Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SAO ab heute im Free-TV!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Wirklich begeistert bin ich allerdings nicht. So hätte ich gerne eine Erklärung gehabt, warum Kirito nach seinem Tod beim finalen Duell (toller Twist, dass der Gilden-Meister der Schöpfer von SAO ist) auf einmal ein "Jedi-Machtgeist" ist.

    Spoiler
    Kann mich an Details kaum noch erinnern, so las ich das nochmal nach. Der Master wurde ja durch Kirito enttarnt und zu einem Duell gebeten. Schlussendlich verlor Kirito praktisch, aber Asuna opferte sich, indem sie sich dazwischen warf. Kirito konnte aber durch ihr Schwert und dem Tod seines Avatars doch den Master (der siene Verteidigung fallen ließ) bezwingen und gewann schließlich SAO. Der Master hat zudem es so arangiert, dass er nach seiner Niederlage noch mit dem Gewinner reden konnte, sodass halt Kirito eben dann nochmal erschienen ist (mit Asuna). Es war schlussendlich einzig der Wille des Masters, dass beide Spieler und alle anderen noch lebenden doch nicht wirklich gestorben sind und vom Spiel getrennt wurden. Achja, da nach dem Tod des Avatars der Spieler nicht gleich gestorben ist (sonst würde dieser Auferstehungskristall nicht funktionieren), wird Kiritos kurze Lebenszeit nach dem Todesstoß einfach als Überlebenswillenskraft erklärt.


    Übrigens lief gerade ein spin off von SAO an, die Animeumsetzung einer light novel. Das spin off gehört thematisch zum story arc 3 von SAO. Bisher war noch nicht viel außer EInführung zu sehen. Mal schauen, wohin sich dieser arc entwickelt. ^^

    Kommentar


      #17
      Sind jetzt mit Staffel 1 fertig. Die zweite Hälfte fand ich vom Design her sehr ansprechend (die Elfen-Welt). Dass die grüne Elfe Kiritos Schwester ist und diese sich auch noch in ihn verliebt war ein toller WTF-Moment, wenn auch ein grooooßer Zufall. Die Szenen mit dem Programmierer und Asna waren ziemlich krank, wenn man bedenkt, dass es sich hier um einen Erwachsenen und um eine 15-Jährige handelt, die hier quasi sexuell ausgebeutet wird. Das Finale am Weltenbaum war sehr spannend und episch. Nett der Brückenschlag zu der ersten Hälfte der Staffel (wenn auch beim RL-Treffen kaum Leute anwesend waren).

      Haben auch gleich mit der zweiten Hälfte angefangen. Die Endzeitwelt wirkt leider etwas trostlos. Kirito hatte bisher noch nicht viel Screentime. Die Scharfschützin dürfte das neue "Kirito-Girl" werden. Dass VR-Spiele noch nicht verboten sind, wundert, sind sie anscheinend ein Magnet für gestörte Psychos .

      Kommentar


        #18
        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
        Sind jetzt mit Staffel 1 fertig. Die zweite Hälfte fand ich vom Design her sehr ansprechend (die Elfen-Welt). Dass die grüne Elfe Kiritos Schwester ist und diese sich auch noch in ihn verliebt war ein toller WTF-Moment, wenn auch ein grooooßer Zufall. Die Szenen mit dem Programmierer und Asna waren ziemlich krank, wenn man bedenkt, dass es sich hier um einen Erwachsenen und um eine 15-Jährige handelt, die hier quasi sexuell ausgebeutet wird. Das Finale am Weltenbaum war sehr spannend und episch. Nett der Brückenschlag zu der ersten Hälfte der Staffel (wenn auch beim RL-Treffen kaum Leute anwesend waren).

        Haben auch gleich mit der zweiten Hälfte angefangen. Die Endzeitwelt wirkt leider etwas trostlos. Kirito hatte bisher noch nicht viel Screentime. Die Scharfschützin dürfte das neue "Kirito-Girl" werden. Dass VR-Spiele noch nicht verboten sind, wundert, sind sie anscheinend ein Magnet für gestörte Psychos .
        Du hast hier gleich 3 Kritikpunkte von SAO angesprochen.

        Wozu der Inzestpart? Nur um Kiritos Harem, den er nicht nutzt, noch größer zu machen? Beides hätte SAO nicht gebraucht.
        Ich bin sowieso der Meinung, dass wenn man dem Protagonisten einen Harem gibt, der diesen auch nutzen sollte. So wie Issei oder Kimihito. Wobei beide ihren Harem auf ganz unterschiedliche Weise nutzen.

        Und die versuchte Vergewaltigung gehört zum Tiefpunkt der Serie. Das ganze Szenenpaket gehört eigentlich restlos gelöscht.

        Spoiler
        Das wirklich schlimme ist, sie machen es später noch einmal.


