Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jack Reacher 2: Never Go Back

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Jack Reacher 2: Never Go Back

    http://www.imdb.com/title/tt3393786/

    https://en.wikipedia.org/wiki/Jack_R..._Never_Go_Back

    Thread zu Teil 1: http://www.scifi-forum.de/forum/film...8-jack-reacher

    Als ich damals den ersten Teil gesehen habe, hatte ich mir gedacht, dass Tom Cruise irgendwie nicht älter wird. Als hätte ich's verschrien, ist er just in den letzten zwei, drei Jahren unglaublich alt und vor allem fett geworden. Ich weiß nicht, ob es daran lag, aber ich war vom zweiten Teil doch sehr enttäuscht. Der erste Film hat sich in Null Komma Nix zu einem meiner absoluten Lieblingsstreifen gemausert, war vom ersten sehen an total begeistert. Der zweite Teil war einfach... lahm. Die Story war so... na ja. In den Büchern gibt es bessere und schlechtere Geschichten, von daher schiebe ich es jetzt mal auf die Buchvorlage und gehe davon aus, dass diese halt nicht mehr hergegeben hat. Ich kann es nicht genau beschreiben, aber irgendwie hat mich die Story von Never Go Back nicht gefesselt. Besonders störte mich diese mögliche-Tochter-Story, bei der eh klar ist, dass sie nicht seine Tochter ist. Besondere schauspielerische Leistungen sind mir keine aufgefallen, Tom Cruise und seine Kollegin prügeln sich relativ unmotiviert durch die Gegend, ein paar Gags zünden ganz gut, doch insgesamt wurde man den Eindruck nicht los, dass das für alle Beteiligten einfach irgendein Job von vielen ist.

    Meine nach dem ersten Film recht hohen Erwartungen sind definitiv nicht erfüllt worden.
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

    "The only thing we have to fear is... Herbert Hoover! He's a lizard alien! They walk among us! Ruuuuuuun!"

    "The only thing we have to fear is... Polio! It got me and now it's coming for you! Run for your lives while you still can! I'm contagious!"

    #2
    Teil 1 hatte ja eine bodenständige Action zu bieten und dies hat mir gefallen.
    Anhand des Trailers zu Never go back befürchte ich, dass die Action etwas in Richtung der MI Filme geht.
    Sehe ich das richtig so ?


    Kommentar


      #3
      Zitat von human8 Beitrag anzeigen
      Teil 1 hatte ja eine bodenständige Action zu bieten und dies hat mir gefallen.
      Anhand des Trailers zu Never go back befürchte ich, dass die Action etwas in Richtung der MI Filme geht.
      Sehe ich das richtig so ?
      Diese Sorgen zerstreut dieser Clip ziemlich gut:
      https://www.dailymotion.com/video/x4...and_shortfilms

      Was die Action-Darstellung und Härte angeht soll der Film den meisten Feedbacks zufolge gut an den ersten Teil anschließen, aber Teil 2 soll aufgrund der Handlung mehr Action-Film und weniger Krimi als Teil 1 sein.
      Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

      Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

      Kommentar


        #4
        Teil 1 war ein guter "90er Jahre Krimi". Leider konnte der zweite hier nicht (ganz) anschließen, steht mehr die Action denn die Ermittlung im Mittelpunkt. Allerdings gibt es diesmal auch - kenne die Buchvorlage nicht, wie's da ist - kein interessantes Rätsel wie die Sniper-Attacke in Teil 1 zu lösen. Von dem her erinnerte die Handlung mehr an "Auf der Flucht" und Konsorten.

        Reacher ist auf alle Fälle wieder ne coole Sau. Schade allerdings, dass seine coolste Aktion gleich zu Anfang ("es wird das Telefon läuten und Sie werden verhaftet - es wird immer weiter läuten") bereits im Trailer verbraten wurde.

