Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kampfsternflotte vs Zylonenbasischiffeflotte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kampfsternflotte vs Zylonenbasischiffeflotte

    Und zwar habe ich mir nochmal The PLan angeguckt,und zwar was denkt ihr wenn zum BSPieser Virus der die ganzen Kampfsterne lahmgelegt hat,nicht gegangen wäre also irgenwas wäre schief gelaufen,hätten die Zylonen trotzdem gewonnen.?Ich habe nochmal so gut wie wirklich gezählt,wie viele Zylonenbasischiffe waren,ich habe über 80 gezählt vieleicht waren es sogar mehr.?

    Weil das wäre schon ne interssante frage.?Als ich gesehen habe wie die Valkirentypen die Basischiffe angreifen wollten,wenn ich mich recht erinnere waren das 4 und die sind ja schon selbst sicher zu denn Basischiffe hingeflogen,hätten sie sogar die ganze Flotte zerstört.?

    So weit wir ja wissen gab es 120 Kampsterne.

    Würde gerne eure Meinung dazu hören.?

  • #2
    Selbst die total veraltete Galactica ist einem Basisschiff im Kampf überlegen. Eine moderne Flotte hätte ohne den Virus den Krieg gewonnen, da die Basisschiffe nicht für direkte Schiff zu Schiff Kämpfe entworfen sind sondern eher als Träger und Raketenplattform die vom eigentlichen Gefecht entfernt Unterstützungsfeuer geben.

    Außerdem hat man in der Folge in der die Pegasus zerstört wurde gesehen, wie sie innerhalb von Sekunden ein Basisschiff mit ihren Hauptgeschützen in Stücke gerissen hat.
    Und im Pilotfilm hat die schwächer gepanzerte Galactica dem Feuer von 2 Basisschiffen standgehalten. Die Raketen haben nur geringe Schäden verursacht.
    Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

    Kommentar


    • #3
      @Schlachti
      Selbst die total veraltete Galactica ist einem Basisschiff im Kampf überlegen. Eine moderne Flotte hätte ohne den Virus den Krieg gewonnen, da die Basisschiffe nicht für direkte Schiff zu Schiff Kämpfe entworfen sind sondern eher als Träger und Raketenplattform die vom eigentlichen Gefecht entfernt Unterstützungsfeuer geben.
      Naja mann sah merhmals wie die Galactica unterlegen war,sie mussten meisten immer flüchten,und Adama sagte selber im Pilotenfilm sie haben keine chance gegen diese Basischiffe.

      Außerdem hat man in der Folge in der die Pegasus zerstört wurde gesehen, wie sie innerhalb von Sekunden ein Basisschiff mit ihren Hauptgeschützen in Stücke gerissen hat.
      Und im Pilotfilm hat die schwächer gepanzerte Galactica dem Feuer von 2 Basisschiffen standgehalten. Die Raketen haben nur geringe Schäden verursacht.
      Genau diese Szene war sowas von unlogisch,damit habe ich auch mal mit freund darüber geredet,das diese Szene einfach nur so unlogisch war,ein Basischiffe mit 2 schüssen zerstören wie bitte.?wtf?.Immerhin sahen mehrmals das diese kampfsterne denn Basischiffen unterlegen waren.Und aufeinmal soll ein Kampfstern mit 2 schlägen ein Basischiffe zerstören.?

      Und auch völlig unlogisch,das mit der Galactica die wurde so doll getroffen die hätte schon längst explodiren müssen aber nein sie explodiert nicht, aber die Pegasus das war die unlogischte Szene in der ganzen Battelstar Galacica Serie.

      Kommentar


      • #4
        Frage zu der Szene über Neu Caprica: Sind die ersten ca. 3 Geschosse der Pegasus die den ersten Basisstern treffen Schiff-zu-Schiff-Raketen? Sie leuchten nämlich deutlich heller und scheinen auch größer zu sein, als die restlichen Geschosse der Frontbatterie.
        Das könnte auch den katastrophalen Schaden am Basisschiff erklären, nur kA ob die Pegasus über Schiff-Schiff-Flugkörper verfügt.
        Nothing in this world that's worth having comes easy.
        Carl Sagan - The dragon in my garage

        Kommentar


        • #5
          Mir kommt es eher so vor dass die Breitseiten mit leichten Railguns zur Flug- und Raketenabwehr überzogen sind und am Bug schwere Antischiffsgeschütze angebracht sind.

