Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[148] Verdächtigungen - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [148] Verdächtigungen - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 148
    Sternzeit: 46830.1

    Titel: Verdächtigungen
    Original-Titel: Suspicions

    Episodenbeschreibung:
    Ein Wissenschaftler der Ferengi und Pionier in der Erforschung neuer Schutzschild-Techniken, Dr. Reyga, wird tot aufgefunden. Die letzte Schutzschild-Entwicklung des Doktors soll es angeblich ermöglichen mit einem Shuttle in die Corona einer Sonne fliegen zu können. Dr. Crusher ist davon überzeugt, dass man den Wissenschaftler ermordet hat und setzt sogar ihre eigene Karriere aufs Spiel, um dies zu beweisen.

    Regie: Cliff Bole
    Drehbuch: Joe Menosky, Naren Shankar

    Gastdarsteller:
    Tricia O'Neil as Kurak
    Peter Slutsker as Dr. Reyga
    John S. Ragin as Dr. Christopher
    James Horan as Jo'Bril
    Joan Stuart Morris as T'Pan
    Patti Yasutake as Nurse Ogawa

    DVD: Box 06, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Halte ich für eine spannende und überzeugende Folge! Auch eine der wenigen Beverly-Folgen und eine, wegen der man dieses uch bereut!

    Ich geb *****-Sterne, auch schon wegen Guinan, die mir hier mal wieder sehr gut gefällt!
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.56%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    25.00%
    16
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    43.75%
    28
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    21.88%
    14
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.25%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.56%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:16.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Ich fand die "Verdächtigungen" eher von der TOS-Folge "Kirk vor Gericht" abgekupfert.
    Trotzdem hat es mich überrascht, dass der Tote eigentlich net tot war.

    4* (mit Tendenz zu 3)
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

    Kommentar


    • #3
      Alles in allem war es eine recht gute, spannende Episode. Gut war auch das überraschende Ende. Man hätte alles auch damit enden lassen können, dass es doch die Klingonin war. Diese Lösung war aber um vieles besser.

      Leider enthält die Folge einen blöden Fehler: Der Computer gibt die Temperatur der Außenhülle in Grad-Kelvin an. (bei Kelvin gibts kein Grad!)

      Ich frage mich auch, wieso Beverly diesen anderen Wissenschaftler (der, der sich tot gestellt hat) mit dem Phaser nicht betäubt hat. OK, diese Spezies mag wiederstandsfähig sein, aber trotzdem glaube ich müsste mit einem Phaser eine Betäubung schon möglich sein...

      Und leider hat man von diesem metaphasischen Schild später nie wieder etwas gehört.

      Ich geb 4 1/2 Sterne.
      Signatur ist auf Urlaub

      Kommentar


      • #4
        Mir hat die Folge gefallen.

        Auch die Erzählstruktur fand ich interessant.
        Allerdings war die Story an sich etwas langwierig und deshalb gebe ich nur 4*.

        Aber die Idee mit Beverly als detektiv fand ich gut.

        Original geschrieben von Wolf 359
        Und leider hat man von diesem metaphasischen Schild später nie wieder etwas gehört.
        In "Angriff der Borg" kommt er glaube ich nocheinmal vor.

        Hugh
        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

        Generation @, die Zukunft gehört uns.

        Kommentar


        • #5
          Eine Beverly-Folge, wie nett! (das war jetzt nicht sarkastisch gemeint )

          Eine spannende Folge, der es gar nicht mal so schlecht tut, dass Beverly im Mittelpunkt steht.

          Auf die Überraschende Wendung am Schluss wäre sicher niemand gekommen, aber wer kann schon wissen, wie der Körper dieser Rasse, die man hier zum ersten Mal sieht, reagiert, wenn er "tot" ist...deshalb halte ich das Ende für etwas zu "erfunden"....aber gut, originell wars trotzdem

          Wie Beverly diesem Jo'Bril mit dem Phaser ein Loch in den Bauch geschossen hat, erinnerte ein bisschen an Terminator 2

          Ich vergebe 4 Sterne für diese Folge.
          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
          Meine Musik: Juleah

          Kommentar


          • #6
            Die Story ist gut aufgebaut und mit so einer Auflösung hätte keiner gerechnet. Der Erzählstil als Rückblende ist für Krimis nichts neues, zeigt es auch, das der meist völlig unterforderte Doktor der E-D auch eine Folge tragen kann.
            Einzig der Schild macht mich stutzig: Was soll daran besonders sein? Die Corona eines Sterns ist doch nicht weiter wild, da doch die Klingonen im Opener der 5 Staffel (Der Kampf um das klingonische Reich, Teil 2) auch noch darin kämpften.

