Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Latein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Original geschrieben von Bynaus
    Ich weiss aus dem Latein nur noch den Anfang, das heisst, den ersten Text in unserem damaligen Lateinbuch...

    Domitila cantat.
    Lucius ridet et dicet: Domitila ululat.
    Domitila tacet. Non iam cantat.
    Aah hör mir auf damit!! Das ist krässlich! Mich so an den Anfang meines Lateinunterrichts zu erinnern - ich hatte übrigens das gleiche Buch (?). Ich bin froh, wenn ich diesem Jahr mein Latinum mit knappen 5 Punkten schaffe.
    Und was bei mir zu einem langweiligen Unterricht noch dazu kommt, ist der gestressteste (was ein Wort ? ) Lehrer an meiner Schule. Ich kann euch sagen: Der Horror!
    Infinitus est numerus stultorum.

    Kommentar


      #17
      In meinem Lateinbuch war der allererste Text glaube ich:

      Puella cantat. Puellae cantant.
      Magistra puellae salutat.
      Puellae magistram salutant.
      Magistra tabulam monstrat.
      Italiam monstrat. Sicilia est insula.

      Das schreibe ich hier aus dem Gedächtnis, obwohl das über 6 Jahre her ist. So sehr scheint sich das in meine Hirnwindungen eingebrannt zu haben
      Das Buch ist übrigens der "Liber Latinus", das hatte auch schon mein Großvater.
      tempus fugit

      Kommentar


        #18
        Bei mir ist das ja auch schon länger her - was mir in Erinnerung geblieben ist, ist der endlose Kampf gegen den Schlaf, vor allem in Doppelstunden, und die im Laufe der Jahre immer stärkeren Zweifel an der Nützlichkeit dieser Sprache, die ja nun mal bekanntlich tot ist. Von mir aus können wir sie gerne in Frieden ruhen lassen.

        Ich krieg zwar heute noch das übliche laudo - laudas - laudat etc. hin - aber frag mich bloß keiner nach den ganzen abgedrehten Formen von Futur II oder was weiß ich.

        Hmm... - großes Latinum hab ich, aber was war noch mal der Ablativus absolutus?
        Naja, ich denke, ich komme auch ganz gut durchs Leben, ohne diesen ganzen Kram noch parat zu haben.

        Der erste Satz in meinem Lehrbuch hieß "amicus vocat". Werde ich nie vergessen. Dann kam noch "avus cenat" und "rusticus arat", in welcher Reihenfolge weiß ich nicht mehr.

        Salve
        Kira
        Macht alle mit in unserer SETI-Gruppe! Infos, wie's geht, unter: SETI. Den Erfolg unserer Gruppe könnt Ihr hier bewundern!
        Und Tipps und Probs werden hier diskutiert

        Kommentar


          #19
          Original geschrieben von Colmi Dax
          Ich hab damals statt Latein übrigens Französisch gewählt. ohlala.
          Du Glücklicher!
          Ich háb mich in der dritten Klasse Gym für den sprachlichen Zweig mit Französisch entschieden, nur um dann aber der fünften doch in den "Genuss" von Latein zu kommen Unfair ist das, die im mathematischen Zweig durften in der fünften zwischen Latein und einer lebenden Fremdsprache wählen. Die die sich für Latein entschieden bereuen es sehr. Hätte ich die Wahl gehabt, dann hätte ich mich für Spanisch entschieden.
          Ich hasse Latein! Am Fr. vor den Weihnachtsferien hatten wir Schularbeit und ich hab sie verhaut. Der erste Fetzen in Latein, aber einmal ist immer das erste Mal...
          Dieses Fach ist sooo unnötig!

          Apropos Latein,
          In der TNG Folge "Erwachsene Kinder" erwähnt Deanna doch Picard könnte noch einmal zur Academy gehen, sein Latein aufpolieren. Man sollte meinen, dass bis zum 24 Jh. die Unnützigkeit dieser Sprache erkannt wird...

          Hab mal einen witzigen Spruch im Internet gefunden:
          "Latein ist die verspätete Rache der Römer an den Germanen." Wie wahr, wie wahr.

          Grüße,
          Nerys
          Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

          Kommentar


            #20
            Also gut, dann werde ich hier mal antworten. Den meisten von euch wird wohl nicht gefallen, was ich schreiben werde, aber das nehme ich in kauf, weil ich weiß, dass Latein oft sehr hilfreich sein kann - auch im alltäglichen Leben.

            Ich hatte in der Schule sechs lange aber schöne Jahre Latein. Latein ist eine komplizierte aber zutiefst logische Sprache. So mancher Mathematiker trauert der Tatsache nach, dass Latein nicht mehr an Realgymnasien unterrichtet wird, obwohl diese Sprache wesentlich dazu beiträgt, das logische Verständnis zu schulen.

