Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie konnte Order 66 bloss so erfolgreich sein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie konnte Order 66 bloss so erfolgreich sein?

    also ich möchte in diese thread mal die frage klären warum order 66 so gut geklappt hat ich meine die jedi hatten doch die Gabe Gefahr zu spüren.
    Man hat es ja bei Yoda gesehen der hat gemerkt das die 2 Trooper hinter ihn nicht nett mit ihn plaudern wollten.
    und auch bei andren jedi Wie Ki-Adi-Mundi 5-6 Trooper haben ihn umstellt das soll doch nen witz sein die hätte er mit leichtigkeit fertig gemacht.
    Bei Plo Konn kann ich es noch ganz gut nachvollziehen das sie das Erfolg hatten aber bei den andren.
    wenn man sich überlegt man sieht zum beispiel bei the clone wars jedi die,die verrücksten sachen überlegen wie Luminara gg Assaija Ventress.

  • #2
    Die Klone waren dafür Trainiert Befehle auszuführen ,und da die Jedi
    3 Jahre Seite an Seite mit ihnen Kämpften war das einzige was sie Spürten,die
    Anspannungen während eder Kämpfe . Und Yoda wahr gewahrnt durch die vielen Jedi
    die gleichzeitig starben und hatte dem entspechend Reagiert

    Kommentar


    • #3
      Das ist für mich auch einer der vielen kritikwürdigen Punkte der Star Wars Saga. Erklären kann man das alles immer irgendwie, es ist aber dennoch nicht offensichtlich als logisch zu bezeichnen.
      So wird Obi Wan auf Utapau auch fast getötet, als man immerhin mit schwerer Artillerie auf ihn anlegt. Er überlebt aber dennoch. So müsste der ein oder andere Jedi auch durch Zufall, oder mindestens durch die eigenen Fähigkeiten überleben.
      Zitat von Darth Venku
      ...und da die Jedi
      3 Jahre Seite an Seite mit ihnen Kämpften war das einzige was sie Spürten,die
      Anspannungen während eder Kämpfe ...
      In einigen Szenen sind die Jedi und die Klontruppen nicht in unmittelbare Gefechte verwickelt, so z.B. Aayla Secura auf Felucia und eigentlich würde ich vermuten, dass die Sinne eines Jedi während eines Gefechtes ohnehin stärker konzentriert sind, als während eines ruhigen Moments.
      Ich würde nach den bis dato demonstrierten Fähigkeiten der Jedi davon ausgehen, dass zumindest einige der Jedi die Intension der Klone rechtzeitig spüren, sich mit einem Sprung aus der Gefahrenzone retten und unmittelbar zum Gegenangriff übergehen könnten.
      Verglichen mit der Szene als Anakin und Obi Wan auf Grevious Schiff auf engstem Raum, ohne gezündete Lichtschwerter und unter vorgehaltenen Waffen eine Gruppe Kampfdroiden niedermachen, ohne dass diese nur einen Schuß abgeben können, stellt die Durchführung der Order 66 in der Praxis ein Mißverhältnis dar, das alleine mit den herausragenden Fähigkeiten von Anakin und Obi Wan für mich nicht zufriedenstellend zu erklären ist.
      Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt

      Oscar Wilde

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Zenturio Beitrag anzeigen
        Das ist für mich auch einer der vielen kritikwürdigen Punkte der Star Wars Saga. Erklären kann man das alles immer irgendwie, es ist aber dennoch nicht offensichtlich als logisch zu bezeichnen.
        So wird Obi Wan auf Utapau auch fast getötet, als man immerhin mit schwerer Artillerie auf ihn anlegt. Er überlebt aber dennoch. So müsste der ein oder andere Jedi auch durch Zufall, oder mindestens durch die eigenen Fähigkeiten überleben.
        Laut Jedipedia haben eine ganze Reihe Jedi die Order 66 bzw die erste Umsetzung davon überlebt.

        Viele Jedi sind erst in den folgendne Jahren durch Verfolgungen und versuchten Sabotagen am Imperium und Mordversuche an Darth Vader und Imperator Palpatine ums Leben gekommen.
        Mein Profil bei Memory Alpha
        Treknology-Wiki

        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

        Kommentar


        • #5
          Zitat von McWire Beitrag anzeigen
          Laut Jedipedia haben eine ganze Reihe Jedi die Order 66 bzw die erste Umsetzung davon überlebt.

