Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was hieltet ihr von "TAS Remastered"?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was hieltet ihr von "TAS Remastered"?

    Wäre es eine interessante Idee, TAS sozusagen zu remastern? D. h. die originalen Tonspuren herzunehmen, aber die Bildfolgen als CGI zu rendern? Was hieltet ihr von solch einem Unterfangen? Könnte es die Akzeptanz von TAS als Kanon vergrößern?
    Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

  • #2
    Was ich davon halte?
    Nichts.
    Das schöne an TAS ist der Comic-Stil, wenn das jetzt CGI Annimationen werden hat es nicht mehr das was TAS ausmacht.

    Nur weil es anders ausschaut werden es andere nicht anders akzeptieren. Das Problem ist eher das es die meisten gar nicht kennen.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Ja, CGI brauche ich auch nicht wirklich. Anderseits gibt es in vielen Folgen den einen oder anderen Zeichen- und Kompositionsfehler. (Ein Ärmel mal in einer anderen Farbe als der Rest der Uniform. Eine Person auf dem Hauptschirm, deren Oberkörper über den Bildschirmrand lugt.) Diese Sachen könnte man ruhig in einer Nachbearbeitung korrigieren.

      Aber CGI muss nicht sein. Wenn sich jemand diese Mühe machen will, dann sollten doch lieber gleich neue Folgen gemacht werden.

      Und wer TOS mag - dem man sein Produktionsdatum ja auch ansieht - kommt an TAS ohnehin nicht vorbei, egal wie der Zeichenstil ist.

      Kommentar


      • #4
        Ich wäre auch nicht für eine Neuauflage. Die Episoden, so wie sie jetzt sind, straheln einen ganz eigenen Charme aus. Das einzige, was man von mir aus ändern könnte, ist diese "Kirk is a jerk" Szene. Das hat jemand auf den Rücken seiner Uniform geschrieben und er rennt damit noch durchs ganze Schiff auf die Brücke, anstatt sich erstmal umzuziehen. Wahrscheinlich hätte Shatner es genauso machen wollen, wenn es eine real-Serie gewesen wäre

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Borgcube Beitrag anzeigen
          Wahrscheinlich hätte Shatner es genauso machen wollen, wenn es eine real-Serie gewesen wäre
          Shatner hätte sein Shirt ausgezogen und wäre den Rest der Folge mit entblößtem Oberkörper rumgelaufen. Wenn das Shirt schon nicht zerreißt, dann will er doch wenigstens seinen begnadeten Körper auf diese Weise präsentieren.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von MFB Beitrag anzeigen
            Shatner hätte sein Shirt ausgezogen und wäre den Rest der Folge mit entblößtem Oberkörper rumgelaufen. Wenn das Shirt schon nicht zerreißt, dann will er doch wenigstens seinen begnadeten Körper auf diese Weise präsentieren.
            Eine Animation von Shatners nacktem Oberkörper würde sicherlich auch die Kapazitäten der CGI-Abteilungen übersteigen. Aus diesem Grund bin ich auch gegen eine CGI-Umwandlung von TAS.

            Nee, im Ernst: Was soll das bringen? CGI-Serien sehen meistens ziemlich bescheiden aus. "Clone Wars" mal ausgenommen, denn das kann man sich zumindest optisch ganz gut anschauen. Ansonsten sollten sie mit dem Geld lieber neue Geschichten produzieren.
            "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
            Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
              Eine Animation von Shatners nacktem Oberkörper würde sicherlich auch die Kapazitäten der CGI-Abteilungen übersteigen. Aus diesem Grund bin ich auch gegen eine CGI-Umwandlung von TAS.
              Das sicherlich, aber ich dachte eher daran das er sich erstmal umzieht, sprich eine neue Uniform anlegt und dann munter weiter durchs Schiff spazieren kann. Aber selbst bei TAS hätte Shatner sich sicher eingemischt, da die gezeichnete Figur nunmal eben ihn darstellen soll

              Kommentar


              • #8
                Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                Shatner hätte sein Shirt ausgezogen und wäre den Rest der Folge mit entblößtem Oberkörper rumgelaufen. Wenn das Shirt schon nicht zerreißt, dann will er doch wenigstens seinen begnadeten Körper auf diese Weise präsentieren.
                Shatner hätte den Schriftzug wahrscheinlich eigenhändig rausgerupft und wäre mit dem Shirt weitermarschiert.
                Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                Kommentar


                • #9
                  Bin zwar kein grosser TOS Fan, gucke mir aber regelmäßig auf zdfNeo die Folgen an und finde diese ganz gut gemacht

