Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[13] Kodos, der Henker - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [13] Kodos, der Henker - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 13
    Sternzeit: 2817.6

    Titel: Kodos, der Henker
    Original-Titel: The Conscience Of The King

    Episodenbeschreibung:
    Von einem alten Freund, Dr. Thomas Leigthon, wird Kirk überzeugt, vom geplanten Kurs abzuweichen, um sich eine Entdeckung des Doktors auf dem Planeten Cygnia Minor anzusehen. Dort angekommen, findet Kirk eine Theatergruppe vor, deren Hauptdarsteller der verbannte Tyrann Kodos zu sein scheint. Kodos wird ein Massaker an einem großen Teil der Bevölkerung des Planeten, unter der sich auch Familienmitglieder des Captains befunden haben, zur Last gelegt.

    Regie: Gerd Oswald
    Drehbuch: Barry Trivers

    Gastdarsteller:
    Arnold Moss as Anton Karidian
    Barbara Anderson as Lenore Karidian
    Grace Lee Whitney as Janice Rand
    Bruce Hyde as Lt. Kevin Riley
    Karl Bruck as King Duncan
    Marc Adams as Hamlet
    Eddie Paskey as Lt. Leslie
    Majel Barrett as Computer Voice

    DVD: Box 01, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Unbedingt vom Hocker gerissen hat mich die Folge net.
    Die Geschichte war aber recht interessant und Riley's Auftritt war auch ganz nett.

    3*
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    13.04%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    31.88%
    22
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    36.23%
    25
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    11.59%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.80%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.45%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 15:26.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Diese Folge war gar nicht mal schlecht, besonders die Darstellung der Leonore, nachdem sie Karidien erschossen hat und nun völlig dem Wahnsinn verfällt, war wirklich sehr gut geschauspielert.
    Das Behandeln des Themas von Massenmord und deren Verarbeitung durch den Täter und der Opfer wurde für damalige Verhältnisse gut rübergebracht.
    Hatte irgendjemand sorgen das Riley stirbt? Ich nicht, immerhin bekam er für diese Folge ein goldenes Shirt (bei Rot wäre ihm wohl nicht mehr zu helfen gewesen).
    Desweiteren wurde hier im großen Maßstab Shakespeare eingeführt und wird uns für alle Zeiten begleiten.
    Das Zwiegespräch von Pille und Spock auf der Krankenstation gehört mit zu den Besten der Serie.

    Fazit:
    Eine gute Episode mit einem interessanten Thema.
    Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
    "Die Rückkehr"

    Kommentar


    • #3
      Ich finde diese Folge ist sehr guter Durchschnitt.

      Sie ist vor allem moralisch sehr interessant, da sie ein Thema aufgreift, dass in Star Trek noch nicht so oft besprochen wurde, nämlich "Darf man 4000 Leute opfern, um die anderen 4000 zu retten?"
      Ich denke, dass sich Riley und Kirk rächen wollen ist verständlich, Kirk hat das Massaker miterlebt und Riley hat dadurch fast seine ganze Familie verloren.
      Außerdem zeigt die Episode, dass man Gerechtigkeit nicht mit Rache verwechseln sollte.

      Ich gebe 4 von 6 Sternen!
      Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
      Meine Musik: Juleah

      Kommentar


      • #4
        In meinen Augen eine der besseren TOS-Folgen.
        Die Thematik stimmt, die Story war stimmig und die Schauspieler haben ihren Job gut gemacht. Was fehlt für den letzten Wertungspunkt? IMHO war zu schnell zu erkennen, WER der Täter war.

        5/6 von mir

        Kommentar


        • #5
          Umfrage!

          .
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            So ganz mochte ich die Folge noch nie so richtig. Die Story an sich ist zwar gut, aber irgendwie springt der Funken nicht so ganz über bei mir. Aber Uhuras Gesangseinlage hat die Folge etwas aufgewertet. 3 1/2 Sternchen.

            Kommentar


            • #7
              Die Folge war mehr eine Art Detektivstory, bei der jedoch von Anfang an klar war, dass der angeklagte schuldig ist.
              Bemerkenswert war die Gesangseinlage von Uhura, und auch die Einführung von Shakespeare.
              Der tragische Tod von Kodos durch die Hand seiner Tochter hab ich aber irgendwie vorausgesehen, als mir klar wurde, wie fanatisch sie ihren Vater beschützen wollte. Unerklärlich, warum sie so fehlgeleitet ist, während ihr Vater seine "schuld" scheinbar schon eingesehen hat.

              3 Sterne

              Kommentar


              • #8
                Ein Thriller, wie er im Bilderbuche steht. Zwar wusste jeder von Anfang an, dass Karidian in Wahrheit Kodos, der Henker ist. Dennoch ist die Spannung auf einem extrem hohen Level und die schauspielerischen Darstellungen von Barbara Anderson sind absolut bemerkenswert (vor allem zum Schluss, als sie durch Kodos’ Tod die Sinne verliert).

                4,5 Sterne!

                Kommentar


                • #9
                  4*
                  Die Folge hat mir recht gut gefallen.
                  Solche kriminalartigen Storys hätte ich mir ohnehin öfters gewünscht.
                  Ziemlich spannend, wenn auch durchschaubar.
                  Im vorzeitigen Ruhestand.

                  Kommentar


                  • #10
                    4*, die thematik der folge war sehr schön, besonders das gespräch zw. kodos und kirk, aber ich fand die episode doch stellenweise etwas langatmig. insgesamt eher durschschnittlich.
                    Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                    Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                    Kommentar


                    • #11
                      Gute Folge, die auch klar macht, dass nicht alles, was zunächst böse aussieht, auch böse ist.

                      Ich gebe 5 Sterne.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        5 *****

                        Ich habe mir die Folge kürzlich auf DVD mit Textkommentar angeschaut und war echt überrascht. Fast jeder Satz von Karidian/Kodos und seiner Tochter sind Zitate aus den unterschiedlichsten Shakespeare-Stücken. Da hat sich wirklich jemand Mühe gegeben.

                        Abgesehen davon muss man natürlich auch betonen, dass jedes einzelne Zitat perfekt sitzt und auch den Wahnsinn von Karidians Tochter und das Vergessenwollen von Karidion hervorragend betont.

                        Die Folge ist wirklich sehr spannend, ein tolles Kriminalstück mit überraschender Auflösung und einer Tragödie am Schluss - dazu noch die Parallele zu McBeath.

                        Kommentar


                        • #13
                          4*
                          Ich fand überraschend, dass die Tochter die Killerin war.
                          Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                          Luke:"Unverändert."
                          Han:"So schlecht also?"
                          Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                          Kommentar


                          • #14
                            4 Sterne

                            Es ist eine der Folgen die mir weniger gut im Gedächniss sind, da nicht so oft gesehen. Muss ich mal nachholen.

                            Im ganzen eine gute Story mit einer doch überraschenden wendung am ende.
                            my props

                            Kommentar


                            • #15
                              Ein durchaus interessantes Dilemme für Kirk: Ist Rache an einem Massenmörder legitim, der eigentlich nur nach bestem Gewissen gehandelt hat?
                              Leider ist die Folge etwas inhaltsarm, es wirkt alles etwas gestreckt.
                              Schön das Riley eine etwas größere Rolle bekommt.
                              Insgesamt eine relativ gute Folge.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X