Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[045] "Das Hochsicherheitsgefängnis" / "The chute"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [045] "Das Hochsicherheitsgefängnis" / "The chute"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 45
    Sternzeit: 50156.2

    Titel: Das Hochsicherheitsgefängnis
    Original-Titel: The Chute

    Episodenbeschreibung:
    Auf einem Planeten werden Lt. Paris und Fähnrich Kim eines Verbrechens beschuldigt und in ein äußerst grausames Gefängnis verfrachtet: Ihre Mitgefangenen sind noch weitaus aggressiver als zunächst erwartet, Gewalt und Mord stehen in diesem Gefängnis an der Tagesordnung, und das hat seine Gründe... Währenddessen nimmt Captain Janeway und der Rest der Voyager-Crew mit einer Terroristengruppe Kontakt auf, um die beiden Offiziere zu befreien…

    Regie: Les Landau
    Drehbuch: Clayvon C. Harris

    Gastdarsteller:
    Don R. McManus as Zio
    Robert Pine as Liria
    James Parks as Vel
    Ed Trotta as Pit
    Beans Morocco as Rib
    Rosemary Morgan as Piri

    DVD: Box 03, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    6.06%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    37.88%
    25
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    36.36%
    24
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    13.64%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.55%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.52%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 11:27.
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    Eine meiner Lieblingsfolgen

    Das Leben im Gefängnis bringt sehr viel über die Charaktere speziell von Harry und Tom hervor...

    Besonders der bittere Kampf von Kim hat mich sehr überrascht, weil ich ihn bis dahin nur als kleines Dummchen eingeschätzt hatte und er hier echt Stärke und Freundschaft bis an die letzte Grenze bewiesen hat!
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

    Kommentar


    • #3
      5*
      In dieser Folge, sah man, wie stark die Freundschaft von Tom und Harry ist, auch wenn es Streitereien gab, hat Harry Tom nicht im stich gelassen. Die Story und wie man die restliche Voyager-Crew in die Folge integrierte, fand ich gut und überzeugend.
      Banana?


      Zugriff verweigert
      - Treffen der Generationen 2012
      SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von Borg 1of1
        5*
        In dieser Folge, sah man, wie stark die Freundschaft von Tom und Harry ist, auch wenn es Streitereien gab, hat Harry Tom nicht im stich gelassen. Die Story und wie man die restliche Voyager-Crew in die Folge integrierte, fand ich gut und überzeugend.
        Genau mein reden... wie auch anders

        Wundervolle Episode halt...
        "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

        „And so the lion fell in love with the lamb“

        Kommentar


        • #5
          5 Sterne.
          Die Darstellung des Gefängnisses ohne Wachen allein war schon faszinierend. Die Beziehung Paris-Kim wurde höchst brisant dargestellt. Und obendrein war Neelix als Pilot mal besser wie als Koch.
          Aber das es dem einen Herrn (Name?) gelungen ist, das Gefängnis ohne Gewalt und Hass zu bewohnen ist schon etwas erstaunlich.
          Übrigens wo hatte er denn das Papier her?
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            5*

            Überraschend fand ich die Erkenntnis, dass das Gefängnissich nicht, wie vermutet, in der Erde, sondern im All befand.

            Außerdem eine äußerst gute Darstellung von Garrett Wang und Robert DuncanMcNeill.

            Sehr interessant fand ich auch die Tatsache, dass dieser Mann seit sechs Jahren seine Aggressionen kontrollieren und unterdrücken konnte.

            Eine gelungene Episode,

            Eure Suspiria

            Kommentar


            • #7
              Eine erstaunlich gute Folge, an der ich keinerlei Mängel erkennen kann und daher zum zweiten Mal bei bisher rund 60 Bewertungen 6* vergebe.

              Auch hier ließ die Schauspielerische Leistung Robert Duncan McNeills zu wünschen übrig, aber als Sterbender konnte er ja nicht viel verpatzen Außerdem dürfte ich dann nur 6* vergeben, wenn er nicht vorkommt ...

              Geniale Leistung von Garrett Wang, der den Harry sonst so unauffällig spielt, daß man gar nicht mitbekommt, wie gut er das macht. Brisant Harries Geständnis, er habe Tom fast getötet.

              Der friedliche Kerl mit seinem Manifest war erstaunlich; das lustige Hinterkopfimplantat verschaffte dem Ganzen einen zusätzlichen Zeitdruck.

