Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wann wird star trek real?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wann wird star trek real?

    Was denkt ihr wann die Menschheit wirklich technologisch auf ,,star trek" Niveau ist. Oder natürlich ähnlichem wie Star Wars oder so. Oder ob die Menschheit so etwas überhaupt jemals erreichen wird? (warpantrieb etc.) Vielleicht bomben wir uns davor ja auch selbst in die Luft. Ich hoff ja mal nicht.

  • #2
    Nein, weil Star Trek nicht Kompatibel ist mit der Realen Physik.

    Kommentar


    • #3
      2363 was TNG betrifft, TOS 100 Jahre früher.Was für eine Anfängerfrage!

      Tatsächlich aber vermutlich früher, wenn man Warp, Trägheitsdämpfer und Transporter mal ausklammert. Man wird etwa keine 350 Jahre brauchen, um eine Rückenmarksverletzung halbherzig zu kurieren.
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Bei Star Trek ist das geistige Niveau ebenso entscheidend wie das technologische. Beides ist weit von unserer Welt entfernt. Tatsächlich würde ich eine Realisierung der Trek-Physik aber noch eher erwarten als eine Realisierung der Trek-Philosophie. Neben dem allgemeinen Problem, welches Feydaykin erwähnte, ist es auch eine Frage des Forschungswillens. Technologisch gibt es bereits heute viele sinnvolle Projekte, welche aber aus wirtschaftlichen Gründen nicht realisiert werden. Um Deine Frage kurz zu beantworten: Jahrhunderte, eher noch länger!
        "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
        die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
        (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

        Kommentar


        • #5
          Ich glaube auch

          daß es nicht am technischen Level liegt, sondern eher am ethisch- moralischen, bis wir so weit sind. Mein Ziel ist es 100 (oder fast 100 ) zu erden. .Warum?Ich bin Jahrgang 1963, Geburtsmonat August. Um herauszufinden wo wir dann sind bzw. wie weit weg vom 1. Kontakt. Wie lang es dauern wird bis es dazu kommt oder ähnlichem ??Keine Ahnung. Mich persönlich interessiert , ob und wann es die berühmte "Nieren- Wachs-Pille " aus Star Trek IV gibt"DerDoktor hat mit eine Pille gegeben und mir ist eine neue Niere gewachsen " "Dialyse? wie altmodisch" oder so
          From the far Antares Nebula to the moons of Kherex 3
          We fight our klingon battles as on Space on Air and See. First to fight for right and freedom then to keep our honour clean. We are proud to claim the Tilte of Imperial Marine! TD

          Kommentar


          • #6
            Interessante Diskussion.

            Also:
            Zum einen das technische Level. Da kann ich nur sehr wenig zu sagen, da ich davon so gut wie keine Ahnung habe.
            Ich denke, da sind einige Dinge dabei, die nicht nur nach heutiger Betrachtungsweise einfach unmöglich sind.
            Aber wie gesagt... keine Ahnung

            Der ethisch-moralische Aspekt:
            Richtig, da sind wir auch weit entfernt.
            Falls wir da je hin kommen.
            Wenn ich nur an den Kommentar von Picard in STIX denke von wegen "Von da an hat die Menschheit nicht mehr das Streben nach persönlichem Reichtum angetrieben, sondern der Wunsch der allgemeinen Verbesserung für alle" (sinngemäß wiedergegeben, sorry!)

            Das ist... unfassbar weit entfernt von dem, was man noch real bezeichnen kann.
            Je nach Lebensphase fand ich das auch reichlich albern und weltfremd.

            Um die von meinem Vorposter angesprochene Nierenpille ins Spiel zu bringen:
            In heutiger Zeit und mit Realismus betrachtet kann es so etwas sicherlich geben. Bald; irgendwann mal.
            Wenn jemand wie Bill Gates oder einer mit entsprechendem Geldbeutel an einer Krankheit leidet und die Forschungsgelder für so etwas bereit stellt.
            Ansonsten ist es halt so, dass Geld die Welt regiert; und damit einhergehend auch die gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen.

