Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kriegt sich Benedict mal wieder ein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kriegt sich Benedict mal wieder ein?

    http://www.greatlink.org/dcisV2.asp?url=http://www.greatlink.org/shownewsitem.asp?item=5017

    Excerpts from Katee Sackhoff’s interview in TV Zone Magazine, Special #66, are online now at the TV Zone Magazine. Katee, who plays Starbuck in Battlestar Galactica, verbally blasts original series star Dirk Benedict for his comments about the new series:

    ]"If you add up the amount of time Dirk Benedict spent playing the character, not the years obviously but the number of episodes, I’m more Starbuck than he is, so put that in your pipe and smoke it."

    "If Dirk pitched up to work on the show I’d probably quit. I met him in Los Angeles and I thought we’d really hit it off, he was a great guy, he was very complimentary and very un-Hollywood. Then he turned around a month later and talked complete crap about the show and the actors on it. He wrote an article saying the network sold out and my character was more brash than his character."

    "I felt like he’d stabbed me in the back. I know that sounds like me being very sensitive but I felt very befriended by him, then I read that about a month later."



    Das war wohl nix,Dirk.
    Sooner of later, the day comes when you can't hide from the thing's that you've done, anymore

  • #2
    Naja, dann eben kein Gastauftritt vom alten Starbuck. Is vieleicht auch besser so!
    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

    Kommentar


    • #3
      Das Treffen bei Starbucks damals sah ziemlich gezwungen und distanziert aus

      Andererseits sollte Sackhoff es inzwischen auf vergessen haben. Wahrscheinlich wurde sie gezielt danach gefragt
      "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
      "
      Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Serenity
        Das Treffen bei Starbucks damals sah ziemlich gezwungen und distanziert aus

        Andererseits sollte Sackhoff es inzwischen auf vergessen haben. Wahrscheinlich wurde sie gezielt danach gefragt
        Ich glaube nicht - ich habe das schon öfters gelesen, daß D.B. in Richtung Sackhoff feuert
        Sooner of later, the day comes when you can't hide from the thing's that you've done, anymore

        Kommentar


        • #5
          Vielleicht hat er das Konzept des Re-Imagings nicht ganz verstanden und denkt, die Charaktereigenschaften blieben unverändert, was seinen Starbuck zu ner männlichen Slut machen wü...Moment!...

          Ich denke er hätte einfach selbst gern ne feste Rolle gehabt und is jetzt eingedigscht.
          Hatch hat ja auch rumgenörgelt, bis er selbst mitmachen durfte.

          Kommentar


          • #6
            stimmt - wobei ich manchmal das Gefühl habe, daß er nicht kapiert, wie Moore ihn mit der Rolle reingelegt hat.

            Die Parallellen sind doch schon sehr offensichtlich.
            Sooner of later, the day comes when you can't hide from the thing's that you've done, anymore

            Kommentar


            • #7
              Naja, schlägt halt in die gleiche Richtung wie die Fans der alten Serie, die die neue einfach nicht akzeptieren können/wollen.
              Ich denke mal, dass es ihm einfach nicht passt, dass Moore und Co es geschafft haben eine erfolgreiche Serie in Anlehnung an die alte (wenn auch sehr entfernt) aufzubauen wenn bisherige Versuche BSG wiederzubeleben nie verwirklicht wurden, bzw. nie solche Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben.
              “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
              Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

              Kommentar


              • #8
                Wobei ironischweise Moore mit seiner Fassung am Original noch näher ist als die anderen Konzepte (Singer, Larson...)

                Wenn man sich das bei BSG Fanclub mal so durchliest - da war bereits die Verwendung der Charaktere schon nicht sicher - selbst bei der Singer/de Sato Version.

                Ich glaube, Benedict ist insgeheim eher geschockt, daß es jmd geschafft hat ihn als Starbuck zu ersetzen bzw. zu übertreffen.

                Mal ehrlich, ich bin TOS-Fan, aber bei Starbuck denke ich mittlerweile erst an Katee.
                Sooner of later, the day comes when you can't hide from the thing's that you've done, anymore

                Kommentar


                • #9
                  Ich glaube eher, dass Benedict sich mal wieder ins Gespräch bringen will. Seine Karriere läuft nicht gerade toll und die Rolle als Starbuck hat ihm mit den meisten Ruhm eingebracht. Und nun droht ihm, dass Sackhoff ihm den Rang als Starbuck abläuft und nächstes Jahr soll der A-Team-Film kommen und dann droht ihm das gleiche mit der Rolle des Face.

                  Irgendwie kann er einem fast leid tun, aber mit solchen peinlihen Neidbekundungen wird's auch nicht besser.

                  Whyme
                  "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                  -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                  Kommentar


                  • #10
                    Wenn man sich das bei BSG Fanclub mal so durchliest - da war bereits die Verwendung der Charaktere schon nicht sicher - selbst bei der Singer/de Sato Version.
                    Singer / de Santo Version (20-30 Jahre nach BSG-TOS spielend):

                    Starbuck sollte wieder dabei sein, so jedenfalls das Drehbuch der Version.

                    Apollo war während einer Schlacht als vermisst gemeldet.

                    Boxey hiess nun Orin und war Commander der Galactica, Starbuck war sein Mentor.

