Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neon Genesis Evangelion

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neon Genesis Evangelion

    Ein Kult-Anime-Hit aus den 90ern (IMDB immer noch eine der besten Serien aller Zeiten). Von der Handlung eigentlich ziemlich "Pacific Rim", einzig, dass die Monster diesmal Engel heißen und, dass man beim Roboter keinen zweiten zum "Drivten" braucht.

    Hab nun den ersten Film aus 2009 gesehen (die Serie werde ich vermutlich auch demnächst nachholen). Optisch ist dieser natürlich weitaus besser und "State of the Art"-Zeichentrick. Musik, Kamerafahrten etc, alles top. Die Handlung ist (noch) etwas dünn, aber die Charaktere wenigstens sympathisch. Mein Favorit ist aktuell die Mitbewohnerin, welche ein "kleines" Alkoholproblem hat und einen echt coolen Pinguin als Haustier . Einzig die Szene mit dem ersten Treffen zwischen dem Hauptcharakter und Rey (oder wie man die schreibt) war einfach ein feuchter japanischer Bubentraum .

    Geb Film 1 gute
    4 Sterne!

    Laut Ani-Search soll Film 2 ja noch eines drauflegen (und ist sogar besser bewertet als die eigentliche Serie), während Film 3 dann ziemlich abkakt.

    #2
    Das übliche japansiche "Sexing" kommt da noch häufiger vor.

    Irgendwie haben die ein Problem mit Teenager in Robotern und übergroßen Brüsten.


    Btw ist das irgendwie noch nicht ganz Aufgelöst, also die Filmserie. Ist wohl ein 4 Teil in der Mache.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
      Ist wohl ein 4 Teil in der Mache.
      Soll lt. IMDB 2020 kommen. Ziemlich heftig, wenn man bedenkt, dass Teil 3 2012 erschienen ist. Hoffe es ist nicht so wie bei "Avatar 2" und den letzten beiden Bänden GoT, wo ich gerade bei letzterem mittlerweile an einem Erscheinen überhaupt zweifle.

      Kommentar


        #4
        Ich habe die Serie vor Jahren gesehen. Es fing gut an und wurde dann immer ... sagen wir speziell. Das Ende der Serie war dann auch irgendwie keines, aber das wurde dann mit den beiden Filmen nachgeliefert.
        Nun ja, es ist wenigstens ein Ende. Wenn du es siehst, dann weißt du was ich meine.


        Die Parallelen zwischen NGE und PR sind da, aber ich habe mal gelesen, dass der Macher von PR noch nie NGE gesehen hatte. Gibt ja noch genügend andere Serien mit Monster vs Mecha, z.B. die Power Ranger.

        Kommentar


          #5
          Ich habe bisher die Filme 1+2 sowie die entsprechnden Stellen der Serien vor Jahren gesehen. Ich hoffe Film 3 in nächster Zeit nachholen zu können.

          Ich fand Film 1 gut, da er die Längen, welche die Serie am Anfang hat schön verkürzt.
          Film 2 ist dann einfach nur Top.

          Ich weiß nur, dass der spätere Serienverlauf zunehmend verwirrender soll.

          Kommentar


            #6
            Wer die Serie noch nicht kennt: Alles stehen und liegen lassen! ^^ Also zumindest die neueren Filme sollte man wenn es geht nicht zuerst sehen. Damit nimmt man sich einiges von der Umwelt, Szenerie, wie immer man es auch nennt, die man in der Serie eben Stück für Stück präsentiert bekommt. Dieses Serienerlebnis sollte man sich mit den Filmen nicht schon von vorn herein versauen. Die Serie ist ein echter Klassiker, relativ weitgehend auch ein historischer Eckpunkt der generellen Seriengeschichte. Ich weiß nicht, man schaut ja auch nicht die aktuellen star wars Filme bevor man die alte, erste Trilogie gesehen hat.

