Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[B5] Waffenbrüder / A Call to Arms

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [B5] Waffenbrüder / A Call to Arms

    Es beginnt wenige Tage vor dem 5jährigen Jubiläum der Interstellaren Allianz. Die Vorbereitungen laufen, doch Präsident John Sheridan hat sich abgesetzt, um gemeinsam mit Michael Garibaldi die geheime Konstruktion der "Excalibur" und "Victory" zu inspizieren. Diese sind neue Schiffsprototypen, aus Menschen- , Minbari- und Vorlonen-Technologie konstruiert.

    Auf dem Flug zum Raumdock werden sie jedoch von einer Sonde verfolgt, die ihre Informationen an den Techno-Magier Galen übermittelt. Dieser hat anscheinend gegen Gesetze seines Ordens verstoßen, denn er wird zu einer Versammlung gerufen, um sich für seine Taten zu verantworten.
    Als Sheridan und Garibaldi eintreffen, müssen sie feststellen, daß die Schiffe zwar flugbereit sind, aber bisher nur in Simulationen getestet wurden. Sheridan erhält eine Nachricht von Delenn, aber als er sich diese anschauen will, wird er von wirren Lichtmustern hypnotisiert. Später in der Nacht hat er wirre Träume und reist darin zu einer verwüsteten Welt, wo er Galen trifft, der ihn warnt, daß das gleiche Schicksal die Erde erleiden könnte. Er enthüllt ihm, daß er entgegen den Regeln der Technomagier (siehe "Eine Frage der Farbe") deren Zufluchtsort verlassen und erfahren hat, daß die Drakh (siehe "Die Stimme des Widerstands" und "Der letzte Befehl") planen, an der Erde Rache für die Vertreibung vom Planeten ihrer Meister - der Schatten - (siehe "Unter Quarantäne") zu nehmen. Die verwüstete Welt, Daltron 7, war lediglich ein Test für sie.

    Währenddessen trifft die Diebin Dureena Nafeel auf "Babylon 5" ein, die im Eingangsbereich den Waffenalarm auslöst und vor Zack Allen ein wahres Arsenal an Handwaffen ablegt, bevor sie sich nach dem Weg nach Down Below erkundigt. Dort wird sie verfolgt und bewusstlos geschlagen. Sie hat den gleichen Traum wie Sheridan, glaubt sich aber im ersten Moment auf ihre Heimatwelt versetzt, die von den Schatten verwüstet wurde.
    Während Garibaldi Sheridan die Vorzüge der neuen Schiffe demonstriert, hat Sheridan eine weitere Vision, in der er sich im Kreis der Technomagier in einem Stonehenge-ähnlichen Steinkreis wiederfindet.
    Die Technomagier zweifeln Galens Entscheidung an, Sheridan an diesen Ort zu bringen. Sie lösen sich in nichts auf, und nur Galen bleibt einen Moment länger, um vor Sheridan Bilder von Sheridan, Dureena, einem Menschen und einem Drazi zu erzeugen. Danach ist kurz "Babylon 5" zu sehen, bevor die Vision endet. Sheridan kehrt nun unverzüglich mit Garibaldi zur Station zurück, zeichnet die Gesichter auf und bittet Captain Lochley, die Datenbanken der Station nach ihnen abzusuchen. Bald trifft der Erd-Allianz-Zerstörer "Charon" unter Captain Anderson ein, der sein Schiff vom befohlenen Kurs abgebracht hat. Anderson ist der Mensch auf dem Bild und hatte die gleichen Träume wie Sheridan.

