Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Avatar - Legend of Korra

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Nachdem mir "The Last Airbender" sehr gut gefallen hat, haben wir gestern auch gleich mal die ersten zwei Folgen von "Legend of Korra" (lustig, der Hund eines guten Freundes von mir heißt so ) angesehen.

    Was mir sehr gut gefallen hat, dass die Animationen nochmals eine Spurt besser wurden und als Fan des Originals natürlich das Wiedersehen mit Katara als alte Frau (schade, dass Aang recht früh gestorben ist, rechne aber mit nem Cameo Auftritt alles Ruko in der Original-Serie). Eigentlich könnte Korra zu Tarzin sagen: "Ich bin dein Vater" .

    Leider war's das schon mit dem Positiven, denn ich fand die ersten beiden Folgen nicht wirklich berauschend. Das neue Setting mit der modernen Welt ist nach der mittelalterlichen Avatar-Welt EXTREM gewöhnungsbedürftung und nimmt viel von der Avatar-Atmosphäre. Dann stand der Sport in Folge 2 zu sehr im Vordergrund. Hoffe, sie übertreiben es damit nicht. Will kein Mila Superstar im Avatar-Universum sehen. DIe neue Bedrohung mit dem Masken-Knilch und seiner Anti-Bändiger-Bande ist noch sehr im Hintergrund (aber das war Ozei in der Original-Serie ja auch, bräuchte man halt eine Art Zuku, der Korra jagd ).

    Alles in allem bleibe ich trotz anfänglicher Enttäuschung dabei und hoffe auf Besserung (die ja lt IMDB-Bewertungen eintreten soll).

    Kommentar


      #47
      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      Nachdem mir "The Last Airbender" sehr gut gefallen hat, haben wir gestern auch gleich mal die ersten zwei Folgen von "Legend of Korra" (lustig, der Hund eines guten Freundes von mir heißt so ) angesehen.

      Was mir sehr gut gefallen hat, dass die Animationen nochmals eine Spurt besser wurden und als Fan des Originals natürlich das Wiedersehen mit Katara als alte Frau (schade, dass Aang recht früh gestorben ist, rechne aber mit nem Cameo Auftritt alles Ruko in der Original-Serie). Eigentlich könnte Korra zu Tarzin sagen: "Ich bin dein Vater" .

      Leider war's das schon mit dem Positiven, denn ich fand die ersten beiden Folgen nicht wirklich berauschend. Das neue Setting mit der modernen Welt ist nach der mittelalterlichen Avatar-Welt EXTREM gewöhnungsbedürftung und nimmt viel von der Avatar-Atmosphäre. Dann stand der Sport in Folge 2 zu sehr im Vordergrund. Hoffe, sie übertreiben es damit nicht. Will kein Mila Superstar im Avatar-Universum sehen. DIe neue Bedrohung mit dem Masken-Knilch und seiner Anti-Bändiger-Bande ist noch sehr im Hintergrund (aber das war Ozei in der Original-Serie ja auch, bräuchte man halt eine Art Zuku, der Korra jagd ).

      Alles in allem bleibe ich trotz anfänglicher Enttäuschung dabei und hoffe auf Besserung (die ja lt IMDB-Bewertungen eintreten soll).
      Ich muss ehrlich gestehen, dass mir am Ende von Staffel 1 das Avatargefühl noch gefehlt hatte. Es war einfach unvollständig. Es fehlte irgendwas. Das wurde mir dann erst mit der 2. Staffel geliefert. Ich empfehle also sich alle Staffeln anzusehen und nicht mittendrinn abzubrechen.

      Das lag wahrscheinlich daran, dass sich alle in der 1. Staffel erst kennenlernen müssen. Die Serie läuft also erst langsam an was die Charaktere betrifft. Aber sowas ist bei vielen Serien durchaus normal.


      Insgesamt haben mir die 4 Staffeln aber sehr gut gefallen. Das einzige was mir an Avatar aber noch nie gefallen hat ist diese kleine Welt. Das gilt auch für Naruto. Warum müssen diese Welten so verdammt klein sein? Nehmt euch gefälligst ein Beispiel am Hobbit. Da hat die Reise gut 13 Monate gedauert.