            Oft wird gesagt: "Wozu noch Latein? Ich lerne doch keine tote Sprache!" Das ist falsch. Latein durchwirkt all unsere Lebensbereiche. Latein macht einen bedeutenden Teil unseres Wortschatzes aus. Latein ist wichtig in der Wissenschaft - Die Medizin, die Juristerei, alle anderen geisteswissenschaftlichen Strömungen wären ohne Latein aufgeschmissen.

            Man muss Latein als Möglichkeit betrachten, als Chance! Und nicht als Belastung. Denn schließlich lernt man ja fürs Leben und nicht für die Schule, stimmts?

            Liebe Grüße, Gene
            Live well. It is the greatest revenge.

            Kommentar


              #21
              Ich stimme Gene in der Theorie zu. In der Theorie, weil ich nie Latein hatte sondern von vorneherein Französisch gewählt habe.

              Heute finde ich das ärgerlich. Ich wünsche oft Lateinkenntnisse, weil sie hier und da (zB im Deutsch LK!) wichtig sein können und auch fürs Studium. Außerdem habe ich das Gefühl, in Latein wäre ich besser als in Französisch gewesen.

              Was Unterrichtsfächer angeht: kein Wort gegen Chemie und Musik, ja?

              Musik in der Oberstufe ist eine wunderbare Sache, und all die langweiligen Sachen, die man in der Mittelstufe ständig und immer wiederholen muß (Tonarten bestimmen, Dreiklänge bilden, Kadenzen) sind plötzlich nur noch Grundwissen. Ich höre die Symphonie fantastique wie andere Leute eine Hörspielkassette - es ist toll *schwärm*

              Übrigens sind auch in der Musik Lateinkenntnisse für "Nichtmusiker" hilfreich - kann ich mir vorstellen - um sich die ganzen zahlreichen Fremdwörter zu merken, bspw. Intervalle (Prime, Sekunde, Terz, Quart, Quinte ... ).
              Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
              Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

              Kommentar


                #22
                Originalnachricht erstellt von Nerys
                Am Fr. vor den Weihnachtsferien hatten wir Schularbeit und ich hab sie verhaut.
                Willkommen im Klub . Obwohl ich denke, dass ich meine Arbeit nicht verhauen habe. Aber am letzten Schultag schreiben ist doch der Hammer. Und dazu kommt noch, dass ich zwei Stunden geschrieben habe und dann war Schule aus.

                Originalnachricht erstellt von Gene
                Ich hatte in der Schule sechs lange aber schöne Jahre Latein. Latein ist eine komplizierte aber zutiefst logische Sprache. So mancher Mathematiker trauert der Tatsache nach, dass Latein nicht mehr an Realgymnasien unterrichtet wird, obwohl diese Sprache wesentlich dazu beiträgt, das logische Verständnis zu schulen.
                Das kann schon sein, aber bei mir trifft das nicht zu, denn ich hatte letztes Jahr in Mathe eine 1 und in Latein eine 5. Die Lehrer in der Notenkonferenz waren alle verblüfft - hat man mir gesagt -, weil die auch dachten, dass wenn man Mathe kann auch Latein kann (vom logischen Denken her) oder umgekehrt. Bei mir ist das aber keinesfalls der Fall!

                Aber ich denke trotzdem, dass Latein nützlich ist, ich hasse es ja nicht, ich finde den Unterricht bloß langweilig und ich kann es einfach nicht. Aber im täglichen Leben hat es mir schon manchmal geholfen - vor allem bei den Quizshows im Fernsehen und bei Fremdwörtern.
                Weiterhin ist es auch interresant den Ursprung eines deutschen Wortes zu erkennen.
                Infinitus est numerus stultorum.

                Kommentar


                  #23
                  Original geschrieben von Satan's Robot
                  Das kann schon sein, aber bei mir trifft das nicht zu, denn ich hatte letztes Jahr in Mathe eine 1 und in Latein eine 5. Die Lehrer in der Notenkonferenz waren alle verblüfft - hat man mir gesagt -, weil die auch dachten, dass wenn man Mathe kann auch Latein kann (vom logischen Denken her) oder umgekehrt. Bei mir ist das aber keinesfalls der Fall!
                  könnte dies auch daran liegen, dass man bei Latein nicht nur Logik, sondern auch Vokabel und Deklinations und Konjugationskenntnisse benötigt?

                  also denkbar wäre es.

                  lebe lange und in Frieden
                  t´bel

                  Kommentar


                    #24
                    Original geschrieben von t´bel


                    könnte dies auch daran liegen, dass man bei Latein nicht nur Logik, sondern auch Vokabel und Deklinations und Konjugationskenntnisse benötigt?

                    also denkbar wäre es.

                    lebe lange und in Frieden
                    t´bel
                    Ja so ist es und bei mir mangelt es vor allem an den Vokabelkenntnissen. Den Rest kann ich ja im Prinzip, aber die Vokabeln!
                    Aber die Lehrer haben das alle angenommen (von der Logik her) - hat man (der Klassenlehrer) mir gesagt!
                    Infinitus est numerus stultorum.

