Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klingonenschiffe - mit oder ohne Rettungskapseln?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klingonenschiffe - mit oder ohne Rettungskapseln?

    In der DS9-Folge "Penumbra" der 7. Staffel wird Worf aus einer klingonischen Rettungskapsel eborgen.
    Seit wann besitzen Klingonenschiffe Rettungskapseln?
    Sind Klingonen in DS9 zu Weicheiern verkommen?

  • #2
    Wie du ja schon gesehen hast gab es diese Rettungskapseln schon bevor es die Förderation überhaupt gab. Ansonsten hat sich ja auch ihre Mentalität ständig geändert. Zu zeiten von Archer waren sie noch voller Ehre bei TOS waren sie dann sozusagen die intergalaktischen Verbrecher und zu zeiten von TNG und DS9 waren sie dann auch wieder voller Ehre zumindest einige von ihnen.
    Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

    Kommentar


    • #3
      Wird denn vorher mal gesagt das ein Bird of Prey keine Rettungskapseln hat?
      Ich finde es nur logisch, das auch die Klingonen sich Fluchtmöglichkeiten lassen, und sei es nur um einer Gefangenschaft zu entgehen.

      btw: -> Schiffsklassen Forum

      Kommentar


      • #4
        Es ist ja nur ehrenvoll in einem Kampf zu sterben. Wenn durch Nebel, Sonnen, Neutronensterne usw. Schäden am Schiff entstehen muss man ja noch die Möglichkeit haben das Schiff zu verlassen. Oder wenn das feindliche Schiff bereits zerstört ist, das eigene aber zu schwer beschädigt wurde, dann darf sich bestimmt auch ein ehrenvoller Klingone in eine Rettungskapsel begeben.
        "Möge die Macht mit dir sein"
        "Lebe lange und in Frieden"

        Kommentar


        • #5
          Im Kampf zu sterben mag heroisch sein wenn es sich nicht verhindern lässt. Aber wenn man die Möglichkeit hat, ist auch ehrenvoll zu entkommen um weiterkämpfen zu können.

          Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es darüber verschiedene Ansichten gibt, da keine Spezies wirklich uniform ist

          Das macht die klingonische Kultur nur komplexer und nicht so primitiv wie oft dargestellt. Klingonen sind nicht so dumm wie sie erscheinen
          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
          "
          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

          Kommentar


          • #6
            Man hat bei einigen ENT-Episode ja auch gesehen, dass Goroths Schiff auch Rettungskapseln hat!
            Es war glaub ich Episode-051 (Kopfgeld/Bounty)!
            Da setzte sich Archer in eine Rettungskapsel und floh!
            Es stimmt aber, dass man nicht oft eine klingonische Rettungskapsel sieht. Die Klingonen kämpfen eben so lange, bis sie sterben. Die Rettungskapsel sind nur für ganz extreme Notfälle, aber eigentlich werden sie nicht gebraucht.
            "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
            [Albert Schweitzer]

            Kommentar


            • #7
              Ich denke auch, dass die Rettungskapseln nur für den absoluten Ausnahme Fall sind, wie z.b. Schwere Schäden durch Sonneneruptionen usw. Denn dadurch zu sterben ist bestimmt kein heldenhafter Tod.
              Let's make sure history never forget the name ENTERPRISE
              Scotty wir werden dich nie vergessen

              Kommentar


              • #8
                Verfügen Klingonen-Schiffe eigentlich über Shuttles, davon hab ich nämlich auch noch nie eins gesehen?
                "Möge die Macht mit dir sein"
                "Lebe lange und in Frieden"

                Kommentar


                • #9
                  Ich glaube nicht, dass die Klingonen Schiffe mit Shuttles ausgerüstet sind, denn ich habe bei einem Klingonenschiff noch nie sowas wie eine Shuttlerampe gesehen. Kann aber auch sein das ich blind bin.
                  Let's make sure history never forget the name ENTERPRISE
                  Scotty wir werden dich nie vergessen

                  Kommentar


                  • #10
                    Warum sollten klingonische Schiffe keine Rettungskapseln haben?