    Dureena wird von den Sicherheitskräften bald aufgefunden. Sie stürzt sich auf Sheridan, weil sie ihn dafür verantwortlich macht, daß ihre Heimatwelt zerstört wurde, aber er kann sie beruhigen. Die drei diskutieren darüber, warum ausgerechnet sie von Galen auserwählt wurden und kommen zu dem Schluss, daß jeder von ihnen etwas haben muss, was die Aussicht auf Erfolg der Mission vergrößert. Anderson gibt zu bedenken, daß sein Schiff den Mächten, die es zu bekämpfen gilt, nicht gewachsen sein könnte, aber Sheridan meint dazu, daß er genau das Richtige zu diesem Zweck hätte.
    Sheridans seltsames Benehmen ist Garibaldi und Lochley aufgefallen, und sie überlegen sich, ob er unter dem Einfluss einer feindlichen Macht stehen könnte. Garibaldi stellt bald fest, daß Sheridan die Station mit der "Charon" verlassen hat. Er kann sich denken, was Sheridan plant. Mit einer "White Star" fliegt Garibaldi zum geheimen Raumdock, nur um dort den wütenden Konstrukteur Samuel Drake vorzufinden, der ihm berichtet, daß Sheridan und die Crew der "Charon" die beiden Prototypen gestohlen haben.
    Als die "Victory" und die "Excalibur" im System von Daltron 7 eintreffen, ist auch diese Welt in eine Wüste verwandelt worden, in genau der gleichen Weise wie der Heimatplanet von Dureena. Die "Excalibur" empfängt ein Drazi-Notsignal von der Oberfläche und Shuttles werden ausgesendet, um den Ursprung des Signals zu untersuchen. Sheridan, Dureena und Anderson treffen genau an der Stelle aus ihren Träumen auf die Leiche des Drazi aus Sheridans Skizze, der wenige Tage zuvor getötet wurde, bevor er sich mit der Gruppe in Verbindung setzen und sich ihnen anschließen konnte. Er hat jedoch vor seinem Tod noch einen Speicherkristall besprechen können, der auf der "Excalibur" ausgewertet wird. Es stellt sich heraus, daß Daltron 7 von den Drakh heimgesucht wurde, die offenbar eine Todeswolke der Schatten in ihren Besitz bringen konnten und sie an dieser Welt getestet haben. Der Drazi folgte der Todeswolke zu einem Punkt im Raum und kehrte nach Daltron 7 zurück, um auf Sheridan zu warten, jedoch kamen ihm die Drakh zuvor.

    Garibaldi vermutet in der Zwischenzeit, daß Sheridan nach Daltron 7 unterwegs ist und beschließt, ihm mit der "White Star" zu folgen. Drake besteht darauf, mitzukommen, da er sich Sorgen um den Zustand seiner Schiffe macht. In der Nähe der Erdschiffe erscheinen nun vier Drakh-Kampfschiffe. Es gelingt Sheridan fast, die Drakh zu täuschen, da sie das Design der Schiffe nicht kennen können, doch gleich darauf empfangen diese ein kodiertes Signal und greifen sofort an. Die spezielle Panzerung der Schiffe verhindern größere Schäden und so werden die Drakh bis zu einem seltsamen schwarzen Sektor im Raum gejagt. Die "Excalibur" feuert mit ihrer Hauptwaffe in dieses Feld und stellt fest, daß sich darin tausende von Drakh-Schiffen befinden, die Welle für Welle in ein bewegliches Sprungtor einfliegen.
    Die beiden Erdschiffe fliehen in den Hyperraum und Sheridan sendet einen eiligen Funkspruch an Lochley, in dem er ihr aufträgt, so viele Schiffe der Allianz wie möglich zu mobilisieren, um die Erde zu verteidigen. Er vermutet außerdem einen Verräter in den eigenen Reihen, der die Drakh vor dem Eintreffen der beiden Prototypen gewarnt hat.
    Sheridan kann kurz darauf Captain Lochley davon überzeugen, die Erde um eine Mobilisierung der Streitkräfte zu bitten. Er selbst erfährt kurz darauf in einem Gespräch mit Garibaldi, daß der Verräter an Bord von dessen White Star ist - Samuel Drake.
    Kurz nachdem Sheridan die Erde erreicht, wo die Erdstreitkräfte auf ihn warten, kommen die Drakh mit der Todeswolke an. Es beginnt ein erbitterter Kampf ...
    Als es Sheridan und der Crew der "Excalibur" nicht gelingt, die Todeswolke trotz Einsatz der Hauptwaffe zu zerstören, bringt Captain Anderson die "Victory" auf Kollisionskurs und fliegt auf das Kontrollzentrum der Wolke zu. Die "Victory" explodiert und löst die Selbstzerstörung der Todeswolke aus. Doch die Gefahr ist nicht gebannt, denn die Drakh haben noch einen Trumpf im Ärmel ...
    Sheridan muss zusammen mit allen anderen ansehen, wie die Drakh einen Virus in der Erdatmosphäre freisetzen. Dieser benötigt etwa 5 Jahre zur Anpassung an die DNS der Menschen und kann, da er von den Schatten entwickelt wurde, nicht zerstört werden. Die Erde wird unter Quarantäne gestellt und es sieht so aus, als ob keine Hoffnung mehr für die Bewohner besteht ...