            Eine sehr gute Beverly-Episode, wer hätte das gedacht.
            Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
            "Die Rückkehr"

            Kommentar


            • #7
              Die Corona eines Sterns ist doch nicht weiter wild, da doch die Klingonen im Opener der 5 Staffel (Der Kampf um das klingonische Reich, Teil 2) auch noch darin kämpften.
              Das ist mir ehrlichgesagt entgangen.
              Ich glaube nicht, dass ein Schiff mit konventionellen Schilden in der Corona eines Sterns überleben kann.
              Signatur ist auf Urlaub

              Kommentar


              • #8
                @Wolf 359
                Kurns Schiff wird verfolgt von Duras Anhängern. Er fliegt hinein und startet dann das Warptriebwerk durch, um im 90° Winkel weg zu fliegen. Die dabei entstehende Protuberanz zerstört die Verfolger.
                Dummerweise habe ich momentan nicht die Möglichkeit das nach zu prüfen.
                Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
                "Die Rückkehr"

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Wolf 359

                  Das ist mir ehrlichgesagt entgangen.
                  Ich glaube nicht, dass ein Schiff mit konventionellen Schilden in der Corona eines Sterns überleben kann.
                  Also es muss ein relativ schwacher Stern sein, soviel steht fest. Da aber die Korona hauptsächlich aus Ionen besteht, könnte man mit einem sehr starken Magnetfeld die Teilchen abwehren und dadurch um das Schiff leiten. Sicherlich würden dann noch einige durchkommen, doch dann können Schilde und Außenhülle den Rest übernehmen. (Meine plausibelste Erklärung)
                  No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

                  Kommentar


                  • #10
                    ja, dsa haben die Bockmist gemacht mit dem BoP...aber auch bei dem Parabellflug bei STIV sieht das ziemlich nahe an der Sonne aus.

                    Aber Hugh hat recht, bei "Descent, Part 2"/"Angriff der Borg, Teil 2" taucht dieser Schild nochmal auf!
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine prima Folge!
                      Hier erleben wir mal einen etwas anderen Ferengi, einen Wissenschaftler. Schade das er nicht lange gelebt hat. Aber dafür ist er durch seine Erfindung in gewisserweise doch unsterblich geworden.
                      Crusher gefällt mir hier sehr gut, aber erst durch Guinan wird sie nochmal so richtig energisch.
                      Die Klingonin in der Folge war auch klasse. Wenigstens mal eine, die ordentlich Feuer hat.
                      In jedem Fall war es eine sehr spannede Folge und das Verwirrspiel um den Tod von Reyga war klasse.

                      Ich gebe mal 4,579 Sterne.
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        Mir gefiel die Folge.
                        Mal Ferengi-Wissenschaftler zu sehen war auch mal was anderes und der Plot war IMO auch spannend.

                        4 Sterne für eine der besseren Beverly-Folgen
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine sehr spannende und überraschungsreiche Folge. Eigentlich einer der besseren ST-Krimis (auch wenn wir die Tatsache Toter ist nicht Tod erst vor kurzem in Aquiel hatten so ist auch hier dennoch die Überrachung gut gelungen). Auch die sonst so sträflich vernachlässigte Bevely kann hier mal so richtig zeigen, was sie eigentlich draufhat. Und auch das Finale (ok, die Bauchschussszene wirkt vielleicht etwas unfreiwillig komisch) kann sich ruhig sehen lassen.

                          4,5 Sterne!

                          Kommentar


                          • #14
                            5*
                            Eine sehr gute (Beverly-)Episode mit kriminalistischen Zügen. Die Folge war durchgehend spannend und das Ende wirklich überraschend.
                            Das mti der Bauchschussszone ist ja in sofern logisch, denn diese Spezies hat ihre Organe ja über den ganzen Körper verteilt.

                            Im vorzeitigen Ruhestand.

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja die Folge war zwar nicht der Überknaller,aber dennoch eine spannende Detektivgeschichte.Ich gebe 4 Sterne. Crusher konnte sich gut ins Bild setzen und hat den Fall spannend geklärt. Lustig war vorallem die Wissenschaftler Gruppe und Guinan.Der beste Spruch war:" Muss ich sie erst mit der Faust schlagen um sie irgendwas...". Endlich mal wurde jemand nicht auf langweilige Art getötet,sondern man sah endlich mal ne Wunde

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X