Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[112] "Pax Magellanic" / "The Mathematics of Tears"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [112] "Pax Magellanic" / "The Mathematics of Tears"



    Andromeda trifft auf ihr beschädigtes Schwesterschiff, die Pax Magellanic, welche die Andromeda Crew auf eine geheimnisvolle Mission bringt.
    GloriousWarrior
    1
    ****** eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!
    15.00%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!
    30.00%
    18
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    31.67%
    19
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    18.33%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.00%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!
    0.00%
    0
    --

  • #2
    Naja, eine ganze nette Folge besonders wegen der IMHO gelungen Darstellungen von Dylan und Rommy.

    Jedoch finde ich dieses Wir-haben-eh-nie-Erfolg-und-jede-Hilfe-die-wir-finden-fliegt-am-Ende-in-die-Luft langsam etwas nervig. Wenn die Autoren so die ganze Staffel lang weiter machen dann gut Nacht!

    BTW: Das englsiche Original von dem Spruch hatte ich mal als Signatur.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Wisst ihr was mich gewundert hat und ich nicht verstanden habe? - Den Avatar der Pax Magellanic. Warum gab es denn einen vor über 300 Jahren? Ich dachte es wäre eine Idee von Harper und wenn nicht, warum gab es keinen auf der Andromeda? Die Andromeda war ja ziemlich intakt nach dem Verlassen des Ereignis Horizontes.

      Langsam nervt es wirklich, dass entweder nur Trance oder Rev da sind. In fast jeder Folge fehlt ein Schauspieler. Und fast in jeder Folge kommt etwas aus dem Commonwealth, dass besdonders war. Berühmtes Schiff usw.

      GloriousWarrior
      --

      Kommentar


      • #4
        nun mich würde mal interessieren warum zum teufel das schiff golden war woher die farbe stammt zumindest? oder waren das wieder unsere ach so berühmen nanobots

        woher das material für die Avatare kam? und wer die überhaupt gebaut hatte! nun vergessen wir wiedermal die Logik! weil du müsstest es dich sehen wenn dein gegenüber nichts austrahlt.

        ach ist es scheinbar möglich den slipstream anrieb wie ein warpkern abzuwerfen.

        man lernt immer wieder mehr.

        ach ne frage woher kam der nitschijaner?? (hab namen vergessen) der war doch zu anfangs auf der Andromeda. ach haben die jtzt teleportert


        ach wegen rommies avatar nun harper hat was auf der statin in der ersten Folge gefunden und darauf Rommie gebaut

        Kommentar


        • #5
          Ich würde mal sagen, dass das eine doch eher mittelmäßige Episode war.

          Das mit dem Avatar hab ich auch nicht wirklich verstanden... eigentlich dürften die ja keinen haben, aber egal.

          Die Magellanic wird doch ganz gut dargestellt... Liebeskrankes Schiff trifft seine eigenen Entscheidungen und zerstört so einen Planeten. Ich weiß nicht, in wie Weit das glaubwürdig ist Aber die Schuldgefühle kommen schon ganz gut rüber.
          Auch, dass Rommy mal ihre "Familie" trifft, hat durch aus etwas

          Allerdings wirken die Actionszenen doch stark erzwungen und wirklich spannend sind sie in meinen Augen auch nicht...
          Is that a Daewoo?

          Kommentar


          • #6
            "Sie haben Mozart gespielt! Ich hatte seit Monaten nicht so einen Spaß!"

            Auch dass die Robotor zu unzerstörbar waren halte ich für übertrieben.

            GloriousWarrior
            --

            Kommentar


            • #7
              @GW
              Aber sie haben nicht Mozarzt gespielt,sondern Wagner.Ein guter Nietzsch-Fan mag Wagner auch viel lieber als Mozart.
              Möp!

