Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lieblingscharakter bei Firefly

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lieblingscharakter bei Firefly

    Wer ist euer Lieblingscharakter der Serie?
    • Captain Malcolm 'Mal' Reynolds (Nathan Fillion)
    • Zoë Washburne (Gina Torres)
    • Hoban 'Wash' Washburne (Alan Tudyk)
    • Inara Serra (Morena Baccarin)
    • Jayne Cobb (Adam Baldwin)
    • Kaylee Frye (Jewel Staite)
    • Dr. Simon Tam (Sean Maher)
    • River Tam (Summer Glau)
    • Shepherd Book (Ron Glass)
    • Ein anderer Charakter
    • Ich habe keinen Lieblingscharakter

    Ihr kennt es ja schon aus vergleichbaren Threads, den Lieblingscharakter nennen, wenn möglich mit Begründung. Schauspielerische Leistungen können hier natürlich auch diskutiert werden.
    4
    Malcolm 'Mal' Reynolds
    32.00%
    8
    Zoë Washburne
    0.00%
    0
    Hoban 'Wash' Washburne
    4.00%
    1
    Inara Serra
    8.00%
    2
    Jayne Cobb
    20.00%
    5
    Kaylee Frye
    16.00%
    4
    Dr. Simon Tam
    0.00%
    0
    River Tam
    12.00%
    3
    Shepherd Book
    4.00%
    1
    Ein anderer Charakter
    4.00%
    1
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Meine Lieblingscharaktere:

    1. Inara Serra (Morena Baccarin)
    2. Captain Malcolm 'Mal' Reynolds (Nathan Fillion)
    3. Jayne Cobb (Adam Baldwin)
    4. Kaylee Frye (Jewel Staite)
    5. River Tam (Summer Glau)
    6. Dr. Simon Tam (Sean Maher)


    Die anderen hätte ich nicht gebraucht. Zwischen Inara und Mal gab es Spannungen und Probleme, die interessant waren. Bei Jayne wusste man nie so recht, ob er Mal betrügen würde oder nicht. Kaylee war einfach sehr sympathisch und die gute Seele des Schiffs. Simon als Arzt war eigentlich auch sehr sympathisch und hat sich um River gekümmert. Mit River konnte ich nicht so viel anfangen, aber vieles hat sich um sie gedreht. Mal ist ein bisschen wie Han Solo in Star Wars, und er wäre noch besser gewesen, wenn es Wash als Piloten nicht gegeben, sondern Mal die Serenity selbst geflogen hätte.

    Kommentar


    • #3
      Ich habe die Serie und den Film zwar schon einmal komplett gesehen, aber für eine Bewertung eines Lieblingscharakters ist das schon zu lange her, deswegen schaue ich mir die Serie gerade wieder einmal an. Momentaner Stand ist Folge vier. Bis jetzt gefällt mir Kaylee am besten. Mit ihrer natürlichen Art kommt sie sehr sympathisch rüber und man sieht endlich einmal eine weibliche Technikerin, die für ihre Arbeit schwärmt! Weiters finde ich das Jewel Staite die Rolle überzeugend spielt. Auch ganz gut finde ich Captain Malcolm Reynolds, der zwar ein Die und Schmuggler ist, aber trotzdem noch Charakter und Moral besitzt. Am wenigsten gefällt mir bis jetzt Shepherd Book und Zoë Washburne. Beide wirken noch sehr blaß und ein wenig überflüssig.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
        Bis jetzt gefällt mir Kaylee am besten. Mit ihrer natürlichen Art kommt sie sehr sympathisch rüber und man sieht endlich einmal eine weibliche Technikerin, die für ihre Arbeit schwärmt! Weiters finde ich das Jewel Staite die Rolle überzeugend spielt.
        Dass Kaylee etwas Besonderes ist, wird in einer Folge herausgestellt, wo diese feinen Männern um sie herumstehen und sie bewundern, weil sie Ahnung von Technik hat, aber bei Kaylee denke ich auch, dass sie eigentlich noch viel zu jung ist, kaum älter als 20. Wo hat sie das alles gelernt? Wird in der Serie gesagt, was mit ihrer Familie ist?

        Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
        Auch ganz gut finde ich Captain Malcolm Reynolds, der zwar ein Die und Schmuggler ist
        Mörder kommt auch noch dazu.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von irony Beitrag anzeigen
          Dass Kaylee etwas Besonderes ist, wird in einer Folge herausgestellt, wo diese feinen Männern um sie herumstehen und sie bewundern, weil sie Ahnung von Technik hat, aber bei Kaylee denke ich auch, dass sie eigentlich noch viel zu jung ist, kaum älter als 20. Wo hat sie das alles gelernt? Wird in der Serie gesagt, was mit ihrer Familie ist?
          Die Folge habe ich gestern gesehen, es war die Episode 104 Das Duell. Dort wird sie zuerst von jüngeren Damen total aufgezogen und beleidigt, glücklicherweise aber dann von einen älteren Herrn "gerettet" und anschließend konnte sie dann bei einer Herrenrunde mit ihren technischen Wissen und ihrer sympathischen Art punkten und stand im Mittelpunkt. Mit hat diese Szene sehr gut gefallen.
          Na ja so jung sieht sie nicht aus. Ich würde sie in der Serie auf ca. 25 bis maximal 30 Jahre schätzen. Bis zur vierten Folge efährt man nicht wo sie ihr Wissen gesammelt hat, jedoch sehe ich darin überhaupt kein Problem. Wenn sich jemand von klein auf mit einem Thema beschäftigt, was ihn sehr interessiert, ist es sehr realistisch das er sich in diesem Bereich sehr gut auskennt.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
            Na ja so jung sieht sie nicht aus.
            Ich würde sie in der Serie auf ca. 25 bis maximal 30 Jahre schätzen.
            Da ist aber kein Kompliment. Nach Wikipedia ist Jewel Staite am 2. Juni 1982 geboren und war bei den Dreharbeiten gerade mal 20 Jahre alt, denn Firefly ist 2002-2003 gesendet worden.
            Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
            Bis zur vierten Folge efährt man nicht wo sie ihr Wissen gesammelt hat, jedoch sehe ich darin überhaupt kein Problem. Wenn sich jemand von klein auf mit einem Thema beschäftigt, was ihn sehr interessiert, ist es sehr realistisch das er sich in diesem Bereich sehr gut auskennt.
            Es kann sein, dass sich jemand auskennt, aber es wäre schön gewesen, wenn man erfahren hätte, woher Kaylee ihr Wissen hat. Gab es nicht auch mal eine Folge, wo man erfahren hat, wie sie und die anderen zur Crew gekommen sind?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von irony Beitrag anzeigen
              Da ist aber kein Kompliment. Nach Wikipedia ist Jewel Staite am 2. Juni 1982 geboren und war bei den Dreharbeiten gerade mal 20 Jahre alt, denn Firefly ist 2002-2003 gesendet worden.
              Das ist peinlich. Das ältere Aussehen kommt sicherlich davon das sie von der Arbeit an den Maschinen sehr oft schmutzig im Gesicht war und somit älter wirkte.

              Es kann sein, dass sich jemand auskennt, aber es wäre schön gewesen, wenn man erfahren hätte, woher Kaylee ihr Wissen hat. Gab es nicht auch mal eine Folge, wo man erfahren hat, wie sie und die anderen zur Crew gekommen sind?
              Ich bin noch nicht so weit mit der Serie, ich habe erst ein paar Folgen gesehen, ich werde aber aufpassen und schauen ob ihr "Lebenslauf" einmal erwähnt wird.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                Das ist peinlich. Das ältere Aussehen kommt sicherlich davon das sie von der Arbeit an den Maschinen sehr oft schmutzig im Gesicht war und somit älter wirkte.
                Bei Morena Baccarin hatte ich mich mal verschätzt, wenn auch nicht viel. Ich hatte sie für Ende Zwanzig gehalten, aber Morena Baccarin ist am 2. Juni 1979 geboren und war bei den Dreharbeiten auch nur 23 Jahre alt. Damit wäre sie auf den Tag genau drei Jahre älter als Jewel Staite, und es ist schon ein bisschen kurios, dass sie am selben Tag Geburtstag haben. Ob die beiden Schauspielerinnen Freundinnen sind, habe ich nicht herausgefunden.

                Vielleicht liegt es auch daran, dass Jewel nur 20 ist, dass sie ihrem Charakter in der Serie noch nicht so viel Hintergründigkeit und Vielschichtigkeit geben kann wie Morena bei Inara. Inara traue ich einfach einiges mehr zu, verglichen mit Inara ist Kaylee wirklich noch ein Kind.

                Kommentar


                • #9
                  Mit Zoë Washburne konnte ich mich bis zum Ende der Serie nicht anfreunden und auch im Film konnte sie mich nicht überzeugen. Ich finde sie steht zu sehr im Schatten von Malcolm und durchlebt einfach keine wirkliche Charakterentwicklung in der Serie.

                  Hoban Washburne hatte zwar seine Momente als Pilot und in einer Folge spielte er den eifersüchtigen Ehemann, welcher dann auch noch gefoltert wird, jedoch entwickelte er sich einfach nicht zu einem Lieblingscharakter.

                  Shepherd Book war als Priester ganz ok und es wurden immer sehr viele geheimnisvolle Andeutungen über seine Vergangenheit gemacht, jedoch wurde leider nie geklärt was es damit auf sich hat.

                  Dr. Simon Tam und River Tam haben mir als Team sehr gut gefallen, jedoch reicht das nicht für meinen Lieblingscharakter.

                  Jayne Cobb wirkte am Anfang zwar blass, jedoch kam meiner Meinung nach immer besser zu Geltung. Er lieferte oft humorvolle Szenen und seine direkte und selbstsüchtige Art kam glaubhaft und ehrlich.

