Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Solo: A Star Wars Story

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Solo: A Star Wars Story

    Es wird an der Zeit, dass der Film seinen eigenen Thread kriegt. Bis zum Kinostart am 25 Mai ist es ja nicht mehr mehr lange, und beim Super Bowl wurde der (längst überfällige) erste Spot gezeigt.
    Heute soll noch ein richtiger Trailer folgen.




  • #2
    Und hier der längerer Teaser:
    https://youtu.be/dNW0B0HsvVs

    Ich weiss nicht so recht was ich davon halten soll. Ich gehe mal ohne Erwartungen rein und lasse mich mal überraschen.

    Kommentar


    • #3
      Die Bilder und der Cast gefällt mir gut, die Musik überhaupt nicht. Filmmusik anscheinend von John Powell, eine umfangreiche Filmographie aber nicht mein Geschmack.
      "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
      Azetbur

      Kommentar


      • #4
        Hier der komplette Trailer:



        Höchst interessant. Die Musik ist definitiv mal gewöhnungsbedürftig. So richtig rockig war es m Star Wars Universum ja bisher eher nicht.

        Ansonsten wird das denn offenbar der erwartete Heist Moviel im SW Universum werden. Ehrenreich macht seine Sache in den ersten Szenen jedenfalls schon sehr gut. Ich habe jedenfalls keine Probleme mit einem neuen Schauspieler für einen jungen Han Solo.

        Auch der noch jungfräuliche Falke gefällt mir. Han und Chewie müssen den in den rund 10 Jahren bis A New Hope aber ordentlich heruntergwirtschaftet haben...

        Kommentar


        • #5
          Sieht mehr nach Star Wars aus als die neue Trilogie.
          Alden Ehrenreich gefällt mir nicht so sehr, dafür Donald Glover umso mehr ()
          The cake is a lie. Always.

          Kommentar


          • #6
            Jetzt wollen wir doch erstmal alle Danke sagen, dass Disney uns so einen schönen neuen Star Wars Film schenkt.

            Und ich will auch nochmal speziell Danke sagen, dass der Film nicht an Weihnachten kommt, denn ich gehe ja immer mit der Familie hin und im Mai wird das wohl nicht klappen. Reizen tut er mich nämlich nicht und auf die Uhr gucken kann ich auch zuhause. Dafür gucke ich dann den Admiral Ackbar Feature Film, der sicher auch bald kommt.
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Hab nun den "Lang-Teaser" auch gesehen. Den Superbowl-Spot fand ich ja eigentlich sehr gelungen (vor allem den Sternenzerstörer im Nebel-Tunnel). Aber der lange ging GAR NICHT. Erinnerte viel zu viel an "The Fast and the Furious" ("Autorennen", Heist-Movie) - wo ist der versprochene Western? Dann fand ich Ehrenreich als Solo in keinster Weise überzeugend. Hoffe der Film wird doch noch ne positive Überraschung, aber mein Interesse liegt bei Null.

              Die gestern ebenfalls erschienen Teaser-Plakate sind übrigens sehr SW-untypisch und erinnern mehr an Tarantino. Kann diese leider nicht in der Arbeit verlinken, aber zu finden auf Star Wars Union.

              Kommentar


              • #8
                Naja, in Anbetracht dessen, dass sowohl die Prequels als auch TLJ und TFA zeigten, dass egal wer den Film macht, Filme rund um Jedi ganz einfach Müll werden könnte es sein, dass Geschichten aus dem Alltag ganz normaler Bewohner dieses Universums erheblich unterhaltsamer sind.

                Das hat zumindest Potential, unterhaltsamer zu werden wie TLJ und TFA.

                Ich erwarte auch von Ehrenreich keine Harrison Ford Kopie. So lange es besser ist als der Reboot Kirk, wo ich den Schauspieler sehr gut fand aber die Darstellung von Kirk als rücksichtsloses Arschloch mich total abgeturnt hat kann ich mit einem neuen Han Solo gut leben.

