Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weiß Vader von Luke?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weiß Vader von Luke?

    Ja...berechtigte Frage! Weiß Vadder von Luke am Anfang von Episode IV?

    Ich wär mir da nicht sicher, am Anfang von EP V wird ja explizit gesagt, das er Luke sucht, das hätte er ja auch schon frühe machen können!

    In Episode IV kurz bevor Luke den Todesstern vernichtet sagt er auch "Die Macht ist stark in dem dort [dem Gleiter vor ihm, indem Luke sitzt!]".

    Wi seht ihr das....bisjetzt dachte ich immer, der wisse von seinem Jungen, abe nachdem ich mir die Trilogie am WE nochmal angesehen habe bin ich mir da nich mehr so sicher!
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Ich denke mal das soll noch nen bissl offen sein! Warten wir einfach mal auf Episode III und dann zieh ich sie mir alle hintereinader rein! Dann kann ich dir ne Antwort geben! Also schliess den Thread bis 2005! THX

    Kommentar


    • #3
      er wusste es erst als er ihm das erstemal gegenüberstand...
      *schätze ich*

      jedenfalls wusste er in Ep-V das Luke sein Sohn ist...
      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

      Kommentar


      • #4
        Ich vermute mahl, dass er es zwischen VI und V herrausgefunden hat. Er hat ja wärend dem Raumkampf um den Todesstern schon etwas geühlt. Danach hat warscheinlich der Imperiale Geheimdienst in zusammenarbeit mit der Intuition von Vader und Palpatine das Geheimniss herrausgefunden.
        Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
        Alan Dean Foster: Flinx

        Kommentar


        • #5
          Es gibt einen Comic namens "Vader's Rache". Der spielt zwischen den Episoden IV und V. Vader ist auf der Suche nach dem Piloten der den Todesstern zerstört hat ("Bei dem ist die Macht sehr stark"). Als er bei der Aufzeichnung von einem Geständnis eines Rebelllen den Namen Skywalker hört, zerdrückt er das Aufnahmegerät. Ich bin mir net sicher, ob Comics canon sind, aber das könnte der Moment gewesen sein, in dem er es erfährt.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            So in der Art wird es wohl tatsächlich gewesen sein. Vader spürt die Macht im Piloten, wird neugierig, forscht nach und findet heraus, wie der junge Mann heißt. Schließt dann messerscharf darauf, dass es sich um Luke handeln könnte . Eventuell ahnt er auch, wer der Pilot sein könnte - so viele in der Macht Starke wird es mit Sicherheit nicht geben.
            Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
            Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

            Kommentar


            • #7
              In dem Buch Skywalkers Rückkehr treffen sich Vader, Luke und Leia auf irgend einem Hinterwälderplaneten. (Zwischen IV und V)Und da weiß Vader auch noch nicht das Luke sein Sohn ist. Dafür wird er am Ende von Luke in einen tiefen Bohrschacht geworfen. am Anfang des Buches war Luke noch normaler Pilot und am ende haben sie ihn dann zum Comander gemacht, weil er die Leia vor Vader gerettet hat.
              Naja das Buch war nicht so prall.
              Falls unsere Welt nur der Traum eines hoeheren Wesens ist, sollte dieses sich einen guten Psychoanalytiker suchen.
              unbekannt[/font]

              Kommentar


              • #8
                Ich habe das Buch auch gelesen. Und es war grauenvoll. Der Autor hatte keinerlei Ahnung und hat mehr Fehler gemacht, als ich wohl aufzählen kann. Ganz nebenbei ist die handlung totaler Murks geworden.

                Als eine Warnung an alle :

                Das Buch "Skywalkers Rückkehr" kann man voll vergessen...
                "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

                -Tribun

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Tribun

                  Als eine Warnung an alle :

                  Das Buch "Skywalkers Rückkehr" kann man voll vergessen...
                  Das unterschreibe ich so!

                  Aber die Storry mit dem Aufnahmegerät hört sich logisch an. Ich denke, Vader wusste nichts von seinen Kindern. Denn er wusste ja auch nichts von Leia, bis Luke sich im Todesstern verraten hat.

