Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[155/156] "Fleisch und Blut" / "Flesh and blood"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [155/156] "Fleisch und Blut" / "Flesh and blood"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 155 / 156
    Sternzeit: 54337.5

    Titel: Fleisch und Blut - Teil 1 & 2
    Original-Titel: Flesh and Blood - Part 1 & 2

    Episodenbeschreibung:
    Auf ihrem Flug in Richtung Heimat empfängt die U.S.S. Voyager einen Notruf der Hirogen. Wie sich bald herausstellt, stammt dieser von einer Ausbildungseinrichtung der Jägerspezies, in der ein riesiges Holodeck installiert ist, basierend auf der Holo-Technologie der Föderation, die Janeway einst den Hirogen überließ. Die Crew der Voyager findet in dieser Trainingsstätte zahllose tote Hirogen. Von den Holokreaturen, die zu Übungszwecken erschaffen wurden, fehlt vorerst jedoch jegliche Spur. Aber schon bald wird klar, wo die Computerwesen abgeblieben sind.

    Auf einem gekaperten Hirogen-Schiff versuchen sie, der Sklaverei durch die organischen Lebewesen zu entkommen und zugleich weitere Holo-Kreaturen aus ihrer Gefangenschaft zu befreien. So kommt es, dass kurze Zeit später der Doktor der Voyager von ihnen entführt wird und sich zwischen seiner Verantwortung der Crew der Voyager gegenüber und seiner Zuneigung zu den "Seinen" entscheiden muss…

    Regie: Mike Vejar, David Livingston
    Drehbuch: Jack Monaco, Bryan Fuller, Raf Green

    Gastdarsteller:
    Jeff Yagher as Iden
    Ryan Bollman as Donik
    Michael Wiseman as Beta-Hirogen
    Cindy Katz as Kejal
    Spencer Garrett as Weiss
    Vaughn Armstrong as Alpha Hirogen
    Paul Eckstein as New Alpha-Hirogen
    Todd Jeffries as Hirogen One
    Don McMillan as Hirogen Three
    Chad Halyard as Hirogen Two
    David Doty as Nuu'Bari Miner
    Damon Kirsche as Nuu'Bari Hologram One

    DVD: Box 07, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Trotz allem, was ich im Vorfeld zu dieser Folge gehört habe, war die Folge nicht gerade eine der allerbesten.

    Wie für VOY typisch, war sie wieder einmal übermäßig stark auf Action ausgelegt.

    4,4 von 6 Punkten
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    7.02%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    17.54%
    10
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    36.84%
    21
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    24.56%
    14
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    12.28%
    7
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.75%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 23:03.

  • #2
    Sooooo doll war die wrklich nicht. In den ersten minuten habe ich Janeway gar nicht wiedererkannt. Für jedes Volk, dass ihr etwas bedeutet bricht, verzeihung...biegt, sie die oberste Direktive einige dutzend Male, und hier will sie Ihnen noch nicht einmal helfen deren eigene Technologie weiterzuentwickeln.
    Aber egal, es gibt bessere, die war IMO wirklich ein bißchen träge. *** von ******

    Kommentar


    • #3
      Ich fand "Fleisch und Blut" große Klasse, jedoch erst ab den zweiten Teil. Den ersten fand ich recht langweilig, aber dann wurde es gut. Eine Frage stell ich mir jedoch: Wo kommen all diese Hirogen her?? Die Voyager ist denen drei Jahre zuvor begegnet. Dazu kommen nochz ein paar Sprünge großer Entfernungen in "In Furcht und Hoffnng", "Nacht", "Themporale Paradoxie", Das ungewisse Dunkel", "Die Voyager-Konspiation" und sonst wo. Dass die Crew auf Hirogen trifft und dass die auch noch die Holotechnologie in der kurzen Zeit dorthin geschafft haben ist sehr stark unglaubwürdig. Davon abvgesehen ist diese Doppelfolge wie oben gesagt sehr gut. Dass viel Action dabei ist, stört mich nicht so wie Archer. Für den ersten Teil geb ich 3,9 ´von 6, dem zweiten 5 Sterne.
      Ach noch was. Sieht der Generator, der auf dem Klasse Y Planeten gebraucht wird nicht genauso aus wie diese eine künstliche Lebensform in "Die Denkfabrik"?

