Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

James Doohan ist tot

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dominion
    antwortet
    Scotty war einer der coolsten Socken bei Star Trek ! Immer ne coole Flapsige
    Antwort Parat, und dennoch kein Dummschwätzer,
    weil er wusste was er tat !

    Schade das Doohan ihn nicht länger verkörpern konnte...
    Aber jeder Mensch hat seine Zeit...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger58
    antwortet
    Er ist nun schon der 2. Hundertjahrige vom Urgestein nach DeForrest Kelley, der dieses Jubiläum am 20. Januar hatte.
    Zuletzt geändert von Holger58; 04.03.2020, 12:49.

    Einen Kommentar schreiben:


  • irony
    antwortet
    Zitat von MFB Beitrag anzeigen
    Der leider schon 2005 verstorbene James Doohan hätte heute seinen 100. Geburtstag gefeiert! Grund genug, diesen Thread nach so langer Zeit wieder hervorzuholen und den Mann zu würdigen, der in der klassischen Serie, in 7 Kinofilmen und in einer Next Generation-Folge Chefingenieur Montgomery Scott, "Scotty", verkörperte
    In TOS war Scotty einfach super, in den Filmen kam er leider nicht so gut rüber, am besten wahrscheinlich noch in ST-III und ST-IV unter der Regie von Leonard Nimoy. In TMP hatte er die schöne Szene mit Kirk im Shuttle, als er Kirk die neue Enterprise zeigen durfte. Die TNG-Folge über die Dyson-Sphäre hat ihm dann etwas Würde wieder zurückgegeben, die ihm durch die Degradierung zur Witzfigur in ST-V unter der Regie von Shatner genommen wurde.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MFB
    antwortet
    Der leider schon 2005 verstorbene James Doohan hätte heute seinen 100. Geburtstag gefeiert! Grund genug, diesen Thread nach so langer Zeit wieder hervorzuholen und den Mann zu würdigen, der in der klassischen Serie, in 7 Kinofilmen und in einer Next Generation-Folge Chefingenieur Montgomery Scott, "Scotty", verkörperte und der diesem Charakter - und vielen weiteren - in der Star Trek-Zeichentrickserie die Stimme lieh.

    Einen Kommentar schreiben:


  • berry3
    antwortet
    Zitat von Liska Beitrag anzeigen
    Leider muß ich aus einem unglücklichen Anlass heraus diesen Thread nocheinmal aus den Tiefen holen:
    GMX - Mission missglückt: "Scottys" Asche abgestürzt (12.05.2007)

    Ich hoffe, die ganzen Kapseln (ich kann mir nicht vorstellen, dass nur Doohans Kapsel abgestürzt ist) wiederfinden und dann wirklich deren letzte Ruhe beginnen kann.

    IMO sind alle 200 Urnen abgestürzt, weiß aber nicht genau.
    Und um die allgemeine Verwirrunh aufzulösen Mission missglückt:"Scottys" Asche abfestürzt @SFF

    Einen Kommentar schreiben:


  • Liska
    antwortet
    Leider muß ich aus einem unglücklichen Anlass heraus diesen Thread nocheinmal aus den Tiefen holen:
    GMX - Mission missglückt: "Scottys" Asche abgestürzt (12.05.2007)

    Ich hoffe, die ganzen Kapseln (ich kann mir nicht vorstellen, dass nur Doohans Kapsel abgestürzt ist) wiederfinden und dann wirklich deren letzte Ruhe beginnen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • berry3
    antwortet
    Mhmmm..
    Ich habe einfach mal so duchgezappt und bei CNN nur den Namen James Doohan gehört, und habe den Raketenstart verfolgt...
    Gene Roddenberry wurde ja auch ins all geschickt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • D4ggy
    antwortet
    Ich fand Scotty war der beste Chefingenieur von allen besonders weil er immer die Reparaturzeit länger veranschlagt als es am Ende dauert:

    Star Trek III :

    Kirk: "Und die Umrüstung dauert wie lange, bis wir wieder Startklar sind?"
    Scotty: "Acht Wochen Sir, mindestens, aber für sie werde ich es in zwei Wochen schaffen."
    Kirk: "Mr. Scott, veranschlagen sie die Reparaturzeiten immer 4 mal solange wie nötig?"
    Scotty: "Natürlich Sir, sonst würde ich ja mein Ruf verlieren, dass ich wahre Wunder vollbringen kann"

