Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[034] "Der Kommunikator" / "The Communicator"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [034] "Der Kommunikator" / "The Communicator"

    Star Trek - Enterprise

    Folge: 34
    Datum: Unbekannt

    Titel: Der Kommunikator
    Original-Titel: The Communicator

    Episodenbeschreibung:
    Als Hoshi, Archer und Reed von einer Erkundung eines Planeten mit einer Prä-Warp-Kultur zurückkehren, stellt Reed schockiert fest, dass er seinen Kommunikator verloren hat. Hoshi kann die Energiesignatur ausfindig machen. Da T'Pol rät, den Planeten nicht zu kontaminieren, lassen sich Archer und Reed kosmetisch verändern, um den Kommunikator zurückzuholen.

    Auf dem Planeten braut sich ein Krieg zwischen zwei Mächten zusammen und der Kommunikator wurde bereits von Soldaten gefunden, die nun Archer und Reed als feindliche Spione festnehmen und einsperren. General Gosis verdächtigt sie, ein Attentat auf den amtierenden Kanzler geplant zu haben und findet außerdem schnell heraus, dass die beiden eine andere Blutfarbe haben und Masken tragen, nachdem er sie durch Schläge zum Reden bringen wollte. Im Übrigen findet Dr. Temec heraus, dass auch ihr Inneres komplett anders aussieht, als man es bei diesem Volk gewohnt ist.

    Während die Enterprise-Crew eine Rettungsaktion plant, bei der sie die getarnte, sulibanische Raumkapsel einsetzen will, tarnt Tucker bei Arbeiten an der Kapsel aus Versehen seinen eigenen Arm. Auf dem Planeten spitzt sich die Lage zu. Gosis verdächtigt Archer und Reed nach einigen Überlegungen, Aliens zu sein. Um die Wahrheit zu verschleiern, tischt ihm Reed die Geschichte auf, sie seien genetisch verbesserte Soldaten des Feindes, was zur Folge hat, dass sie zur genaueren Untersuchung exekutiert werden sollen…

    Regie: James A. Contner
    Drehbuch: Rick Berman, Brannon Braga

    Gastdarsteller:
    Francis Guinan as Gosis
    Tim Kelleher as Lt. Pell
    Dennis Cockrum as Alien Barkeep
    Brian Reddy as Dr. Temec
    Jason Waters as Soldier

    DVD: Box 02, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 15.08.2005

    -
    Wow. Sehr gute Folge! Erstmal eine kleine Zusammenfassung:

    Es faengt damit an, dass Tucker auf einem Planeten seinen Kommunikator verliert. Das prikere an der Situation ist, dass sie dort inkoknito waren, da es sich um eine Pre-Warp Kultur handelt. Sie muessen diesen Kommunikator also unbedingt wiederbeschaffen.
    Die Gesellschaft auf diesem Planeten befindet sich ungefaehr in einer Situation, wie die auf der Erde zur Zeit vor dem 2. Weltkrieg. Tucker und der Captain werden beim Versuch den Kommunikator wiederzubeschafen geschnappt und fuer Spione der "Allianz"gehalten.

    Es geht nun darum, was zu tun ist. Die Wahrheit erzaehlen und damit diese Kultur kontaminieren? Diese Folge zeigt sehr gut die Entwicklung zur "Primaeren Direktive" der spaeteren Foederation.

    Zudem ist sie noch sehr spannend ;-)
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    2.27%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    18.18%
    16
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    39.77%
    35
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    18.18%
    16
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    17.05%
    15
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    4.55%
    4
    Zuletzt geändert von STI; 09.09.2005, 17:05.
    This far and no further!

  • #2
    Umfrage hinzugefügt
    Even on a black and empty street ... if we go together ... we might one day find something ... like the moon that floats in the darkness [eva 3-18]

    Homepage: StarTrek-Pictures.com | StarTrekArchiv.com

    Kommentar


    • #3
      Mir hat sie auch recht gut gefallen. Hab gleich mal 4**** gegeben.

      Die Folge könnte man als "Antithese" zu Folge 9 "Die Saat"/"Civilization" sehen.