        Dass GGO nicht hübsch ist, ist doch Sinn und Zweck der Sache. Halt Endzeitwelt. (In der Realität würde die Natur unbewohnte Gebiete recht schnell überwuchern. Alles müsste also eigentlich viel grüner sein als normal.)

        Und der alte Cheater Kirito bekommt noch mehr als genug Screentime.


        Zu deinem letzten Punkt könnten wir jetzt eine Killerspieldebatte eröffnen, aber das wäre Schwachsinn. In einem VR-Spiel ist der Nervenkitzel am stärksten, darum wirst du psychisch auffällige Personen dort auch häufiger antreffen als z.B. beim Bowling. [Die Anspielung ist beabsichtigt.]


        Jetzt mal was lustiges. Es gibt eine neue Folge der Parodie:



        Was meint ihr, da SAO nicht ab 18 ist, wird man automatisch verpixelt wie bei Sims, wenn man sich auszieht?

        Kommentar


          #19
          Ich finde den GGO-Handlungsbogen aber wieder besser als den von Alfheim. Alfheim sah zwar echt gelungen aus, aber vieles, was da drin passiert ist, war dann doch eher mau. Naja. Für GGO muss man aber auch bissl ego shooter kennen, sonst könnte das für einen ziemlich öde sein.

          Kommentar


            #20
            Sind nun mit Folge 18 fertig.

            Der Abschluss der GGO Handlung hat mir recht gefallen. Auch wenn das Turnier etwas an "Die Tribute von Panem" erinnert hat und Kirito mit der Scharfschützin etwas zu lange in der Höhle gesessen ist. Der Endkampf erinnerte "etwas" an Star Wars. Jungspunt kämpft mittels Lichtschwert gegen bösen Masken Knilch. Wo hab ich das schon mal gesehen?

            Das der Schulfreund der Scharfschützin der Real Life Komplize ist, war recht überraschend. Damit hatte SAO wieder eine Fast Vergewaltigung einer Minderjährigen . Kirito hatte auch VERDAMMTES Glück, dass die Spritze genau bei seinem EKG-Aufkleber gesetzt wurde .

            Wiederum ist die Staffel zweigeteilt und das letzte Drittel geht es erst in die Elfenwelt und dann nach SAO zurück. Die Elfen-Welt-Handlung mit Excalibur hat mir gar nicht gefallen. Wirkte wie wenn man jemand anderes beim Computerspielen zusehen muss und war somit langweilig. Außerdem wirkten die Folgen sehr Kinderserienmäßig.

            Was ich nicht kapiert habe, seit wann SAO in die Elfenwelt integriert ist. Immerhin gab es diese bereits als Kirito und Co noch gefangen waren. Außerdem erscheint es merkwürdig, dass die Kids, nachdem sie 2 Jahre dort gefangen waren, freiwillig in ihr "Gefängnis" zurückkehren.

            Gespannt bin ich auf die letzten 6 Folgen. Aber IMO ist Staffel 2 schon qualitativ recht weit von 1 entfernt.

            Kommentar


              #21
              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
              Was ich nicht kapiert habe, seit wann SAO in die Elfenwelt integriert ist. Immerhin gab es diese bereits als Kirito und Co noch gefangen waren. Außerdem erscheint es merkwürdig, dass die Kids, nachdem sie 2 Jahre dort gefangen waren, freiwillig in ihr "Gefängnis" zurückkehren.
              Ich habe das so verstanden, dass die Festung eine rekonstruktion von SAO ist. Das alte SAO hat sich ja gelöscht. Sah jedenfalls so aus.

              Die Begeisterung hat mich damals auch verwundert. Also ich hätte den Ort, nachdem es so viele Tote gab, nicht mehr betreten wollen.

              Kommentar


                #22
                Man muss bedenken, dass einige in der Zeit damals ganz gute Erlebnisse hatten oder sich einfach raushielten aus dem Kampf gegen die Ebenenbosse. Asuna und Kirito haben ja auch ein nettes Leben zeitweise geführt in dem Häuschen. Schlussendlich gabs ja eh keinen Unterschied zur realen Welt, wo man bei zu viel Risiko auch stirbt. Also nix anderes, aber cooler für die, die fantasy mögen. Es gehen im echten Leben ja trotzdem manche raus und auf die Jagd, gehen klettern, suchen den Nervenkitzel usw.

