Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Evolution

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Evolution

    Das Übliche. Wer hat den Film schon gesehen? Wenn ihr ihn schon gesehen habt, wie hat er euch gefallen??
    Ich war gestern drin und muss sagen, man sollte nicht immer auf Zeitungs und/oder Radiokritiken hören. Mir hat er gut gefallen. Wirklich sehr liebenswerte Aliens

    LG Nerys
    Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

  • #2
    Ich war am Donnerstag drin und muss sagen, dass mir der FIlm ganz gut gefallen hat, man hatte viel zu lachen (vor allem am Ende mit "Head and Shoulders"), aber als richtigen Brüller würde ich ihn nicht einstufen!
    Knapp auf einer Stufe mit "Galaxy Quest", also so 7* auf ner Skala von 1 bis 10!

    Die Effekte waren ja ganz gut und auch der Humor, aber mehr als leichte Unterhaltungskost war er nicht!

    Kommentar


    • #3
      Ich war heute drin und fnad das war echt gutes Popcornkino.

      Man hat gemerkt, dass es vom selben Director wie Ghostbusters war, es war der gleiche Stil beim Humor.
      Aber die ganze Idee mit den Aliens und die Effekte haben mir gefallen, auch fand ich, dass David Duchovny(wie schriebt man den?!) und die anderen beiden sehr überzeugt haben. Auch die Anspielungen auf die Rollen der Schwarzen in einem normalen Hollywood-Streifen fand ich gut.

      Und das war wohl das beste Product-Placement von Head&Shoulders, dass es seit langem gab!
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Ich hab den Film noch nicht gesehen, aber gelesen, daß Duchovny an manchen Stellen unfreiwillig komisch rübergekommen sein soll, weil die Zuschauer es als Anspielung auf Akte X gesehen haben.
        So auch in einer Szene wo er meinte, daß man der Regierung nie trauen sollte.
        Habt ihr das auch für einen gewollten Gag gehalten? Wird Duchovny sich weiter in der SF-Szene etablieren können, ohne daß ihm seine Akte X Vergangenheit wie ein Klotz am Bein hängt? Was meint ihr?

        Kommentar


        • #5
          Ich würde seine Akte X Karriere nicht als Klotz am Bein bezeichnen, denn immerhin würden wir ihn ohne die Rolle in Akte X vermutlich nicht kennen. Im Hinterkopf wird man es sicher ne Weile haben das Mulder da herumlauft im Film, aber das vergeht mit der Zeit - gleich wie bei MacGyver und Jack O'Neill.

          Kommentar


          • #6
            Ich würde dann Akte X als ein Klotz am Bein sehen, wenn Duchovsky lieber in ein anderes Genre als SF wechseln möchte und dort wegen seiner Serien-Vergangenheit keinen Fuß setzen kann.
            Ideal ist es wie Stewart, der ja auf Bühnen und im Film zuhause ist und der niemals "nur" Picard sein wird. So sollte es eigentlich immer laufen, aber das Publikum ist manchmal echt engstirnig.

            Kommentar


            • #7
              Naja, die besagte Stelle--- da sagt David Duchovny: "Nein! Wir melden das nicht der Regierung. Ich kenne die, diesen Typen kann man nicht trauen."

              Und wenn das von Mr. "Mulder" kommt, dann wirkt das schon lustig, oder?
              Ansonsten war der Film--- äh--- Mittelmass. Die Szene im Kaufhaus war sehr nett, im Gegenzug war das Finale schwach... und die Sprüche zündeten leider zu oft nicht wirklich. Aber zum totlachen ist die Szene in der Orlando Jones rektal ein Alien entfernt wird. Köstlich.

              Naja, Sommerkino im Stile von Ghostbusters... aber meilenweit von dessen Charme und Esprit entfernt. Sechseinhalb von Zehn...

