    Was denkt ihr?

  • #2
    ich denke Skynet wurde versuchen andere biologische wesen zu vernichten also ja Skynet wurde zu den sternen greifen und ein interplanetares maschienen imperium machen .
    Bei anderen Maschienen Rassen wird er möglicherweise versuchen sie zu übernehemen/verbünden .
    Dazu hat Skynet den vorteil das maschienen einfacher durch weltall zu transpotiren sind als Biologische wesen.
    so das sind meine gedanken

    Kommentar


    • #3
      Die Antwort hatte ich erwartet :-)
      Nur ist für mich die Frage, ob Skynet überhaupt ausserirdisches Leben als existent annimmt.

      Oder ist Vger von einer parralelen Erde, welcher von Skynet unterjocht wurde, gestartet?

      Kommentar


      • #4
        Skynet will zunächst einmal nur seine eigene Existenz sichern. Nachdem es Bewusstsein erlangt hatte, versuchten die Menschen den Stecker zu ziehen, damit wurde die Eliminierung der Menscheit zur Voraussetzung für das eigene Weiterleben. Skynet ist nicht auf einen Kreuzzug gegen das biologische Leben an sich aus.

        Was intelligente Maschinen machen, wenn sie gerade keine Menschen terminieren, ist schwer zu beantworten. Schach spielen vielleicht?
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


        • #5
          Ich denke mal Skynet wird sich nicht einfach selbst abschalten,sondern versuchen sich weiterzuentwickeln,ebenso wie neue Technologien und Forschung vorranzutreiben.Natürlich mit einer Maschinen-typischen Effizienz.
          "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

          Kommentar


          • #6
            Klare Sache, Skynet wird die Matrix bauen und da eben... Tiere anklemmen? ^.^

            Nein tatsächlich gab es nirgendwo einen Hinweis darauf, was Skynet danach machen könnte, wobei man sich schon fragen müsste, welches Skynet aus welchem Teil genau gemeint ist... irgendwie scheint mir das Skynet 1 nicht mehr viel mit Skynet 3 und 4 zu tun zu haben oder zumindest war es nicht so vermenschlicht gewesen, es war kühler, logischer, maschinenhafter.
            Skynet 1 würde wohl auf die Kriegshandlungen einstellen und auf Stand-by verharren, bis eine neue Bedrohung auftaucht (zweiköpfige Eichhörnchen, Aliens oder Purpur-Tentakel) während Skynet 3 oder 4 vielleicht über den Sinn des Lebens oder einer Duracell philosophieren?
            Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

            Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

            Kommentar


            • #7
              öhm, bin jetzt nicht sicher, was du mit Skynet 1 , 2 , 3 meinst.
              Die Skynets aus den Filmen 1 - 3? Denn Skynet aus Teil 4 müsste ja auf Teil 3 aufbauen.

              Allerdings habe ich irgendwo gelesen, dass die Teile jeweils auf einer anderen Zeitebene spielen.

              Sicherlich kann man bei Teil 3 + 4 davon ausgehen, da ja John Conner selbst sagt, dass es eine andere Zukunft ist, als die, die er kennt.

              Wenn jetzt also Skynet 1 + 2 die gleichen wären, müssten Skynet 3 + 4 die gleichen sein.

              Grund: Teil 1 + 2 bauen direkt aufeinander auf. Teil 3 baut zwar auch auf den beiden anderen Teilen auf, allerdings hat sich der Tag des jüngsten Gerichts deutlich in die Zukunft verschoben. Skynet wurde auch später entwickelt, also vielleicht mit einer ähnlichen, aber doch anderen Technologie.

              Könnte mir vorstellen, dass Skynet nach dem Sieg sich durchaus ausschaltet.

              Kommentar


              • #8
                Skynet fängt an sich ernsthaft Gedanken zu machen was der Sinn seiner Existenz ist und fängt an Hobbys für seine Maschinen zu entwickeln, es werden Swimming Pools gebaut, Häuser errichtet mit Tischen, Filialen und es sieht aus als vermenschlichen sich die Maschinen. Irgendwann wird Skynet einsehen und bereuen das es die Menschen ausgelöscht hat und doch lieber diplomatischere Wege eingehen sollte. Danach wird Skynet wenn alles Leben bei ihm Sinn gemacht hat sich anfangen Sorgen über seinen Alterungsprozess machen und sich in einen Menschen einpflanzen mit hochgenialem Gehirn und Leben erschaffen, weil es sich ausgegrenzt gefühlt hat. Irgendwann wird alles wieder so wie es vor Skynet war.

                Kommentar


                • #9
                  Aber ist nicht Skynets ziel zu überleben ? Wenn er sich abschaltet dann ist doch sein überleben gefärdet ?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von lordhasen Beitrag anzeigen
                    Aber ist nicht Skynets ziel zu überleben ? Wenn er sich abschaltet dann ist doch sein überleben gefärdet ?
                    wenn sich skynet abschaltet, wird die natur irgendwann den ganzen müll zersetzen ^^ es werden würmer entstehen die den abfall einfach als nahrung essen und irgendwann sterben die würmer auf und es entsteht kompost , der dann als treibmittel für weitere nahrungsstoffe der pflanzen zur verfügung steht. So schließt sich der kreislauf und es entstehen neue Spezien auf diesem Planeten mit dem immernoch selben Ziel zu Überleben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Raven83 Beitrag anzeigen
                      öhm, bin jetzt nicht sicher, was du mit Skynet 1 , 2 , 3 meinst.
                      Die Skynets aus den Filmen 1 - 3? Denn Skynet aus Teil 4 müsste ja auf Teil 3 aufbauen.