                  Inara Serra fand ich ganz gut und ihre besten Szenen waren sicherlich die Dialoge mit Malcom, sowie die "Beziehung" der beiden für gute Szenen sorgte. Aber auch sie gehört nicht zu meiner engeren Auswahl.

                  In meiner engeren Auswahl stehen nämlich Malcolm und Kaylee. Der Charakter Malcom ist sehr interessant und gut gespielt. Seine Abneigung gegenüber der Allianz kam überzeugend rüber und obwohl er ein Dieb, Schmuggler und Mörder ist, hat er noch immer ein Gewissen, was ihn sympathisch macht.

                  Jedoch mein Lieblingscharakter bleibt auch am Ende der Serie Kaylee. Mit ihrer fröhlichen, hilfsbereiten und gutgelaunten Art kommt sie sympathisch rüber.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Malcolm Reynolds

                    Warum? Weil er von Nathan Fillion gespielt wird! Einem der lustigsten, geekigsten und auf seine eigene Art und Weise beknackt großartigsten Schauspieler die ich kenne.

                    Und nicht nur das: Wenn man Fillion als Person mal näher betrachtet, sei es in Interviews oder von seiner Aktivität bei Twitter bemerkt man auch, dass es im Grunde wenig Unterschiede zwischen Charakter und Schauspieler gibt. Die Rolle des Captains ist ihm mit allen Eigenheiten auf den Leib geschrieben worden. Er hat mit Reynolds finde ich sogar mehr gemeinsam als mit seinem neuen Serienego Richard Castle. Dazu passt auch, dass er jede Gelegenheit nutzt, um seinem alten Charakter zu huldigen.

                    Sei es hier: Castle - Rick Castle speaks chinese (the TV show part) - YouTube
                    hier: Castle - Serenity reference - YouTube
                    oder regelrecht mit dem Holzhammer wie hier: Castle: "Space Cowboy" (Firefly/Serenity) - YouTube
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                    Kommentar


                    • #11
                      Oder etwas subtiler aber dafür um ein vielfaches witziger: "Two By Two, Hands Of Blue" Firefly reference in Castle episode "Fool Me Once" - YouTube

                      Es ist schon schwer, nicht für Mal zu stimmen. Nicht dass die anderen Charaktere schlecht sind, im Gegenteil, aber er wird von Fillion schon grandios dargestellt. Dennoch sind auch etliche andere Charaktere so gut, dass sie es hier verdient hätten bevotet zu werden. River zum Beispiel, oder Kaylee. Inara mit ihrer Würde ist ebenfalls hervorragend.

                      Ich nehme jetzt dennoch Jayne. Egal ob arrogant, verängstigt, abweisend oder Sympathie und Wertschätzung suchend, er ist einer der vielseitigsten Charaktere der Serie. Auch wenn er äußerlich meist plump und eindimensional wirkt, hatte er größtes Potential für die Serie. Mit mehr Episoden bzw. Seasons glaube ich wäre er charakterlich weiter gekommen als der Rest.
                      "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Charaktere sind bei "Firefly" eindeutig ne große Stärke. Eigentlich alle sympathisch und keine einzige Schnarchsocke (ok, ein klein wenig vielleicht Zoe) dabei. Doch zwei stechen IMO besonders hervor:

                        1. Mal
                        Sowohl sein Humor, als auch sein Lausbubencharme und die tollen Shipper-Szenen mit Inara machten ihn zu meinem persönlichen Favoriten. Dazu kommt, dass er ein klein wenig an Han Solo erinnert.

                        2. Jayne
                        Vor allem seine trockenen Kommentare sind meist toll. Dazu kommt, dass man ähnlich Tyre Anazazi nie genau weiß, auf wessen Seite Jayne jetzt nun steht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                          Dazu kommt, dass man ähnlich Tyre Anazazi nie genau weiß, auf wessen Seite Jayne jetzt nun steht.
                          Immer nur auf seiner eigenen. Jayne beurteilt alles nur danach, ob es ihm nützt oder nicht. Wenn Jayne sich mal für andere einsetzt, tut er es gezwungenermaßen, weil es einem höheren Ziel, nämlich ihm selbst dient. Jayne wartet nur auf seine Gelegenheit, und Mal täte gut daran, Jayne möglichst schnell loszuwerden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Meine Wahl fählt auf den Capitain Malcoum, weil er endlich mal ein Anführer ist, welcher auch unpopulaire Entscheidungen fällt.

                            Jedoch gewinnt er nur knapp vor Frye, die wie ich finde einmal eine sehr erfrischend neue Maschinenchefin darstellt
                            Manche führen ! Manche folgen !

                            Kommentar


                            • #15
                              Natürlich Zoë Washburne! Um zu sehen, Gina Torres Ich begann gerade die TV-Serie "Suits"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X