              Besonders beeindruckend die Szene, in der Harry erkennt, daß sie sich im All befinden.

              Neelix gefiel mir auch gut; sein Schiff geriet bereits in Vergessenheit.
              Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
              Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

              Kommentar


              • #8
                ich habe der folge 5 sterne gegeben, da ich sie von anfang bis ende fesselnd finde.
                und das schönste daran ist, dass die folge in der 3ten staffel spielt, wo von zwei hoch-und-runter-wippenden silikonmelonen noch nichts zu sehen war.
                Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
                - Konrad Adenauer
                Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von B'Elanna Paris

                  und das schönste daran ist, dass die folge in der 3ten staffel spielt, wo von zwei hoch-und-runter-wippenden silikonmelonen noch nichts zu sehen war.
                  Das trägt natürlich unglaublich zum gelingen dieser Episode bei und war ein ungeheuer schlagkräftiges Argument ...
                  Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                  Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                  Kommentar


                  • #10
                    na ja, ich finde schon, dass in dem augenblick, als seven die voyager betrat, das niveau um einiges gesenkt wurde
                    etwa auf baywatch-niveau bzw spacewatch
                    Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
                    - Konrad Adenauer
                    Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von B'Elanna Paris
                      na ja, ich finde schon, dass in dem augenblick, als seven die voyager betrat, das niveau um einiges gesenkt wurde
                      etwa auf baywatch-niveau bzw spacewatch
                      Also wirst du jetzt in allen Folgen, die vor Seven spielen, erwähnen, daß Seven nicht dabei war, ja?

                      Deine Konsequenz erstaunt mich ...
                      Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                      Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Phelia
                        Eine erstaunlich gute Folge, an der ich keinerlei Mängel erkennen kann und daher zum zweiten Mal bei bisher rund 60 Bewertungen 6* vergebe.

                        Auch hier ließ die Schauspielerische Leistung Robert Duncan McNeills zu wünschen übrig, aber als Sterbender konnte er ja nicht viel verpatzen Außerdem dürfte ich dann nur 6* vergeben, wenn er nicht vorkommt ...

                        Geniale Leistung von Garrett Wang, der den Harry sonst so unauffällig spielt, daß man gar nicht mitbekommt, wie gut er das macht. Brisant Harries Geständnis, er habe Tom fast getötet.

                        Der friedliche Kerl mit seinem Manifest war erstaunlich; das lustige Hinterkopfimplantat verschaffte dem Ganzen einen zusätzlichen Zeitdruck.

                        Besonders beeindruckend die Szene, in der Harry erkennt, daß sie sich im All befinden.

                        Neelix gefiel mir auch gut; sein Schiff geriet bereits in Vergessenheit.
                        Da muss ich dir voll und ganz zu stimmen. 6*
                        Ich glaub es ist soagr die einige gute Folge, in der Tom hervorgehoben wird. (Jaja der junge Harry ja auch)Die anderen (Alice, 30 Tage) waren nicht so gut.
                        "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                        "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                        "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                        "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich fand die Folge einfach genial!
                          Besonders, weil Harry da mal von ner ganz anderen Seite zu sehen war...
                          Darum ***** von ******
                          I'm the MasterOfMoon!

                          Coya anochta zab.

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine äußerst gute Folge.
                            Hoch spannend und sehr gut gespielt von Wang und McNeill.
                            Am meisten überrascht war ich, als gezeigt wurde, dass das Gefängmis in Wirklichkeit ein Raumschiff war.

                            5*
                            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                            Kommentar


                            • #15
                              Super - spannende Folge mit guten schauspielerischen leistungen. Erinnerte etwas an den Film "Fortress - die Festung", wenngleich der Film ungleich brutaler ist.

                              Für die 6 Sterne reicht es aber nicht, und auch die 5 vergebe ich nur mit Bauchschmerzen, denn mir ist absolut schleierhaft, wieso die Crew so leicht ihre Leute retten kann. Wenn ein Hochsicherheitsgefängnis so schwach bewacht wird, dass man mit Neelix´s(!) Schiffchen da rausholen kann, wen man will, dann kann man keinesfalls von einem "Hochsicherheitsgefängnis" sprechen.

                              Ganz schwache Auflösung, aber der Rest war wirklich gut.
                              ganz knappe 5 Sterne

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X