Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[11x08] "Bis aufs Blut" / "For Blood"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [11x08] "Bis aufs Blut" / "For Blood"

    Während über Alexandria ein Sturm fegt, kommt es zum Showdown zwischen der Gruppe und den Reapers.
    Ganz den Erwartungen nach dürfte sich der Reaper-Plot damit in der ersten Halbstaffel schon erledigt haben. Warum sich Daryls Angetraute und die anderen beiden Heinis nach dem Tod von Pope nicht einfach ergeben, versteh ich allerdings nicht. Dürften ja nur noch zu dritt sein. Was bringt es also bis zum Tod zu kämpfen nur um mit der Wunderwaffe (eher fader Cliffhanger) ein paar Leute mit in den Tod zu nehmen?

    Die Schlacht gegen die Reapers war ebenfalls so lala. So war soooo klar, als sich der Reaper-Treiber umdreht, dass auf einmal Zombies von Hinten kommen. Unsere "Walkies" dürften die Whisperers-Taktik auch noch nicht ganz heraussen haben, haben diese mit einer Zombie-Horde ohne Probleme Hilltop eingenommen.

    Die Handlung mit dem Sturm hat mir ebenfalls eher wenig gefallen. Wirkte mehr wie ein Filler um Carol, Rositha und Nerv-Judith etwas zu tun zu geben. War das jetzt ein Hurrkian oder hat man in den letzten 10 Jahren, die man nun in Alexandria lebt, nie solche Stürme erlebt? Wirkt eher wenig glaubwürdig (vergleichbar mit dem pöhsen Wintereinbruch am Ende von Staffel 9).

    Unterhaltsam war die Folge dann schon und ich bin froh, dass der Reapers-Plot so schnell um ist, um sich in den letzten beiden Halbstaffeln um das Commonewalth und Co kümmern zu können, aber die Umsetzung wirkt etwas unbeholfen:

    4 Sterne!
    2
    ****** - eine der besten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    ***** - sehr gute Folge, hat alles, was die Serie ausmacht
    0%
    0
    **** - gute Folge mit unterhaltsamer Story
    50,00%
    1
    *** - komplett durchschnittliche Folge
    50,00%
    1
    ** - relativ schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0

    #2
    Sehe vieles ähnlich, gebe aber nur 3 Sterne, weil ich von einem Drittelstaffelfinale mehr erwarte.

    Genau wie ich in der letzte Folge noch erwähnt habe, jetzt wieder ein paar Untote ein riesiges Problem und überrennen Alexandria. Nach den Whisperern und der Vernichtung deren Herde war es noch nie so unglaubwürdig, dass schon wieder in der Gegend nahezu umgerenzt Untote rumlaufen. Und mal wieder sind alle Beteiligten derart dämlich und halten eine Tür zu, statt direkt eine Etage hoch zu gehen und die Treppe zu versperren. Besonders nervig die unnötige Gefahr, weil eines der nervigen Kinder alleine in den Keller rennt.
    Der Sturm ist vielleicht eine Hommage an den Klimawandel, früher gab es sowas nicht

    Die Bedrohung durch die Reaper ist nun komplett weg. Einst unbesiegbar, sind es jetzt einfach nur noch Redshirts. Pope wird endlich erlegt und nach wie vor ist vollkommen uklar wie ein Spinner derart lange eine Gruppe anführen konnte.Diese Wunderwaffe ist eine Lachnummer. Zwar eine coole Idee, wirkt aber die das Feuerwerk eines 12jährigen. Was soll das bringen? Damit kannst du einmalig alle Untote im Hof erledigen und kann? Wieso sollten keine weiteren kommen? Und wieso wirft man diese Geschosse nicht lieber gezielt und händisch ab? Und was bringt diese Waffe, wäre der Feind von der anderen Seite gekommen? Ach stimmt ich vergaß, im Walking Dead hat jede Stadt und jeder Siedlung immer nur einen Zugang
    Alles unterm Strich mal wieder maximal unlogisch, zum Glück aber doch irgendwie unterhaltsam. Ich hoffe Hund überlebt dieses ganze Chaos.

    Kommentar

    Lädt...
    X