      Spoiler
      Damals wurde gezeigt, wie die Crew der Enterprise eine Prä-Warp-Kultur rettet und nun sehen wir, wie sie eine kontaminiert. Hier wird wirklich deutlich, weshalb es später die Oberste Direktive gibt.

      Sehr nett war auch die Nebenhandlung um Trip, der einen Arm "verliert"
      Und Mayweather durfte sogar einen Witz reißen. Und ich konnte über diesen Witz sogar lachen. Ich fände es auf jeden Fall toll, wenn er in Zukunft noch weiter in den Vordergrund rücken würde.
      "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
      "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
      "Life... you can't make this crap up."

      Kommentar


      • #4
        Für mich ganz klar nach Dead Stop die 2.beste Folge von Staffel 2. Während man bei der DSN Folge "Little Green Man" die Sache noch recht spassig ausging, obwohl die Situation in der sich die Ferengis damals befanden absolut gefährlich war, hat man ständig das beklemmende Gefühl: Hier muss man raus!
        Was mir besonders gefallen hat, war die Technik die die Bewohner benutzt haben, insbesondere deren Flugvehikel, die in keinster Weise unseren ähnlich sind. Und endlich mal wieder eine (unterentwickelte) Rasse, die Handfeuerwaffen besitzen, die auch unseren ähnlich sind.
        Die Story selber ist plausibel und spannend. Hinzukommend erhalten die Starfleet Angehörige eine deftige Lektion warum eine Oberste Direktive für sie bald unumgehbar sein wird, nach Dear Doctor vermutlich am stärksten.
        Seltsam ist, dass man immernoch nicht den Transporter als letzte Option in Betracht zieht, wenn jemand gut eingekerkert versteckt wurde.

        Alles in allem eine wirklich tolle Folge. Sie hat wirklich alles was Star Trek ausmacht.

        5 Sterne
        No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

        Kommentar


        • #5
          Ich gebe dieser Episode auch mal 5 *chen




          Ja, das ist doch jetzt mal wieder ein richtig gutes Beispiel, wieso man dringend die erste Direktive einführen muss. Soviel Chaos und Verwirrung die Crew ständig stiftet mit ihrer ewigen Neugier... da kann man richtig verstehen, wieso die Vulkanier immer so genervt sind.

          Die Handlung selbst ist wirklich sehr spannend aufgebaut und man hat auch das richtige Feeling in dieser doch etwas düsteren Episode.

          Die Sache mit Tuckers Arm ist doch auch mal was recht interessantes. Vorallem später dieses kleine Loch in der Hand



          Nur mal wieder komisch, dass später niemand Gebrauch von den Kenntnissen über Tarnung aus dieser Kapsel macht....




          Ich bin ja echt mal auf "Singularity" gespannt.
          Zuletzt geändert von DocBashir; 19.01.2003, 13:45.
          Is that a Daewoo?

          Kommentar


          • #6
            Von mir gibt es nur 2*.
            Ich fand die Folge ziemlich Langweilig. Der übergreifende Handlungsbogen wurde nicht nennenswert weitergeführt und die Episodenhandlung selbst war vorhersehbar...

            IMO die erste wirklich schwache Folge.
            Hier stelle ich mich vor.....
            Mein Hobby, mein Forum...

            Kommentar


            • #7
              Die Folge bekommt von mir 4 Sterne. Ich fand die Folge meinerseits unterhaltsam, sie wurde nicht langsam und man sieht auch hier wieder warum die 1. Direktive da ist.

              Kommentar


              • #8
                Ich sag mal: unterhaltsam. mehr aber auch nicht.
                keine herausstechende Folge der ST- Historie, aber auch nicht schlecht.

                Meine persönliche Lieblingsszene: Der getarnte Arm von Tucker. Sowas möchte ich auchmal haben. Was man damit für Späße treiben könnte...
                Veni, vici, Abi 2005!
                ------------------------[B]
                DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von squatty
                  Meine persönliche Lieblingsszene: Der getarnte Arm von Tucker. Sowas möchte ich auchmal haben. Was man damit für Späße treiben könnte...
                  Öch ne das mag ich mir jetzt wirklich nicht vorstellen. Bei dir weiß man nie.

                  Kommentar


                  • #10
                    Das war ja wohl mal wieder eine der größten Verarschungsfolge, die ich bei ENT bisher sehen musste.