            Die Serie fängt seltsam an, man weiß erstmal nicht, was los ist und es hat so ein gewisses repetitives Schema, Monster of the week. Aber später wird es eher nicht verwirrender, sondern alles fügt sich ziemlich gut zusammen und man versteht die Rollen der Charactere in dem Stück. Nagut, bis auf die letzten beiden Folgen, die sind ein seltsamer Trip. Aber nunja, ist ja auch mal interessant. Wer diesen Abschluß nicht so mag, für den gibts dann noch den alten feature film „Air/magokoro o, kimi ni“, den man qasi als parallel laufendes Ende betrachten kann. Der Film ist richtig gut, so einen gut dirigierten Abschlußfilm für eine ich nenne sie mal epische (im Sinne von „epochales setting) Serie oder Geschichte hab ich glaube ich noch nie und nie wieder gesehen. Es gibt noch zwei andere alte Evangelion-Filme, die aber als Zusammenfassung/recut der Serie zu betrachten sind und man nicht gesehen haben muss. Die Serie ist viel wichtiger. ^^ Die neuen Filme sind ein komplettes Alternativszenario und werden dem Stellenwert der Serie keinesfalls gerecht, da gibts auch eher zeitgemäßen fan service und Zuschauerfang. Unterhaltsam sind sie dennoch, obwohl ich den dritten Teil relativ schwach dann fand.

            Ich bitte also nochmal inständigst darum, zuerst die alte Serie anzuschauen! Bitte! ^^

            Achja, Evangelion mit „ziemlich ähnlich zu pacific rim“ zu betiteln, ist mal ganz ganz falsch! „Pacific rim“ ist ein billigster Abklatsch, der in keinster Weise das ankratzt, was Evangelion so ausmacht.

            Kommentar


              #7
              Hab dieses Wochenende nun die anderen beiden Teile gesehen.

              Teil 2 war IMO sehr gut, wenn auch etwas zu viel Dreiecks-Beziehung für meinen Geschmack (erinnerte fast an "Twilight" nur, dass diesmal ein Junge zwischen zwei Mädchen steht). Das Ende mit der Rettung von Ayanami war aber dann schon episch und der Cliffhanger hundsgemein. Nett das Wiedersehen mit dem Pinguin (und der Wiederholung der selben Szene wie im ersten Film mit Shinji Ikari mit Asuka nur leider mit Strohhalm bei ihren Brüsten ).

              Teil 3 fand ich aber ziemlich gaga. Der Zeitsprung von 14 Jahren hat mir gar nicht gefallen und ähnlich Shinji Ikari brauchte ich eeeewig lange bis ich endlich halbwegs geschnallt habe, was da abgeht. Schade finde ich auch, dass man dadurch auf den Großteil der Charaktere verzichten musste (Ayanami - stark der Twist, dass sie Shinjiis Mutter ist - nur noch ein Befehle befolgen wollender Klon, Asuka außer beim Endkampf kaum Screentime, die Alko-Tante als Captain so gut wie gar keine). Außerdem hab ich das Ende kaum geschnallt. Was war denn nun genau der Plan des Vaters? Warum ist der erste Engel der letzte? Warum stellt er sich (auch wenn er in Wahrheit doch von ihnen manipuliert wird) gegen NERV? Aporopos NERV, Shinjii nervt auch ziemlich (wie Auska richtig sagt ), so besessen ist er von dem Speer-Plan, von dem er bis vor ein paar Stunden noch gar nichts wusste, und muss (obwohl ihn jeder davor warnte) fast den vierten Impact auslösen.

              Alles in allem gebe ich dem zweite Teil 5 Sterne, dem dritten allerdings nur 3 (könnte aber, wenn ein vierter Teil die Mystery-Boxen noch etwas aufhellt steigen)!

              Die Serie werde ich wohl auch bei Zeiten nachholen. Hoffe aber ich finde irgendwo das Original Ende, welches, wie mir erzählt wurde, besser sein soll als das nachgedrehte.

              Kommentar

              Lädt...
              X