      Kommentar


        #48
        Bin jetzt mit der ersten Staffel fertig. So ab Staffelmitte wurde die Serie echt gut und kehrte auch das Avatar-Feeling zurück. Nett das Wiedersehen mit Aang, Sokka und Tosh in Rückblenden / Visionen. Dazu gibt es Zukus Enkel als General. Die letzten Folgen mit der Schlacht um Republica waren sehr episch. Schade, dass Korra nicht länger (außer dem Luftbändigen) die Bändigungsfähigkeiten genommen wurden. So erscheint Geister Aang ziemlich deus ex machina mäßig. Liegt vermutich daran, dass ursprünglich nur eine Staffel geplant war. Die wahre Identätit des Schurken als Blutbändiger hat mir auch gefallen.

        Alles in allem gefällt mir das Spin off bisher mittlerweile sehr gut und ich freue mich auf die nächsten 3 Staffeln. Kann ruhig so weitergehen. Vielleicht etwas mehr Fantasy / Mystery, dafür weniger Love-Triangle und Sport-Szenen. Würde die Staffel (da keine Filler) vor Staffel 1, aber hinter 2 und 3 der Original-Serie einordnen.

        Kommentar


          #49
          Mittlerweile mit den ersten zwei Dritteln von Staffel 2 durch. Nachdem Staffel 1 fast schon mehr X-Men-SF denn Fantasy war, kehrt man nun zu der Geisterwelt zurück. Schade, dass es nur wenige Referenzen zu Staffel 1 gibt (hat bei Korra jede Staffel ihren eigenen Plot?) und die ersten 5, 6 Folgen mit dem Bürgerkrieg brauchen auch um in die Gänge zu kommen. Aber ab dem "Beginnings" Zweiteiler war ich wieder voll im Avatar-Fieber. Herrlich episch und mystisch die Geschichte des ersten Avatar.

          Dann gibt es in der Geisterwelt auch noch ein Wiedersehen mit der "Eulen-Biblothek" und Zukos Onkel (wird Zeit, dass es auch Zuku ins Spin-off schafft, ist bisher der einzige Hauptcharakter des Originals der sich noch nicht blicken hat lassen). Der Cliffhanger mit Tenzins Tochter gefangen ist auch gemein. Freu mich auf die letzten 4 Folgen.

          Kommentar


            #50
            Und mit Staffel 3 fertig. Nach der Superbedrohung mit dem Dark Avatar am Ende von Staffel 2 sind die Attentäter in 3 ein klarer Rückschritt. Trotzdem werden sie zu mächtig dargestellt, so leicht wie sie den Lufttempel einnehmen und zerstören konnten. Wie deren Anführer ohne seine Luftbänderfähigkeiten vor der Konvergenz zum Anführer des Roten Lotus werden konnte, ist mir auch ein Rätsel. Trotz des Lesens ein paar Schriften wird er mir auch zu schnell zum Oberluftbändiger schlecht hin.

            Positiv in Staffel 3 ist auch die Rückkehr nach Bahkingseh. Gefällt mir als Schauplatz besser als Republica (von dem man in der Staffel nur sehr wenig zu Gesicht bekommen hat). Allerdings ist der Plot dort ein ziemliches Best of Season 2 von Last Airbender. Wieder ein Intrigatenstadl und ein unfähiger / pöhser König. Wieder ein geheimes unterirdisches Gefängnis. Wieder ist man auf der Suche nach Entführten und soll mittels List aus der Stadt gelockt werden. Wieder ist man in der Wüste gefangen. Sooo viel Selbstklau hätte jetzt echt nicht sein müssen.

            Dafür gefällt mir die Geschichte rund um Toghs Schwestern (da sie noch am Leben ist, rechne ich mit einem Auftauchen in Staffel 4) und das (leider viel zu kurze) Wiedersehen mit Zuko und seinem ultracoolen Drachen.

            Ach ja, Boilin war immer schon ein Sokka 2.0. Doch mittlerweile geht er mir nur noch auf den Geist. Noch nerviger als JarJar Binks .

            Die einzelnen Folgen zu bewerten, tu ich mir bei nem Serial schwer (war bei Last Airbender als Mischung aus Serial und Procedural einfacher), aber von den Staffeln her, würd ich sagen:

            1. Fire (Last Airbender 3)
            2. Earth (Last Airbender 2)
            3. Change (Legend of Korra 3)
            4. Air (Legend of Korra 1)
            5. Water (Last Airbender 1)
            6. Spirit (Legend of Korra 2)

            Sprich aktuell würde ich "Legend of Korra" noch hinter "Last Airbender" platzieren. Aber die vierte - und lt IMDB beste - Staffel fehlt mir ja noch.

