Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[219] "Im Bauch der Bestie" / "Belly of the Beast"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [219] "Im Bauch der Bestie" / "Belly of the Beast"

    Ein riesiges Wesen nähert sich dem Planeten Savion und verschlingt dabei alles, was ihm in den Weg kommt. Die Andromeda-Crew versucht, sich den Weg frei zu schießen, doch vergebens: Schon befindet sich das Raumschiff im Bauch der Bestie und wird von ihren Magensäften angegriffen...


    Quelle: Mystery Files

    Och ja, die Folge war ganz okay. Zwar nix besonderes und auch nicht unbedingt originell, aber immerhin unterhaltsam und es gab kein Chaos Das Vieh fand ich vom Design gar nicht mal schlecht, und auch sonst gabs imo einige gelungene Szenen. Und Trance darf wieder mal Weltuntergangsstimmung verbreiten, nach dem Motto Dylan wird sterben... Wer soll das denn glauben

    EDIT: An die Mods: Bitte mal die beiden threads zu einen machen
    1
    eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!******
    0.00%
    0
    sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!*****
    36.36%
    8
    gute Folge mit unterhaltsamer Story!****
    27.27%
    6
    vollkommen durchschnittliche Folge!***
    18.18%
    4
    relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!**
    18.18%
    4
    eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!*
    0.00%
    0

  • #2

    Sorry, da war ich mit meinen Thread etwas schneller.
    Wenn Du bei jeder Folge einen mit einem netten Bildchen öffnen möchtest, warte ich, bis Deiner online ist.


    Cmdr. Hasselmann
    Nur ein toter Borg ist ein guter Borg.

    Kommentar


    • #3
      @Cmdr.Hasselmann

      Ich hab deinen doppelten Thread mal gelöscht, weil hier son schönes Bild ist.

      @topic

      Diese Folge warmal wieder völlig sche**e. Also bitte, riesige Weltraummonster, die Planeten fressen??? Das war in den 70ern vielleicht mal cool.
      Möp!

      Kommentar


      • #4
        Dennoch, das erste Auftauchen dieses Biests war schon geil gemacht.

        Ließ aber danach stark nach, die Wirkung, genau wie die Folge.
        Leider wiedermal belangloses Technogebrabbel, doofes rumsitzen in den Cockpits und "die Maru machts".

        Nix innovatives, nix was ST nicht schon bei Voy gezeigt hätte (zb "Bliss"). Zwar mal keine Billig ALiens, aber auch kein Ausnahmeplot.

        Ne ruhige 3-4 ist noch in Ordnung. Daumen zur Seite
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Also ich fande sie ganz ok.
          Bis auf Anasazi wieder. Der hat auch nur Käpfen -und immer dauf- im Kopf.
          Man sollte mal an seinem Charakter etwas feilen.

          Und der Spruch von Trance zum Schluß:
          "Kommt schneller als du denkst" oder so ähnlich.
          Sollen wir nun glauben, das Hunt in den nächsten Folgen das zeitliche segnet oder was.
          Hat da jemand schon den Durchblick?

          Aber ansonsten war es eine durchschnittliche Folge.
          Würde dafür eine 3 geben.


          Cmdr. Hasselmann
          Nur ein toter Borg ist ein guter Borg.

          Kommentar


          • #6
            Also, den Weltraumfresser hat Voyager weit witziger rübergebracht, während der "Planetenkiller" jawohl ein absoluter Highlight von TOS ist und bleibt.

            Da konnte das ganze Sylvesterfeuerwerk auch nichts dran machen.