    Sheridan stellt daraufhin der Erde die "Excalibur" zur Verfügung, die in den Tiefen des Alls nach Hinterlassenschaften der Allerersten Ausschau halten soll, um vielleicht irgendwann doch ein Heilmittel zu finden ...

    Dieser Film leitet die neue Serie "Crusade" ein, in der die Handlung fortgeführt wird.

    --------------------------
    Quelle: ( www.sf-radio.de )
    2
    Einfach toll - einer der besten B5 -Filme!
    32.18%
    28
    Gut - würde ich jeden empfehlen
    41.38%
    36
    Durchschnitt - Sehenswert aber nicht umwerfend
    16.09%
    14
    Unterer Durchschnitt - halbwegs annehmbar
    6.90%
    6
    Der mieseste Film - absolut B5-unwürdig!
    3.45%
    3
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    Ich finde den Film gut, nicht perfekt, aber gut.
    Ich habe Crusade bisher nicht geshen aber der Pilot der Serie, wenn man ihn denn als solchen betrachten will ist gut gelungen.
    Ich fand die Story um die Todeswolke der Schatten nicht schlecht und ich hätte nicht gedacht das es am Ende noch dazu kommt, das sie die Erde schaden.
    Die Excalibur finde ich als Schiff allerdings ncht so toll, viel zu plump.
    Jedenfalls war der Film sehr spannend, die Effekte waren nicht schlecht, das einzige was mich richtig gestört hat, war die Filmmusik. Die hat meinen Ohren regelrecht geschadet.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Yo, der Film hat schon was... geht actionmäßig ordentlich zur Sache und das Finale hat es in sich.
      Ich finds immer noch schade, dass aus Crusade nichts werden durfte.
      Die Filmmusik ist wirklich eine Sache für sich. Teilweise ist sie so krank, dass ich sie fast schon wieder gut finde trotzdem ist mir Franke hundertmal lieber
      Naja aber irgendwie kann ich mir den Film immer wieder ansehen ohne dass es langweilig wird

      Kommentar


      • #4
        Gut - würde ich jeden empfehlen

        Also jenen Film habe ich mir vor einer Woche bei amazon.de gekauft da die Beschreibung doch ziemlich interessant klang! Dieser Babylon 5 Spielfilm ist nicht so schlecht! Abzüge gibt es nur in der, für Babylon 5 typisch, schlechten Darstellung von Raumschlachten! Man hat nie wirklich einen Überblick da man entweder viel zu nahe an einem Schiff dran ist! Oder die Raumschiffe aus ziemlich fragwürdigen Blickwinkeln sieht!

        Die Hyperraumfenster sahen hingegen genial aus!

        Das schlimmste ist aber der Score! Wer hat den denn gemacht? Ein Taubstummer? Die Serie lebte immer von seiner sehr guten musikalischen Untermalung! Aber das? Das klingt wie eine willkürliche Aneinanderreihung von Tönen! Einfach schrecklich!

        Boxleitners schauspielerische Leistung ist wie immer tadellos!

        Story 3-
        Effekte 2-3
        Musik 6
        Schauspieler 2
        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
        (René Wehle)

        Kommentar


        • #5
          Ein netter Film, der Crusade perfekt einleitet.

          Die Charaktere sind gut getroffen, der Humor ist vorhanden, es gibt eine Raumschlacht, ingesamt ist A Call to Arms solide Arbeit. Besonders Dureena gefällt mir sehr. Sie hat die besten Szenen im ganzen Film. Mein Liebling ist die Szene als sie ihre ganzen Waffen abgeben muss.

