Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Amazon "Superhelden"-Serie: The Boys

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Amazon "Superhelden"-Serie: The Boys

    Da Superhelden sich mehr fürs Marketing denn die Rettung von Menschen interessieren und dabei Unmengen Kollateral Schaden anrichten, beschließt eine Gruppe Männer dagegen etwas zu unternehmen.
    Wurde erst am Freitag dank einem Artikel in der Gratis-Zeitung "Heute" darauf aufmerksam. Hab mir dann gleich den Trailer angesehen und war hellauf begeistert, so dass ich mich am Samstag durch die ganze Serie "durchgebinged" habe.

    Die ersten Folgen waren, wie der Trailer vermuten ließ, recht lustig. Es kommt Seth Rogens schwarzer Humor von "Sausage Party" gut zum Tragen und wird auch ordentlich gesplattert (weiß aber nicht, wie viel davon aus der Comic-Vorlage stammt).

    Mit zunehmender Folgenanzahl wir die Serie dann aber immer ernster und mehr Thriller / Drama. Hat mir aber trotzdem sehr gut gefallen. Butcher (Karl Urban) dürfte der charismatischste Hauptcharakter einer Serie seit "Ray Donovan" und "Spartacus" sein. Dazu ist Homelander das totale Ekel-Paket und hasse ihn jetzt schon (fast) so sehr wie Joffrey oder Ramsey Bolton bei GoT. Starlight fand ich einfach nur süß und habe mich in sie "verliebt" .

    Alles in allem eine klasse Serie mit viel Gesellschaftskritik (die Superhelden als vom Marketing getragene Superstars, die quasi über dem Gesetz stehen), Humor, Spannung, großen Emotionen und einem Hauch Romantik. Einzig etwas mehr Action (auch wenn die Flugzeugszene nicht nur sehr erschreckend war, sondern auch sehr gut aussah) und Epik (bin einfach ein Fan davon ) hätte die Serie vertragen können. Aber vielleicht bietet dahingehend Staffel 2, wenn die erste ein Erfolg wird und man ein höheres Budget hat, mehr. Der Cliffhanger ist auf alle Fälle böööse.

    Kann ich nur eine große Empfehlung dafür aussprechen und ist für mich neben "Chernobyl" bisher DAS Serienhighlight des Jahres:

    6 Sterne (IMDB 9/10)!

    #2
    Hab die erste Folge auf der FedCon sehen dürfen.
    Mega. Für mich die Serie des Jahres.

    Kommentar


      #3
      Ich finde die Serie auch klasse. Die Twists fand ich zwar teilweise vorhersagbar, das hat dem Spaß an der Serie aber keinen Abbruch getan. Mir hat Homelander am besten gefallen. Seine Auftritte allein machen die Sache schon wert. Insbesondere in der Flugzeugszene. So macht man das. Ein echter Könner und bewahrt in jeder Situation die Ruhe! Aquaman war auch nicht schlecht. Und nicht zu vergessen die nette Assistentin Ashley.

      Was die Vorlage anbetrifft, so gibt es wohl große Unterschiede, so dass die Serie ihren eigenen Weg geht. Das Ende der Staffel kam z.B in den Comics nicht vor. Die Comics sind anscheinend aber brutaler als die Serie, die ich aber eigentlich gar nicht so drastisch fand. Jedenfalls hat DC die Comics nach Folge 6 eingestellt und dann erschien das halt woanders. So jedenfalls habe ich es von der youtube-Universität. Das Konzept habe ich auch schonmal von DC in einer Comicverfilmung gesehen, das spielte in einem Paralleluniversum.

      Mit der Action und der Epik war ich ganz zufrieden, immerhin spielt das ganze wohl nur in einem kurzen Zeitraum und die Superhelden retten halt nicht jeden Tag die Welt neben den ganzen Terminen, die sie haben.
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar

      Lädt...
      X