                    Rettungskapseln sind ja nicht dazu da um aus ner Schlacht zu fliehen sondern sie stellen eine Möglichkeit da, das Schiff zu verlassen, wenn es kurz vor der Vernichtung steht, z.B. bei nem Warpkernbruch.

                    Das man sie nutzen kann um aus ner Schlacht zu fliehen, heißt nicht, dass man es auch tun muss. Und es gibt genügend andere Situationen, in denen man ein Schiff verlassen muss wo es dann alles andere als ehrenhaft wäre, es nicht zu tun sondern einfach nur dumm...

                    Whyme
                    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Philip33
                      Ich glaube nicht, dass die Klingonen Schiffe mit Shuttles ausgerüstet sind, denn ich habe bei einem Klingonenschiff noch nie sowas wie eine Shuttlerampe gesehen. Kann aber auch sein das ich blind bin.
                      Wieso sollten sie keine Shuttles haben?
                      Der Bird of Prey den man im ENT-Dreiteiler "Borderland"/"Cold Station 12"/"The Augments" sah, hatte zumindest eine Shuttlerampe und warum sollte größere (und Jahrhunderte später gebaute) Klassen sowas nicht haben?
                      In selbigem Dreiteiler sah man btw. ebenfalls eine kling. Rettungskapsel.
                      "The only thing we have to fear is fear itself!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Ein Wahrer Klingone braucht keine Retungskapsel Flucht ist nicht Ehrenvoll! Deshalb gibts wahrscheinlich fast kein Klingonen-Schiff mit Fluchtkapseln!

                        Wird denn vorher mal gesagt das ein Bird of Prey keine Rettungskapseln hat?
                        Ich finde es nur logisch, das auch die Klingonen sich Fluchtmöglichkeiten lassen, und sei es nur um einer Gefangenschaft zu entgehen.
                        Ich glaub da eher sie Sprengen sich und den Feind in die Luft bevor sie ihre Ehre durch Gefangenschaft oder Flucht beschmutzen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Nun nimm doch mal an, dass das Schiff von einem Meteoriten getroffen wird und es einen Warpkernbruch gibt!
                          Was dann? Das wäre ein extrem ehrenloser Tod! Da ist es gut, wenn man Rettungskapseln hat!

                          EDIT:
                          Hier sieht man Rettungskapseln:
                          Zuletzt geändert von Xaver aka Trip05; 03.09.2005, 21:20.
                          "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                          [Albert Schweitzer]

                          Kommentar


                          • #14
                            Nun nimm doch mal an, dass das Schiff von einem Meteoriten getroffen wird und es einen Warpkernbruch gibt! Was dann? Das wäre ein extrem ehrenloser Tod! Da ist es gut, wenn man Rettungskapseln hat!
                            hm tja da hab ich mich wohl geirt Aber in ausübung seiner Pflicht zu sterben ist nicht Ehrlos!

                            @Xaver aka Trip05 hast du irgend wie den Nick geändert oder bist du nicht Trip05?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von GGG
                              hm tja da hab ich mich wohl geirt Aber in ausübung seiner Pflicht zu sterben ist nicht Ehrlos!
                              Es ist aber nicht die Plicht eines Schiffes der Klingonischen Flotte, sich von Meteoriten treffen zu lassen oder durch nen Warpkernbruch umzukommen. Das wären sinnlose Tode, auch wenn sie im Dienst geschehen und damit sind sie zwar nicht völlig ehrlos aber wirklich Ehrenhaft sind sie auch nicht. Auf jeden Fall stellt es keinen Ehrverlust dar, einen Schiff zu verlassen, dass ohne eigenes Verschulden zerstört werden wird.

                              Whyme
                              "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                              -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X