Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[141]"Willkommen im Leben nach dem Tode/"Tapestry"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [141]"Willkommen im Leben nach dem Tode/"Tapestry"

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 141
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Willkommen im Leben nach dem Tod
    Original-Titel: Tapestry

    Episodenbeschreibung:
    Als Captain Picard nach einem Überfall, bei dem sein künstliches Herz schwer verletzt wurde, wieder aufwacht, empfängt ihn Q in einem Leben nach dem Tod. Q führt ihm die Situation vor Augen, die vor langer Zeit zum Einsetzen des künstlichen Herzens geführt hatte: Es war ein Streit mit einem Nausikaaner, bei dem er niedergestochen wurde. Q versetzt Picard in diese lang zurückliegende Situation zurück und stellt ihn erneut vor die Entscheidung: Gelingt es Picard diesmal, den Streit zu vermeiden, benötigt er kein künstliches Herz und kann weiterleben. Allerdings wird sein weiteres Leben dann in völlig anderen Bahnen verlaufen...

    Regie: Les Landau
    Drehbuch: Ronald D. Moore

    Gastdarsteller:
    Ned Vaughn as Corey
    John de Lancie as Q
    J.C. Brandy as Marta ("Tapestry")
    Clint Carmichael as Nausicaan #1
    Rae Norman as Penny
    Clive Church as Maurice Picard
    Marcus Nash as Young Picard
    Majel Barrett as Computer Voice

    DVD: Box 06, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Meiner Ansicht nach eine sehr gelungene Folge!
    Zunächst einmal die Vorstellung vom Leben nach dem Tod. Das Q Gott spielt ist nicht verwunderlich, aber irgendwie auch erschreckend.
    Picard steckt ja dann in einer schwierigen Lage. Die Vergangenheit ändern oder sterben. Schwere Wahl ...
    Interessant ist auch die alternative Zeitlinie die dann ntsteht, Picard als Lieutenant. Ich frage mich ob aus ihm dann noch was geworden wäre.
    Interessant sind auch die Szenen aus der Vergangenheit, schön zu sehen, wie Picard in der Vergangenheit war. Menscgh war er ein Draufgänger, das denkt man gar nicht von ihm, wenn man ihn als Captain so sieht.
    Das am Ende alles glatt läuft, war aber irgendwie zu erwarten. Ich meine ihr habt doch nicht im Ernst geglaubt, das Picard stirbt.

    Fazit: Für eine gute Folge gibts auch gute 5 Sterne.
    5
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    38.83%
    40
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    42.72%
    44
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    9.71%
    10
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    2.91%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.83%
    6
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:12.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Eine nette Folge, wie ich finde, vorallem, als man endlich erfuhr, wie Piacrd zu seinem künstlichen Herz kam *g*

    Eine gute Folge, die meiner Meinung nach 5* verdient hat.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Ich finde auch, das es ein gute Folge war. Vorallem fand ich, war es interessant zu sehen, was auch Picard geworden wäre, wenn er sich nicht auf den Kampf mit den Nausicaaner eingelassen hätte.

      Kommentar


      • #4
        Gute Folge: 6 Sterne ******

        Besonders lustig war ,als Picard Q erkennt ,ist er entsetzt ,weil er sich wohl kaum wünscht ,mit DEm die Ewigkeit verbringen zu müssen.
        "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

        -Tribun

        Kommentar


        • #5
          Die Folge ist richtig lustig.
          Außerdem erfährt man auch mal, wie Picard in seiner Jugend war.

          Ich gebe 6 *.

          Hugh
          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

          Generation @, die Zukunft gehört uns.

          Kommentar


          • #6
            Eine tolle Q-Epiode mit viel Witz und einer interessanten Alternativzeitlinie.
            Und man erfährt, wie Picard sein Kunstherz bekam.

            5*

            @Mods: Eine Umfrage wäre net schlecht.
            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

            Kommentar


            • #7
              Eine geniale Folge, in der Patrick Steward und John DeLancie einfach sagenhaft sind. Und dann hat die Folge zwei der besten Zitate Qs: "Willkommen im Leben nach dem Tode, Jean Luc. Sie sind Tod, und ich bin Gott."
              Und: "Guten Morgen, Liebling."
              Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
              Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

              Kommentar


              • #8
                So, nun konnte ich sie mir auch mal in synchronisierter Fassung ansehen.
                Die Synchro ist ziemlich gut gelungen, besonders bei den Nausicanern.