            0 von 6 Punkten. Hab in der letzten Werbung abgeschaltet.
            When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

            Kommentar


            • #7
              ich fand die folge ok im vergleich zu den letzten war sie nicht schlecht.
              optisch waren das monster und die szene als man um die maru auf dylan schwenkt, ich glaub das war während des angriffs aufs die vieh.
              das übliche kampflanzen geballere hatte sich in dieser folge erübrigt und das ist auch gut so.
              die story ist freilich uralt (ich sag nur dann machen wir die milch eben sauer) war aber im grossen doch ganz gut verwirklicht, cool wäre gewesen wenn die andromeda freigekommen wäre aber die maru mit volldampf reingebrochen wäre
              Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
              Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

              Kommentar


              • #8
                ich fand die folge diesmal ziemlich gut. nettes monster (so ein bischen im "abyss"-design) und interessante interessenskonflikte innerhalb der mannschaft. ich frage mich nur, warum sich der cetus, der ja energie braucht, einen derart unterentwickelten planeten wie die erde zu heutigem zeitpunkt (zitat: "die benutzen noch digitaluhren") aussucht und nicht einen moderneren mit fusionsreaktoren etc.

                was mich nur totat abgenervt hat war dieses bekloppte getanze ma schluß
                Wat is ´n Vakuum? Isch hab et im Kopp, aber isch komm net drauf.

                Kommentar


                • #9
                  Wenn das Universum zu grunde geht gibt es 3 überlebende : Tyr Anasazi, eine Küchenscharbe und Dylan Hundt der versucht die Küchenscharbe zu retten !


                  Aus meiner Sicht eins der besten Zitate bisher in Andromeda !

                  Also ich fand die Folge eigentlich ganz OK. Zwar wie immer bei Andromeda nix besonderes aber man muss die Serie halt mögen um sie zu verstehen. So frag ich mich warum die ewigen Nörgler die Serie überhaupt noch sehen wo doch alles so schlecht ist .

                  Ich geb mal 4****
                  The very young do not always do as they are told.
                  (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
                  [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

                  Kommentar


                  • #10
                    Ne also die Folge hat mir nicht wirklich gut gefallen und ich fand sie sogar für Anromeda Verhältnisse nicht wirklich aufregend.
                    Ich hoffe die Serie wird mit der dritten Staffel dann endlich besser.

                    ich würde ** geben!
                    Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Admiral Harry

                      Zwar wie immer bei Andromeda nix besonderes aber man muss die Serie halt mögen
                      ich bin in die serie verliebt deshalb schauen meine posts auch immer positiver aus als die der anderen, es heisst zwar liebe macht blind aber andromeda passt schon so wie es ist ein bisschen weniger geballere etwas "realere" aussenansichten und ich wäre wunschlos glücklich.

                      der spruch war echt cool
                      Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                      Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Admiral Harry



                        Aus meiner Sicht eins der besten Zitate bisher in Andromeda !

                        Jo, wenn ANdroeda eins gut kann, dann sind es die Zitate in der Serie! Die sind oftmals echt genial und passen gar nicht zur der rewstlichen Qualtiät der Episode

                        Kommentar


                        • #13
                          Also mehr als dämliche Explosionen, dummen Animationen, dämlichen pseudointellektuelle Sprüchen und hirnrissigen Stories hat Andromeda nicht zu bieten. War das so im Sinne des Erfinders ? Sie sollten lieber Andromeda einstellen und uns mit solchen Folgen verschonen

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Executor
                            Also mehr als dämliche Explosionen, dummen Animationen, dämlichen pseudointellektuelle Sprüchen und hirnrissigen Stories hat Andromeda nicht zu bieten. War das so im Sinne des Erfinders ? Sie sollten lieber Andromeda einstellen und uns mit solchen Folgen verschonen
                            was ist seit gene roddenberrys tot noch im sinne des erfinders?

                            andromeda bleibt für mich trotz allem gute mittwochsabendunterhaltung und die effekte und explosionen waren höchstens in den letzten paar folgen wirklich dämlich das steigert sich wieder ich bleib dabei andromeda bis zum schluss!!!

                            p.s harpers sprüche sind die besten
                            Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                            Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                            Kommentar


                            • #15
                              So schlecht war die Folge nun doch nicht. Ich würde sagen knapp bestanden. Das Problem ist bloß, das man nach den letzten Nullnummern endlich mal eine spannende Knallerfolge erwarten konnte... stattdessen diese Planetenmonsterfresser-Adaption. Unpassend...
                              Na gut, Harper in der Magensäure war noch das witzigste
                              Da passt er hin...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X