                  Kommentar


                  • #10
                    TAS als Zeichentrick wird hauptsächlich nicht akzeptiert, weil es Zeichentrick ist. Die TAS-Stories sind kaum anders als die von TOS. Die Charaktere und Darsteller sind im Wesentlichen dieselben, und nur an wenigen Stellen wirkt die Serie etwas "kindgerecht".
                    Zitat von Dessler Beitrag anzeigen
                    Wäre es eine interessante Idee, TAS sozusagen zu remastern? D. h. die originalen Tonspuren herzunehmen, aber die Bildfolgen als CGI zu rendern? Was hieltet ihr von solch einem Unterfangen? Könnte es die Akzeptanz von TAS als Kanon vergrößern?
                    Interessant ist die Idee. Angenommen, man könnt das CGI so perfekt hinbekommen, dass es von den TOS-Folgen nicht zu unterscheiden wäre, dann würde das auch die Akzeptanz von TAS erhöhen. Wenn die Technik in 50 Jahren so weit ist, wird es aber vemutlich kaum noch jemanden interessieren.

                    Mit heutiger Technik kommt vermutlich nichts Überragendes dabei heraus. So viel geben die mit 22 Minuten auch recht kurzen Folgen, die ganz nett sind, nicht her. Man könnte vielleicht Zwischensequenzen für Computerspiele daraus machen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von irony Beitrag anzeigen
                      TAS als Zeichentrick wird hauptsächlich nicht akzeptiert, weil es Zeichentrick ist. Die TAS-Stories sind kaum anders als die von TOS.
                      Einer von den Machern hat auch mal gesagt, die Drehbücher von TAS seien hinsichtlich des Umfangs an Handlung mit denen von TOS durchaus vergleichbar. Der Rest der Sendezeit wäre bei TOS sowieso nur für Kirks Weibergeschichten draufgegangen.

                      Zitat von irony Beitrag anzeigen
                      Interessant ist die Idee. Angenommen, man könnt das CGI so perfekt hinbekommen, dass es von den TOS-Folgen nicht zu unterscheiden wäre, dann würde das auch die Akzeptanz von TAS erhöhen. Wenn die Technik in 50 Jahren so weit ist, wird es aber vemutlich kaum noch jemanden interessieren.
                      Ich glaube nicht, dass es der Sinn der CGI von 2060 sein kann, die analoge Tricktechnik von 1970 zu emulieren. Man wird schon deutlich darüber hinausgehen müssen.
                      Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dessler Beitrag anzeigen
                        Ich glaube nicht, dass es der Sinn der CGI von 2060 sein kann, die analoge Tricktechnik von 1970 zu emulieren. Man wird schon deutlich darüber hinausgehen müssen.
                        Die TOS-Folgen kann man dann ja auch noch mal nachbearbeiten, damit es einheitlich wird. Wesentlich wäre, dass jemand der keine Ahnung hat, nicht mehr sagen könnte, was mal eine TOS- und was mal eine TAS-Folge war, speziell, dass man nicht mehr sehen kann, dass die Menschen in TAS-R keine abgefilmten Schauspieler, sondern Computeranimationen sind.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von irony Beitrag anzeigen
                          Die TOS-Folgen kann man dann ja auch noch mal nachbearbeiten, damit es einheitlich wird.
                          Das wird man nicht machen. Ich denke speziell an die Kulissen der TOS-Realaufnahmen, die doch oft ziemlich deutlich Pappmachékulissen sind, oder die ewig gleiche knallrote Felsenlandschaft auf den Planetenoberflächen. Wo läge der Sinn darin, das als CGI zu emulieren?
                          Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dessler Beitrag anzeigen
                            Das wird man nicht machen. Ich denke speziell an die Kulissen der TOS-Realaufnahmen, die doch oft ziemlich deutlich Pappmachékulissen sind, oder die ewig gleiche knallrote Felsenlandschaft auf den Planetenoberflächen. Wo läge der Sinn darin, das als CGI zu emulieren?
                            Vielleicht wird es einfach computerversierte Fans geben, die den Gedanken von TOS-Remastered zu Ende denken und die Folgen so nachbearbeiten, dass sie von den modernsten Scifi-Serien rein effektemäßig nicht mehr zu unterscheiden sind. Der nostalgische Charme geht dann zwar allmählich verloren, aber manche Leute muss das ja nicht stören. Wenn man mit Computerprogrammen die TOS-Kulissen so nachbearbeiten könnte, dass sie echt wirken, hätte ich da auch nichts dagegen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von irony Beitrag anzeigen
                              Wenn man mit Computerprogrammen die TOS-Kulissen so nachbearbeiten könnte, dass sie echt wirken, hätte ich da auch nichts dagegen.
                              Das wäre dennoch in jedem Fall ohne aufwändigste Roboscope-Verfahren nicht zu lösen. Es sei denn, man verstreut einfach hunderttausend Lensflares...
                              Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X