Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[056] Der Barzanhandel - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [056] Der Barzanhandel - Episodenbewertung



    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 56
    Sternzeit: 43385.6

    Titel: Der Barzanhandel
    Original-Titel: The Price

    Episodenbeschreibung:
    Die Bewohner des Planeten Barzan haben in ihrem Raumsektor ein sogenanntes Wurmloch entdeckt, mit dessen Hilfe man auf kürzestem Wege Entfernungen über hunderte von Lichtjahren zurücklegen kann. Die Barzan wollen die Rechte an dem Wurmloch an den Meistbietenden verkaufen. Außer der Föderation bewerben sich die Chrysalianer, die Ferengi und die Caldonier um die Rechte an dem Wurmloch. Die Chrysalianer werden durch den Humanoiden Devinoni Ral vertreten, der als äußerst geschickt bei Verhandlungen gilt.

    Troi verliebt sich in Devinoni und sie erfährt, dass er zu einem Viertel Betazoid ist und daher auch über die Fähigkeit verfügt, die Gefühle und Emotionen anderer aufzuspüren. Er hält diese Fähigkeit geheim, weil er sie bei den Verhandlungen nutzt, um seine Konkurrenten zu manipulieren. Unterdessen fliegen Geordi und Data sowie ein Schiff der Ferengi in das Wurmloch hinein. Geordi und Data erkennen, dass das Wurmloch zusammenzubrechen droht, letztlich also wertlos ist…

    Regie: Robert Scheerer
    Drehbuch: Hannah Louise Shearer

    Gastdarsteller:
    Colm Meaney as Miles O'Brien
    Matt McCoy as Devinoni Ral
    Castulo Guerra as Dr. Mendoza
    Elizabeth Hoffman as Bhavani
    Kevin Peter Hall as Leyor
    Scott Thomson as Goss
    Dan Shor as Dr. Arridor

    DVD: Box 03, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    2.50%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    10.00%
    8
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    41.25%
    33
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    26.25%
    21
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    18.75%
    15
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.25%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 14:19.
    Infinitus est numerus stultorum.

  • #2
    **von******

    ich bin auf der Couch eingeschlafen...
    Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

    Kommentar


    • #3
      Naja, also ganz so schlecht wars auch wieder nicht, war zwar im Schwimmbad aber ich kenn die Folge schon seit ein paar Jahren... Ich gebe, mal übrlegen, 3,5 von 6 Sternen...

      Zek

      Kommentar


      • #4
        4 von 6 Sternen,
        da ich die Frage, wann man die betazoidischen Fähigkeiten einsetzen sollte sehr interessant fand und ich die Beziehung zwischen Dianna und Ral war mitreissend und gefühlvoll, im Vergleich zu den meisten anderen, die man sonst so bei Star Trek gezeigt bekommt.

        Kommentar


        • #5
          Eine IMHO überdurchschnittlich gute Episode!
          Erstmal liebe ich Ferengis! Und dann mag ich solche "wo noch nie einer zuvor gewesen ist" - Folgen, und da kam hier die Stimmung davon ganz gut rüber!
          Die Romanze zwischen Deanna und dem Typ war ganz okay, aber wenn sie gefehlt hätte, hätte mir auch nichts gefehlt!
          Wie man bei dieser Episode einschlafen kann, ist mir ein Rätsel...da mußt du aber wirklich von vornherein sehr müde gewesen sein!

          Eine Voyager - Folge greift diese Story übrigens auch wieder auf, die Voyager trifft in dieser Folge auf einen Planeten, wo eben diese beiden Ferengis aus dem Shuttle, welche im Delta-Quadranten gestrandet sind, eine ganze Religion um sich aufgebaut haben!

          Aber diese Voyager-Folge kann nicht mit dieser mithalten!

          Achja, einschlafen: Mag vielleicht daran liegen, dass bei TNG nicht alle 10 Minuten gefeuert wird, sondern die Story ohne großes TamTam einem unterbreitet wird...mit etwas mehr "Ruhe", eben eine andere Stimmung als bei Voyager, aberr halt "geheimnisvoller"!

