Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nicht auflegen!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
    Natürlich stirbt er nicht, dann wäre ja die ganze "Bekehrung" umsonst gewesen.
    Ich glaube Kenny3000 kam zum Schluß nicht mehr ganz mit.

    Nein, Stu stirbt nicht. Und der Mann der ihm da zum Schluß no0chmal sagt er siolle jetzt ein besserer Mensch sein, das war der liebe, gute Mann der die ganze Zeit mit ihm telefoniert hat.
    Der Tote den die Polizei beim Gewehr gefunden hat war nur dazu da um den eigentlichen Psychopaten (ja ich galuhe so kann man ihn nenne) davor zu bewahren gefasst zu werden. Ein Unschuldiger(???? wahrscheinlich eher nicht) der zu diesem Zweck sterben musste.
    Immerhin hat er das ja schon einige male gemacht und wird es auch wieder tun. Es gab jedenfalls einige Anspielungen darauf wenn ich da jetzt richtig im Gedächtnis hab.
    If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
    - Paul Walker
    1973 - 2013

    Kommentar


      #32
      Habe den Film heute zum 2. mal gesehen und finde ihn nach wie vor spitze!

      Hmm, ich breche mal die Lanze für den Scharfschützen... Er ist im Film "natürlich" der Böse, aber in gewisser Art und Weise finde ich einige seiner Ansichten bzw Ziele die er (angeblich) verfolgt, theoretisch, nicht schlecht bzw treffen mE durchaus einen wahren Kern... Nur die Mittel die er benützt sind brutal; aber andererseits würde auch sonst niemand so ehrlich sein wie er es fordert...
      Aber das ist ja das gute, es ist nur ein Film.
      Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
      Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

      Kommentar


        #33
        Frage zum Ende des Films

        Und zwar hab ich den Film gestern das 3te oder 4te Mal gesehen und mich gefragt, wer im Endeffekt wirklich der Killer war.
        Das Gebäude, welches am Ende gestürmt wurde wurde von der Polizei (laut Captain) mehrfach in alle Richtungen abgesichert, während der Killer noch mit Stu telefoniert hat. Der Pizzabote befand sich noch in einem "kritischen Zustand" d.h. er lag erst seit kurzem da und konnte nicht schon vorher deponiert worden sein. Fragt sich wo der "wirkliche Killer" so einfach aus dem Gebäude rausgelaufen ist?
        Oder war der Killer doch der Pizzabote und es existierte niemand anderes, sondern war nur eine Einbildung von Stu, der unter Medikamenteneinfluss stand? (Wie der Sanitäter sagte: "Wir fahren, sie fliegen.") Möglich wär's ja.

        Was sagt ihr dazu?

        Kommentar


          #34
          Ein sehr guter Film der nicht nur gut geschrieben, sondern auch sehr gut inszeniert ist. Colin Farell liefert zudem seine bisher beste Leistung ab.
          Ersatunlich was alles aus dem Szenario rausgeholt werden konnte
          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

          Kommentar


            #35
            einfach eine weltklasse leistung von colin farrell ich hab ihn sleten so gut schauspielern sehn der schurke mit dem gewehr is ein komischer kerl der anscheinend die menschen nur von den schlechten befreien möchte
            das erinnert ein wenig an hitman der ja auch geschaffen wurde um die bösen menschen zu töten auf jeden fall verliert der film an keiner stelle an spannung
            Teal'c: Deswegen waren Sethesh-Wachen auch häufig Quellen für Witze der Jaffa.
            O'Neill: Jaffa-Witze? Würd gern mal einen hören.

            Kommentar


              #36
              Ein klasse Film! So wie schon beim Film "The Man from Earth", der mir auch sehr gut gefallen hat, spielt sich die gesamte Handlung auf kleinsten Raum ab, gibt es keine Action oder wilde Schießereien usw. und trotzdem ist der Film extrem spannend. Dies ist wiederum auf die genialen Dialoge und die exzellente Story zurückzuführen. Weiters waren auch die Hauptdarsteller sehr überzeugend und glaubhaft. Jedoch ein klein wenig hat mich das Ende gestört, nämlich das niemand mißtrauisch wegen dem Pizza-Lieferanten war, der niemals der Täter sein konnte. Somit vergebe ich "nur" gute fünf von sechs Sterne.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2017
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2018
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


                #37
                Ich kann das Leiden dieses Typs ziemlich nach vollziehen. Ähnlich ist mir heut ergangen aber nur das niemand ne Waffe auf mich gerichtet hat. Aus dieser Sicht betrachtet finde ich den Film ziemlich gut und spannend. Hab ihn letztens wieder im Free TV gesehen.

                Kommentar


                  #38
                  Der Film zählt zu meinen lieblings Filmen. Die Macher haben kaum Budged reingesteckt und max. Kohle rausgeholt. Mal ehrlich: Ein ganzer Film der in einer Telefonzelle spielt? Wenn es so geil umgesetzt ist wie "Nicht Auflegen" ist der Film einfach cool. Der Haupteil des Films spielt sich in deinem Kopf ab. Du bist gespannt und und willst wissen ob sie den Scharfschützen kriegen oder ob der Sniper doch abdrückt :-)

                  Absolut sehenswert!!!!!
                  Heureka - Archimedes

                  Kommentar


                    #39
                    Meiner Meinung nach ist der FIlm die bessere Version von Saw.
                    www.planet-scifi.eu
                    Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                    Besucht meine Buchrezensionen:
                    http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                      Meiner Meinung nach ist der FIlm die bessere Version von Saw.
                      Wieso "Saw"? Wobei mir persönlich "Nicht aufgelegen" auch besser gefällt (einzig Teil 1 von "Saw" kommt da heran), sehe ich außer dem Genre (Psychothriller) kaum Gemeinsamkeiten.

                      Kommentar


                        #41
                        Der Film ist richtig geil. HAb ihn schon lang nicht mehr gesehen, deshalb kann ich jetzt aus dem Stegreif auch gar nicht so viel dazu sagen.
                        Weiß nur noch dass er verdammt spannend war und echt unterhaltsam.. und vorallem das Ende *g*
                        Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                        Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                        Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                        was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                        Kommentar


                          #42
                          wpbei ich das Ende doch recht schwach finde
                          Fand ich auch. An sich war der Film nicht schlecht, aber das Ende fand ich zu abrupt - und irgendwie fand ich den Film auch insgesamt zu kurz...
                          "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
                          www.alexander-merow.de.tl
                          http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
                          http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

                          Kommentar


                            #43
                            Einer der besten Thriller die letzten 10 Jahre. Keine Saw-artigen Grauslichkeiten, keine Aneinanderreihung von Action-Szenen alles "Stirb langsam", sondern einfach ein altmodisches Kammerspiel. Angeblich soll die Idee von Hitchcock sein und das merkt man IMO auch. Gott sei Dank haben sie nicht Michael Bay (wie kurz vorgesehen) als Regisseur verpflichtet. Corin Farells One-man-Show in der Telefonzelle ist superspannend und Kiefer Sutherland überzeugt als Gegenspieler obwohl man ihn nur in den letzten 30 Sekunden zu Gesicht bekommt.

                            Zwar gefällt mir persönlich "Buried" mit einer ähnlichen Thematik einen Tick besser, weil noch krasser, aber dennoch ist der Film genial. Fast wäre ich versucht die Höchstpunktezahl zu geben, so aber gute
                            5 Sterne!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X