          Whyme
          "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
          -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

          Kommentar


          • #6
            Ein sehr guter Film aus dem B5 Universum. Es macht richig Spaß Garibaldi und Sheridan ein paar Jahre nach ihrer Abreise von B5 nochmal zusammen zu sehen.
            Die Musik finde ich nicht mal so schlecht. Der neue Industrial Sound ist zwar nicht mit den pompösen Stücken von Franke zu vergleichen aber er untersteicht doch passend einen neuen Stil der mit diesem Film etabliert wird.
            Leider habe ich Crusade noch nicht sehen können. Schade das nach noch nicht mal einer STaffel Schluss war. JMS meinet ja selbst B5 waren die ersten fünf Jahre und Crusade hätten die nächszten fünf werden sollen. Die Drehbücher (vorallem die unveröffentlichten) vesprechen noch einiges an Spannung: Garibaldi's Jagd nach Bester, Schatten technologie,...
            How many Minbari does it take to screw in a light bulb?

            None. They always surrender before they finish the job and they never tell you why.

            Kommentar


            • #7
              Für mich ist Waffenbrüder der beste, da spannendeste und lustigste der B5 Filme. Auch die Excalibur fand ich sehr Cool. 10 von 10 Punkten.
              Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

              Kommentar


              • #8
                War ne gute Überleitung von Babylon 5 zu Crusade und is damit eigentlich nur für Fans empfehlenswert. Die einführung eines Teils der Crusade-Hauptcharäktere is auf jedenfall gelungen.
                Seid gegrüßt Programme!

                Kommentar


                • #9
                  Also die Musik ist einfach nur lächerlich, die zerstört irgendwie die ganze Atmosphäre und es kommt bei mir dauernd das Gefühl auf, als wäre sie von irgendeinem 08/15-50er Jahre SciFi-Trash gestohlen. Einfach nur scheiße!


                  Story, Effekte und Darsteller-Leistungen waren auf dem üblichen B5-Niveau, aber die Musik macht hier IMO alles kaputt, daher nur 2 Sterne.


                  War das nun eigentlich der Pilot zu "Crusade" oder nur ne Art Überleitung? Und welcher andere Film sollte nochmal ne Serie werden? Legend of the Rangers, oder?
                  "The only thing we have to fear is fear itself!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von SF-Junky
                    War das nun eigentlich der Pilot zu "Crusade" oder nur ne Art Überleitung? Und welcher andere Film sollte nochmal ne Serie werden? Legend of the Rangers, oder?
                    Beides! Crusade wurde eine Serie! Nur wurde sie vor dem Ausstrahlen der erste Folge schon quasi abgesetzt. Hat nur 13 Folgen. JMS wurde da nur reingeredet.
                    Legend of the Rangers hatte leider (mal wieder) das Problem, dass Endspiel der Football Liga (wie heißt das noch?) mit einem Außenseiter in diesem Endspiel dagegen anlief.
                    Daher waren die Quoten nicht so gut. Die Quoten in den Staaten, in denen sich die beiden nicht überlappten, waren die Quoten dagegen exzellent!

                    Und: Es war übrigens mehr ne Überleitung zu Crusade!
                    Ich fand die Musik in A Call to Arms noch ganz okay. Sie stört nicht.
                    In Crusade stört sie aber gewaltig!
                    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Whyme
                      Ein netter Film, der Crusade perfekt einleitet.

                      Die Charaktere sind gut getroffen, der Humor ist vorhanden, es gibt eine Raumschlacht, ingesamt ist A Call to Arms solide Arbeit. Besonders Dureena gefällt mir sehr. Sie hat die besten Szenen im ganzen Film. Mein Liebling ist die Szene als sie ihre ganzen Waffen abgeben muss.

                      Whyme
                      Das war 1:1 aus "MadMax - Jenseits der Donnerkuppel" übernommen. Fand die Anspielung aber trotzdem ganz witzig.

                      Ansonsten fand ich den Film bis auf die Musik sehr gut. Die Story um die Drakh, welche in der 5. B5-Staffel ja nur begonnen wurde, wird hier nun konsequent weitergeführt. Was mich auch gefreut hat war Carlos Bernard (Tony Almeida aus "24") mal in einer anderen Rolle zu sehen.

                      Noch ne Frage an die "Crusade"-Kenner: Lohnt sich die Serie? Hat sie wenigstens ein ordentliches Ende bekommen?

                      Kommentar


                      • #12
                        Wurde Crusade überhaupt im dt. TV ausgestrahlt? Ich glaube nicht. Premiere wollte die 13 Episoden damals ausstrahlen nur dann ging Premiere pleite und deshalb wurde nichts daraus. Ich glaube auch einmal gelesen zu haben dass sie Pro7 senden wollte, es aber dann scheinbar auch wieder verwarf. Und auf DVD wollte ich sie mir einmal zulegen, riskierte es aber dann doch nicht. Genauso wie ich bis heute zögere mir Firefly zu zulegen.