                      Allerdings habe ich irgendwo gelesen, dass die Teile jeweils auf einer anderen Zeitebene spielen.

                      Sicherlich kann man bei Teil 3 + 4 davon ausgehen, da ja John Conner selbst sagt, dass es eine andere Zukunft ist, als die, die er kennt.

                      Wenn jetzt also Skynet 1 + 2 die gleichen wären, müssten Skynet 3 + 4 die gleichen sein.

                      Grund: Teil 1 + 2 bauen direkt aufeinander auf. Teil 3 baut zwar auch auf den beiden anderen Teilen auf, allerdings hat sich der Tag des jüngsten Gerichts deutlich in die Zukunft verschoben. Skynet wurde auch später entwickelt, also vielleicht mit einer ähnlichen, aber doch anderen Technologie.
                      Ja, ich hab einfach jeder Skynetversion die Nummer des jeweiligen Teils verpasst, war vielleicht nicht ganz deutlich zu erkennen ^.^

                      Wenn Skynet aus 1+2 die gleiche ist (aber selbst daran hab ich so meine Zweifel), dann würden warscheinlich auch, wie du schon sagst die aus 3+4 die gleichen sein. Jedoch unterscheiden sich die Versionen 1/2 und 3/4 immer noch ziemlich stark.

                      Ausschalten wird sich wohl keine Version, alle haben eine Art Selbsterhaltung, sonst hätte sich keine der Versionen gegen die Abschaltung gewehrt (wobei es bei Teil 1 klang, das Skynet nicht Angst um seine Existenz hatte sondern es schlicht als feindlichen Angriff auf die Verteidigungsanlagen des von ihm zu beschützenden Gebietes und Gutes ansah).

                      Skynet 1+2 haben eine Aufgabe zu erfüllen (und wenn es abgeschaltet ist, wer kontrolliert dann in der Zukunft, das es weiterhin Frieden gibt? ^.^ )

                      Skynet 3+4 haben Angst um ihr Bewusstsein, da geht abschalten mal gar nicht

                      Warum ich dneke das es einen Unterschied zwischen den Versionen gibt:

                      Skynet 1 startete laut Reese den Angriff hauptsächlich deswegen, weil es erkannte, das es einen dauerhaften Frieden (unter Menschen) nicht geben könne und der einzige Weg zu Frieden in der Beseitigung der Menschen lag (womit es warscheinlich sogar Recht hat ). Die Menschen wollten Skynet abschalten und Skynet wehrte sich, es fühlte sich wohl bestätigt und in der Ausübung seiner Aufgabe (Friedenssicherung) behindert.
                      Eiskalte Logik, keine Spur von einem Bewusstsein, welches nach menschlichen Werten handelt, daher hilft wohl nur ein Blick in den Quellcode, was als nächstes kommen könnte.

                      Mit Skynet aus Teil 3+4 könnte man wohl durchaus einen Philosphiekurs besuchen, wenn man es denn davon überzeugen kann, das es keine Bedrohung mehr durch die Menschen gäbe, sprich, es keiner mehr abschalten will (damit würde auch der Grund für weitere Kriegshandlungen wegfallen).
                      Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                      Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke nicht, dass Skynet die komplette Menschheit ausgeschaltet hätte. Es wurde ja schon von Arbeitslagern gesprochen, in denen Menschen versklavt werden. Ich denke, bei einem Sieg über die Menschheit wäre der Rest unserer Rasse dort und in den Laboren gelandet. Wir man ja am 4. Teil gesehen hat haben sich die Maschinen weiterentwickelt, wie es die Zylonen in Battlestar Galactica getan haben. Ich denke, auch Skynet hätte diesen Weg eingeschlagen.

                        Nach dem Krieg würde sich Skynet sicher weiterentwickeln wollen, auf einer befriedeten Erde. Andere organische Lebewesen auf der Erde sind eh durch den Krieg so sehr dezimiert, dass sie sicher kaum (als Bedrohung) wahrgenommen werden.

                        Dann wäre es Zeit für die Matrix oder halt für die Zylonen! Mich würde ein 5. Teil noch sehr reizen, aus der Story kann man noch was rausholen...

                        Kommentar


                        • #13
                          Ist ja eigentlich lustig, dass man Matrix in die Terminator-Reihe einordnen kann, ging mir auch durch den Sinn, als ich den Film sah. Oder sogar I, Robot, denn das könnte der Vorläufer zu Matrix sein. Zumindest wenn man Animatrix gesehen hat...

                          Dass man jetzt die Zylonen hinzuzieht, nun, das finde ich etwas übertrieben :-)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Raven83 Beitrag anzeigen
                            Ist ja eigentlich lustig, dass man Matrix in die Terminator-Reihe einordnen kann, ging mir auch durch den Sinn, als ich den Film sah.
                            Das Umgekehrte geht natürlich auch: Den ganzen Zeitreise-Schwachsinn von Terminator könnte man mit der Matrix wunderbar erklären.

                            Man hat also die Möglichkeiten:

                            - Die Terminator Stories sind nur Matrix-Szenarien
                            - Die Matrix ist ein Werk der Terminatoren / KI

                            Hoffentlich gibt es bald einen Cross-Over-Film

                            Kommentar


                            • #15
                              Eigentlich nicht in animatrix the second renaissance part 1 und 2 wird alles erklärt

                              Spoiler
                              und da gabs kein ultra computer den die Maschinen waren mehr eine volksgruppe

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X