Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The First Purge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    The First Purge

    The First Purge

    Inhalt:
    Um die Verbrechensrate für den Rest des Jahres unter ein Prozent zu drücken, testen die New Founding Fathers of America (NFFA) eine soziologische Theorie, nach der sich die Aggression innerhalb der Gemeinschaft in einer einzigen Nacht entladen soll. (Quelle)

    Darsteller:
    Y'lan Noel: Dmitri
    Lex Scott Davis: Nya
    Joivan Wade: Isaiah
    Mugga: Dolores
    Patch Darragh: Chief of Staff - Arlo Sabian
    Marisa Tomei: The Architect - Dr. Updale
    Luna Lauren Velez: Luisa
    Kristen Solis: Selina
    Rotimi Paul: Skeletor
    Jermel Howard: Lorenzo
    Siya: Blaise
    Christian Robinson: Capital A
    Steve Harris: Freddy
    Derek Basco: Taz

    Regie:
    Gerard McMurray

    Produktionsjahr:
    2018

    Laufzeit:
    97 min

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: the-first-purge-2018-filmplakat-rcm300x428u.jpg Ansichten: 1 Größe: 31,7 KB ID: 4500659





    Film 1 -> The Purge - Die Säuberung
    Film 2 -> The Purge 2 - Anarchy
    Film 3 -> The Purge 3 - Election Year
    2
    ****** Der beste Film aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr guter Film!
    0%
    0
    **** Guter Film mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    1
    *** Vollkommen durchschnittlicher Film!
    0%
    0
    ** Relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    50,00%
    1
    * Der schlechteste Film aller Zeiten!
    0%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Bin schon sehr gespannt auf de Film. Hoffe, dass man diesmal mehr auf die politische Situation eingeht und nicht wie bei "Election Year" trotzdem vorwiegend Horror in einer Kleinstadt zeigt.

    Kommentar


      #3
      Und noch einer von der Sorte. Diesmal also das Prequel. Nun ja, nach dem Trailer wird wohl klar sein, dass das neue Regime die erste Purge Nacht auch dazu nutzen will, um unliebsame Konkurrenz los zu werden. Aber hier greift wohl am Ende der Prequel Fluch, denn selbst wenn die sinistren Pläne gestoppt werden sollten (was bei einem Horrorfilm natürlich nicht gegeben ist), so wissen wir als Zuschauer ja schon, dass die Purge als erfolgreich bewertet und zur festen Institution werden wird...

      Kommentar


        #4
        Spannung steht bei den Purge-Filmen eh nicht im Vordergrund. Ja, man hat einen Haufen Charaktere, die durch die Innenstadt ziehen und dabei nach und nach draufgehen, aber wer am Ende überlebt, ist nicht so wichtig. Das Problem ist, dass sich das übliche Szenario durch das Prequel-Format nicht mehr steigern lässt. Um das Interesse hoch zu halten, müsste man mehrschichtige Charaktere einführen, und wir alle wissen schon jetzt, dass das nicht der Fall sein wird.
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


          #5
          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
          Spannung steht bei den Purge-Filmen eh nicht im Vordergrund. Ja, man hat einen Haufen Charaktere, die durch die Innenstadt ziehen und dabei nach und nach draufgehen, aber wer am Ende überlebt, ist nicht so wichtig. Das Problem ist, dass sich das übliche Szenario durch das Prequel-Format nicht mehr steigern lässt. Um das Interesse hoch zu halten, müsste man mehrschichtige Charaktere einführen, und wir alle wissen schon jetzt, dass das nicht der Fall sein wird.
          Da hat wohl wieder jemand vor mir den Nagel auf den Kopf getroffen.
          Prinzipiell werde ich mir den Film ansehen, aber nicht im Kino ! Dazu fehlt hier einfach die Originaltät !
          Es wir auf ein Gemetzel hinauslaufen, wo ein Charakter nach dem anderen stirbt so wie in den Teilen davor.
          Der erste Teil war ja noch gut, aber wenn man die selbe Idee immer wieder verheizt, verliert das ganze an Reiz.

          Kommentar


            #6
            Ich habe den Film nun endlich auch gesehen und fand diesen ganz gut. Es war interessant zu sehen wie alles als Experiment begann und als dieses zu scheitern drohte, wurde von der NFFA einfach nachgeholfen. Wie erwartet ging es blutig zu, die Spannung war zwar anfangs nicht ganz so groß, jedoch mit fortschreitender Laufzeit kam diese. Die schauspielerischen Leistungen fand ich in Ordnung, so wie auch die Handlung gut unterhalten konnte. Am Ende jedoch hätte ich gerne gesehen wie die NFFA die Killerkommandos erklärt, welche sie nach drohender Scheiterung des Experiments in die Stadt geschickt haben.
            Alles in allem wurde ich gut unterhalten, deswegen gebe ich den Film vier Sterne.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


              #7
              Leider hat mir der Film nicht wirklich gefallen. Die politischen Hintergründe (Experiment, droht zu scheitern, Killerkommandos) wurden nur minimal angeschnitten und der Großteil ist 0815-Purge-Horror/Gore wie wir ihn von Teil 2 und 3 schon kennen. Noch dazu eher von der langweiligen Seite (weil eben schon die dritte Wiederholung und ich mit den Charakteren nur bedingt mitfiebern konnte). Dazu kommt, dass Genre-gemäß jeder Teil blutiger und kranker als der Vorgänger werden muss.

              Alles in allem ein kleiner kranker Horror-Film. Hoffentlich schafft es die Serie aus dem Thema endlich etwas mehr Sozialkritik etc rauszuholen:

              2,5 Sterne!

              Kommentar

              Lädt...
              X