Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Last Kingdom (Netflix / BBC)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    The Last Kingdom (Netflix / BBC)

    Im "Vikings"-Thread wurde bereits einiges über "The Last Kingdom" geschrieben. Der Übersichtlichkeit halber, eröffne ich mal nen eigenen. Hab mit der Serie dieses Wochende angefangen und bin jetzt Mitte Folge 4. Gefällt mir bisher ganz gut. Auch wenn die Bücher anscheinend historisch weitaus korrekter und ausführlicher sind.

    #2
    TLK hält das Tempo durchgehend hoch. Ist für mich die größte Stärke und zugleich die größte Schwäche der Serie. Zwar wirds so nie langweilig, aber ich habe ständig das Gefühl dass die Handlung gehetzt wirkt. Da werden Nebenfiguren aufgebaut und verschwinden nur wenige Folgen später wieder aus der Handlung. Zudem macht sich eine gewisse Formelhaftigkeit bemerkbar, wenn Uthred immer wieder bei Alfred aneckt, weil er seinen Kopf durchsetzen will, Mist baut und dann nochmal darüber nachdenkt und dann siegreich ist.

    TLK hat aber auch eine interessante Produktionsgeschichte hinter sich. In der ersten Staffel noch eine reine BBC-Produktion (BBC und BBC America), ist BBC America in der 2. Staffel abgesprungen und Netflix hat die Lücke gefüllt. Die 3. Staffel wird nun ausschließlich für Netflix produziert.

    Kommentar


      #3
      Das mit den Nebenfiguren liegt zum großen Teil daran das viele scheinbar unbedeutende Nebenfiguren aus den Büchern entweder ganz weggelassen werden oder in einer Figur zusammengefasst werden, die aber in Bücher später doch nicht so unbedeutend sind.
      Dazu kommt noch das in der Serie vieles weggelassen wird, Dinge die darauf aufbauen aber 1:1 aus den Büchern übernommen wurde ohne sie ausreichend auf die veränderte Serienhandlung anzupassen.
      Wenn aus den scheinbar unwichtigen Nebenfiguren, die man in einer Figur zusammengefasst hat, dann wichtige Neben oder sogar Hauptfiguren werden, hat man natürlich ein Problem.

      Kommentar


        #4
        Bin mit der ersten Staffel (die anscheinend die ersten beiden Bücher abdeckt, haben aber auch weniger Seiten als z.B. GoT oder Outlander) fertig. Die Schlacht am Ende war ziemlich gelungen. Schade, dass die Schattenkönigin gemeuchelt wurde.

        Uthred ist einfach ne coole Sau und gefällt mir sehr gut (auch wenn er etwas hart zu seiner ersten Frau war). Hoffe, dass seine Beziehung zu seinem "Bruder", dem jungen Ragnar, noch weiter vertieft wird (die Szenen zwischen ihnen sind IMO mit Höhepunkt der Serie). Auch mag ich den Möchtegernkönig ("Ich liiiebe Titten" bei seinem Bußgang ). Der eigentliche König, Alfred der Große, war mir bei "Vikings" weitaus sympathischer.

        Das Tempo finde ich insgesamt etwas zu hoch. 10 statt 8 Folgen wären vielleicht besser, dann könne man stellenweise etwas mehr durchatmen. Trotzdem aber ein eher positiver Eindruck und besser als z.B. die erste Staffel "Black Sails" (ob besser als die erste Staffel "Vikings", kann ich noch nicht sagen).

        Kommentar


          #5
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          Das Tempo finde ich insgesamt etwas zu hoch.
          Vor allem wenn man bedenkt das da eine Zeitspanne von 12 Jahren abgedekt wird (866 Uhtred ist 10 Jahre alt und die Geschichte beginnt, 878 die Schlacht von Ethandun)

          Kommentar


            #6
            Bin jetzt mit der Verfilmung von Buch 3 fertig (also Mitte Staffel 2) Vor allem die letzte Folge fand ich stark, wo Uthred endlich seine Schwester befreit und Ragnar Rache üben darf. Hätte sich auch als Serienfinale eigen können.

            Der Uthred-Darsteller sah übrigens während seiner Sklaverei stark abgemagert aus. Hut ab. Cool war Uthred auch als Totenkrieger mit Hirschskelett-Maske.

            Noch 4 Folgen (schätze Buch 4) und dann heißt es auf Staffel 3 warten (welche ja schon bald auf Netflix erscheinen soll).
            Zuletzt geändert von HanSolo; 13.08.2018, 17:08.