                Chris Pratt hätte mir für die Rolle gut gefallen. Die Optik wäre nahe genug und schauspielerisch hat er es drauf. Ob ich mir den anschaue, ich warte die ersten Rezensionen ab (Zuschauerrezensionen)

                Kommentar


                • #9
                  Habe mir den Teaser nun auch angeschaut und fand ihn ziemlich langweilig. Ich fürchte einfach, dass das Thema SW einfach nur noch ausgelutscht daherkommt, vergleichbar mit Star Trek; dies zeigte sich mMn auch bei den Filmen Rogue One sowie bei Star Wars: Die letzten Jedi. Zum Glück gibt es neue SciFi-Serien- und Filme, die mehr Potential haben als SW oder ST, die immer und immer wieder neu aufgewärmt werden.
                  T-Minus 7 Tage => #Krümelchen2018

                  T-Minus 8 Tage => Lachs, Salami, Sushi, Shisha, Absinth, Speck, Käse, Friseur, Sport, Sauna ...

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich bin mittlerweile ebenfalls eher skeptisch. Grundsätzlich mag ich die Idee die "legendären" 'Hans Solo Geschichten filmisch aufzubereiten, die Art und Weise ist halt entscheidend. Die düstere Art von R1 hat zu dieser "Rebellenstory" sehr gut gepasst. Ein "Klamauk-Western" wie diesem Fall, nun ja, anscheinend wurde es Disney ja zu "ulkig", daher auch der Regisseur-Wechsel.
                    Die Musik ist definitiv ein gewaltiger STILBRUCH…die Filmmusik ist nunmal ein verdammt (!) wichtiger Teil von Star Wars, hier dreht es mir erstmal den Magen um, aber ok.
                    Die Erwartungshaltung ist gleich Null, was vielleicht zu einer positiven Überraschung führt oder eben nicht. Ins Kino gehe ich denke ich schon, aber erst 2-3 Wochen nach dem Release denke ich.
                    Zuletzt geändert von textor; 06.02.2018, 15:51.
                    "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                    Azetbur

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von textor Beitrag anzeigen
                      Die Musik ist definitiv ein gewaltiger STILBRUCH…die Filmmusik ist nunmal ein verdammt (!) wichtiger Teil von Star Wars, hier dreht es mir erstmal den Magen um, aber ok.
                      Ich glaube nicht, dass das die tatsächliche Filmmusik sein wird. Bei den RO-Trailern war ja auch nix von der tatsächlichen Filmmusik zu hören und bei den Trailern zu Episode VII und VIII ja, bis auf die Nutzung mancher bekannter Themen (mit viel weniger Verfremdung als hier) auch nicht...
                      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                      Für alle, die Mathe mögen

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
                        Ich fürchte einfach, dass das Thema SW einfach nur noch ausgelutscht daherkommt, vergleichbar mit Star Trek; dies zeigte sich mMn auch bei den Filmen Rogue One sowie bei Star Wars: Die letzten Jedi
                        Also Rouge One war alles andere als ausgelutscht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von human8 Beitrag anzeigen

                          Also Rouge One war alles andere als ausgelutscht.
                          Ich kann da Sunny nur zustimmen. Ich war sehr froh, als der endlich vorbei war, genau wie bei The Last Jedi.
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #14
                            The Last Jedi war in der Tat kein gelungener Film, aber Rouge One fand ich mal erfrischend anders.
                            Düsterer, keine nervigen Kinder und ohne wirklichen Happy End.
                            Wenn ein SW aus der Reihe tanzt, dann ist es doch Rouge One.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab mich auch mit jemandem unterhalten der beim erscheinen der alten SW Filme ungefähr 25mal ins Kino gegangen ist, da sie damals einfach etwas vollkommen neus waren. Das Fazit ist das sowohl SW 1-3 als auch die neuesten Produktionen für ihn niemals dieses Erlebnis widerspiegeln könnten. Damals hatten die meisten Haushalte allerdings noch einen Schwarz Weiß Fernseher in dem auch Star Trek nur in schwarz weiß zu sehen war, von diesem Standpunkt aus muss das natürlich ein beeindruckendes Erlebnis gewesen sein.

                              Ich habe auch strake Kritik an dem neuen SW Film , die ich allerdings noch weitgehend für mich behalte. Bei Rouge One stimme ich human 8 allerdings zu: Er war erfrischend anders, Spielte im SW Universum und strahlte durch einen schlüssigen und abgeschlossenen Handlungsbogen. Nur war er eben ein wenig härter als ich es von SW gewohnt war.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X