          So ein Basisschiff ist im Gegensatz zum massiven Kampfstern ziemlich zerbrechlich aufgebaut. Wie schon gesagt ist es ein Träger (hunderte von Jägern) welcher zusätzlich leicht bis mittlere Raketenwerfer hat um sich gegen kleinere Schiffe zu verteidigen.
          Ein Kampfstern ist eher ein Schlachtschiff, welches zur Verteidigung gegen Jägerangriffe, und zur Aufklärung noch geringe Trägerkapazitäten hat.

          Anders ausgedrückt sind Basisschiffe, daraus ausgelegt Feindverbände mit massiven Jägerschwärmen anzugreifen und sich selbst eher im Hintergrund aufzuhalten. Die Raketen (nur in sehr großer Zahl gegen Kampfsterne wirkungsvoll) sind eher dazu gedacht kleinere, schnelle Schiffe wie Fregatten zu zerstören.
          Kampfsterne hingegen sind dafür gebaut sich direkt ins Gefecht zu begeben.
          Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
            Naja mann sah merhmals wie die Galactica unterlegen war,sie mussten meisten immer flüchten,und Adama sagte selber im Pilotenfilm sie haben keine chance gegen diese Basischiffe.
            Man muss bedenken das die Galactica auch eine Zivilflotte beschützen musste und ihre Primäraufgabe war die Verteidigung der Flotte, also musste sie ihre Kräfte so einsetzen das sie der Flotte maximalen Schutz bietet, sprich mehr Verteidigung, weniger Angriff. Alleine in 1X01 33 Minuten hat die Galactica Tagelang ununterbrochen den Kampf mit 2 Basisschiffen aufgenommen und hat ihnen standgehalten.



            Genau diese Szene war sowas von unlogisch,damit habe ich auch mal mit freund darüber geredet,das diese Szene einfach nur so unlogisch war,ein Basischiffe mit 2 schüssen zerstören wie bitte.?wtf?.Immerhin sahen mehrmals das diese kampfsterne denn Basischiffen unterlegen waren.Und aufeinmal soll ein Kampfstern mit 2 schlägen ein Basischiffe zerstören.?
            Warum soll das bitte schön unlogisch sein? Die Pegasus ist eines der modernsten Kampfsterne der Flotte, während die Galactica das älteste ist. Um mal einen Vergleich zu Schlachtschiffen zu ziehen ist die Galactica mit der Dreadnoughtklasse zu vergleichen die Anfang des 20. Jahrhunderts in Dienst gestellt wurden.
            Dreadnought ? Wikipedia
            Damals das neuetse vom neusten, aber später veraltet, während die Pegasus mit der Iowaklasse zu vergleichen ist die während des 2. Weltkriegs konstruiert wurde.
            Iowa-Klasse ? Wikipedia
            Beide Klassen hatten die selbe Aufgabe, nämlich die Seehoheit zu sichern und jedes feindliche Schlachtschiff was diese Seehoheit bedrohte auf den Grund des Ozeans zu setzen. Natürlich ist mir bewusst das die Kampfsterne eher Flugzeugträgern entsprechen, aber da hier die Geschütze diskutiert wurden, sind wohl Schlachtschiffe ein besserer Vergleich. Also wenn ein 40 Jahre alter Kampfstern modernen zylonischen Kriegsschiffen für einen längeren Kampf standhalten kann, ist es wohl nur logisch das ein moderner Kampfstern zylonische Kriegsschiffe zu Hackfleisch verarbeitet.

            Und auch völlig unlogisch,das mit der Galactica die wurde so doll getroffen die hätte schon längst explodiren müssen aber nein sie explodiert nicht, aber die Pegasus das war die unlogischte Szene in der ganzen Battelstar Galacica Serie.
            Das liegt daran das Lee Adama ein Idiot von Kommandant war. Er fliegt mit einer Notbesatzung ohne Viperschutz in den Kampf. Das liegt vor allem daran das er nie geglaubt hat das man diesen Kampf lebendig verlassen kann. Deshalb kann man ruhig von einer selbsterfüllenden Prophezeiung reden an die Lee Adama selbst schuld war. Der Produktionstechnische Grund war natürlich das man Platz für die Sets des zylonischen Basisschiffes braucht und deshalb die Pegasussets verschwinden mussten.