                        Syncronisiert wurde die Serie auf jedenfall denn bei amazon gibt es immer noch Videos davon. Warner könnte die Serie ja auf DVD in Deutschland veröffentlichen.
                        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                        (René Wehle)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Peter R.
                          Wurde Crusade überhaupt im dt. TV ausgestrahlt? Ich glaube nicht. Premiere wollte die 13 Episoden damals ausstrahlen nur dann ging Premiere pleite und deshalb wurde nichts daraus. Ich glaube auch einmal gelesen zu haben dass sie Pro7 senden wollte, es aber dann scheinbar auch wieder verwarf. Und auf DVD wollte ich sie mir einmal zulegen, riskierte es aber dann doch nicht. Genauso wie ich bis heute zögere mir Firefly zu zulegen.

                          Syncronisiert wurde die Serie auf jedenfall denn bei amazon gibt es immer noch Videos davon. Warner könnte die Serie ja auf DVD in Deutschland veröffentlichen.
                          Im deutschen Fernsehen lief die Serie leider nie. Pro Sieben wollte sie tatsächlich mal ausstrahlen, bekam die Rechte aber von RTL weggeschnappt, allerdings hatte RTL (Laut TrekWorld wenn ich mich nicht irre) niemals die Absicht Crusade zu zeigen, sondern hat sich die Serie (die scheinbar nicht allzuviel kostete) nur unter den Nagel gerissen damit Pro 7 die Serie nicht zeigen konnte. Allerdings ist es fraglich ob die Serie wirklich noch so gut geworden wäre, wenn JMS nachgegeben hätte und auf TNT gehört hätte. Die hatten nämlich Pläne bei denen man sich fragen muss ob das ein schlechter Scherz war. Laut diverser Magazinen und SciFi Radio wollten die Offiziellen von TNT z.B. einen Sex-Offizier auf der Excalibur, dessen einzige Funktion es war das Paarungsverhalten fremder Spezies zu erforschen und mit ihnen zu schlafen (Kein Witz). Ansonsten war natürlich das was in den nichtveröffentlichten Drehbücher stand, natürlich sehr interessant. Und mich hätte es auch gereizt zu erfahren, was in der 2. Staffel passiert wäre, da die Seuchenthematik in der 2. Staffel zu Ende gegangen wäre und die Hauptstory losgegangen wäre.

                          Was die deutsche DVD Box angeht, die wurde schon längst bestätigt und erscheint im August.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Flash
                            Laut diverser Magazinen und SciFi Radio wollten die Offiziellen von TNT z.B. einen Sex-Offizier auf der Excalibur, dessen einzige Funktion es war das Paarungsverhalten fremder Spezies zu erforschen und mit ihnen zu schlafen (Kein Witz).
                            Hm...das kommt mir bekannt vor. Dominic Keating (Malcom Reed aus Enterprise) hat mal erzählt dass die Studiobosse bei ENT so Sachen wollten, wie ein Tambourin im Maintheme sowie ne Band, die in der Messe des Schiffes regelmäßig Musik zum besten gibt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Flash
                              Was die deutsche DVD Box angeht, die wurde schon längst bestätigt und erscheint im August.
                              Ohh gut zu wissen! Wenn sie auch an die 30 Euro kosten wird, wie die B5 Staffeln, dann werde ich sie mir wahrscheinlich zulegen.

                              Die hatten nämlich Pläne bei denen man sich fragen muss ob das ein schlechter Scherz war. Laut diverser Magazinen und SciFi Radio wollten die Offiziellen von TNT z.B. einen Sex-Offizier auf der Excalibur, dessen einzige Funktion es war das Paarungsverhalten fremder Spezies zu erforschen und mit ihnen zu schlafen (Kein Witz).
                              Na gut das es nicht dazu gekommen ist! Die wollten scheinbar das B5-Universum genauso vermurksen wie es Ent mit Star Trek gelungen ist.

                              Hast du die Serie schon einmal im O-Ton gesehen? Sprich rechtfertigen diese 13 Episoden einen Kauf der Box?
                              <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                              Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                              (René Wehle)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X