                    Frei nach dem Motto: "Hurra wir vereiern alle Startrekfans und verkaufen sie für dumm"

                    1. Gleich am Anfang, hoch innovative Aliens, die mal wieder die tollen Pocken auf der Stirn haben, ansonsten aber genau so aussehen wie der Rest der Menschheit. Und das obwohl sie eine völlig andere Physiologie haben, wie sich später herausstellt. wo bleiben da die tollen Innovationen, die uns Berman und Braga vollmundig versprochen haben???

                    2. Unsere Vorzeit-Enterprise hat natürlich schon einen "Tarnmechanismus" erbeutet. Hurra! Und bei Kirk war es noch das allerneuste vonne Welt. Da vergisst man doch schnell, das Kirk NACH Archer & Co spielt!! Will uns da vieleicht jemand verkackeiern???? 100 Jahre vor Kirk kann man bereits Alientechnologie vom feinsten erforschen nud das hat man bis dahin dann nicht geschafft???

                    3. Die Aliens sind so blöd, das es schon einem wieder weh tut. Sie glauben tatsächlich, das Archer und Reed "Genmanipuliert" sind. (Weit überlegene Technik, andere Physiologie, Computer, Phaser, Communicatoren, etc..). Selbst die Nazis, hätte bei so einer überlegenen Technik gestutzt, und die waren nun wirklich nicht erwähnenswert intelligent. Die gleiche Situation auf der Erde war dagegen keni Thema. Als Quark und Rom in Rosswell waren hat man sie gleich als Aliens eingestuft. Nur weil sie kleiner waren und grosse Ohren hatten? Die hätten doch auch genmanipuliert sein können *Schmeiss wech*.

                    4. Archer & Reed sind aber genauso dämlich! Wenn sie die Wahrheit gesagt hätten, wäre es nur halb so schlimm gewesen, das hätte zumindest nicht die weitere Entwicklung der Prä-warp-Spezies beeinflusst. Jetzt, wo sie denken, das die von der "Konkurrenz" kommen ist ein Wettrüsten vorprogrammiert. Oder schlimmer noch, die eine Seite ergibt sich angsichts dieser Überlegenheit lieber gleich ganz. Also möglicherweise die kapitalistische Seite der kommunistischen, wenn es bei denen sowas gibt. Wenigstens haben sie das zum Schluss auch eingesehen!

                    5. Ganz davon ab ist die Folge mal wieder absolut linear, also kein 2ter Handlungsfaden (Mit Ausnahme von Tuckers getarntem Arm). Und vollkommen konstruiert und vorhersehbar.

                    6. Auf der Enterprise musste man "per Hand" nach dem Communicator suchen. Auf dem Planeten konnte man ihn natürlich auf Tausend Kilometer orten! Was für eine geile Logik!

                    7. Tucker muss ja obendrein das Obergenie sein. Nicht, das er die Schirft der Suliban bereits beherrscht, nein, ja er scheint auch alle Symbole und Abkürzungen zu kennen. Und, jetzt kommt der Hammer, er kann die gegenüber der Enterprise wesentlich höher entwickelte Technologie sogar reparieren! Und das ganz ohne die Voyagerarnischen Tricorder, die das B'ellana immer so einfach gemacht haben.

                    8. Der Showdown war ja wohl der Hammer schlechthin. Nicht nur, das Tucker das Schiff repariert... nein, er fliegt mit aktivierter Tarnvorrichtung auf den Planeten. Das ist ja wohl die verhohnepipelung der Startrek Hirstorie Hoch Drei!!!

                    9. Der Suliban Shuttlepod wird von Jägern der Aliens verfolgt. Diese haben weder einen Propellerantrieb, sondern augenscheinlich ein Düsentriebwerk und... jetzt kommt der Hammer schlechthin: Sie schießen mit "Lasern" bzw. Lichtblitzen. Und am Anfang der Folge sagt doch noch einer der Aliens, das diese Technik noch graue Theorie ist.

                    Achjaa..... und eine dumme Frage zum Schluss: "Warum hat man den Communicator, nachdem man ihn geortet hatte nicht einfach an Bord gebeamt???"