            Kommentar


              #51
              Hab dieses Wochenende "Legend of Korra" fertig gesehen:

              Schön das Wiedersehen mit Togh. Hatte überraschender Weise mehr Screentime als Zuko in der letzten Staffel (und sie trägt noch immer ihr grünes Kleid ). Ansonsten fand ich die Staffel für ne finale Staffel jetzt nicht sooo toll. Hätte ich mir etwas epischeres / abschließenderes erwartet. Eigentlich könne man gleich ohne Probleme ne fünfte Staffel ranhängen (das hat man bei Last Airbender klar besser hinbekommen). Von den 4 Schurken (jede Staffel ein neuer Gegenspieler fand ich auch nicht so prickelnd) IMO der schwächste. Riesenroboter die Städte zerstören hat man mittlerweile auch schon zu oft im Kino gesehen (wäre mir ne wirkliche Schlacht lieber gewesen). Dafür fand ich den neuen Erdkönig mit der Zeit sympathisch und nett das Wiedersehen mit Azulas Vater - ihre "Romanze" mit Korra zum Schluss ist nicht schlecht, hätte aber man klarer Stellung beziehen können. Beste Folge der Staffel war IMO "Kora Alone", wo sie sich den Folgen ihrer Vergiftung im letzten Finale stellen muss.

              Alles in allem finde ich Korra schon schwächer als Last Airbender. Zwar gab es diesmal keine wirklichen Filler (außer 4.8), aber die Handlungsbögen waren bei Last Airbender spannender und epischer. Auch gefielen mir dort die Charaktere besser (Boilin ist echt ein zweiter JarJar Binks bzw Möchtegern-Sokka). Aber schlecht ist Korra trotzdem nicht und würde der Serie 5 Sterne geben (Last Aribender 6)

              Staffel Ranking:
              1. Fire (Last Airbender 3)
              2. Earth (Last Airbender 2)
              3. Change (Legend of Korra 3)
              4. Balance (Legend of Korra 4)
              5. Air (Legend of Korra 1)
              6. Water (Last Airbender 1)
              7. Spirit (Legend of Korra 2)

              PS: Hoffe, dass dies außer den Comics nicht das letzte aus dem Serien-Universum war (ist ne neue Serie geplant?). Ein echt tolles Universum und die Macher verstehen sich auf epische Fantasy. Auch hoffe ich, dass nach dem grottenschlechten Shyamalan-Film Hollywood nochmals ne Realverfilmung (diesmal aber richtig, sprich pro Teil 3 Stunden Laufzeit mit fähigen Darstellern, Regisseur und Drehbuchautor) versucht. Last Aribender und Korra zusammen als "ein Werk" würde ich schon die vollen 6 Sterne geben (IMDB 9/10).
              Zuletzt geändert von HanSolo; 09.01.2017, 17:39.

              Kommentar


                #52
                Bei dem Kommentar des Ringsprechers, dass "wir es zwar am Radio nicht hören können, er uns aber versichere, dass er sich gerade in die Hose mache" (oder so ähnlich) musste ich schon schmunzeln.

                Persönlich bin ich gerade erst bei der Stelle angelangt, an der Asami sich gegen ihren bösen Vater stellt. Dann lasse ich das mal alles gepflegt auf mich zukommen.

                Das ist natürlich alles nur reine Spekulation, aber sollte es tatsächlich noch eine Fortsetzung geben, was denkt ihr, wäre die Avatar-Welt dann, nach der Logik, dass zwischen den Serien so ca. 70-80 Jahre vergehen, nach der "Goldene Zwanziger"-Optik bei Korra, quasi in etwa jetzt in unserer Zeit angekommen?

                Nach der bisher gültigen Reihenfolge der Rotation müsste der nächste Avatar ursprünglich ein Erdbändiger sein, oder täusche ich mich da?

                pollux83 Frage beantwortet, Thx.
                Zuletzt geändert von Schpucki; 06.07.2018, 09:32.
                Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

                Kommentar


                  #53
                  Zitat von Schpucki Beitrag anzeigen
                  Nach der bisher gültigen Reihenfolge der Rotation müsste der nächste Avatar ursprünglich ein Erdbändiger sein, oder täusche ich mich da?
                  Die Reihenfolge ist Feuer - Luft - Wasser - Erde - Feuer - ...

                  Kommentar


                    #54
                    Hab' ich was verpasst oder warum sind wir auf einmal schon mitten in Staffel 3?

                    Treten die bei NICK einmal in der Woche morgens gegen die Regale und was runterfällt, wird zuerst gesendet, oder was?
                    Zuletzt geändert von Schpucki; 10.07.2018, 13:35.
                    Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X