                    Infos zur DeSanto Version:

                    http://www.cylon.org/bsg/bsg-desanto-01.html

                    Storyline:

                    http://www.cylon.org/bsg/desanto-revival01.html
                    So say we all

                    Kommentar


                    • #11
                      Benedicts sexistischer Hass-Artikel Lost in Castration sollte am deutlichsten zeigen was für ein Vollidiot er ist
                      "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                      "
                      Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Lt. Vic Derenga

                        Ich glaube, Benedict ist insgeheim eher geschockt, daß es jmd geschafft hat ihn als Starbuck zu ersetzen bzw. zu übertreffen.
                        Ersetzen vll, aber übertroffen? Och ne ehrlich, wenn man das original nicht kennt ja aber ansonsten kommt das neue ohnehin nicht an das alte ran^^
                        my props

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Mann muss schwere Probleme mit der Welt haben und mit seinem Leben - wo er eben nicht als Starbuck der 70er Jahre erfolgreich sein kann...
                          Dieser Teil sagt IMO am meisten über seinen bemitleidenswerten Charakter aus:

                          Men hand out cigars.
                          Women `hand out' babies. And thus the world, for thousands of years,
                          has gone round.
                          @McKay: sorry, aber das neue BSG ist schon besser, als das Original. Vor allem ist es anders, aber auch besser, da ernsthafter und nicht wie alle 70er Jahre TV-Shows völlig an den Haaren herbeigezogen, vollgeladen mit Klischees und Oberflächlichkeiten. Dirk Benedict scheint in dieser Welt hängen geblieben zu sein.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Viperpilot
                            Singer / de Santo Version (20-30 Jahre nach BSG-TOS spielend):

                            Starbuck sollte wieder dabei sein, so jedenfalls das Drehbuch der Version.

                            Apollo war während einer Schlacht als vermisst gemeldet.

                            Boxey hiess nun Orin und war Commander der Galactica, Starbuck war sein Mentor.

                            Infos zur DeSanto Version:

                            http://www.cylon.org/bsg/bsg-desanto-01.html

                            Storyline:

                            http://www.cylon.org/bsg/desanto-revival01.html
                            Danke - in der Form kannte ich das noch nicht.

                            Ich kannte lediglich den Aufruf an Universal bezüglich des alten Casts.

                            Klingt dann doch näher dran, wobei der Gedanke an Boxey als Commander...
                            naja.
                            Zuletzt geändert von Lt. Vic Derenga; 05.11.2005, 23:09.
                            Sooner of later, the day comes when you can't hide from the thing's that you've done, anymore

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Dr.McKay
                              Ersetzen vll, aber übertroffen? Och ne ehrlich, wenn man das original nicht kennt ja aber ansonsten kommt das neue ohnehin nicht an das alte ran^^
                              Eigentlich ists ja schon langweilig und ehrlich gesagt habe ich bei vielen TOS-"Anhängern" das Gefühl, daß nur die Hälfte BSG TOS je mit wachem Auge gesehen hat.

                              Allein spannend ist schon, daß die meisten nichteinmal wissen, daß BSG nur eine Season hatte. (1980 außen vor gelassen)

                              Vorweg ich liebe TOS - ich finde Lorne Greene hat Adama mit Tiefe und Herz gespielt und allein schon die Tatsache, daß LG nicht mehr unter uns ist macht allein jede Fortsetzung der TOS unsinnig - die Galactica ist Adamas Schiff. Punkt. Oder wie es Tigh in Hatches erstem BSG Serial Roman über Adamas Tod sagt.
                              "An era has passed"
                              Wer nun meint, Apollo (Hatch) hätte diese Lücke ausfüllen können, sorry, no comment.

                              Ok, einen doch: Seht euch Tom Zarek an.

                              Dirks Starbuck ist schon ein feiner, aber mal ehrlich: George Lucas´ Han Solo scheint da gewaltig durch den vielbeschworenen Zigarrenqualm. Larson war kein Idiot - er wußte schon was dem Zeitgeist entsprach und wo er sich am besten bedient - wer das für nonsens hält, ist herzlich zu Teil 2: the great Buck Rogers eingeladen.

                              Es wäre auch manchmal gut in der Geschlechterrealität anzukommen - der legendäre Starbuck immer mindestens zwei Girlies in Reichweite. Das klappt auch nur in der Glen A. Larson Show. Im Jahre 2005, Boy, wäre das eine Lachnummer.

                              Und wenn man die Unmengen an (grimmigen) Forumstatements weltweit betrachtet über den weiblichen Starbuck oder Boomer, dann hat Ron wohl den Finger genau in die richtige Wunde gelegt.

                              BSG war eine wunderbare larger than Life late 70´s Show - mit glänzenden Helden, bartzwirbelnden Bösewichtern, ergreifendem Score und einer Menge guter Ideen.

                              Wer sich aber die ganze Staffel ohne Blick durch die Discokugel gönnt, sieht auch die andere Seite berühmtesten 1.5 Staffel Space Opera

                              - Plotfehler und Logikfehler ohne Ende: ich sage nur "Warum Baltar? Warum?"
                              - handwerklich schlampige Schnitte und Instrumentierung
                              - bis auf Adama absolut null Charakterentwicklung und Tiefe
                              ...

                              Davon eine Forsetzung und wir würden heute schon gar nicht mehr darüber sprechen - Richie Hatch wäre so gnadenlos untergegangen und Dirk hätte ihm dazu noch die Zigarre gereicht.

                              Kauft euch mal die UK BOX - ihr werdet klasse Unterhaltung erleben und dankbar sein, daß es bei einer Season geblieben ist.

                              Man sollte die Show nicht in Grund und Boden reden, wie es leider viele der TNG Supporter machen, aber man sollte sie auch nicht größer machen als sie ist und war.
                              Zuletzt geändert von Lt. Vic Derenga; 06.11.2005, 13:02.
                              Sooner of later, the day comes when you can't hide from the thing's that you've done, anymore

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X