        Nett waren die beiden "Reacher-Girls". Sowohl Jacks "Tochter" (war klar,dass sie es am Ende nicht ist, sonst müsste er ja sesshaft werden), welche eher süß denn nervig war, als auch "Robin" aus HIMYM haben mir gefallen. Die Auflösung mit der Waffenschieberei war auch ok, genauso wie das spannende Finale während dem Fest.

        Alles in allem kein schlechter Film, aber doch klar hinter Teil 1
        4 Sterne!

        Kommentar


          #5
          Ich war auch etwas - eher ziemlich - enttäuscht von der Fortsetzung. Teil 1 zählt zu meinen Lieblingsfilmen, in den vergangenen drei Jahren habe ich wahrscheinlich keinen Film so oft angeschaut wie "Jack Reacher". Leider ist "Never go back" in so ziemlich jeder Hinsicht anders geartet als der Vorgänger. Das Positive zuerst: Der Charakter Jack Reacher ist absolut wiedererkennbar, Cruise führt die Auslegung des Charakters direkt fort. Allerdings: Die Story sorgt dafür, dass er in seinem typischen Handeln und Benehmen etwas eingeschränkt wird. Er ist nicht mehr unbekümmert, sondern wird in doppelter Weise belastet durch die Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit Major Turner und dem Schutz seiner potentiellen Tochter. Deshalb agiert Reacher verglichen zum ersten Film eher gehemmt und die Ermittlungsarbeit ist stark reduziert, weil Reacher mehr mit der Flucht beschäftigt ist - und nie auch nur in die Nähe des Tatorts kommt. Dennoch hätte man auch diese Story besser inszenieren können, die vielen Wechsel hinter der Kamera waren nicht zu übersehen. Die Inszenierung war eher gemächlich - was auch zu einigen Längen führt - die Action von einem wirklich faden Soundtrack untermalt, der es bei weitem nicht mit Joe Kraemers tollen Soundtrack des ersten Films aufnehmen kann.

          Im Vergleich zu Teil 1 also ein ziemlicher Absturz. Für sich allein stehend ist "Never go back" wohl noch als Mittelmaß zu bezeichnen. Der Kriminalfall ist relativ früh klar (zumindest dann, wenn erwähnt wird, an welchen Feldern der Konvoi in Afghanistan vorbeigefahren ist) und die Action Routine und nicht besonders mitreißend dargeboten. Tom Cruise allein - trotz gewisser Einschränkungen, die die Story dem von ihm dargestellten Charakter auferlegt - sorgt dafür, dass der Film noch leicht überdurchschnittlich ist. Falls es noch einen dritten Reacher-Film geben sollte (Lee Child hat grundsätzlich die Filmrechte an allen seinen Romanen bereits verkauft) hoffe ich auf eine Rückkehr von Ralph McQuarrie hinter die Kamera.

          Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

          Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

          Kommentar


            #6
            Also was mich an der Handlung doch sehr gestört hat war der Umstand das Major Turner nicht selbst darauf gekommen ist, daß die Waffen nur dazu verwendet wurden um Drogen in die USA zu schmuggeln. Als Ermittlerin hätte sie da im Laufe der Nachforschungen problemlos selbst draufkommen müssen, da dies sowas von offensichtlich war. Auch finde ich ein wenig das sie diese Tatsache ein wenig blöd rüberkommen lässt.
            Weiters hat mir auch die Schussszene mit dem Endkampf von Reacher und des Jägers überhaupt nicht gefallen. Einerseits war der Sturz vom Hausdach der beiden bzw. das beide diesen unverletzt überlebt haben einfach nur lächerlich und andererseits fand ich die Brutalität wie Reacher den Jäger umbrachte schon sehr übertreiben.
            Ansonsten bot der Film einigermaßen gute Unterhaltung, ein paar nette Sprüche, gute Kampfszenen und großteils überzeugende schauspielerische Leistungen.
            Somit bekommt der Film starke drei von sechs Sterne von mir.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar

            Lädt...
            X