                    Obwohl eigentlich logisch: Sonst hätte man um so eine lappalie keine Story konstruieren können!!! Ich habe den eindruck, das es bei ENT jetzt bloss noch auf "Effekthascherei" und "Action" ankommt. Alles andere ist wohl unwichtig geworden.

                    Für mich eine der unlogischsten Episoden, die ich je bei ST gesehen hab.

                    Für mich ist ENT jetzt langsam absolut DECANON!!!
                    Zuletzt geändert von Calex; 21.11.2002, 12:33.
                    Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                    "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                    Kommentar


                    • #11
                      Och Calex, du tust mir wirklich leid, dass dir die Serie nicht gefällt.
                      Mir schon

                      Da frag ich mich schon, ob mich das nicht psychisch belasten würde, wenn ich etwas scheiße finden würde, was viele andere gut finden, und was nun ST heißen soll.
                      Naja, wie gesagt, ein Glück gehts mir nicht so

                      Kommentar


                      • #12
                        @Zefram:
                        Mir tut er eigentlich eher leid, weil ein innerer Drang ihn scheinbar Woche für Woche dazu zwingt, etwas anschauen zu müssen, was ihm seelische Qualen zu bereiten scheint...

                        Ein Masochist, unser Calex...
                        "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                        "Das X markiert den Punkt...!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Data
                          @Zefram:
                          Mir tut er eigentlich eher leid, weil ein innerer Drang ihn scheinbar Woche für Woche dazu zwingt, etwas anschauen zu müssen, was ihm seelische Qualen zu bereiten scheint...

                          Ein Masochist, unser Calex...
                          Du musst aber auch noch die Internerkosten und die Zeit berechnen die er auf sich nehmen muss um so eine grotten schlechte, nicht ansehbare, nicht startrekwürde Serie beschaffen musste.


                          Spoiler
                          P.S. Muss man deine Post durchgelesen haben Calex? ;-)

                          Kommentar


                          • #14
                            Wie ihr vieleicht gelesen habt, war meine Bewertung von "Maurauders" alles andere als schlecht! Die Folge hatte mir gut gefallen.

                            Wenn man allerdings kein Niveau erwartet, wie so einige hier im Forum, dann muss man sich auch nicht wundern, wenn über solch augenscheinliche Ungereimtheiten blind drüberhinweg gesehen wird.

                            Ich habe keineswegs gesagt, das ich die Serie "Scheisse" finde, ich übe konkrete Kritik, und wenn ihr mit meiner Meinung nicht einverstanden seid, dann spart euch diese dümmlichen Aussagen und bezieht euch lieber auf die einzelnen Punkte in meinem Posting.

                            Oder fürchtet sich hier jemand vor einer argumentativen Diskussion?? Aussagen wie "Occchhhh Portos sah aber wieder verdammt niedlich aus" oder "Mann, hat T'Pol geile Dinger" geben einem schon einen guten Einblick über ein gewisses Niveau. Und um Gottes Willen. Keine Kritik!

                            Das wäre ja Ketzerei!

                            Wer sich über Handlung, innere Logik und Komplexität keine GEdanken macht sollte lieber GZSZ schaun als Startrek

                            Hey Data! Mach doch noch ein Unterforum für GZSZ auf! Da könntet ihr euch ja so richtig schön austoben...!
                            Zuletzt geändert von Calex; 25.11.2002, 14:06.
                            Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                            "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                            Kommentar


                            • #15
                              Falls es dir noch nicht aufgefallen ist so führen wir gerade schon eine Diskussion ;-)

                              Ich denke wir brauchen unseren Mann zur Abwehr der dunkle Magie -> Data

                              *Data herbeirufe*

                              Aber vorher sollten wir jedoch dein Posting mal auseinander zunehmen:

                              Wenn man allerdings kein Niveau erwartet, wie so einige hier im Forum, dann muss man sich auch nicht wundern, wenn über solch augenscheinliche Ungereimtheiten blind drüberhinweg gesehen wird.
                              Das ist nicht korrekt. Wir sehen darüber nicht hinweg. Wir denken nur immer etwas weiter. Viele deine offene Fragen/Kritiken wäre vermeidbar gewesen wenn du nur etwas weiter gedacht hättest. Aber kommen wir zu deiner „tittengeilen Masse“ zurück, besser gesagt der Masse, die nicht auf deiner sehr hohen intellektuellen Ebene denken kann. Diese Masse unterscheidet „Fehler“ mit „Stielmitteln“ und hat die Möglichkeit zwischen den Zeilen zu lesen und die Intention des Schreibers der Serie zu erfassen. Aber ich denke für dich wäre GZSZ wohl besser, was?