            Wäre es zu einem Kampf zwischen der Colonial Fleet und der zylonischen Flotte gekommen, wären die Colonials sicher als Sieger hervorgegangen. Aber ich sehe da eher ein anderes Problem, das mit der Natur der FTL Triebwerke zu tun hat. Mit Hilfe des FTL Antriebs kann ein Angreifer an jedem beliebigen Punkt innerhalb der 12 Kolonien fliegen. Sprich es wäre gar nicht nötig gewesen die Flotte auszuschalten, bevor man die 12 Kolonien atomar verseuchte. Selbst 120 Kampfsterne wären zu wenig um jeden Punkt innerhalb der 12 Kolonien verteidigen zu können. Die zylonischen Kriegsschiffe hätten einfach nur in die Umlaufbahn springen müssen, alle Rakten abfeuern und nach wenigen Minuten wieder wegspringen können, ohne das die Colonial Fleet hätte reagieren können. Am Ende wäre zwar die Colonial Fleet intakt, aber die Kolonien wären dennoch zerstört. Das ist das Problem des FTL Antriebs der dem Angreifer alle Vorteile einräumt, aber dem Verteidiger keine Chancen lässt. Hinzu kommt das die Colonials keine Ahnung haben wo sich die Stützpunkte und strategischen Einrichtungen der Zylonen befinden. Denn diese sind nicht weiter als Raumstationen oder große Raumschiffe die allesamt mit FTL Antrieb ausgestattet sind. Sprich eine Gegenoffensive wäre mehr als schwierig. Und da die Colonials bis auf die kleine Spionagemission in 3X07 Hero nichts getan haben um wichtige Geheimdienstinformationen über die Zylonen zu bekommen wäre eine Gegenoffensive nicht möglich gewesen, da ihnen einfach die entsprechenden Informationen fehlen. Fazit: Im BSG Universum ist derjenige am A**** der einfach nur dumm rumsitzt und auf einen Krieg wartet, während der Angreifer mit ziemlicher Sicherheit zu den Siegern gehört.
            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

            Kommentar


            • #7
              So toll ist die Bewaffnung der Galactica oder allgemein der Columbia-Klasse nun auch wieder nicht. Sie hat in der ganzen Serie keinen einzigen Basestar ausgeschaltet. Die Columbias verfügen über schwere Panzerung und massig Flak, aber richtige Schiffskiller-Geschütze haben die nicht. Eine Columbia könnte einem Basestar zwar lange standhalten, hätte aber Probleme ihn zu vernichten. Es wäre wohl ein Patt.

              Die Victory Klasse ist stärker bewaffnet, hält aber scheinbar viel weniger aus. Genau kann man das freilich nicht sagen. Wie stark die Bewaffnung der Victorys ist, weiß man nicht genau. Wahrscheinlich auch nicht so wahnsinnig toll. Flak ohne Ende und das war es.

              Die Mercurys sind schon eher echte Schiffskiller. Extrem gut gepanzert, schwerst bewaffnet, schnell und modern. Eine Mercury kann auch mehrere Basestars zugleich fertig machen. Aber wie viele Mercurys gibt es? In der Serie sehen wir nur eine. Sie scheinen sehr selten zu sein.


              Fazit:

              Wenn 100 Basestars gegen 100 Battlestars antreten würden, dann würden die Cylonen auch einen konventionellen Krieg gewinnen. Die Colonials haben zuwenige Mercurys um die Vorteile der Cylonen (Reichweite und Masse) ausgleichen zu können. Mit den alten Columbias und Victorys könnten die Colonials keinen Krieg gewinnen.
              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

              - Mencius

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                Die Victory Klasse ist stärker bewaffnet, hält aber scheinbar viel weniger aus. Genau kann man das freilich nicht sagen. Wie stark die Bewaffnung der Victorys ist, weiß man nicht genau. Wahrscheinlich auch nicht so wahnsinnig toll. Flak ohne Ende und das war es.
                Was ist denn bitte schön die Victory Klasse? Falls du damit die Schiffsklasse meinst zu der auch Adamas ehemaliger Kampfstern Valkyrie gehört, kann man über deren Kampfstärke überhaupt nichts sagen, da man sie nie im Kampf gesehen hat. Man weiß nur das sie weitaus moderner ist als die alten Pötte aus dem 1. zylonischen Krieg (von der es auch nur noch die Galactica innerhalb der Colonial Fleet gibt) und das sie über Antischiffsraketen verfügt. Weiter weiß man nichts über diese Schiffe.


