Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das große Talia Winters-Desaster!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das große Talia Winters-Desaster!!!

    Was war da los?

    Hallo? Wieso wurde der Zyklus um Talia Winters so unbefriedigend abgeschlossen.
    Zugegeben, sie zur Verräterin zu machen (wenn auch unfreiwillig) und sie mit dieser künstlichen Persönlichkeit zu versehen -- dat war schon geschickt eingefädelt.

    Aber lag ihr Ausstieg tatsächlich nur daran, dass sie mal mit Jerry Doyle verheiratet war?

    Wurdet Ihr aus Garibaldis Erinnerungen schlau, als Sheridan fragte, wie man verhindern könne, dass Talia Geheimnisse von B5 ausplaudern würde?

    Ich ehrlich gestanden nicht!

    Vielleicht ist mir ja auch was entgangen, deshalb wäre ich dankbar hier Aufkärung zu erfahren.
    Molto bene!

  • #2
    Ihr Ausstieg lag daran, dass sie und JMS sich verkrachten, nicht (nur) wegen der Heirat zu Jerry Doyle.

    Man musste Talia gehen lassen, hatte aber glücklicherweise nicht viel preisgegeben. Sie gehörte ja noch nicht zum inneren Zirkel der Verschwörungsrunde, weshalb man sie halt notgedrungen trotzdem dem Psi-Corps überlassen konnte.

    Kommentar


    • #3
      Ich habe die Rückblenden so interpretiert: Wenn sie Zugriff auf Koshs Datenkristall mit Talias Persönlichkeit haben, haben sie auch Zugriff auf all ihre Geheimnisse. Gegenerpressung falls sie ihnen dumm kommen sollte sozusagen. Und natürlich wäre es auch eine Hintertür gewesen, um Talia wieder in die Serie zu bringen.
      B5-Musikvideo gefällig?
      Oder auch BSG?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Präsi Beitrag anzeigen
        Was war da los?

        Hallo? Wieso wurde der Zyklus um Talia Winters so unbefriedigend abgeschlossen.
        Zugegeben, sie zur Verräterin zu machen (wenn auch unfreiwillig) und sie mit dieser künstlichen Persönlichkeit zu versehen -- dat war schon geschickt eingefädelt.

        Aber lag ihr Ausstieg tatsächlich nur daran, dass sie mal mit Jerry Doyle verheiratet war?
        Sie wollte mehr Handlung in der Serie und auch mehr Gehalt, was zu verstehen war, da sie in Amerika recht bekannt und erfolgreich ist. Sie hatte zur Zeit der Serie andere, lukrativere Möglichkeiten in der TV-Branche und man hätte ihr halt etwas bieten müssen, um sie bei der Serie zu halten.
        Hinzu kommt, dass sie schwanger war, und Jerry Doyle hat weis machen wollen, dass das Kind von ihm sei...was nicht stimmte und natürlich zu...sagen wir "Spannungen" zwischen den beiden geführt hat.
        UNENDLICHE MANNIGFALTIGKEIT IN UNENDLICHER KOMBINATION

        LOGIK IST DER ANFANG DER WEISHEIT, NICHT DAS ENDE!

        Kommentar


        • #5
          Nicht zu vergessen, daß JMS eigentlich von Anfang an Patricia Tallman aka Lyta Alexander haben wollte, was sicher nicht unbedingt zu großer Kompromißbereitschaft beigetragen hat.
          B5-Musikvideo gefällig?
          Oder auch BSG?

          Kommentar


          • #6
            Ich fand's auch echt schade, dass Talia so einen hässlichen Abgang hatte. Fand ihren Charakter sehr interessant und sympatisch. Zig mal sympathischer als Lyta. Tja, aber die Serie wurde deshalb nicht schlechter. Sehr schade ist das allerdings schon...
            Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
            Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

            Kommentar


            • #7
              Was mit Talia passiert wäre, wenn sie geblieben wäre, kann man aber glaube ich vermuten: Sie wäre eben zu jenem mutiert, was Lyta dann wurde, aber nicht unbedingt durch Manipulation der Vorlonen, zumindest teilweise nicht. Der andere Teil wäre eben diese Konditionierung gewesen, die Kosh in Staffel 2 schon begonnen hat bei diesem merkwürdigen Verhör...
              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

              Für alle, die Mathe mögen

              Kommentar


              • #8
                Das ultimative wäre ein telepathischer Endkampf der Superlative zwischen Lyta und Talia in einer finalen Entscheidungsschlacht während des/der Telepathen-Krieges/Kriese. Talias verstärkte Kräfte wurden natürlich vollständig vom Psi-Corps entschlüsselt, und sie wurde noch nicht seziert.

                Kommentar


                • #9
                  Ja, so etwas hätte sich angeboten...

                  Meine Aussage handelte aber eben eher darum, was mit talia passiert wäre, hätte man diese Wendung mit dem Psi Corp nicht einbauen müssen. Oder aber dein Post war gar keine Antwort auf meinen.
                  Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                  Für alle, die Mathe mögen

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Mayan Beitrag anzeigen
                    Ich habe die Rückblenden so interpretiert: Wenn sie Zugriff auf Koshs Datenkristall mit Talias Persönlichkeit haben, haben sie auch Zugriff auf all ihre Geheimnisse. Gegenerpressung falls sie ihnen dumm kommen sollte sozusagen.
                    Ich glaube nicht, daß das möglich gewesen wäre.
                    Die Talia, dessen Geheimnisse auf dem Kristall waren, gibt es ja nicht mehr. Und ich glaube nicht, daß diese neue, konditionierte Persönlichkeit erpreßbar wäre. Sie würde dem Psi-Corps sowieso alles sagen. Falls sie die Befragung überhaupt überlebt hat.