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von Der Hetfield

        Ach noch was. Sieht der Generator, der auf dem Klasse Y Planeten gebraucht wird nicht genauso aus wie diese eine künstliche Lebensform in "Die Denkfabrik"?
        Jo ganz genau der sieht so aus...,und die armen Hirogen es fallen fast 100 Krieger wegen ein paar zusammengepfurzten Photonenhaufen und dann wird das Hologrammschiff nicht einmal zerstört für die Folge vergebe ich mal minus Punkte...

        Kommentar


        • #5
          Die Folge war äußerst spannend und was besonders gefiel war die Darstellung der Hologramme, deren Bewertung sich während der Folge mehrmals änderte. Die Motivation der Hologramme ist nachvollziehbar und wieder einmal wird deutlich wie engstirnig Janeway ist. Sie ist nicht bereit Hologrammen die gleichen Rechte wie Organischen zuzugestehen. Bis der Doc seine Rechte erhielt hat er ja auch lange gegen Janeway ankämpfen müssen.
          Die Folge gefiel mir sehr gut. 5 Sterne.
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Ja, dass die Superintelligenz hier als Generator eingesetzt wurde, war Requisiten Wiederverwertung à la TOS. Fand ich nicht so gut.

            Ansonsten war die Folge okay - Kurzweilig, endlich mal kein Spannungsabfall im zweiten Teil, sondern gleichbleibende Spannung mit einem Höhepunkt ganz am Ende.
            Das Janewy die Hologramme nicht gleich schützen wollte, passt ganz gut in die bisherige Sichtweise von Hologrammen, schließlich sagt ja Dr. Zimmerman selbst, es seien nur "Hologramme".

            Aber der Brüller war es trotzdem nicht.
            3,6 von 6, wären also vier.

            gruß, endar
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von NicolasHazen
              Sie ist nicht bereit Hologrammen die gleichen Rechte wie Organischen zuzugestehen. Bis der Doc seine Rechte erhielt hat er ja auch lange gegen Janeway ankämpfen müssen.
              Soll man seinem Computer Rechte geben ?
              Hologramme sind Maschinen,nichts anderes die nur das machen was man ihnen Vorprogrammiert wenn man ihnen einen Persönlichkeit verleiht Simulieren sie nur Diese,wenn Windows oft abstürtzt ist es gleich eine Lebensform die nur darauf aus ist die Species Menschen zu ärgern?wenn man selbst daran glaubt dass,das Leben darstellt das Rechte braucht hat wahrscheinlich eine sehr beschränkte Denkweise.

              Kommentar


              • #8
                Das eigentliche Hintergrundthema (nämlich welche Rechte hat ein Computer) wird meiner Meinung nach zu wage angesprochen, stattdessen konzentriert sich die Folge mehr auf die Gefechte. Eine viel bessere Folge, die sich mit dem gleichen Thema behandelt ist "TNG - Wem gehört Data". Das Verhalten Janeways ist außerdem wiedermal sehr unrealistisch (also Janeway typisch), da sie sich normalerweise für jedes Volk und dessen Rechte einsetzt, nur diesmal schlägt sie sich komischerweise auf die andere Seite. Deshalb nur 3 von 6 Sternen.
                Alles ist käuflich, auch die Freundschaft! (Regel des Erwerbs Nr. 121)
                Das Quarx - Besuchen sie uns in der Forum City