                Wenn 100 Basestars gegen 100 Battlestars antreten würden, dann würden die Cylonen auch einen konventionellen Krieg gewinnen. Die Colonials haben zuwenige Mercurys um die Vorteile der Cylonen (Reichweite und Masse) ausgleichen zu können. Mit den alten Columbias und Victorys könnten die Colonials keinen Krieg gewinnen.
                Die übertreibst den Kampfwert eines zylonischen Basisschiffes maßlos. Zylonische Basisschiffe sind weder besonders gut gepanzert, noch haben sie etwas ähnliches wie Flaksysteme um ankommende Geschosse oder Raketen stand zu halten.
                Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                  Was ist denn bitte schön die Victory Klasse? Falls du damit die Schiffsklasse meinst zu der auch Adamas ehemaliger Kampfstern Valkyrie gehört, kann man über deren Kampfstärke überhaupt nichts sagen, da man sie nie im Kampf gesehen hat. Man weiß nur das sie weitaus moderner ist als die alten Pötte aus dem 1. zylonischen Krieg (von der es auch nur noch die Galactica innerhalb der Colonial Fleet gibt) und das sie über Antischiffsraketen verfügt. Weiter weiß man nichts über diese Schiffe.
                  Ja, ich meine die Valkyries. Hab mich verschrieben, sorry.

                  Von der Columbia Klasse fliegen aber noch ne Menge Schiffe rum. Man sieht über Caprica mindestens ein Wrack, in der Scorpia Werft ist auch eine, in The Plan sieht man auch welche. Scheint der Standard-Battlestar der Colonialen Flotte zu sein.

                  Und ob die Basestars Flak haben, weiß man einfach nicht. Obwohl es ziemlich sinnlos wäre, ein Schiff ohne Flak oder irgendwelche Rak-Abwehr zu bauen.

                  Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                  Die übertreibst den Kampfwert eines zylonischen Basisschiffes maßlos. Zylonische Basisschiffe sind weder besonders gut gepanzert, noch haben sie etwas ähnliches wie Flaksysteme um ankommende Geschosse oder Raketen stand zu halten.
                  Na ja, ich rechne schon einen kompletten Basestar mit den Raiders, Heavy Raiders und den A-Waffen GEGEN einen Battlestar mit Vipers, Raptors und allem drum und dran.

                  Das ein Battlestar ohne irgendwas gegen einen quasi nackten Basestar antritt, wird wohl nicht vorkommen. Daher wäre so ein Vergleich ja auch ziemlich sinnlos.
                  Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                  - Mencius

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                    Von der Columbia Klasse fliegen aber noch ne Menge Schiffe rum. Man sieht über Caprica mindestens ein Wrack, in der Scorpia Werft ist auch eine, in The Plan sieht man auch welche. Scheint der Standard-Battlestar der Colonialen Flotte zu sein.
                    Das ist eine Diskrepanz der Serie die mir auch sauer aufstößt. In der Miniserie hat Doral in einer Presseführung deutlich darauf hingewiesen das die Galactica der letzte Kampfstern seiner Klasse sei. Tatsächlich haben wir die CGI in der Miniserie (Wrack) und in Razor (angedockt an den Scorpia Werften) gesehen. Das kann man sich wohl nur so erklären das zwar die Hülle genauso aussieht wie die einer Columbia Klasse, aber das Innenleben (andere Waffensysteme, andere Schiffssysteme) unterschiedlich sind, oder es sind auch Museumschiffe (warum sollte es nicht mehrere alterwürdige Veteranen geben die als Museumschiff außer Dienst gestellt werden), schließlich hat man diese beiden Raumschiffe nie im Gefecht gesehen. In Razor waren nur Battlestars der Klasse zu sehen, der auch der Valkyrie angehört zu sehen. Aber durch den Virus haben wir auch nichts von der Kampfkraft dieser Schiffe gesehen.