              Kommentar


              • #8
                die folge war ganz witzig. es war für mich von anfang an sonnenklar das die crew nicht echt sein konnte. es gibt doch keinen menschen der 300 jahre lang auf ein und denselben schiff leben kann. früher oder später wird der mensch auf jedem noch so großen schiff trübsinnig. der kampf mit den androiden war sehr actionreich und gut gemacht. die musik (wagner) hat auch gut dazu gepasst. wie Tyr auf die maru kommen konnte weiss ich auch nicht genau, er war vorher auf der andromeda. aber ansonsten war die folge nicht schlecht.
                Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
                Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

                Kommentar


                • #9
                  Nun, die Schwachpunkte der Folge wurden ja bereits angesprochen:
                  *wieder was aus dem Commonwealth
                  *wieder am Ende zerstört
                  *Tyr auf der Pax
                  usw.
                  Mir hat die Folge ganz gut gefallen, so obere Mittelklasse würd ich sagen. Die Idee mit den Androiden fand ich gar nicht mal so schlecht. Aber ich dachte bis dahin auch, Andromeda sei der einzige Avatar, der sich frei bewegen kann...

                  CU

                  Kommentar


                  • #10
                    Umfrage hinzugefügt

                    schon bei Data wurde erkannt, dass Emotionen für *künstliche Intelligenzen* im weitesten Sinne, *schwierig* sind. .d.h. dass der Umgang mit Emotionen ein langer Lernprozess ist,

                    hier wird dasselbe Thema aufgegriffen und gleichzeitig die negativste aller Seiten aufgezeigt:
                    eine künstliche Intelligenz verweigert einen Befehl zerstört eine ganze Welt und dies weil sie sich von ihrem *Geliebten* verraten fühlt.

                    Ich frage mich, ob diese Episode eine Vorwegnahme der Beziehungsentwicklung zwischen Rommy und Dylan ist?

                    und...Rem hatte zum Schluss das erste Mal einen höchst sinnvollen Spruch:

                    Tränen verhindern das Verrücktwerden, wenn man Emotionen in sich wahrnimmt.....

                    dem ist nix hinzuzufügen: präzise und korrekt

                    t´bel

                    Kommentar


                    • #11
                      ja OK aber wie kommt tyr plötzlich auf die majo (bestimmt falsch)?


                      nun denoch finde ich es ein wenig merkwürdig, wenn ein schiff ihre schilde unten hat, die feuerkraft genügt um es in einem schlag zu vernichten. dann müsste ja nur das ziel genügen die Schildgeneratoren zu vernichten. Oder haben die keine Panzerung, selbst die Voy hält mehr aus ohne schilde.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Folge war zwar nicht schlecht aber das meiste war wie immer, wenn sie ein anderes Schiff treffen passiert immmer was gefärliches
                        Ja,ja so ist das!!!

                        Kommentar


                        • #13
                          ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!

                          Das war mal wieder eine ziemlich langweilige und unlogische Episode! Wirklich nicht weiter erwähnenswert! Die Special Effects waren aml wieder erbärmlich! Werden die noch besser oder ist dass schon das Optimum?
                          <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                          Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                          (René Wehle)