                              Wer sich über Handlung, innere Logik und Komplexität keine GEdanken macht sollte lieber GZSZ schaun als Startrek
                              Mit diesem Satz widersprichst du deinem vorhergegangen Posting. Diese Aussage schließt automatisch mit ein, dass ENT, ENP oder Enterprise eine Handlung, eine innere Logik und eine Komplexität aufweißt. Also vorher Denken dann schreiben ;-)

                              P.S. Man schreibt den 2. Buchstaben von Gedanken klein ;-)


                              und noch ganz am Schluss bin ich noch mal so gnädig sein sehr, wie soll man es sagen, "eigenes" Statement zu argumentieren:

                              5. Ganz davon ab ist die Folge mal wieder absolut linear, also kein 2ter Handlungsfaden (Mit Ausnahme von Tuckers getarntem Arm). Und vollkommen konstruiert und vorhersehbar.
                              Wie ich auch schon oben geschrieben habe neigst du dazu dir selber zu widersprechen. Es gibt einen 2. Handlungsfaden wie du selber schon erwähnt hast. Also ist dein 5. Punkt unzulässig.

                              1. Gleich am Anfang, hoch innovative Aliens, die mal wieder die tollen Pocken auf der Stirn haben, ansonsten aber genau so aussehen wie der Rest der Menschheit. Und das obwohl sie eine völlig andere Physiologie haben, wie sich später herausstellt. wo bleiben da die tollen Innovationen, die uns Berman und Braga vollmundig versprochen haben???
                              Man kann auch genauso aussehen auch wenn man unterschiedliche Organe hat. Dies spielt keine Rolle. Also dieser Kritikpunkt ist nicht zulässig. Reine Spekulation. Was Berman versprochen hat wurde ja auch eingehalten. Die Suloban (bitte berichtigen bei falscher Schreibweise) sind eine neue Rasse und wie du selbst sicher wissen solltest war in Bermans Versprechen nicht die Quantität der Aliens angegeben.

                              6. Auf der Enterprise musste man "per Hand" nach dem Communicator suchen. Auf dem Planeten konnte man ihn natürlich auf Tausend Kilometer orten! Was für eine geile Logik!
                              Es gibt auf der Enterprise mehrere Kommunikatoren und auch im Shuttle. Somit wäre eine Suche sehr schwierig. Da man auch andere Kommunkatoren orten würde.

                              4. Archer & Reed sind aber genauso dämlich! Wenn sie die Wahrheit gesagt hätten, wäre es nur halb so schlimm gewesen, das hätte zumindest nicht die weitere Entwicklung der Prä-warp-Spezies beeinflusst. Jetzt, wo sie denken, das die von der "Konkurrenz" kommen ist ein Wettrüsten vorprogrammiert. Oder schlimmer noch, die eine Seite ergibt sich angsichts dieser Überlegenheit lieber gleich ganz. Also möglicherweise die kapitalistische Seite der kommunistischen, wenn es bei denen sowas gibt. Wenigstens haben sie das zum Schluss auch eingesehen!
                              Archer und Reed konnten das vorher nicht ahnen oder kannst du Gedanken lesen? Nachher ist man immer schlauer.

                              Ich hoffe ich konnte ein paar Statements von dir argumentieren und kommentieren und hoffe, dass dir in der Zwischenzeit nicht langweilig wurde oder du gar einen Herzinfarkt wegen Singularity erhalten hast.

                              Lebe lange und in Frieden
                              Logic

                              P. P.S.
                              man schreibt vieleicht mit doppeltem "l" also vielleicht
                              man schreibt schei*e mit ß und nicht mit ss
                              Na ja nach mehr als 30 Jahren sollte "Mann" das doch wissen
                              Zuletzt geändert von Logic; 25.11.2002, 15:35.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X