                    Und ob die Basestars Flak haben, weiß man einfach nicht. Obwohl es ziemlich sinnlos wäre, ein Schiff ohne Flak oder irgendwelche Rak-Abwehr zu bauen.
                    Nur das man in allen Staffeln, Miniserie und den beiden TV Filmen nie etwas von solchen Verteidgungseinrichtungen gesehen hat. Und das die Basischiffe nur leicht gepanzert sind, beweist spätestens die Folge 4X03 wo Cavil die Rebellenflotte innerhalb weniger Sekunden mit nur wenigen Raketen venichtet hat. Okay bis auf eins das aber seeeeehr schwer beschädigt wurde. Die Galactica oder ein anderer Kampfstern hätte nur müde über ein solches Raktenbombardement gelächelt.



                    Na ja, ich rechne schon einen kompletten Basestar mit den Raiders, Heavy Raiders und den A-Waffen GEGEN einen Battlestar mit Vipers, Raptors und allem drum und dran.
                    Ich auch. Nur haben wir in BSG gesehen das selbst ein unterbesetzter Kampfstern mit nur halber Anzahl an Viper den Raiderverbänden von mindestens 2 Basisschiffen standhalten kann. Und wenn man bedenkt das die Piloten der Galactica nicht gerade zu den besten der Colonial Fleet gehören, kann man sich denken wie ein Kampfstern mit voller Anzahl an Vipern und Raidern mit den Geschwadern eines Basisschiffes fertigt wird. Und auch Kampfsterne verfügen über A-Waffen und Trägersysteme um sie zum Feind zu bringen.

                    Das ein Battlestar ohne irgendwas gegen einen quasi nackten Basestar antritt, wird wohl nicht vorkommen. Daher wäre so ein Vergleich ja auch ziemlich sinnlos.
                    Wie gesagt denke ich das ein Kampfstern gegen ein Basisschiff (beide zu 100% einsatzbereit) jederzeit gewinnen kann, wenn es nicht durch ein Virus, oder einem Zylonenagenten sabotiert wird.
                    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                      Das liegt daran das Lee Adama ein Idiot von Kommandant war. Er fliegt mit einer Notbesatzung ohne Viperschutz in den Kampf. Das liegt vor allem daran das er nie geglaubt hat das man diesen Kampf lebendig verlassen kann. Deshalb kann man ruhig von einer selbsterfüllenden Prophezeiung reden
                      Apollo hatte hier abzuwägen zwischen dem Wohl der Flotte und dem Wohl der Galactica und den Siedlern auf New Caprica. Ich wäre etwas vorsichtiger mit dem Wort "Idiot". Wenn das Worst-Case-Szenario nicht nur aus einer Niederlage besteht, sondern die tatsächliche Auslöschung der menschliche Rasse beinhaltet, sieht alles ein bißchen anders aus als in der "herkömmlichen" Kriegsführung.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                        Apollo hatte hier abzuwägen zwischen dem Wohl der Flotte und dem Wohl der Galactica und den Siedlern auf New Caprica. Ich wäre etwas vorsichtiger mit dem Wort "Idiot". Wenn das Worst-Case-Szenario nicht nur aus einer Niederlage besteht, sondern die tatsächliche Auslöschung der menschliche Rasse beinhaltet, sieht alles ein bißchen anders aus als in der "herkömmlichen" Kriegsführung.
                        Tut mir leid aber Lee war in dieser Schlacht ein Idiot. Die Pegasus kann eine Zeit lang mehreren Basisschiffen stand halten. Wie man in der Schlacht in NC und in der Schlacht in 2X17 sehen konnte. Lee hatte also sehr gute Chancen nicht nur die Galactica rauszuhauen sondern auch mehrere Basisschiffe zu vernichten ohne dabei die Pegasus aufs Spiel zu setzen. Stattdessen vergibt Lee mit seiner Entscheidung ohne Viperschutz und nur mit einer Notbesatzung in die Schlacht zu ziehen jede Chance heil rauszukommen. Durch den Viperschutz hätte er weitaus weniger Treffer einstecken müssen und da er nur mit einer Notbesatzung sprang konnte er keine Reparaturen durchführen. Darüberhinaus fliegt Lee mit der Pegasus mitten in die zylonische Flotte wo er von Raidern und Basisschiffen aus nächster Nähe angegriffen wird. Er hat in der Vorbereitung und in der Durchführung alles nur Menschenmögliche getan den Zylonen einen Vorteil nach dem anderen zu geben. Und warum hat er das getan? weil er von vornherein davon ausging das diese Mission ein Selbstmordkommando darstellt und gar nicht daran gedacht hatte lebend aus dieser Schlacht zu kommen. Wenn es ihm wirklich um die Menschheit gegangen wäre, hätte er gar nicht an dieser Schlacht teilnehmen dürfen.
                        Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                        Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                        [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                          Stattdessen vergibt Lee mit seiner Entscheidung ohne Viperschutz und nur mit einer Notbesatzung in die Schlacht zu ziehen jede Chance heil rauszukommen.
                          Man muss aber dazu sagen das Lee die Viper bei der Zivilen Flotte zurückließ, die damals mit der Galactica und der Pegasus weggesprungen ist.
                          Zitat Adama:"Lee hat sie zurückgelassen zur Bewachung der zivilen Schiffe, er wusste es gibt von hier kein zurück mehr"
                          Ausserdem hat die Pegasus weniger Panzerung als die Galactica, dafür mehr Waffen. Aber ich vermute in einem Kampf ist die Panzerung ein größerer Vorteil als ein waffenstarrendes Schiff.
                          Und den dramatsichen Faktor von Ron Moores Seite sollte man auch nicht unterschätzen

