Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Last Kingdom (Netflix / BBC)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    So überraschend ist die Veröfentlichung am Stück nicht, da die Serie ab der 3. Staffel nun ausschließlich für Netflix produziert wird und deren Veröffentlichungsmodell folgt. Zudem gibts 10 statt 8 Folgen, allerdings sind diese mit 52 bis 54 Minuten Laufzeit ein Stück kürzer als in Staffel 1 und 2 (59 bis 62 Minuten).

    Folge 1 war ganz gut. Dass Uhtred die Frauen wegsterben verkommt aber langsam zum Running Gag. Ok, seine erste Frau ist nicht gestorben, die Seherin in der ersten Staffel aber war genauso schnell wieder weg wie sie aufgetaucht war. Gisela hats wenigstens etwas länger gemacht. Aber das ist wohl der Preis dafür, dass die Serie hinsichtlich vergleichbaren Serien in einem Affenzahn durch die Handlung hetzt.

    Als schwach empfand ich Skade. Ich weiß noch nicht ob es an der Schauspielerin oder an der Regie liegt, bei der Auftaktszene musste ich jedenfalls lachen. Ich denke das war nicht beabsichtigt.

    Kommentar


      #17
      Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
      Zudem gibts 10 statt 8 Folgen, allerdings sind diese mit 52 bis 54 Minuten Laufzeit ein Stück kürzer als in Staffel 1 und 2 (59 bis 62 Minuten)..
      Gefällt mir. Wenn sie jetzt auch das Highspeed-Tempo noch etwas zügeln, sind das schon mal gute Voraussetzungen für die neue Staffel (bin gestern leider noch nicht dazugekommen weiterzuschauen).

      Kommentar


        #18
        Bin jetzt mit der Staffel fertig und fand diese extrem gut (kann locker mit den besten Staffeln "Vikings" konkurrieren und übertrifft die meisten davon sogar). VORSICHT MASSIVE SPOILER

        Die Macher haben anscheinend ihre Hausaufgaben gemacht und sich die Kritikpunkte an Staffel 1 und 2 zu Herzen genommen. Wie bereits geschrieben eeeendlich 10 statt 8 Folgen, dafür mit kürzerer Laufzeit. Auch wurde das Tempo gedrosselt. Und anstelle der obligatorischen "Schlacht der Staffel" gab es diesmal gleich drei davon zu bewundern.

        Aber es sind wohl eher die "leisen" Töne, die nachhaltig in Erinnerung bleiben. Allen voran natürlich die vielen Tode. Ragnar wird von Alfreds Neffen (der sich zum Hasscharakter Nr. 1 mausert) getötet. Ragnars Schwester stirbt ebenso. Und natürlich der Tod von Alfred (neben Uthred DER Hauptcharakter der Serie) geht sehr nahe - inkl Versöhnung mit Uthred nachdem er ihn Anfang der Staffel zum Geächteten erklärte. Gut, dass Uthred Rache nehmen und seinen (einäugigen ) Neffen töten.

        Soweit ich mitbekommen habe, entfernt man sich doch recht deutlich von der Vorlage von Buch 5. Etwa ist Skades Tod (von Uthred ertränkt um den Fluch aufzuheben) dort ganz anders. Wie es mit Buch 6 ausschaut, kann ich leider nicht sagen, da es hierzu keine Wikipedia-Zusammenfassung mehr gibt.

        Für mich als Buchunkundigen aber auf alle Fälle die bisher beste Staffel der Serie und die Latte wurde für die diese Woche startende zweite Hälfte der fünften Staffel "Vikings" sehr hoch gelegt.

        Kommentar


          #19
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          Bin jetzt mit der Staffel fertig und fand diese extrem gut (kann locker mit den besten Staffeln "Vikings" konkurrieren und übertrifft die meisten davon sogar).
          Zustimmung.

          The Last Kingdom kann durch das geringere Budget nicht mit dem Grandeur von Vikings oder HBO-Serien mithalten, dafür ist die Serie aber auf Effizienz ausgerichtet. Die im Vergleich zu anderen Serien extrem rasche Szenenfolge sorgt für ein sehr hohes Tempo, welches zwar die Epik etwas vermissen lässt, dafür gibt es auch keine Durchhänger oder wie üblich bei Serials reine Vorbereitungsfolgen. TLK nimmt sich mit Uhtreds und Bridas Dilemma, damit fertig zu werden, dass Ragnar der Zutritt zu Valhalla verwehrt bleibt und dem Finalen Gespräch zwischen Alfred und Uhtred, was für die längste Dialogszene der Serie bisher sorgt, nur 2x richtig Zeit. Aber an diesen Stellen funktioniert TLK besser denn je und katapultiert sie auf meiner Favoritenliste weit nach vorn.