                    Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                    Was mit Talia passiert wäre, wenn sie geblieben wäre, kann man aber glaube ich vermuten: Sie wäre eben zu jenem mutiert, was Lyta dann wurde, aber nicht unbedingt durch Manipulation der Vorlonen, zumindest teilweise nicht. Der andere Teil wäre eben diese Konditionierung gewesen, die Kosh in Staffel 2 schon begonnen hat bei diesem merkwürdigen Verhör...
                    Genau, ihre Fähigkeiten wurden ja durch diesen Jason Ironhardt oder wie er hieß verstärkt.
                    Was genau sollte dieses Verhör durch Kosh eigentlich bewirken? Das habe ich nie so ganz verstanden. Wollte er Informationen über sie haben oder sie irgendwie beeinflussen?
                    The truth is usually just an excuse for a lack of imagination. (Garak - DS9)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von ClusterRat Beitrag anzeigen
                      Ich glaube nicht, daß das möglich gewesen wäre.
                      Die Talia, dessen Geheimnisse auf dem Kristall waren, gibt es ja nicht mehr. Und ich glaube nicht, daß diese neue, konditionierte Persönlichkeit erpreßbar wäre. Sie würde dem Psi-Corps sowieso alles sagen. Falls sie die Befragung überhaupt überlebt hat.
                      Auch die Originaltalia hat Dinge übers Psi-Corps gewußt, die nicht unbedingt jeder erfahren sollte. Und ob das Psi-Corps Dinge über die Leute auf B5 weiß, ist erstmal nicht ganz so entscheidend wie die Regierung und Earthforce.

                      Diese "wir haben beide Dreck am Stecken"-Schiene spricht Sheridan später Bester gegenüber genau in der Szene an, in der auch Bester von Talias Sezierung spricht.
                      B5-Musikvideo gefällig?
                      Oder auch BSG?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Mayan Beitrag anzeigen
                        Diese "wir haben beide Dreck am Stecken"-Schiene spricht Sheridan später Bester gegenüber genau in der Szene an, in der auch Bester von Talias Sezierung spricht.
                        Öhm... Sprach er nicht eher von Vivisektion?
                        The truth is usually just an excuse for a lack of imagination. (Garak - DS9)

                        Kommentar


                        • #13
                          Man sollte bei der Diskussion vielleicht auch bedenken, dass JMS von Anfang an vor hatte, dass eine der Hauptfiguren ein Maulwurf ist.

                          Hätte sich die Besetzung nicht geändert, wäre es Laurel Takashima aus dem Pilotfilm gewesen.

                          So war es eben Talia Winters. Ob die oben genannten Querelen dabei eine Rolle gespielt haben (und ob sie überhaupt stimmen), sei mal dahingestellt.

                          Es hätte mich auch interessiert, was aus Talia geworden ist oder wäre. Aber das ist ja nicht der einzige Handlungsstrang, den JMS nicht weiter verfolgt hat. Was aus Sinclairs großer Liebe Catherine Sakai geworden ist, blieb auch im Unklaren. Immerhin wollten Sie heiraten, bevor Sinclair als Botschafter nach Minbar berufen wurde.

                          Gruß,

                          Frank
                          "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
                          "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
                          (George Orwell)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von ClusterRat Beitrag anzeigen
                            Öhm... Sprach er nicht eher von Vivisektion?
                            Ich weiß nicht, was er in der (miserablen) deutschen Übersetzung sagt aber im Original sagt er "... when we disec.... I mean de-briefed her" und lächelnd fies.

                            Gruß,

                            Frank
                            "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
                            "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
                            (George Orwell)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Laserfrankie Beitrag anzeigen
                              Man sollte bei der Diskussion vielleicht auch bedenken, dass JMS von Anfang an vor hatte, dass eine der Hauptfiguren ein Maulwurf ist.

                              Hätte sich die Besetzung nicht geändert, wäre es Laurel Takashima aus dem Pilotfilm gewesen.

                              So war es eben Talia Winters. Ob die oben genannten Querelen dabei eine Rolle gespielt haben (und ob sie überhaupt stimmen), sei mal dahingestellt.
                              Daß Talias Abgang in der Art nicht geplant war, merkt man der Serie aber ziemlich deutlich an. Dafür gibt es einfach zu viele Hinweise darauf, daß sie eine große Rolle spielen wird: Ironheart, die Underground-Railroad, ihre Beziehung zu Ivanova - da wird jede Menge angebahnt, das dann einfach so im Nichts verläuft.

                              Es hätte mich auch interessiert, was aus Talia geworden ist oder wäre. Aber das ist ja nicht der einzige Handlungsstrang, den JMS nicht weiter verfolgt hat. Was aus Sinclairs großer Liebe Catherine Sakai geworden ist, blieb auch im Unklaren. Immerhin wollten Sie heiraten, bevor Sinclair als Botschafter nach Minbar berufen wurde.
                              Über Sakai erfährt man noch eine ganze Menge im Buch To Dream in the City of Sorrows und (sehr wenig, aber umso wichtiger) im Comic In Valen's Name.
                              B5-Musikvideo gefällig?
                              Oder auch BSG?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X