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Borgcube Beitrag anzeigen
                            Man muss aber dazu sagen das Lee die Viper bei der Zivilen Flotte zurückließ, die damals mit der Galactica und der Pegasus weggesprungen ist.
                            Zitat Adama:"Lee hat sie zurückgelassen zur Bewachung der zivilen Schiffe, er wusste es gibt von hier kein zurück mehr"
                            Und genau das meine ich. Warum soll denn bitte schön die Lage hoffnungslos gewesen sein? Es gab keinen Grund warum die beiden Kampfsterne nicht hätte überleben können. Nur weil Lee sich eingeredet hat das dies eine Selbstmordmission war wurde die Pegasus vernichtet. Wenn man schon mit der Gewissheit einer Niederlage in den Kampf zieht, arbeitet man auch (ob bewusst oder unbewusst sei mal dahingestellt) auf eine Niederlage hin.

                            Ausserdem hat die Pegasus weniger Panzerung als die Galactica, dafür mehr Waffen. Aber ich vermute in einem Kampf ist die Panzerung ein größerer Vorteil als ein waffenstarrendes Schiff.
                            Warum sollte die Pegasus schwächer gepanzert sein als die Galactica? In 2X17 Captains Hand hat die Pegasus drei Volltreffer von Atombomben abbekommen und überlebt. In der Miniserie wäre die Galactica beinahe schon an einer Atombombe verreckt.

                            Und den dramatsichen Faktor von Ron Moores Seite sollte man auch nicht unterschätzen
                            Ja mir ist schon klar das die Zerstörung der Pegasus vor allem produktionstechnische Gründe hat. Nur braucht man die Zerstörung der Pegasus nicht auf diese dilletantische Art und Weise durchzuführen.
                            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                              Tut mir leid aber Lee war in dieser Schlacht ein Idiot.
                              Jetzt enttäuscht Du mich. Seit wann setzt Du beim Diskutieren darauf, Argumente zu wiederholen, die schon beim ersten Mal nicht überzeugend waren?

                              Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                              Die Pegasus kann eine Zeit lang mehreren Basisschiffen stand halten. Wie man in der Schlacht in NC und in der Schlacht in 2X17 sehen konnte. Lee hatte also sehr gute Chancen nicht nur die Galactica rauszuhauen sondern auch mehrere Basisschiffe zu vernichten ohne dabei die Pegasus aufs Spiel zu setzen.
                              Wenn es um buchstäblich alles geht, dann zählen nicht Wahrscheinlichkeiten, sondern nur Möglichkeiten. Die Flotte schutzlos zurückzulassen, war schlichtweg keine Option. Nichtmal für die halbe Stunde der Rettungsmission.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X