          Kommentar


          • #6
            eine Eintönige Folge
            die von den "gemeinen" Ferrengi ein wenig aufgewertet wurde!
            diese miesen kleinen Fiesen Zwerge

            3*
            »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
            Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
            Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
            Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

            Kommentar


            • #7
              Eine recht langatmige Folge . Die ewigen Verhandlungen sind wirklich wirksamer als manche Schlaftablette ;( !
              Die Ferengie retten ein wenig... sehr wenig.
              2 Sterne.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                naja, nicht grad das gruene vom ei
                die ferengies waren nicht schlecht
                aber troi .... betazoidin, laesst
                sich aber von jedem heini einlullen
                data geordie waren ganz gut(geordi:
                wir muessten den rest unseres lebens
                in dem shuttle verbringen
                data : ja,aber mit mir (ha ha echt toll)
                man beachte geordies gesicht)
                ich geb mal 3* von 6*

                Kommentar


                • #9
                  Auch von mir 3*, durchschnittliche Folge. Ganz unterhaltsam, aber wenn man sie schon einige Male gesehen hat ist sie wirklich leicht ermüdend.

                  Kommentar


                  • #10
                    Was für eine Folge.

                    Die war ja wieder mal fast zu einschlafen. Am Anfang dachte ich: Wumloch und auch noch Ferengi, dass muss gut werden und dann...nichts! Ich war enttäuscht von der Folge. Der Betasoidentyp war mir so unsympatisch und der sa sch**** aus, dem hätte Riker mal ein Lehre erteilen sollen. Und dann geht der mit dem Fehlkauf auch noch so ruhig um, ich hätte verzweifeln können.
                    Die Romanze war meiner Ansicht nach fehl am Platze, denn man sieht ja jetzt schon, dass Riker und Deanna ineinander veschossen sind, da brauch man so was eigentlich nicht. Und einer, der wirklich verliebt ist, macht so was bestimmt nicht.
                    Das die Ferengi mit ihrem Dickschädel dann noch eine Abreibung bekommen haben, fand ich aber noch gut.

                    Ich gebe der Folge noch 3*, aber mit starker Tendenz zu 2.

                    SR
                    Infinitus est numerus stultorum.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich fand die Folge auch nicht so toll.
                      Sie hatte sehr viele Längen. Da die Hauptstory nicht genung für ne ganze Folge hergab, mußte eben Troi herhalten...
                      Nee, ich weiß ni9cht, hat mir nicht gefallen.

                      2-3/6

                      CU

                      Kommentar


                      • #12
                        durchschnitt

                        Keine superfolge wie die 3 letzten
                        aber trotzdem nicht grauenhaft
                        Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
                        Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich konnte weder Deannas Beziehung noch den eigentlichen Handel irgendetwas abgewinnen und die Ferengi als Clowns halte ich auch für eine verlorene Möglichkeit. Alles war langatmig und viel zu berechenbar. Allein der buckelnde Gang der Ferengi ist zum Erbrechen. Naja, immerhin bin ich nicht eingeschlafen.

                          1.5 von 6 Sternen!
                          Recht darf nie Unrecht weichen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Umfrage!

                            Umfrage hinzugefügt!

                            Post wird bald in Kritik umeditiert!
                            Zuletzt geändert von notsch; 27.08.2001, 00:41.
                            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                            Member der NO-Connection!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich vergebe *** von *** *** Sternen.

                              Die Handlung ist recht...hmm..naja...langweilig an manchen Stellen *gg* , aber diese Folge hat meiner Meinung auch schöne und aufregende Momente.

                              Die Szene, als die Ferengis im Delta-Quadranten bleiben, finde ich genial...die Gesichter, herlich

                              Die Affaie ziwschen Deanna und Devinoni Ral finde ich anfangs schön...sinnlich, aber die Wendung zwischen den beiden zum Ende der Folge hätte ich beim ersten Sehen der Folge nicht erwartet.

                              Dafür, dass in dieser Folge wenig Action-Szenen enthalten sind und die Handlung teilweise langweilig ist, finde ich sie recht gut gelungen

                              Deanna
                              "I have a very strong sense of what other people are feeling" (Deanna Troi, Star Trek The Next Generation)
                              Bescheidenheit ist die letzte Raffinesse der Eitelkeit. (Jean de La Bruyère)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X