                    Kommentar


                      #25
                      Original geschrieben von Satan's Robot
                      Ja so ist es und bei mir mangelt es vor allem an den Vokabelkenntnissen. Den Rest kann ich ja im Prinzip, aber die Vokabeln!
                      Aber die Lehrer haben das alle angenommen (von der Logik her) - hat man (der Klassenlehrer) mir gesagt!
                      kann ich verstehen,
                      dein Klassenlehrer wird angenommen haben,
                      wenn wer -so wie du- ein guter Logiker ist,

                      dann wäre es doch auch logisch, dass du Vokabeln lernst....

                      {SCNR}

                      lebe lange und in Frieden
                      t´bel

                      Kommentar


                        #26
                        Original geschrieben von t´bel

                        dann wäre es doch auch logisch, dass du Vokabeln lernst....
                        Ja, das Lernen bleibt einem wirklich nicht erspart!

                        Aber: Wenn Du alles begreifst ist das schon ein großer Schritt in die richtige Richtung. Und was ist schon so schlimm, wenn man sich jeden Tag einmal 15 Minuten lateinischen Vokabeln widmet. Durch eine gute Lernstrategie, kann man alles bewältigen, glaube mir.

                        Man muss sich einfach nur zusammenreissen und den inneren Schweinehund überwinden. -> Ich hoffe das war jetzt nicht zu Österreichisch.

                        ego te saluto, Gene
                        Live well. It is the greatest revenge.

                        Kommentar


                          #27
                          Original geschrieben von Nerys

                          Du Glücklicher!
                          Ich háb mich in der dritten Klasse Gym für den sprachlichen Zweig mit Französisch entschieden, nur um dann aber der fünften doch in den "Genuss" von Latein zu kommen
                          Also das she ich nicht so. Ich fand Französisch immer viel schlimmer als Latein (Was daran liegen mag, dass ich F. erst ab der 5. gelernt habe. In dem Alter ist der Zug für das "richtige" Lernen einer Sprache leider schon ziemlich abgefahren - ab 12 nimmt die Sprachaufnahmefähigkeit rapide ab. Bei dir ist das vermutlich genau umgekehrt, da du zuerst F. gelernt hast) Tatsächlich denke ich mir heute manchemal, dass ich wenn ich noch einmal die Wahl hätte, möglicherweise Altgriechisch nehmen würde. Ich fand meinen Lateinunterricht eigentlich meistens ganz interessant (was auch am Lehrer liegen mag, der war ganz .. äh "amüsant") und möchte ihn im Nachhinein bestimmt nicht missen. IMO gehört Latein (vielleicht weniger die exakte Sprachbeherschung als das Wissen um die Zusammenhänge und Hintergründe) immer noch zumindest in gewissem Maß zur Allgemeinbildung.

                          Was hieltet ihr davon wenn wir diesen Thread auch zu einem "Latein-Ratethread" machen?
                          Ich beginne einmal mit etwas sehr Leichtem
                          "Arma virumque cano.." - vom wem, welches Stück, Zusammenhang?
                          tempus fugit

                          Kommentar


                            #28
                            Original geschrieben von Atona

                            IMO gehört Latein (vielleicht weniger die exakte Sprachbeherschung als das Wissen um die Zusammenhänge und Hintergründe) immer noch zumindest in gewissem Maß zur Allgemeinbildung.


                            Original geschrieben von Atona

                            Was hieltet ihr davon wenn wir diesen Thread auch zu einem "Latein-Ratethread" machen?
                            Ich beginne einmal mit etwas sehr Leichtem
                            "Arma virumque cano.." - vom wem, welches Stück, Zusammenhang?
                            "Arma virumque cano" - klingt nach einem kriegerischen Autor.
                            Ich tippe mal auf Cäsar/de bello gallico, aber der hat ja immer von sich selbst in der dritten Person geschrieben, deswegen wäre das "cano" unpassend.

                            Hmmm... ich werde einmal nachschlagen.

                            Liebe Grüße, Gene
                            Live well. It is the greatest revenge.

                            Kommentar


                              #29
                              Original geschrieben von Gene


                              "Arma virumque cano" - klingt nach einem kriegerischen Autor.
                              Ich tippe mal auf Cäsar/de bello gallico, aber der hat ja immer von sich selbst in der dritten Person geschrieben, deswegen wäre das "cano" unpassend.

                              Hmmm... ich werde einmal nachschlagen.

                              Liebe Grüße, Gene
                              Nein, leider nicht. Ziemlich daneben.
                              Kleiner Tipp: Es ist der Anfang eines großen Epos
                              tempus fugit

                              Kommentar


                                #30
                                Das ist wirklich unglaublich was einige hier machen !
                                Freiwillig ein Ratespielchen mit lateinischen Sprüchen beginnen ...
                                Seid ihr krank ?!

                                BTW: Das Rätselunterforum hat noch viel Platz für sowas !
                                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X