                Kommentar


                • #9
                  Naja, eine schwache Voyagerfolge.
                  Von TNG "Wem gehört Data?", verwöhnt, hatte ich gehofft, eine ahnliche Folge zu Gesicht zu bekommen, doch ich wurde eher enttäuscht. Wieder einmal wurde zuviel Wert auf Effekte gelegt, ein vernünftiges Thema "Rechte, etc. von Hologrammen" ging in Kämpfen und Effektschlachten zu Ende und dass die Hologramme böse werden würden, war doch voraussehbar. Dazu kommen noch die obligatorischen Logikfehler (die Voyager könnte gegen 1 dieser Schiffe nicht bestehen, ganz geschweige denn 2...), was dieser Folge

                  *** von ****** gibt.
                  He gleams like a star and the sound of his horn's /
                  like a raging storm

                  Kommentar


                  • #10
                    @ CY-BORG
                    Empfindet dein Computer Schmerzen, oder Angst ??
                    Ich denke nicht !
                    Kann sich dein Computer über seine Programmierung hinaus entwickeln und selbstständig entscheiden ?
                    Ich denke nicht !
                    Kann sich dein Computer verlieben oder Hobbies entwickeln ?
                    Ich denke nicht !
                    Dein Computer ist also gänzlich unterschiedlich zu einem Hologramm und wer nur Organische als Leben akzeptiert hat IMO nicht verstanden worum es in ST geht.
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11
                      @NicolasHazen
                      Nein,mein Computer empfindet nichts,aber ich kann ihm Sensoren einbauen und ein Sprachprogramm installieren,jedesmal wenn man ihm eine reinhaut kann er dann rumheulen und braucht er dann auch Rechte??

                      Kann sich dein Computer über seine Programmierung hinaus entwickeln und selbstständig entscheiden ?
                      Das ist eine reine Frage der Programmierung,Beispiel Terminator...er hat eine selbstlernende CPU,sollte er Rechte bekommmen??

                      Kann sich dein Computer verlieben oder Hobbies entwickeln ?
                      Klar nur das zu Programmieren dauert eine Weile...die Entscheidungen wie ,wann und wo können Zufallsgeneratoren übernehmen oder es wird etwas entsprechendes Programmiert.Eine Maschine ist eine Maschine/Computer,bei Data bin ich mir nicht sicher ob es eine Lebensform ist,aber Exocomp`s sind es IMHO schon,sie stellen sich aus eigener Kraft gegen ihre eigene Programmierung,handeln logisch und haben einen Selbsterhaltungstrieb ohne irgendeine Einwirkung von außen.(Programierer)

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von Supernic
                        Dazu kommen noch die obligatorischen Logikfehler (die Voyager könnte gegen 1 dieser Schiffe nicht bestehen, ganz geschweige denn 2..)
                        Hast du mal gesehen was für Brocken das waren? Das waren andere als die, die wir in der vierten Staffel gesehen haben. Glaube mir: Währe der Überraschungseffekt nicht vorhanden gewesen, hätte die Voyager ziemlich alt ausgesehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          In dem Fall kann mir keiner einreden, dass das wirklich ein Überaschungseffekt war.
                          Wenn die mit 2 solchen Dingern bewaffnete und gefährliche Hologramme jagen, werden die wohl kaum unachtsam sein und Schilde & Waffen deaktiviert haben. Cool, der nächste Logikfehler.
                          He gleams like a star and the sound of his horn's /
                          like a raging storm

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von CY-BORG
                            Das ist eine reine Frage der Programmierung,Beispiel Terminator...er hat eine selbstlernende CPU,sollte er Rechte bekommmen??
                            So wie er in T2 auftrat finde ich dass auch der Terminator gewisse Rechte haben sollte. Er schien dort ja ganz offenbar auch Emotionen zu haben.
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              Wenn du meinst...zwischen zeigen und haben gibt es Unterschiede er hat das nur vorgetäuscht um als Mensch durchzukommen was mit seiner vorherigen Programmierung zusammenhängt um effizienter Menschen töten zu können aber er hatte keine,genau wie die Hologramme

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X