    *Für Korrektheit übernehme ich keine Verantwortung *

    Einen Kommentar schreiben:


  • *manics*
    antwortet
    Zitat von Liska Beitrag anzeigen
    Ich grabe aus aktuellem Anlass den Thread noch einmal aus: GMX - "Scottys" letzte Reise ins All (29.04.2007)
    Auch wenn er es leider nicht mehr wirklich erleben kann, aber so hat sich ein Wunsch von ihm doch noch erfüllt. Möge er in Frieden Ruhen.
    Sehr schön ausgegraben Liska - ich habe es am Wochenende mehr oder weniger nebenbei gelesen und dachte "hui nun endlich". Ja der gute Scotty *schnüff* - mir ist Heute ganz nach einem älteren Trek Film oder ich schaue noch etwas aus TOS.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Liska
    antwortet
    Ich grabe aus aktuellem Anlass den Thread noch einmal aus:

    GMX - "Scottys" letzte Reise ins All (29.04.2007)

    Auch wenn er es leider nicht mehr wirklich erleben kann, aber so hat sich ein Wunsch von ihm doch noch erfüllt. Möge er in Frieden Ruhen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dr.Bock
    antwortet
    Zitat von Surthur Beitrag anzeigen
    Der Witz ist, das werden wir wohl nie erfahren. Jeder hat da so eine eigene Theorie....... und ich wollte niemanden auf den Schlips treten
    Hast du sicherlich auch nicht getan

    Und ich mein, wenn das Geld wirklich knapp wäre, dann würden solche Fan-Projekte sicherlich nicht reichen, um sich über Wasser zu halten

    Einen Kommentar schreiben:


  • Surthur
    antwortet
    Der Witz ist, das werden wir wohl nie erfahren. Jeder hat da so eine eigene Theorie....... und ich wollte niemanden auf den Schlips treten

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dr.Bock
    antwortet
    Zitat von Surthur Beitrag anzeigen
    Was meine Annahmen bzgl. Geld doch eher bestätigt. Glaube kaum das so Leute wie Ford oder so in irgendeiner Fanserie auftreten würden
    Inwiefern bestätigt das deine Annahme? Ich glaube kaum, dass es bei solchen Fanprojekten eine besonders hohe Gage gibt. Demnach würde ich eher vermuten, die machen das aus Spaß an der Arbeit. Zumal diese Fanserien wirklich professionel ausschauen.

    Spätestens nach dem 6.Kinofilm sollte jeder von denen Genug Geld auf dem Konto gehabt haben. (nicht so viel wie Shatner oder Nimoy, aber wohl genug) Manche haben eben Lust weiter Geld zu verdienen und in Kinofilmen mitzuspielen. Andere eben nicht, die machen was ihnen gerade Spaß macht an "Arbeit".

    Einen Kommentar schreiben:


  • Surthur
    antwortet
    Was meine Annahmen bzgl. Geld doch eher bestätigt. Glaube kaum das so Leute wie Ford oder so in irgendeiner Fanserie auftreten würden

    Einen Kommentar schreiben:


  • Agga
    antwortet
    Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
    Walter Koenig hatte eine Wiederkehrende Rolle in der Serie "Babylon 5". Die lief immerhin bis 1998.
    Von Nichelle Nichols habe ich aber auch nichts mehr gehört, glaub die war eher am Theater beschäftigt. Aber ich finde es auch nicht sonderlich schlimm, wenn die Leute keine Auftritte mehr in Film&TV haben. Wenn das Geld doch reicht, warum noch arbeiten gehen?
    Nichelle Nichols hat einen Auftritt in einer Fan-Serie. Der Titel der Episode nennt sich "Of Gods And Men". Das ist zwar keine TV-Serie bzw. Kinofilm, aber ist insgesamt doch recht gut gemacht.

    Ausserdem tritt Walter Koenig in "Star Trek: New Voyages - To Serve All My Days" auf, in der er seinen Star Trek-Charakter Pavel Chekov spielt. Auch das ist eine Fan-Produktion.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X