                Stewart hat mir sehr gefallen.
                Seine Martial-Arts Fähigkeiten beim Kampf gegen die Nausicaner sind echt beachtenswert.
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  Ich kannte die Folge schon länger und sie zählte immer zu meinen Lieblings-TNG-Folgen.

                  Abgesehen davon, dass Q-Folgen meistens Highlights sind, gefiel mir vor allem, dass die Episode sehr zum Nachdenken anregte. Wäre es wirklich gut, wenn wir unsere Fehler in der Vergangenheit ändern könnten? Nein, denn sie halfen uns bei unserer Entwicklung.

                  Dass Picard als er jung war so anders war (und vor allem: Dass er mal Haare hatte ) hätte ich nie gedacht, aber es gibt dem Chakter eine menschliche Tiefe.

                  Super Folge, aufgrund Qs Anwesenheit auch ziemlich lustig.

                  6 Sterne (die vergeb ich SEHR selten)
                  Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                  Meine Musik: Juleah

                  Kommentar


                  • #10
                    Als ich dieses mal die Folge gesehen hatte sind mir ein paar sachen aufgefallen.

                    An diesem Domjottisch in der Bar habe ich Anticaner und Selay fröhlich nebeneinander stehen sehen. In "die geheimnisvolle kraft" waren sie doch bittere Feinde.

                    Und man erfährt, wie Picard sein Kunstherz bekam.
                    Das wurde ja schon in "das herz eines Captains" erzählt. Aber eben nur nicht so umfassend.

                    Hugh
                    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                    Generation @, die Zukunft gehört uns.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Hugh

                      An diesem Domjottisch in der Bar habe ich Anticaner und Selay fröhlich nebeneinander stehen sehen. In "die geheimnisvolle kraft" waren sie doch bittere Feinde.

                      Naja wieso, ist doch durchaus denkbar.
                      Die Szenen spielen ja weiter in der Vergangenheit. Gut denkbar, das die beiden da noch firedlich miteinander auskamen.
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        Wurde in "die geheimnisvolle Kraft" nicht gesagt, dass sich diese beiden Spezies seit vielen Jahrzenten hassen und bekriegen?
                        Aber hast recht, genau weiß man es nicht.

                        Ich fand die Idee ganz gut, dass Q vielleicht wirklich Gott ist und dass Picard nun für immer dort festsitzt.

                        Desweiteren bin ich froh, dass nocheinmal auf die Episode "das herz eines Captains" eingegangen wurde.

                        Hugh
                        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                        Generation @, die Zukunft gehört uns.

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine sehr gelungene Folge .
                          Details aus Picards Vergangenheit zu sehen ist sehr reizvoll und Q ist wieder mal ein Garant für gute Unterhaltung.

                          5 Sterne.
                          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich finde das war wirklich eine tolle Folge, besonders der erste Auftritt von Q ist schon sehenswert.

                            Die schauspielerische Leistung von Patrick Stewart ist wiedermal sehr überzeugend.

                            Einfach eine Folge die einen ohne tolle Effekte und Aktion in ihren Bann zieht und welche auch natürlich auch anregt über eigene Fehler nachzudenken die man mal begangen hat. StarTrek pur.

                            5*
                            Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

                            Kommentar


                            • #15
                              Imho eine der besten Charakterfolgen in Star Trek überhaupt. Sie bringt einem Picard sehr viel näher als es vorher der Fall war und zeigt auch wieso in "Insurrection" Picards Kampfgeist geweckt wird *g*

                              Ich gebe 6 Punkte, sofern das die Höchstwertung ist
                              There at last when the mallorn-leaves were falling, but spring had not yet come, she laid herself to rest upon Cerin Amroth; and there is her green grave, until the world is changed, and all the days of her life are utterly forgotten by men that come after, and elanor and niphredil bloom no more east of the Sea.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X