          Kritik gibts natürlich auch. Wie schon in bei der ersten Folge angemerkt funktioniert die Figur Skade für mich nicht wirklich. Der Darstellerin fehlt es an Ausstrahlung und ich nehme es ihr nicht ab, dass sie die Anführer der Dänen nach Lust und Laune manipulieren kann, obwohl das Thema Aberglaube auf beiden Seiten eigentlich sehr reizvoll ist. Der Darstellerin fällt dazu aber nicht mehr ein als dümmlich zu grinsen und ab und zu ein paar übertriebene Gewalteskapaden abzuziehen. Als relativ belanglos haben sich auch die anderen Anführer der Dänen herausgestellt. Insbesondere Bloodhair hatte nach der ersten Folge keine andere Motivation mehr als Skade zurückzuerobern und bei Haesten war es aber der Staffelmitte das Gleiche. Bleibt noch Cnut. Der wollte Anführer werden und wurde Anführer, hatte aber zum Schluss nichts mehr zu sagen, weil die Serie an dieser Stelle den Schwerpunkt auf die Figuren um Uhtred gelegt hat. Da hatte das Brüderduo in der 2. Staffel ein klein wenig mehr zu bieten.

          Die 3. Staffel schließt jedenfalls gut mit dem Kapitel Alfred ab. Wenn die Serie auf diesem Niveau bleibt würde ich mich über weitere Staffeln freuen. TLK erzeugt im Netz aber keinen Buzz und wird von der Presse überwiegend ignoriert, weswegen eine Fortsetzung alles andere als sicher sein dürfte.

          Kommentar


            #20
            Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
            Die 3. Staffel schließt jedenfalls gut mit dem Kapitel Alfred ab. Wenn die Serie auf diesem Niveau bleibt würde ich mich über weitere Staffeln freuen. TLK erzeugt im Netz aber keinen Buzz und wird von der Presse überwiegend ignoriert, weswegen eine Fortsetzung alles andere als sicher sein dürfte.
            Ich weiß jetzt nicht, in wie weit sich die zweite Hälfte an Buch 6 gehalten hat. Von den Büchern her gäbe es wohl noch Stoff für 2 weitere Staffeln. Wobei ich das Ende fast als Serienende akzeptieren könnte (einzig, dass Uthred Bebabourg bekommt fehlt noch). Fände es auf alle Fälle schade, wenn TLK, nun wo die Serie so gut ist, abgesetzt werden würde. Netflix ist es aber natürlich zuzutrauen (siehe "Marco Polo" oder "Sense8").

            Kommentar


              #21
              Was mich als Schwachpunkt in der Erzählung über alle drei Staffeln hinweg immer mehr genervt hat, war dieses wiederkehrende Thema "Eid und Bruch" das Uthred vs. Alfred/Ragnar regelmässig im Ping-Pong liefert. Das hat mir anfangs der dritten Staffel einen WTF Moment verpasst, weil mir die Serie ansonsten wirklich sehr gut gefällt.

              Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass mit Staffel 3 nun allfällig Ende ist.
              The cake is a lie. Always.

              Kommentar


                #22
                Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                Ich weiß jetzt nicht, in wie weit sich die zweite Hälfte an Buch 6 gehalten hat.
                Es ist schon länger her seit ich die Bücher gelesen habe und bin erst bei Folge 6, aber in den Büchern war, wenn ich mich richtig erinnere, Ragnars Tod eher eine Randbemerkung und das "romantische" Wochenende von Uhtred und Brida gabs da auch nicht, spätestens nach Ragnars tot wurde aus Bridas Abneigung, offener Hass gegenüber Uhtred.

                Im Buch wird Uhtred durch das Schwert das ihn verletzt hat, geheilt (Ich glaube Skade war es die mit dem Schwert in die Wunde gestochen hat, wodurch der Eiter abfließen konnte) und nicht der Mörder von Ragnar mit der Mordwaffe getötet damit Ragnar nach Walhalla kann.

                Kommentar


                  #23
                  Staffel 4 bestätigt: https://twitter.com/TheLastKingdom/s...27159784677382

                  Fein!

                  Kommentar


                    #24
                    Sehr gut, fand die Serie bis dato sehr gut umgesetzt.

                    Im April erscheint im übrigen das neue Buch "Wolfskrieg" Band 11. Habe bis dato alle Bücher verschlungen

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X