            Kommentar


              #7
              Was beim Kampf um Dunholm aber extrem stört ist das Beocca bei dem Stoßtrupp von Uhtred dabei ist. Dafür sucht er sich seine 11 oder 12 besten Männer aus, damit steht und fällt schließlich sein ganzer Plan Dunholm einzunehmen, was hat da ein im Kampf unerfahrener und nutzloser Prister in der Gruppe zu suchen?
              Im Buch ist Beocca ein alter lahmer Mann der am Stock geht und nichtmal reiten kann, der kommt mit bzw nach Ragnar in die Festung.

              Was auch fehlt ist das rote Schiff, welches den Sklavenhalter verfolgt.
              Ragnar wartet nicht einfach ab, er verfolgt den Sklavenhalter.
              Die Fahrt nach Friesland (wo der Palas des Sklavenhalters steht) fehlt ebenso, ein Schauplatz zu dem Uthred später nochmal zurückkehrt

              Kommentar


                #8
                Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                Was auch fehlt ist das rote Schiff, welches den Sklavenhalter verfolgt.
                Ragnar wartet nicht einfach ab, er verfolgt den Sklavenhalter.
                Im Buch (habe es selbst nicht gelesen, kenne nur die Inhaltszusammenfassung von Wikipedia) ist Uthred auch jahrelang Sklave. In der Serie hat man mehr das Gefühl, dass nur ein paar Monate vergehen.

                Kommentar


                  #9
                  Bin jetzt mit der gesamten zweiten Staffel fertig. Auch die zweite Hälfte (Buch 4) hat mir ziemlich gut gefallen. Etwa das Misstrauen, welches Alfred Uthred entgegenbringt. Die Prophezeihung am Grab. Beoccas Liebschaft mit Uhtreds Schwester. Und natürlich die verbotene Liebe zwischen Eric und seiner Geisel, Alfreds Tochter. Gerade das Finale war hier sehr traurig, wie Siegfried erst seinen Bruder Eric umbringt und dieser dann in der Schlacht dank der Hand dessen Liebsten fällt. Dazu kommt der Tod von Odda (IMO einer der sympathischsten Charaktere der Serie). Könnte Alfred dafür lynchen, dass er seinen "Freund" nicht begnadigt hat, hat er sich doch quasi für ihn und Wessex geopfert. Was ich schade finde, dass Ragnar in der Halbstaffel nicht zu sehen war, aber ich rechne mit weiteren Treffen der Brüder in kommenden Staffeln.

                  Insgesamt würde ich Staffel 2 sogar einen Deut über Staffel 1 einordnen und eigentlich steht die Staffel den besten Staffeln "Vikings" nicht viel nach. Aktuell würde ich der Serie

                  5 Sterne geben (allerdings sind Steigerungsmöglichkeiten bei gleichbleibender oder sogar noch höhere Qualität möglich)!


                  Staffel-Ranking "Vikings" / "The Last Kingdom":

                  1. Vikings 4.2
                  2. Vikings 3
                  3. Last Kingdom 2
                  4. Vikings 2
                  5. Vikings 5.1
                  6. Last Kingdom 1
                  7. Vikings 4.1
                  8. Vikings 1

                  Freu mich nun auf Staffel 3, die ja noch dieses Jahr auf Netflix erscheinen soll. Wünsche dafür hab ich eigentlich kaum, außer dass die Qualität gleich bleibt und vielleicht mehr Ragnar/Uthred-Szenen. 10 statt 8 Folgen wäre vielleicht auch besser (dann könne man das Tempo etwas droßeln und vielleicht die Folgen auch etwas kürzer gestalten - 1 Std ist ja nicht gerade wenig pro Episode). Ok, die Musik könne auch etwas mehr Themes vertragen (immer der selbe "Aaaaahhh"-Chor ). Und vielleicht minimal mehr Schlachten-Getümmel (sofern es die Vorlage zulässt).

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                    Freu mich nun auf Staffel 3, die ja noch dieses Jahr auf Netflix erscheinen soll. Wünsche dafür hab ich eigentlich kaum, außer dass die Qualität gleich bleibt und vielleicht mehr Ragnar/Uthred-Szenen. 10 statt 8 Folgen wäre vielleicht auch besser (dann könne man das Tempo etwas droßeln und vielleicht die Folgen auch etwas kürzer gestalten - 1 Std ist ja nicht gerade wenig pro Episode). Ok, die Musik könne auch etwas mehr Themes vertragen (immer der selbe "Aaaaahhh"-Chor ). Und vielleicht minimal mehr Schlachten-Getümmel (sofern es die Vorlage zulässt).
                    Nachdem Ragnar in Dunholm sitzt, passiert da nicht mehr allzuviel.
                    Die Musik passt auch viel eher zu einer Indianer-Serie als zu einer Vikinger-Serie.
                    Ob die Vorlage mehr Schlachtgetümmel zulässt? Ich sags mal so, im ersten Buch gibt es, wärend Uthreds Zeit bei den Vikingern, mehr Schlachten als in den 2 Staffeln der Serie.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X