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von femewolf
                Ich würde dann Akte X als ein Klotz am Bein sehen, wenn Duchovsky lieber in ein anderes Genre als SF wechseln möchte und dort wegen seiner Serien-Vergangenheit keinen Fuß setzen kann.
                Ideal ist es wie Stewart, der ja auf Bühnen und im Film zuhause ist und der niemals "nur" Picard sein wird. So sollte es eigentlich immer laufen, aber das Publikum ist manchmal echt engstirnig.

                Für mich ist und bleibt Steward Picard...

                Die Filme die ich gesehen hab wo er mitgespielt hat, waren im großen und ganzen nicht so toll find ich, deshalb erinner ich mich nur an die Rolle als Picard.

                Aber eigentlich ist es doch immer so. Bei allen Schauspielern die mit einer Hauptrolle in einer Serie ihre Karriere begonnen haben, erinnert man sich an den Namen der Hauptperson wenn man sie in einem Film sieht....

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von Angel
                  Für mich ist und bleibt Steward Picard...
                  Aber du kennst seinen richtigen Schauspielernamen und das finde ich schon von Vorteil. Wenn du ihn in einem anderen Film sehen würdest... wär dann deine Reaktion: "Schau mal, der Picard." oder "Schau mal, der Steward spielt auch mit?
                  Das meine ich auch mit Unterschied. Die meisten Leuten sagen bei dem Namen "Duchovsky": WER? Und wissen erst wen man meinst, wenn man sagt: "Na, der Mulder." "Ahso..."

                  Kommentar


                  • #10
                    Hmm, aber ich denk mal, dass die meisten Leute wissen, dass Fox Mulder David Duchovny ist... heute findest doch poster mit seinem richtigen Namen in jeder Teenie-Zeitschrift wie Bravo...
                    "Great spirits have always encountered violent opposition from mediocre minds"

                    Kommentar


                    • #11
                      @LaForge
                      Ich denke nicht, daß die "meisten Leute" heutzutage Bravo lesen. Ich sprach nicht von Jugendlichen, sondern von Menschen allgemein. Jung, Mittelalter und Senior.

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von femewolf


                        Aber du kennst seinen richtigen Schauspielernamen und das finde ich schon von Vorteil. Wenn du ihn in einem anderen Film sehen würdest... wär dann deine Reaktion: "Schau mal, der Picard." oder "Schau mal, der Steward spielt auch mit?
                        Das meine ich auch mit Unterschied. Die meisten Leuten sagen bei dem Namen "Duchovsky": WER? Und wissen erst wen man meinst, wenn man sagt: "Na, der Mulder." "Ahso..."
                        Wollt nur sagen dass er Duchovny heisst und nicht Duchovsky

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von Angel
                          Wollt nur sagen dass er Duchovny heisst und nicht Duchovsky
                          Sorry, hab Zahnweh und bin deshalb nicht voll zurechnungsfähig.
                          Normalerweise seh ich bei so etwas nach, aber heut hatte ich einfach keinen Kopf dafür.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hi

                            bei manchen Szenen bin ich schon erschrocken oder hab mal iihhh fast geschriehen.

                            Am Anfang bei den Würtmern die ma boden krochen aht es mir besonders geekelt.

                            Als dann der Mann im SChwimmabd in den Wasserbehälter geschaut aht und das Vieh ist dagegen gekommen habe ich mich ordentlich erschreckt.

                            Ansonsten war der Film super

                            Greetings ie
                            What is the cure for Cancer, Eric? The cure for death itself. The answer is immortality. By creating a legacy, by living a life worth remembering, you become immortal. So now we find the tables are turned. It is I who will carry on John's work after he dies, and you are my first test subject. Now you are locked away, helpless and alone.
                            Game Over

                            Kommentar


                            • #15
                              @Beamie
                              Mit dir ins Kino gehen muß wirklich Spaß machen. Bei mir reicht es nie zu solchen Äußerungen, aber ich fände das total cool. Da kommt ein Feeling auf wie in der Geisterbahn. Der einzige Ort wo ich mich auch gehen lassen kann.
                              Hochschaubahn ging auch mal, aber davon hab ich genug, seit ich mir den Rücken dabei etwas gezerrt hatte.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X