            Kommentar


            • #7
              Ich würde mal sagen, die reale Zukunft wird sowohl langweiliger als auch interessanter als die von Star Trek. Von den Fortbewegungsmitteln des 24. Jahrhunderts wären wir sicherlich nicht sonderlich beeindruckt. Dafür wird es in anderen Bereichen Veränderungen geben, die unser Dasein viel stärker umkrempeln werden als das Leben der Menschen im ST-Universum.

              Im Rückblick wird ein bisschen sein wie mit den Science Fiction-Geschichten aus den 50ern, in denen Menschen in Raumschiffen durchs All fliegen, aber immer noch Schreibmaschinen benutzen.

              Kommentar


              • #8
                Bei Star Trek ist das geistige Niveau ebenso entscheidend wie das technologische. Beides ist weit von unserer Welt entfernt
                Oh finde ich nicht, es gibt heute schon reichlich Moralapostel und Farblose Menschen.

                - - - Aktualisiert - - -

                Computertechnisch haben Star Trek ja schon überholt

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
                  Oh finde ich nicht, es gibt heute schon reichlich Moralapostel und Farblose Menschen.

                  Ja, aber im Allgemeinen sind wir eine Rasse von kleingeisitgen Egoisten. Viele können es etwa nur schwer akzeptieren, wenn andere Menschen sich sexuell oder religiös anders orientieren. Der Kontakt mit einer anderen intelligenten Rasse wäre etwas, mit dem wir kaum zurecht kommen würden. Die Reifung der Menschheit als Ganzes ist weit entfernt. Obwohl es dennoch Grund zur Hoffnung gibt, das möchte ich nicht verleugnen.


                  Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
                  Computertechnisch haben Star Trek ja schon überholt

                  Keineswegs. Zwar haben wir mehr Rechenpower als es Data mal über sich selbst sagte, aber alleine schon die Bewegungen des Androiden oder die verbalen Systeme des Holo-Docs liegen gänzlich außerhalb unserer Möglichkeiten. Ganz zu schweigen von Maschinen, welche kreativ denken oder sich ihrer selbst bewusst sind. Nein, hier hat Star Trek immer noch die Nase vorne.
                  "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                  die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                  (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen





                    Keineswegs. Zwar haben wir mehr Rechenpower als es Data mal über sich selbst sagte, aber alleine schon die Bewegungen des Androiden oder die verbalen Systeme des Holo-Docs liegen gänzlich außerhalb unserer Möglichkeiten. Ganz zu schweigen von Maschinen, welche kreativ denken oder sich ihrer selbst bewusst sind. Nein, hier hat Star Trek immer noch die Nase vorne.
                    Aber beim originalen Kommunikator aus TOS haben wir mit den aktuellen Smartphones Star Trek schon um Jahrhunderte überholt.
                    Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

                    Mission accomplished.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Nurara McCabe Beitrag anzeigen
                      Aber beim originalen Kommunikator aus TOS haben wir mit den aktuellen Smartphones Star Trek schon um Jahrhunderte überholt.
                      Das stimmt einfach nicht! Oder kannst du mit deinem Smartphone die ISS im Orbit anrufen? Und ohne vorherige Sendemast-Infrastruktur ist ein ein Smartphone nicht viel mehr als ein Briefbeschwerer. Ein Kommunikator wie in Star Trek zu sehen ist unabhängig von solcher Infrastruktur und kann ein Raumschiff im Orbit nur mit dem erreichen, was in diesem kleinen Kästchen verbaut ist. Beeindruckend, nicht wahr?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                        Ein Kommunikator wie in Star Trek zu sehen ist unabhängig von solcher Infrastruktur und kann ein Raumschiff im Orbit nur mit dem erreichen, was in diesem kleinen Kästchen verbaut ist. Beeindruckend, nicht wahr?
                        Sei nicht so pingelig...