                Das Excaliburgedöhns war ziemlich schlecht, ja, und nur für MMORPG-Spieler relativ unterhaltend. Der nun gestartete Handlungsstrang mit Zekken dagegen ist das genaue Gegenteil und mit dem ersten spannenden Einstieg damals in SAO das beste an der ganzen Reihe (bisher). Freut euch drauf! =)

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von cowboy bebop Beitrag anzeigen
                  Man muss bedenken, dass einige in der Zeit damals ganz gute Erlebnisse hatten oder sich einfach raushielten aus dem Kampf gegen die Ebenenbosse. Asuna und Kirito haben ja auch ein nettes Leben zeitweise geführt in dem Häuschen. Schlussendlich gabs ja eh keinen Unterschied zur realen Welt, wo man bei zu viel Risiko auch stirbt. Also nix anderes, aber cooler für die, die fantasy mögen. Es gehen im echten Leben ja trotzdem manche raus und auf die Jagd, gehen klettern, suchen den Nervenkitzel usw.
                  Nun waren aber im Besonderen die beiden direkt an der Front und haben den Tod von vielen Mitspielern miterlebt. Ist zwar nicht ganz vergleichbar mit Soldaten, deren Kameraden von Kugeln durchlöchert oder zerfetzt werden, aber da sie noch recht jung sind sollte es sie änhnlich stark psychisch belastet haben.

                  PTBS ist da eigentlich schon vorprogrammiert. Zum Ursprung zurückzukehren gehört zwar zu einigen Therapien, aber darauf freut man sich nicht so, man will es eher vermeiden. Daher ist das freudige Verhalten von allen schon merkwürdig und etwas unrealistisch.

                  Kommentar


                    #24
                    Mittlerweile mit der zweiten Staffel fertig. Gott sei Dank soll im Oktober eine Staffel 3 erscheinen. Denn so emotional gelungen ich die Handlung rund um die Sleeping Knights und Yuris Tod auch finde, ein Finale für SAO ist das nicht (zu wenig Kirito, zu wenig Epik, zu wenig "rund").

                    Alles in allem fand ich die letzten 6 Folgen sehr gelungen (vor allem die letzten 3 waren mal etwas anderes als der Psychopath der Halbstaffel). Für Staffel 3 hoffe ich, dass es dieser auch gelingt aus dem bisherigen Muster (Halbstaffeln mit eher abgeschlossener Handlung, Psychopath den es zu besiegen gilt, "Kirito-Girl" ) etwas auszubrechen und die Serie zu einem Ende zu bringen (endlos kann man diese VR-Spiele-Geschichte auf Grund der eben vielen Wiederholungen IMO nicht fortsetzen).

                    Kommentar


                      #25
                      Die zweite Staffel von Sword Art Online (die zur Zeit auf ProSieben Maxx läuft) ist sehr unterhaltsam und gefällt mir recht gut. Desweiteren finde Ich es toll, das die zweite Staffel in eine etwas andere Richtung geht als die erste Staffel (das macht die Serie vielseitiger)
                      Ist auch nicht so schlimm, das Asuna in der zweiten Staffel nicht so häufig vorkommt. Wobei ich mir die erste Staffel nochmal anschauen müsste, habe die einzelnen Episoden jetzt nicht mehr so im Kopf.
                      Die Scharfschützin Sinon aus der zweiten Staffel ist einfach cool (von ihr hätte ich gerne eine Figur zum hinstellen)

                      Kleines Fazit bisher: Sword Art Online ist ein guter Anime mit interessanten Charakteren (Asuna, Kirito, Sinon usw.). Die Serie bzw. den Film würde ich mir auch gerne auf DVD bzw. Blu-ray zulegen. Aber ich stehe da halt auch noch am Anfang. Mal schauen, wohin sich SAO noch entwickelt. Die Musik aus der Serie ist ein weiterer Pluspunk: Swordland klingt schon episch, und könnte auch der Soundtrack zu einem Hollywood Blockbuster sein. Und beim Song "Overfly" von Luna Haruna (SAO-Abspann) konnte ich nicht wiederstehen, also habe ich mir das Lied gekauft

                      Kommentar


                        #26
                        Ich habe mir nach der ersten Storyarc ja erstmal 'ne Auszeit genommen, um bei anderen Programmen aufzuholen und bis ich hoffentlich irgendwann in näherer Zukunft etwas bessere TV/Internet-Möglichkeiten erhalte als derzeit. Sonst dauert das alles einfach zu lange und geht zu sehr ins Geld.
                        Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

                        Kommentar


                          #27
                          Da ist mir glatt der Auftakt der dritten Staffel durch die Lappen gegangen. Seit Oktober läuft diese und bereits 9 Folgen sind draußen.

                          Hab jetzt gestern Folge 1 und 2 nachgeholt. Fand ich beide sehr gut. Folge 1 mit dem jungen Kirito war so richtig geiles WTF und "was geht da ab". Die Auflösung, dass es sich um ein Praktikum handelt, wo man "Traum-Spiele" testet (um noch mehr Zeit zocken zu können ) war sehr gut. Schätze mal, dass in dieser Welt zumindest die nächste Halbstaffel großteils spielt.

                          Der Cliffhanger von Folge 2 war auch gemein. Der dritte der Mörder aus Staffel 2 greift Kirito und Asuna im RL an und Kirito hat möglicherweise eine tödliche Injektion erhalten.

                          Bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Jetzt SAO, ab Februar neue Folgen "Code Geass" und ab April geht es mit "Attack on Titan" weiter. Rosige Zeiten für Anime-Fans .

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X