                  Er sagt ja auch in Ep VI: Es war klug von Obi Wan, dich vor mir zu verbergen.
                  Bisher passierte folgendes:
                  Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
                  Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
                  Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Heparus
                    In dem Buch Skywalkers Rückkehr treffen sich Vader, Luke und Leia auf irgend einem Hinterwälderplaneten. (Zwischen IV und V).
                    Das müßte dann "Splinter of the Mind's Eye" sein.... Der allererste jemals erschienene SW-Roman der nicht die Novelisation eines der Filme war.

                    Lucas soll damals von diesem Buch begeistert gewesen sein
                    Naja, gab ja auch noch keinen Zahn oder Salvatore

                    Aber eigentlich ist Foster ein sehr bekannter SF Schriftsteller, so daß ich eigentlich nicht glauben kann, daß das Buch so schlecht sein soll
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Allen Dean Foster ist sogar einer der Besten Sci-Fi-Schriftsteller (siehe meine Sig), aber "Skywalker Rückkehr" ist nichtmal annähernd SW Mittelmass
                      Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                      Alan Dean Foster: Flinx

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich nehme mal schon ann das er von der Existenz seines Kindes (allerdings nur eines) wusste, denn es wurde in Berichten über Ep 3 schon erwähnt dass Padme (bereits fortgeschritten) schwanger sein würde. Und das dass Anakin wärend dem ganzen Verlauf von Ep3 entgeht, halte ich für unwahrscheinlich
                        Allerdings werden die beiden vermutlich schon vor der geburt getrennt, daher (und wegen Ep VI) ist anzunehmen, dass er nicht wusste dass es Zwillinge sind, den Namen (und das Geschlecht) des "einen" Kindes vermutlich auch nicht.
                        etwas anderes: Eigentlich erstaunlich, wie wenig wenig Mühe sie sich beim Verstecken von Luke gegeben haben.. Ich meine, bei Anakins einzigen "Verwandten", in einem Haus dass er kennt und unter dem Namen Skywalker!
                        Umso erstaunlicher dass Vader nicht früher nach ihm gesucht bzw. ihn gefunden hat..
                        Eine Möglichkeit wäre natürlich noch, dass ihm sehr glaubhaft vermittelt wurde, das Kind wäre (mit Padme?) gestorben.
                        (obwohl, sollte er nicht vielleicht sogar dann spüren, dass es/sie noch lebt/en ?)
                        Oder er wollte warten bis Luke ein Jedi ist und sich aus freiem Willen für die dunkle Seite entscheidet.. (man könnte sich sogar vorstellen, dass er ihn in wirklichkeut schon die ganze zeit überwacht und auf den Moment in Ep V (der nicht ganz wie geplant lief *g*) gewartet hat)
                        tempus fugit

                        Kommentar


                        • #13
                          Aber wenn Vader Luke schon lange boabchted hätte, versteh ich erstens nicht, wieso sie das Haus ind dem er aufgewachsen ist, mit alle seien "Verwanten" abgefackelt hat, da es ja warscheinlich gewesen wäre, dass sich Luke im selbige aufgehalten hätte. Und zweites, wie das ben nie aufgefallen ist.
                          Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                          Alan Dean Foster: Flinx

                          Kommentar


                          • #14
                            Es gab vielleicht genaue Anweisung, ihn zu verschonen oder so ähnlich. jedenfalls hat es sehr wohl sinn, daß seine verwandten umgebracht, und ihm alles genommen wurde. So etwas erzeugt haß, und der führt zur dunklen Seite der Macht. Und genau das ist es wohl, was vader will.....

                            Ich kann mich aber auch irren........
                            "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

                            -Tribun

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Tribun

                              Ich kann mich aber auch irren........
                              Ich stimme dir zu.

                              Wenn jemand sowas passiert wie ihm, da kann man nur Haß entwickeln. Und damit ist er unterwegs auf seinen einsamen Rachefeldzug.
                              "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X