                        und was ist mit den anderen Funktionen? Die Reichweite ist doch erst einmal irrelevant...
                        Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

                        Mission accomplished.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
                          Keineswegs. Zwar haben wir mehr Rechenpower als es Data mal über sich selbst sagte
                          Wieso, was hat Data denn mal über sich gesagt? Kann mich nicht erinnern, dass in TNG jemals Computerleistungen in heute bekannten Einheiten genannt wurden, da war immer nur von "Quads" die Rede.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                            Wieso, was hat Data denn mal über sich gesagt? Kann mich nicht erinnern, dass in TNG jemals Computerleistungen in heute bekannten Einheiten genannt wurden, da war immer nur von "Quads" die Rede.
                            Episode 2x09 The Measure Of A Man:

                            DATA: I have an ultimate storage capacity of eight hundred quadrillion bits. My total linear computational speed has been rated at sixty trillion operations per second.

                            The Next Generation Transcripts - The Measure Of A Man

                            Sie hätten es besser bei den Quads belassen. Oder besser einer gänzlich anderen Einheit, um etwaige Verwechslungen mit der realen Energie-Einheit zu verhindern. Drastische Verbesserungen in der IT gab es schon in den 80ern und frühen 90ern, war also absehbar, dass irgendwann die exorbitanten Werte für Star Trek Technologie überholt sein werden. Aber dafür war man vermutlich zu kurzsichtig. Bzw. hat es nicht ernst genug genommen. Wie schon zuvor bei der Originalserie, wo aber wirklich nicht absehbar war, dass 30-50 Jahre später irgendwelche Fans Vergleiche mit aktuellen Technologien aufstellen werden.
                            "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                            "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Nurara McCabe Beitrag anzeigen
                              und was ist mit den anderen Funktionen?
                              Ja, was ein Außenteam natürlich unbedingt auf einem fremden Planeten braucht, ist eine Möglichkeit, "Angry Birds" zu spielen. Also man sollte da schon trennen zwischen einem multimedialen Gerät für den privaten Gebrauch und einem Gerät zur Aufrechterhaltung extrem wichtiger Kommunikationskanäle. Der Kommunikator in Star Trek ist das Äquivalent eines Militärfunkgeräts und nicht das eines Smartphones.

                              Falls du auf die Möglichkeit des Datenempfangs anspielst: Bereits in TOS dienten die Kommunikatoren dazu, Geräte eines Außenteams mit der Schiffsdatenbank zu verbinden. Wird eindeutig in der Folge "Miri" gesagt. TOS-Kommunikatoren dienen also auch als mobiler Hotspot

                              Die Reichweite ist doch erst einmal irrelevant...
                              Ernst gemeint oder fehlt da ein Smiley?

                              Ingenieur: "Captain, diese neue Kommunikatoren können einfach alles, schneller Datentransfer, Millionen von Apps, großer Speicherplatz, glasklarer Empfang und das alles in einer so handlich klein."
                              Captain: "Gefällt mir. Irgendwelche Nachteile?"
                              Ingenieur: "Nichts relevantes. Wenn Sie vom Schiff weiter als 100 Meter entfernt sind, ist es nutzlos, aber wann sollte das schon der Fall sein?"

                              - - - Aktualisiert - - -

                              Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                              Sie hätten es besser bei den Quads belassen.
                              Die Einführung der Quads hatte aber auch einen ziemlichen Nachteil: Es hat das Technobabble in VOY um ein weiteres nichtssagends Wort erweitert. Abgesehen von der zitierten Ausnahme (und der einen oder andern weiteren vielleicht) in TNG kamen Gespräche über Speicherkapazität in TOS, ETP und DS9. Erst für Dialoge in VOY war das "Quad" aus irgendeinem Grund besonders wichtig.
                              Zuletzt geändert von MFB; 11.06.2015, 13:48.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X