                          Kommentar


                          • #14
                            Nach ziemlich langer Zeit mal wieder eine Episodenbewertung von mir, und da Voyager nichtmehr läuft trifft es jetzt eben Andromeda
                            Gut vieles wurde ja schon gesagt (Wie kommt Tyr auf die Maru?; In jeder zwweiten Folge überraschendrweise ein Überbleibsel des Commonwealth/ Zeitreise; Dauernd fehlt einer der Crewmitglieder (oftmal sogar ohne Erklärung - mich würde auch mal interessieren wieso man normalerweise eine 1000-Mann Crew btraucht wenn es auch mit 4 geht), aber das ganz zentrale Problem (das schon immer bestand, aber hier sogar noch thematisiert wurde) fehlt irgendwie bisher: Wie zur Hölle kommt man auf die völlig bescheuerte und abwegige Idee ein Schiff mit einer künstlichen Intelligenz (OK, das geht ja noch) mit eigener Persönlichkeit und eigenem Willen auszustatten???? Tut mir ja leid für Rommie, aber dieses Konzept ist so dämlich und unlogisch daß Voyager dagegen wie die strahlende Wahrheit höchstselbst wirkt. Rommie als EINZIGARTIG mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Avatar als Ergebnis von Harper darzustellen wäre sozusagen als Data/ Holodoc-Ersatz ja noch hinzunehmen gewesen, aber Verwandschaftsverhältnisse von Schiffen??? Die Probleme liegen doch auf der Hand: "Schiff, deine Schwester/ Tochter/ Schwiegermutter wurde vom bösen Feind übernommen, feuere Raketen ab" Schiff:"Nö, mach ich nicht. Man kann sie bestimmt überzeugen..." Oder es könnte auch weniger dramatisch sein: "Schiff, Sprung in den xy-Sektor" - "Nee, hab jetzt keine Lust, vielleicht morgen" - zumal die Dinger auch noch eine weibliche Persönlichkeit haben...
                            Ansonsten: Durchsichtige Story mit Alibi-Kämpfen, dämlich-simpler Lösung und durchschnittlichen Spezialeffekten. Und dann mit den Emotionsproblemen der KI auch noch dreist von ST geklaut. IMO eine der schlechtesten Folgen bisher.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Jack Crow
                              Wie zur Hölle kommt man auf die völlig bescheuerte und abwegige Idee ein Schiff mit einer künstlichen Intelligenz (OK, das geht ja noch) mit eigener Persönlichkeit und eigenem Willen auszustatten???? Tut mir ja leid für Rommie, aber dieses Konzept ist so dämlich und unlogisch daß Voyager dagegen wie die strahlende Wahrheit höchstselbst wirkt.
                              Nun, kann ein Captain, der immerhin auch disziplinarvorgesetzter und höchste Autorität an Bord ist denn wirklich einem Ratgeber aabsolut offen gegenüber stehen? Oder wird immer der Rang zwischen Commander und Untergebenem stehen und verhindern, daß eine wirklich freie Diskussion über Pro und Contra in Gang kommt.
                              Ein Schiff hat dieses Problem nicht. Sein Computer ist ein neutraler Berater und angstfrei noch dazu. Er kann logisch abwiegen, ob der Plan des Captains tragbar oder Wahnsinn ist. Und wenn er an Wahnsinn glaubt, dann sagt er es auch

                              Rommie als EINZIGARTIG mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Avatar als Ergebnis von Harper darzustellen wäre sozusagen als Data/ Holodoc-Ersatz ja noch hinzunehmen gewesen, aber Verwandschaftsverhältnisse von Schiffen???
                              Also Harper hat den Avatar gebaut, weil er gelesen hat, daß früher VIELE Ehrengarde Schiffe so etwas besaßen. Darum ist nichts seltsames dabei, wenn nun tatsächlich ein Schiff auftaucht, daß einen solchen Avatar tatsächlichbesitzt. Vielmehr sollte man sich fragen, ob der Avatar der Andromeda Ascendant denn auch in einer Rettungskapsel abgeworfen worden ist Das wäre dann ja von Star Wars geklaut

                              Die KI mag ja einzigartig sein, aber heißt das, daß es nirgendwo eine unterlegene KI geben darf Wohl eher nicht. Und die PM-KI war ja wohl noch emotionaler als Andromeda, was auf unausgereiftere Tedchnik schließen lassen könnte - wenn man will
                              Und außerdem - mit Persönlichkeit versehen wird JEDES Schiff einmalig, da es ja kaum die Standardperönlichkeit Elsbeth V.142.32 gibt und schon der einsatz unter zwei verschiedenen Captains zwei Schiffe kompolett anders "formen" kann.
                              Oder die AA ist einfach nur unter den Schifffen, die man im Zeuitalter daß die Maru hervorgebracht hat so einmalig. Die Pax wäre dann zwar genauso einmalig, aber von der wußte man im Gegensatz zur Ascendant nichts.

                              Man kann auch diese kleinen Fehler erklären - wenn man will - ohne gleich die Kokosnüsse von der Palme zu schütteln vor Wut. Auf jeden Fall ist der Avatar angenehmer als das Hologramm.
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X