          Viele Jedi sind erst in den folgendne Jahren durch Verfolgungen und versuchten Sabotagen am Imperium und Mordversuche an Darth Vader und Imperator Palpatine ums Leben gekommen.
          Ja, das meine ich damit, dass man alles erklären kann.
          Im Film entsteht aber zunächst der vordergründige Eindruck, dass Obi und Yoda die einzigen Überlebenden sind.
          Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt

          Oscar Wilde

          Kommentar


          • #6
            Mag ja sein, dass die "Sinne" der Jedi sie hätte warnen können. Aber die meisten Jedi befanden sich ja in irgendwelchen Kriegsgebieten und hatten sicherlich andere Sorgen, als ihre Truppen zu beobachten.

            Nehmen wir doch Aayla Secura als Beispiel:
            Sie ist ist in einem Wald (ich nenne es mal so) unterwegs. Wodrauf achtet sie wohl eher? Auf die nahe Umgebung, wo Droiden lauern können oder auf die Klone, denen sie vertraut?
            Das wahr wohl der Hauptgrund, warum die Order 66 so erfolgreich war. Die Jedi haben drei Jahre Seite an Seite mit den Klonen gekämpft (an vielen Stellen hatte sich ja sogar eine Freundschaft entwickelt) und sind einfach nicht auf die Idee gekommen, das die Klonkrieger sie verraten könnten.
            "Der frühe Vogel fängt den Wurm aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!"

            Kommentar


            • #7
              Es gab ja auch Klone die die Order66 nicht ausführten ,aus Feundschaft Missverständnissen mal
              dahin gesagt .
              A'sharad Hett ,Quinlan Voss ,und auch Shaak Ti überlebten auch zb die Order ,auch wenn später diese durch Vader etc umkammen einige Lebten solange unendeckt das sie später wieder in den Orden zurückkehrten wie zb K'Kruhkk

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Zenturio Beitrag anzeigen
                Ja, das meine ich damit, dass man alles erklären kann.
                Im Film entsteht aber zunächst der vordergründige Eindruck, dass Obi und Yoda die einzigen Überlebenden sind.
                Und warum nehmen beide dann die Gefahr auf sich nach Coruscant zu fliegen, um den Sender des Jedi Tempels umzuprogrammieren, damit nicht noch mehr Jedi in die Falle gehen und getötet werden? Für mich die deutliche Aussage, dass zahlreiche Jedi das Massaker überlebt haben müssen.

                Ferner sind die Klonsoldaten für viele Jedi Kameraden und sogar Freunde gewesen (Obi Wan kennt den Kommandeur "seiner" Klontruppe, Cody, wohl ganz gut; beide gehen vertraut miteinander um).
                Die Sith, bzw. Sidious, hat ferner die Sinne der Jedi gestört. Mithilfe der dunklen Seite verbirgt er so lange es geht den Verrat, den er plant. Darauf weist eine Aussage Yodas in EpII hin (meine ich).
                Außerdem herrscht Krieg. Die Jedi werden dadurch zwangsläufig in eine Sinnkrise geworfen, in der jeder von ihnen, der am Krieg teilnimmt, mit der dunklen Seite konfrontiert wird. Jeder Jedi hat also seinen ganz persönlichen inneren Konflikt auszutragen, was sicherlich ebenfalls seine Aufmerksamkeit stört. Yoda, Windu, Obi Wan (EpIII) und andere weise Meister des Ordens spüren dennoch den schwelenden Verrat und sind daher aufmerksamer ...

                Wird alles in den Filmen gezeigt.

                Kommentar


                • #9
                  was soll man anderes von den jedi erwarten. die haben ja sogar count dooku bis fast zum schluß als ehrenwerten mann betrachtet. wie man sieht,waren die jedi in ihrer "friede freude eierkuchen" welt gefangen und haben alles mit der rosa brille gesehen.
                  "dooku war mal ein jedi.er könnte sowas nicht tun,das läge nicht in seinem wesen!" so,oder so ähnlich. es hat den anschein das die jedi ziemlich blauäugig durch die gegend rannten...
                  www.501st.de
                  www.501st.com

                  Kommentar


                  • #10
                    ja das sie blauäugig waren kann schon sien!
                    aber nehmen wir doch mal das beispiel yoda er spürte das seine jedi freunde abgemetzelt wurden ergo ziehe ich den schluss das doch wenigtens einige erfahrene jedi das auch hätten spüren müssen.
                    Ausser Yoda war der Letzte Jedi-Meister!
                    Vorallem ärgert mich das alle Jedi-Meister sterben und die Die padawane und Jedi-ritter auf irgendwelchen hinterwädler planeten überleben!
                    Aber eigentlich ist es doch wahr das nur obi wan und yoda überlebt haben die andren jedi sind meisten erweiteres universum und da kann man ja viel zusammenspinnen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Zenturio Beitrag anzeigen
                      So wird Obi Wan auf Utapau auch fast getötet, als man immerhin mit schwerer Artillerie auf ihn anlegt. Er überlebt aber dennoch.
                      Laut Roman überlebt Obi Wan, weil sich das Reittier für ihn Opfert weil es die Gefahr irgendwie spüren kann. Ich frage mich dann zwar warum Obi Wan diese nicht spürt, aber gut
                      "History is on the move, Captain. Those who cannot keep up will be left behind,
                      to watch from a distance. And those who stand in our way will not watch at all."
                      - Großadmiral Thrawn zu Captain Pellaeon

                      Kommentar


                      • #12
                        lol das ist ja irgendwie lustig wenn man bedenkt dann wäre ja das Varactyl stärker in der macht als obi wan lol am besten noch nen lichtschwert in die hand und auf die klontruppen :=)
                        oder ein geist eines verstorbenen jedis hat sich in das varactyl verirrt.
                        oder aber Joda wo er fast von Stock fällt auf der plattform auf Kaschyyyk wollte obi wan warnen hat aber das varactyl an die strippe gekriegt :=)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Selected Beitrag anzeigen
                          Und warum nehmen beide dann die Gefahr auf sich nach Coruscant zu fliegen, um den Sender des Jedi Tempels umzuprogrammieren, damit nicht noch mehr Jedi in die Falle gehen und getötet werden? Für mich die deutliche Aussage, dass zahlreiche Jedi das Massaker überlebt haben müssen.
                          Beide fliegen in erster Linie nach Coruscant, um Antworten auf die Frage zu bekommen, warum es einen Verrat an den Jedi gegeben hat. Die Umprogrammierung des Senders wird im Zuge dieser Aktion mit erledigt, wobei ich mich hier wiederum frage, warum Yoda zwar den Tod so vieler Jedi über Millionen Lichtjahre spüren kann, aber danach keine Empfindungen mehr über verbleibende Jedi zu haben scheint.
                          Wenn ich mich recht entsinne, sagt Senator Organa etwas davon, dass man von keinem Jedi etwas gehört habe, ohne dass Yoda in diesem Moment erwähnt, dass es Überlebende geben muss.
                          Gut, was den Punkt angeht, so wird hier einfach offen gelassen ob es überlebende Jedi gibt, was bedeuten würde, dass man im Film nur die Szenen vom Tode der bekanntesten Jedi sieht. Dennoch entsteht der Eindruck, dass bei Durchführung der Order 66 alle Jedi getötet werden.
                          Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt

                          Oscar Wilde

                          Kommentar


                          • #14
                            Es ist ganz einfach. Die Klone haben kein Gewissen. Sie sind genetisch auf Gehorsam programmiert und stellen Befehle nicht in Frage. Sie haben auch keinerlei Bindung zu den Jedi Rittern.

                            ob sie nun den Aufrag haben einen Droiden zu töten oder einen jedi ist für sie jacke wie Hose, nur letzteres vielleicht etwas anspruchsvoller. Aber groß der Geisteszustand ändert sich bei ihnen nicht. Einfach ein neues Ziel mehr nicht.
                            www.planet-scifi.eu
                            Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                            Besucht meine Buchrezensionen:
                            http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Zenturio Beitrag anzeigen
                              .
                              Wenn ich mich recht entsinne, sagt Senator Organa etwas davon, dass man von keinem Jedi etwas gehört habe, ohne dass Yoda in diesem Moment erwähnt, dass es Überlebende geben muss.
                              wird im hörspiel "dark lord" aufgeklärt.
                              die überlebenden jedimeister schicken ein signal aus,welches alle jedi anweist in den untergrund zu gehen und sich im verborgenen zu halten.
                              www.501st.de
                              www.501st.com

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X